Borderlines in a Globalized World

New Perspectives in a Sociology of the World-System

Author: G. Preyer,Mathias Bös

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9401709408

Category: Social Science

Page: 241

View: 4103

DOWNLOAD NOW »
Scholars of different schools have extensively analyzed world systems as networks of communication under the fashionable heading `globalization.' Our collected new research pushes the argument one step further. Globalization is not a homogenization of all social life on earth. It is a heterogeneous process that connects the global and the local on different levels. To understand these contemporary developments this book employs innovative concepts, strategies of research, and explanations. Globalization is a metaphor for different borderstructures, new borderlines, and conditions of membership, which emerge in a global world-system. As a world-system expands it incorporates new territories and new peoples. The process of incorporation creates frontiers or boundaries of the world-system. These frontiers or boundary zones are the locus of resistance to incorporation, ethnogenesis, ethnic transformation, and ethnocide.

Chinas Power-Tuning

Modernisierung des Reichs der Mitte

Author: Gerhard Preyer,Reuß-Markus Krauße

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658029781

Category: Social Science

Page: 173

View: 6610

DOWNLOAD NOW »
Der vorliegende Band stellt einen neuen Zugang für das Verständnis der Modernisierung Chinas seit den 1990er Jahren vor. Die Umstellung von der Plan- zur Marktwirtschaft verstehen wir nur dann angemessen, wenn wir die sozial-strukturellen Veränderungen der chinesischen Gesellschaft erfassen. Mit diesem Buch erhalten China-Interessierte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik einen Einblick in die Modernisierung Chinas, ihrer besonderen Eigenart und ihrer zu erwartenden zukünftigen Veränderungen. Die LeserInnen bekommen ein Verständnis des Hintergrunds der chinesischen Gesellschaft, das es ihnen erlaubt, gesellschaftliche Zusammenhänge der chinesischen Modernisierung zu erkennen. Die Untersuchung enthält darüber hinaus einen Leitfaden für Entscheider, der ihnen für die Gestaltung ihrer Kommunikation mit Chinesen hilfreich ist.

Advancing Quality of Life in a Turbulent World

Author: Richard J. Estes

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 1402051107

Category: Social Science

Page: 228

View: 6555

DOWNLOAD NOW »
Economically advanced nations have made significant progress toward meeting the basic needs of their populations; the majority of developing countries have not. The thirteen papers in this volume explore a broad range of factors that impact on quality of life worldwide: globalization, regionalization, recently regained political autonomy, migration, health and illness, food and agriculture, the family, and the contribution of faith and spirituality in advancing personal and collective well-being in a turbulent world.

The Quality of Life in Korea

Comparative and Dynamic Perspectives

Author: Doh Chull Shin,Conrad P. Rutkowski,Chong-Min Park

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9781402009471

Category: Social Science

Page: 537

View: 5856

DOWNLOAD NOW »
This is the first volume ever published to examine the objective and subjective qualities of Korean life from both comparative and dynamic perspectives. It presents non-Western policy alternatives to enhancing the quality of citizens' lives, distinguishing Korea as an Asian model of economic prosperity and political democracy. It is intended for academics and policymakers interested in recent developments in Korea.

Rich and Poor

Disparities, Perceptions, Concomitants

Author: Wolfgang Glatzer

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9401002576

Category: Social Science

Page: 277

View: 6901

DOWNLOAD NOW »
This book is concerned with the question of inequality - which points to a major structural problem in intra-national and inter-national respect. It covers the tension between the rich and poor in less developed countries as well as within richer countries in the process of globalisation. The main topics are the scope of disparities between the rich and poor, people's perception of wealth and poverty, and the concomitants of inequality which shape this relationship and influence its socio-economic consequences. In the tradition of social reporting, the book brings together authors from 15 countries, documenting a broad range of the international inequality debate. The results are related to the trends of socio-economic development, to statistical problems of measuring inequality, and to socio-political problems of integrating society in the facing the challenge of dividing forces. The book is of interest for everybody who wants to understand the tensions of modern world.

Das Recht des Rechtspluralismus

Author: Ralf Seinecke

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161535635

Category: Law

Page: 463

View: 2975

DOWNLOAD NOW »
Rechtspluralismus zahlt zu den Schlusselbegriffen der neuen globalen, inter- oder transnationalen Rechtswelt. Aber was bedeutet Rechtspluralismus? Kann und darf Recht plural verfasst sein? Und was folgt aus dem Rechtspluralismus fur die Rechtsgeschichte oder Rechtstheorie, fur Europarecht, Volkerrecht oder Internationales Privatrecht? Ralf Seinecke verfolgt diese Fragen auf verschiedenen Wegen. Er zeichnet die historische Entwicklung des Begriffs seit den 1960er Jahren bis in die Gegenwart nach, legt die verschiedenen historischen, juristischen oder politischen Phanomene des Rechtspluralismus offen und analysiert die Konzeptionen des Rechtspluralismus anhand seiner wichtigsten Theoretiker wie Boaventura de Sousa Santos oder Gunther Teubner. Schliesslich untersucht der Autor den Rechtsbegriff des Rechtspluralismus und zeigt, dass der Pluralismus des Rechts keine Besonderheit der Postmoderne ist, sondern schon die klassische Moderne der Rechtstheorie pragte.

Die Verwandlung der Welt

Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts

Author: Jürgen Osterhammel

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406615015

Category: History

Page: 1568

View: 8163

DOWNLOAD NOW »
Mit dem 19. Jahrhundert beginnt die Vorgeschichte der Gegenwart. Es war das Zeitalter der großen politischen Ideologien und der Verwissenschaftlichung des Daseins, der Eisenbahn und der Industrie, der Massenemigration zwischen den Kontinenten und der ersten Welle wirtschaftlicher und kommunikativer Globalisierung, des Nationalismus und der imperialen Expansion Europas in alle Teile der Erde. Zugleich ist das 19. Jahrhundert aus heutiger Sicht fern und fremd geworden: eine faszinierende Welt von gestern. Dieses Buch porträtiert und analysiert die Epoche in weltgeschichtlicher Sicht: als eine Zeit dramatischer Umbrüche in Europa, Asien, Afrika und Amerika und als eine Ära entstehender Globalität. Jürgen Osterhammel erzählt kundig und facettenreich die Geschichte einer Welt im Umbruch. Aus einer Fülle an Material und einer Vielzahl unterschiedlicher Blickwinkel entsteht das Porträt einer faszinierenden Epoche. Osterhammel fragt nach Strukturen und Mustern, markiert Zäsuren und Kontinuitäten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Seine kulturübergreifenden, thematisch aufgefächerten Darstellungen und Analysen verbinden sich dabei zu einem kühnen Geschichtspanorama, das nicht nur traditionelle eurozentrische Ansätze weit hinter sich lässt, sondern auch erheblich mehr bietet als die gängigen historiographischen Paradigmen wie Industrialisierung oder Kolonialismus. Die Herausbildung unterschiedlicher Wissensgesellschaften, das Verhältnis Mensch- Natur oder der Umgang mit Krankheit und Andersartigkeit kommen darin ebenso zur Sprache wie Besonderheiten der Urbanisierung, verschiedene Formen von Bürgerlichkeit oder die Gegensätze von Migration und Sesshaftigkeit, Anpassung und Revolte, Säkularisierung und Religiosität. Zugleich stellt Osterhammel immer wieder Bezüge zur Gegenwart her. Auf der Höhe der Forschung, engagiert geschrieben und zugleich wohltuend unideologisch, ist sein Werk nicht nur ein Handbuch für jeden Historiker. Seine plastischen Schilderungen ziehen auch den interessierten Laien in den Bann eines Jahrhunderts, dessen Bedeutung in dieser welthistorisch angelegten Epochengeschichte ganz neu ausgelotet wird.

Die kreative Gesellschaft des 21. Jahrhunderts

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9264187707

Category:

Page: 240

View: 2368

DOWNLOAD NOW »
Drei fundamentale Antriebskräfte bestimmen die Grundlagen der Gesellschaft von morgen: - zunehmende soziale Diversität - tiefgreifende Umwälzungen der Wirtschaftsstrukturen - rasche Globalisierung.

Urban Governance

Author: Arend Bewernitz

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363821544X

Category: Social Science

Page: 17

View: 9115

DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,3, Technische Universität Berlin (Institut für Stadt- und Regionalplanung), Veranstaltung: Theorie der Stadt- und Regionalplanung, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund des aktuellen Zustands der deutschen Kommunen mit ihren massiven wirtschaftlichen und finanziellen Problemen gewinnen die Debatten zu Methoden, Möglichkeiten und Chancen der Verwaltungsreform viel an Bedeutung. Diese Arbeit möchte einen kleinen Teil dieser Diskussion im Bereich der (urban) governance nachvollziehen, also die Bedeutung des Begriffs genau definieren, die Entstehung der Governance-Debatte nachzeichnen und ihre Ausprägungen auf kommunaler Ebene darstellen – sowohl theoretisch anhand der Systematik von Jon Pierre der „models of urban governance“ wie auch praktisch am Beispiel der HafenCity in Hamburg. Etymologischer Ursprung und Definition Das englische Wort governance lässt sich auf lateinische Ursprünge zurückführen, gubernare heißt in seiner Grundbedeutung lenken / steuern und stammt aus der Seefahrt. Im Laufe der Zeit wurde gubernare auch abstrakter gefasst und taucht schließlich in Schriften über Recht und Staatsverfassung unter anderem von Caesar, Cicero und Seneca als regieren / lenken / leiten auf. Der terminus technicus rem publicam gubernare wurde im klassischen Latein als Bezeichnung von Personen in leitenden Staatsämtern verwendet, aber auch in lateinischen Sprichwörtern findet sich gubernare (z.B. bei Livius: gubernare e terra, aus sicherem Orte andere in Gefahr belehren wollen). Das französische Wort gouvernance, seit dem 13. Jahrhundert Bestandteil der Sprache, bezeichnete zunächst nur die Form des Regierens. Abgeleitet von dem Wort gouvernail (Steuerrad, in der Schifffahrt) lassen sich auch Verbindungen zum deutschen „steuern“ herstellen. Um Regierung(shandeln) zu beschreiben war allerdings der Begriff méthodes de gouvernment (Methoden des Regierens) gebräuchlicher. Im Zuge der soziologischen und politikwissenschaftlichen Diskussionen der 1970/80er Jahre wurde der Terminus governance, übersetzt mit dem französischen gouvernance, wieder eingeführt, dementsprechend wird der Begriff in der französischen Sprache analog zu der Bedeutung des englischen governance1 definiert, so z.B. bei Marcou u.a.: "La gouvernance gilt für die neuen interaktiven Formen der Steuerung, in denen private Akteure, verschiedene öffentliche Organisationen, Bürgergemeinschaften oder andere Arten von Akteuren an der Verarbeitung der Politik teilnehmen." (Marcou, Rangeon, Thiebault 1997, zitiert nach Ferry 2003: 77) [...]

Volksreligion und Herrschaftskirche

Die Wurzeln religiösen Verhaltens in westlichen Gesellschaften

Author: N.A

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663117731

Category: Social Science

Page: 318

View: 6362

DOWNLOAD NOW »
Das Kirchenvolksbegehren, das heuer in Österreich durchgeführt und von mehr als einer halben Million Menschen unterschrieben wurde, bringt zum Ausdruck, daß es in der Kirche wieder einmal -wie schon so oft in der Ge schichte - gärt. Es beweist aber auch, daß die christliche Religion vielen Menschen auch heute noch ein Anliegen ist. Schon folgen dem Österreichi schen Volksbegehren ähnliche Initiativen in Deutschland und in anderen Ländern. Die Aufhebung des Pflichtzölibats, der Abbau der amtskirchlichen Hierarchie und die Aufwertung der Laien in der Kirche sind Forderungen, die schon vor 500 Jahren gestellt wurden. Heute kommt noch der Wunsch hinzu, die katholische Kirche möge endlich von ihren nicht mehr zeitgemä ßen Positionen zur Sexualität und zur Frage des weiblichen Priesteramtes Abstand nehmen und anstelle ihrer "Drohbotschaft" die christliche "Frohbotschaft" in den Vordergrund stellen. Im vorliegenden Buch, der überarbeiteten Fassung meiner Habilitationsschrift, wird nicht näher auf diese aktuellen innerkirchlichen Geschehnisse eingegangen, sie bilden je doch den gesellschaftlichen Hintergrund meiner Überlegungen. Ich gehöre selbst zu jenen Menschen, die die kirchliche Religion und Moral als bedrük kend erlebt und aus diesem Grund der Kirche den Rücken gekehrt haben. Gleichzeitig bin ich aber ein religiös Suchender geblieben und nicht bereit, die Religion in ihren vielfaltigen Erscheinungsformen auf den Abfallhaufen der Geschichte zu werfen.

Selbstorganisation chemischer Strukturen

Arbeiten von Friedlieb Ferdinand Runge, Raphael Eduard Liesegang, Boris Pavlovich Belousov und Anatol Markovich Zhabotinsky

Author: Uwe Niedersen

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Chemical structure

Page: 112

View: 5750

DOWNLOAD NOW »

Achsen der Differenz

Gesellschaftstheorie und feministische Kritik 2

Author: Gudrun-Axeli Knapp,Angelika Wetterer

Publisher: N.A

ISBN: 9783896912169

Category: Feminism

Page: 319

View: 9684

DOWNLOAD NOW »