Das Narrenschiff

Die Ausgabe von 1877 mit allen Holzschnitten des Erstdrucks von 1494

Author: Sebastian Brant

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3861995336

Category: Fiction

Page: 332

View: 4225

DOWNLOAD NOW »
Sebastian Brant: Das Narrenschiff. Die Ausgabe von 1877 mit allen Holzschnitten des Erstdrucks von 1494 Erstdruck: Basel 1494. Hier nach der Ausgabe hg. v. H.A. Junghans, Leipzig: Verlag Philipp Reclam jun., [1877]. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Brant, Sebastian: Das Narrenschiff. Erneut v. H. A. Junghans, Leipzig: Verlag Philipp Reclam jun., [1877]. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Hieronymus Bosch, Das Narrenschiff, um 1480. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Das "Narrenschiff"

Entstehung, Wirkung Und Deutung

Author: Klaus Manger

Publisher: Wissenschaftliche Buchgesellschaft Abt. Verlag

ISBN: N.A

Category: Poetry

Page: 216

View: 2323

DOWNLOAD NOW »

Das Narrenschiff - Zur Ikonographiegeschichte eines populären Bildtyps

Author: Stefanie Berteit

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640842979

Category:

Page: 66

View: 5608

DOWNLOAD NOW »
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 1,0, Universitat Rostock (Institut fur Germanistik), Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit enthalt 58 Seiten., Abstract: [...] ein gelehrter Doctor wol bekandt, Mit Namen Herr Sebastian Brandt habe aus sonderlichem Bedacht ein gantzes Schiff voll Narrn gemacht.," ist die Einschatzung eines Zeitgenossen von Sebastian Brant, dem Autor des Narrenschiff," zu den Beweggrunden und Umstanden, die diesem Werk zugrunde liegen mogen. Man spurt eine gewisse Art der Unsicherheit, welche den Urheber des Satzes wohl plagte und die man auch heute bei der naheren Beschaftigung mit dem Thema immer noch wiederfinden kann. Selbst nach mittlerweile uber 500 Jahren mit dem gedruckten Ursprung des Bildes des allgemeinen Narrentum der Menschheit, ist auch noch nicht der Letzte vom Narrenschiff" als eine Art Weltbibel des 16. Jahrhunderts uberzeugt. Obwohl einige sich nicht scheuen, sie mit der echten Bibel in Hinblick auf die Haufigkeit des Zitierens des jeweiligen Inhaltes zu vergleichen.

Der Dekalog als Ordnungsschema in Sebastian Brants Das Narrenschiff

Author: Holger Radke

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638638995

Category:

Page: 60

View: 8045

DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 2, Technische Universitat Dresden (Institut fur Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Ein grosser, wohl der grosste Teil der mittelalterlichen und fruhneuzeitlichen Exempelsammlungen ist irgendwie sachlich geordnet, d.h. nach den Lehren und Erfahrungen, fur welche die gesammelten Materialien Beispiele bilden sollen, organisiert." (Burghardt Wachinger) Sebastian Brants Das Narrenschiff" (1494) lasst sich problemlos in die Tradition des von Burghardt Wachinger beschriebenen Standpunkts einreihen. Nicht nur, dass Das Narrenschiff" zeitlich in diese Epoche" einzuordnen ist, auch inhaltlich kann man eine Struktur erkennen, die auf Exempel und deren Sammlung beruht. Immer wieder nimmt Brant Bezug auf die griechische und romische Antike oder auf die Kirchenrechtsliteratur. Der wohl grosste Fundus, aus dem Brant schopft, ist die Bibel, sprich das Alte und das Neue Testament. Nicht nur die alttestamentarischen Spruche Salomons, oder die 5 Bucher des Mose dienen als mahnende Quellen und Autoritaten wider des narrischen Treibens, sondern auch die Evangelien des Lukas und des Matthaus (bisweilen selbst die Apokryphen) werden von Brant als religioses Erziehungsmoment aufgefuhrt. Die Bibel spielt im Narrenschiff" eine herausragende Rolle, in dem Sinne, dass sie als Zitatenfundgrube" und als Sammelbecken zahlreicher Geschichten fungiert und als oberste Institution Handlungen, Verhaltensweisen und Einstellungen bewertet. In meiner Betrachtung zum Narrenschiff von Sebastian Brant, soll es mir in erster Linie um die Bedeutung der Bibel, speziell um die Bedeutung und Verarbeitung des sogenannten Dekalogs, also der zehn Gebote Gottes an die Menschen gehen. Wie schon erwahnt, ist der Dekalog nicht das einzige Ordnungsschema, unter welchem man Das Narrenschiff" betrachten konnte. Auch anhand der 7 Todsunden, dem Auftauchen gewisser antiker, mythischer, religioser Persone"

Text-Bild-Relationen dargestellt am Beispiel von Sebastian Brants "Das Narrenschiff"

Author: Klaus Digel

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668332584

Category: Literary Criticism

Page: 6

View: 6481

DOWNLOAD NOW »
Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Deutsches Seminar - Ältere Literatur und Sprache), Veranstaltung: Textualität und Visualität um 1500, Sprache: Deutsch, Abstract: Der römische Dichter Horaz (64-8 v. Chr.) ist nicht nur für seine Sentenz »Carpe diem!« bekannt, sondern auch für den in seiner Ars poetica formulierten Gedanken ut pictura poesis, der eine semiotische Ähnlichkeit von Bild- und Sprachtexturen zum Ausdruck bringt. Meint Horaz hier eine Gleichartigkeit? Eine Gleichwertigkeit? Oder nur eine Wirkungsähnlichkeit? Um dieser semiotischen Ähnlichkeit nachzuspüren, also um denkbare Text-Bild-Relationen aufzudecken, soll der frühneuzeitliche Bestseller "Das Narrenschiff" von Sebastian Brant herangezogen und andeutungsweise hinsichtlich seiner Text-Bild- bzw. Bild-Text-Relationen analysiert werden. Es steht also die Frage im Vordergrund: Welche Relationen können Text / Bild zueinander eingehen? Sind sie jeweils eigenständige semiotische Systeme? Oder interpretieren sich sich symbiotisch gegenseitig? Stehen sie in einem starren oder in einem dynamischen Verhältnis zueinander?

Das Narrenschiff Unserer Zeit (Classic Reprint)

Author: Heinrich Hansjakob

Publisher: Forgotten Books

ISBN: 9780259018483

Category: Foreign Language Study

Page: 80

View: 8460

DOWNLOAD NOW »
Excerpt from Das Narrenschiff Unserer Zeit Fo hat her talentbolle 9iiirnberger @chnfter, z, ugleiéh (R)eutßh lanhä fruchtbarfter (c)chriftfteller, hamit lur3 gefagt, haß hie fäihorheiten aller Seiten fich ähneln unh immertoieherfehrem @leichtoohl gibt eé aber Seiten, hie horgugétoeife große ?lehn= lichleit haben, 8eiten, hie mehr alä fonft namentlich @pott unh @athre mach rufen. I'je ärmer eine Seit iff an 3heen, an großartigen (8eifteßbetoegungen je herftimmter, ich möchte jagen, je unheimlicher eingelne 8eitmomente finh, um fo mehr geben fie @toff hem @athriler. @o mar ?brant'äf Seit, fo ift ähnlich mögen auch hie großen (R)eifter unferer libe rulen °3'age eé nicht gerne hören %iämarcl'ä Seit. Ißir laffen e5 auf hie if3robe anlommen. About the Publisher Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.

Das deutsche Narrenschiff

Wie feige Karrieristen, selbsternannte Intellektuellen und politisch korrekte Gutmenschen unser Land ruinieren

Author: Christoph Braunschweig

Publisher: FinanzBuch Verlag

ISBN: 3862487296

Category: Political Science

Page: 304

View: 1934

DOWNLOAD NOW »
Die täglichen Talkshow-Inszenierungen einer überkorrekten Erregungsgesellschaft, in denen "Instant-Moral" als Politikersatz gepredigt wird, geben fast stündlich Zeugnis von der zunehmenden Verdummung unserer "Wissensgesellschaft", die so bereitwillig akzeptiert wird. Und doch gärt es in vielen Menschen. "Die Welt will belogen sein", heißt es dazu schon im Narrenschiff von Sebastian Brant aus dem Jahr 1494. Im realen Leben zerfällt die Infrastruktur genauso wie das Bildungssystem. Unser Steuersystem gilt weltweit als Irrwitz, unser Volksvermögen wird in Brüssel verpfändet, die "Political Correctness" schreibt uns vor, was wir denken und sagen dürfen, und allzu viele Bürger sind zu feigen Karrieristen geworden, während selbsternannte Intellektuelle ihr Seelenheil in der bösartigen Verleumdung von Kapitalismus, Marktwirtschaft und Bürgertum finden. Höchste Zeit zu handeln, sonst werden viele vieles verlieren! "Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde." Napoleon