Born of a Virgin?

Reconceiving Jesus in the Bible, Tradition, and Theology

Author: Andrew Lincoln

Publisher: Wm. B. Eerdmans Publishing

ISBN: 0802869254

Category: Religion

Page: 322

View: 3293

DOWNLOAD NOW »
" ... Begins by discussing why the virgin birth is such as difficult and divisive topic. The book then deals with a whole range of issues--literary, historical, and hermeneutical--from a critical yet positive perspective that takes seriously creedal confessions and theological concerns"--Publisher.

What Christians Ought to Believe

An Introduction to Christian Doctrine Through the Apostles’ Creed

Author: Michael F. Bird

Publisher: Zondervan

ISBN: 0310520932

Category: Religion

Page: 240

View: 2440

DOWNLOAD NOW »
Modern Christians have often hesitated to embrace the ancient creeds because of our “nothing but the Bible” tradition. In What Christians Ought to Believe Michael Bird opens our eyes to the possibilities of the Apostle’s Creed as a way to explore and understand the basic teachings of the Christian faith. Bringing together theological commentary, tips for application, and memorable illustrations, What Christians Ought to Believe summarizes the basic tenets of the Christian faith using the Apostle’s Creed as its entryway. After first emphasizing the importance of creeds for the formation of the Christian faith, each chapter, following the Creed’s outline, introduces the Father, the Son, and the Spirit and the Church. An appendix includes the Apostles’ Creed in the original Latin and Greek. What Christians Ought to Believe is ideally suited for both the classroom and the church setting to teach beginning students and laypersons the basics of what Christians ought to affirm if they are to be called Christians.

Evangelical Dictionary of Theology

Author: Daniel J. Treier,Walter A. Elwell

Publisher: Baker Academic

ISBN: 1493410776

Category: Religion

Page: 944

View: 5879

DOWNLOAD NOW »
This bestselling reference tool has been a trusted resource for more than 25 years with over 165,000 copies sold. Now thoroughly updated and substantially revised to meet the needs of today's students and classrooms, it offers cutting-edge overviews of key theological topics. Readable and reliable, this work features new articles on topics of contemporary relevance to world Christianity and freshened articles on enduring theological subjects, providing comprehensive A-Z coverage for today's theology students. The author base reflects the increasing diversity of evangelical scholars. Advisory editors include D. Jeffrey Bingham, Cheryl Bridges Johns, John G. Stackhouse Jr., Tite Tiénou, and Kevin J. Vanhoozer.

Jesus, Sin, and Perfection in Early Christianity

Author: Jeffrey S. Siker

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1316404668

Category: Religion

Page: N.A

View: 3505

DOWNLOAD NOW »
The first full-length study to trace how early Christians came to perceive Jesus as a sinless human being. Jeffrey S. Siker presents a taxonomy of sin in early Judaism and examines moments in Jesus' life associated with sinfulness: his birth to the unwed Mary, his baptism by John the Baptist, his public ministry - transgressing boundaries of family, friends, and faith - and his cursed death by crucifixion. Although followers viewed his immediate death in tragic terms, with no expectation of his resurrection, they soon began to believe that God had raised him from the dead. Their resurrection faith produced a new understanding of Jesus' prophetic ministry, in which his death had been a perfect sacrificial death for sin, his ministry perfectly obedient, his baptism a demonstration of perfect righteousness, and his birth a perfect virgin birth. This study explores the implications of a retrospective faith that elevated Jesus to perfect divinity, redefining sin.

Pro Ecclesia Vol 23-N4

A Journal of Catholic and Evangelical Theology

Author: Pro Ecclesia

Publisher: Rowman & Littlefield

ISBN: 1442244364

Category: Religion

Page: 150

View: 1525

DOWNLOAD NOW »
Pro Ecclesia is a quarterly journal of theology published by the Center for Catholic and Evangelical Theology.

Basileia bei Lukas

Studien zur erzählerischen Entfaltung der lukanischen Basileiakonzeption

Author: Christian Blumenthal

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 3451849860

Category: Religion

Page: 384

View: 5250

DOWNLOAD NOW »
Lukas hat der Reich-Gottes-Thematik in seinem aus Evangelium und Apostelgeschichte bestehenden Erzählwerk einen herausragenden Platz eingeräumt. Die vorliegende Untersuchung nimmt den erzählerischen Charakter dieses Werks konsequent ernst und fragt so- wohl nach der erzählerischen Entfaltung der lukanischen Reich-Gottes- Konzeption als auch nach der Verknüpfung dieses Zentralthemas mit der Rede vom Reich Jesu.

Die Bibelfälscher

Wie wir um die Wahrheit betrogen werden

Author: Klaus Berger

Publisher: Knaur eBook

ISBN: 3426419998

Category: Philosophy

Page: 352

View: 6523

DOWNLOAD NOW »
»Was einige Theologen heutzutage über Jesus Christus schreiben ist schier unerträglich!« Klaus Berger, der streitbare alte Mann der neutestamentlichen Bibelexegese, räumt mit liebgewonnenen Legenden auf, die in seiner Kollegenzunft kreisen. Sein Befund: Die Bibelforschung strotzt vor Denkverboten, Ignoranz und philosophischen Moden, die ans Märchenerzählen grenzen. Schlimmer noch, auf diese Weise betreiben viele Theologen ungewollt das Geschäft der Atheisten: Sie verstellen den Weg zum Glauben. Berger hält dagegen: Jesus war kein Gutmensch, Gesundbeter und sanftmütiger Weisheitslehrer, sondern lebendiger Gott, der Teil unserer Geschichte geworden ist. Sein Buch öffnet dem Leser einen Zugang zu Jesus von Nazaret, der beide Perspektiven in den Blick nimmt: seine menschliche und seine göttliche Natur.

Kritik der Bibelkritik

Wie die Bibel wieder zur Heiligen Schrift werden kann

Author: Ulrich Wilckens

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3788726148

Category: Religion

Page: 172

View: 1203

DOWNLOAD NOW »
Wenn aus dem biblischen Gott eine Idee wird, eine Vorstellung, und aus der Heiligen Schrift ein bloßes Buch - was geschieht dann? Dann ist die Folge, dass im Umgang mit der Bibel in Predigt, Konfi rmanden- und Schulunterricht ein hohes Maß an Willkür vorherrscht. Liegt das an der historisch-kritischen Exegese? Ja und nein. Ja - denn die biblischen Texte werden uns durch diese Art der Auslegung fremd und verlieren ihre Lebendigkeit, sodass es eines wachsenden Spielraums eigener Phantasie bedarf, um die Kluft zwischen ihrem damaligen Sinn und einem für uns heute annehmbaren Sinn zu überbrücken. Nein - denn der christliche Glaube hat seine Grundlage in der Geschichte Gottes mit uns Menschen. Und weil diese Geschichte im Alten und Neuen Testament bezeugt wird, muss sie in der Auslegung der Bibel auch historisch ernst genommen werden. Ulrich Wilckens stellt sich daher der Aufgabe, die Rede von Gott von der Ebene religiöser Subjektivität auf die Ebene der objektiven Wirklichkeit Gottes des biblischen Zeugnisses zu transportieren. Dazu hilft vor allem das Ernstnehmen der alttestamentlichen Gotteserfahrung in der Geschichte seines Handelns mit Israel. Unter diesem Aspekt gewinnt sodann das neutestamentlich bezeugte Heilsgeschehen in Jesus Christus einen überzeugenden Sinn. Dieser ist, historisch ausgelegt, der gemeinsame Horizont aller zentralen Glaubensaussagen in den verschiedenen Schriften des Neuen Testaments, ihrer Verfasser und der Sprache des Gottesdienstes der urchristlichen Gemeinden. In der katholischen Weltkirche beginnt im Herbst 2012 ein »Jahr des Glaubens«. Da sie seit dem zweiten Vatikanischen Konzil die Heilige Schrift als Fundament des Glaubens und Quelle allen Lebens der Kirche herausstellt, ist eine gemeinsame evangelisch-katholische Bemühung um eine gründliche Überwindung der der Exegese seit der Aufklärung anhaftenden theologischen Problematik ökumenisch durchaus aussichtsreich. Dazu will das vorliegende Buch seinen Beitrag leisten.

Der frühe Luther

Etappen reformatorischer Neuorientierung

Author: Berndt Hamm

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161506048

Category: Religion

Page: 318

View: 5455

DOWNLOAD NOW »
English summary: Berndt Hamm focuses on the stimuli from late medieval theology and piety and the religious experiences which led the young Luther to create a new biblical theology and to break with the traditional church in the years between 1505 and 1520. In doing so, Hamm subjects the prevalent concept of the reformational turning point to a fundamental revision. The thematic focus is on justification and Christian freedom, faith and love, God's distance and closeness, anger and mercy, fear and consolation, mysticism and blessed death. The author provides surprising new interpretations of Luther's 95 Theses and his On the Freedom of a Christian . German description: Berndt Hamm widmet sich der Frage, welche Impulse der spatmittelalterlichen Theologie und Frommigkeit und welche eigenen religiosen Erfahrungen den jungen Luther in den Jahren 1505 bis 1520 dazu fuhrten, eine neue biblische Theologie zu formen und mit dem traditionellen Kirchenwesen zu brechen. Das gangige Forschungskonstrukt der 'reformatorischen Wende' wird dabei einer grundlegenden Revision unterzogen. Thematische Hauptaspekte bilden Rechtfertigung und christliche Freiheit, Glaube und Liebe, Ferne und Nahe Gottes, Zorn und Gnade, Angst und Trost, Mystik und seliges Sterben. Luthers 95 Thesen und seine Schrift Von der Freiheit eines Christenmenschen erfahren uberraschende Neuinterpretationen.

Die Herrlichkeit des Gekreuzigten

Studien zu den Johanneischen Schriften I

Author: Jörg Frey

Publisher: Mohr Siebrek Ek

ISBN: 9783161507823

Category: Religion

Page: 885

View: 8294

DOWNLOAD NOW »
Auf dem Weg zu einer ausfuhrlichen Kommentierung des Johannesevangeliums bietet der Band Vorstudien und Aufsatze aus 15 Jahren zur Auseinandersetzung mit den klassischen Modellen der Johannesauslegung, zur Frage nach dem religionsgeschichtlichen Hintergrund und Kontext des Johannesevangeliums, insbesondere seinem Verhaltnis zu den Qumran-Texten und zu den synoptischen Evangelien, zum Profil der Adressatengemeinden und zur Interpretation des Bildes der Juden im Johannesevangelium. Weitere Beitrage behandeln die Brotmetapher in Joh 6 und die Bedeutung und Funktion der dualistischen Sprachelemente, die spezifische Form der johanneischen Kreuzestheologie und die Modelle der Deutungen des Todes Jesu im vierten Evangelium, die Frage nach dem bleibenden Geschichtsbezug des Heils und nach der Bedeutung desDoxa-Motivs, die eschatologischen Traditionen und ihre Interpretation, die Bedeutung der Leiblichkeit, den inneren Zusammenhang der johanneischen Liebes-Aussagen und die Ansatze einer Ethik im vierten Evangelium.

Geschichte der Leben-Jesu-Forschung

Author: Albert Schweitzer

Publisher: UTB

ISBN: 9783825213022

Category: Religion

Page: 650

View: 6266

DOWNLOAD NOW »
Am Anfang des 20. Jahrhunderts erschienen, ist dieses Werk des jungen Albert Schweitzer inzwischen zu einem theologischen Klassiker geworden. Es zog den Schlussstrich unter 150 Jahre historisch-kritischer Forschung und setzte einen neuen Anfang. Es macht die Geschichte der Leben-Jesu-Forschung, dieser epochalen "Wahrhaftigkeitstat des protestantischen Christentums", so durchsichtig, dass die persönliche Eigenart der Mitwirkenden ebenso zur Geltung kommt wie ihre sachliche Bedeutung in diesem Gespräch.

Der Sogenannte Historische Jesus und der Geschichtliche, Biblische Christus

Author: D. Martin Kähler

Publisher: N.A

ISBN: 9780649768592

Category:

Page: 60

View: 4167

DOWNLOAD NOW »
Trieste Publishing has a massive catalogue of classic book titles. Our aim is to provide readers with the highest quality reproductions of fiction and non-fiction literature that has stood the test of time. The many thousands of books in our collection have been sourced from libraries and private collections around the world.The titles that Trieste Publishing has chosen to be part of the collection have been scanned to simulate the original. Our readers see the books the same way that their first readers did decades or a hundred or more years ago. Books from that period are often spoiled by imperfections that did not exist in the original. Imperfections could be in the form of blurred text, photographs, or missing pages. It is highly unlikely that this would occur with one of our books. Our extensive quality control ensures that the readers of Trieste Publishing's books will be delighted with their purchase. Our staff has thoroughly reviewed every page of all the books in the collection, repairing, or if necessary, rejecting titles that are not of the highest quality. This process ensures that the reader of one of Trieste Publishing's titles receives a volume that faithfully reproduces the original, and to the maximum degree possible, gives them the experience of owning the original work.We pride ourselves on not only creating a pathway to an extensive reservoir of books of the finest quality, but also providing value to every one of our readers. Generally, Trieste books are purchased singly - on demand, however they may also be purchased in bulk. Readers interested in bulk purchases are invited to contact us directly to enquire about our tailored bulk rates.

Die vier Evangelien und das eine Evangelium von Jesus Christus

Studien zu ihrer Sammlung und Entstehung

Author: Martin Hengel

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161496639

Category: Religion

Page: 420

View: 6806

DOWNLOAD NOW »
English summary: Why does the church have four different written Gospels, although according to Paul there was only one orally proclaimed Gospel from the very beginning? Martin Hengel attempts to answer this question by showing how the collection of the four Gospels developed in the 2nd century and by tracing their origins. The reading of these four Gospels, in addition to the texts of the Old Testament, during the church service played a decisive role in the collection and the affirmation of these Gospels as part of the church canon. The author also deals with the authors of the Gospels and the time in which they were written. He bases his study on the fact that Mark was the first to write a Gospel. It is very probable that Matthew, who wrote the later Gospel, was familiar with the earlier Gospel according to Luke and that he used this. The numerous minor agreements between Luke and Matthew against Mark make it reasonable to suppose this hypothesis to be correct.This is the substantially enlarged German version of the English book The Four Gospels and the One Gospel of Jesus Christ, translated by John Bowden, published by SCM Press in the year 2000. German description: Warum besitzt die Kirche vier verschiedene schriftliche Evangelien, obwohl es nach Paulus von Anfang an nur ein mundlich verkundigtes Evangelium gab? Martin Hengel beginnt seine Untersuchung mit der Verteidigung der Vierer-Sammlung durch Irenaus und die teilweise abweichende Haltung des Clemens Alexandrinus. Es folgen die Zeugnisse des 2. Jh.s sowie das Problem der handschriftlichen Uberlieferung. Besonders beachtet werden Hinweise auf ihre Autoren, die Reihenfolge ihrer Entstehung, ihre Uberschriften und ihr Gebrauch im Gottesdienst. Die Papiasnotizen richten den Blick auf das erste und zweite Evangelium. Ihr ungewohnlicher Titel geht auf Markus zuruck. Er schrieb das 'Urevanglium' und schuf damit eine neue literarische Gattung. Eine entscheidende Rolle bei der Sammlung und Durchsetzung der kanonisch gewordenen Evangelien spielen ihre Lesung im Gottesdienst neben den Texten des Alten Testaments. Wesentlich war auch die Entstehung vorbildlicher 'Gemeindebibliotheken' in einflussreichen Gemeinden wie Rom und die Verwendung der Codexform, die auf erste kleinere Sammlungen von Jesustradition in eNotizbuchern' zuruckgehen kann. Alle vier Evangelien sind 'kerygmatische Geschichtsschreibung', ihr Vorbild ist letztlich die 'heilsgeschichtliche' Erzahlung im Alten Testamtent. Dass die Kirche vier verschiedene Evangelien akzeptierte, druckt theologisch die Einheit in der Vielfalt ihrer Verkundigung aus. In einem Postskriptum behandelt Martin Hengel die Fragwurdigkeit der Q-Hypothese und die partielle Abhangigkeit des spateren Matthaus vom fruheren Lukas, die sich auch aus den minor agreements ergibt. Anstatt von einer 'Q-Quelle' sollte man besser von einer vielfaltigen 'Logientradition' sprechen, die allen drei Synoptikern vorlag.