Denker des Abendlandes

der Klassiker der Philosophiegeschichte ; [eine Geschichte der Philosophie]

Author: Bertrand Russell

Publisher: N.A

ISBN: 9783811225152

Category:

Page: 448

View: 9530

DOWNLOAD NOW »
Ein Standardwerk der Philosophiegeschichte: Bertrand Russell schildert die Entwicklung der Philosophie anhand der herausragenden Denker und vor dem Hintergrund der politischen und kulturellen Ereignisse. Er führt durch die wichtigsten Stationen des abendländischen Denkens und die Turbulenzen der europäischen Geschichte.

Der PausenPhilosoph

die wichtigsten Ideen und Denker des Abendlandes

Author: Jürgen Werlitz

Publisher: N.A

ISBN: 9783811230255

Category:

Page: 192

View: 2946

DOWNLOAD NOW »

Die Großen Denker

Philosophie im Dialog

Author: Harald Lesch,Wilhelm Vossenkuhl

Publisher: Komplett-Media

ISBN: 3831257132

Category: Philosophy

Page: 723

View: 6260

DOWNLOAD NOW »
Zwei Freunde im Gespräch über die wichtigen Dinge des Lebens. Ein philosophischer Streifzug durch 2.500 Jahre, begleitet von großen Denkern und einem guten Rotwein. Mit dabei: - PYTHAGORAS - HERAKLIT - PARMENIDES - EMPEDOKLES - PHILOLAOS - LEUKIPP - DEMOKRIT - ANAXAGORAS - DIOGENES - SOKRATES - PLATON - ARISTOTELES - EPIKUR - CICERO - AUGUSTINUS - ANSELM VON CANTERBURY - ALBERT MAGNUS - THOMAS VON AQUIN - JOHANNES DUNS SCOTUS - WILHELM VON OCKHAM - NICOLAUS CUSANUS - DESCARTES - THOMAS HOBBES - JOHN LOCKE - SPINOZA - LEIBNIZ - NEWTON - MONTAIGNE - PASCAL - VOLTAIRE - DAVID HUME - IMMANUEL KANT - JOHANN WOLFGANG VON GOETHE - FRIEDRICH VON SCHILLER - JOHANN GOTTLIEB FICHTE - FRIEDRICH WILHELM JOSEPH SCHELLING - GEORG FRIEDRICH WILHELM HEGEL - KARL MARX - LUDWIG FEUERBACH - SÖREN KIERKEGAARD - ARTHUR SCHOPENHAUER - FRIEDRICH WILHELM NIETZSCHE - DARWIN - FREUD - MAX WEBER - ALFRED NORTH WHITEHEAD - BERTRAND RUSSELL - ALBERT EINSTEIN - NIELS BOHR - LUDWIG WITTGENSTEIN - HUSSERL - HEIDEGGER - Adorno - Marcúse Prof. Dr. Harald Lesch ist Professor für Theoretische Astrophysik am Institut für Astronomie an der Ludwig-Maximilians-Universität und Professor für Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie in München sowie Moderator der ZDF-Reihe "Abenteuer Forschung". Prof. Dr. Wilhelm Vossenkuhl ist Ordinarius für Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Aristoteles

Lehrer des Abendlandes

Author: Hellmut Flashar

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406645070

Category: Biography & Autobiography

Page: 416

View: 1943

DOWNLOAD NOW »
Kein antiker Denker hat die geistige Entwicklung des Abendlandes so nachhaltig geprägt wie Aristoteles (384-322 v. Chr.). Hellmut Flashar – langjähriger Herausgeber der deutschen Aristoteles-Ausgabe – beschreibt in diesem Buch anschaulich Leben und Epoche des wirkungsmächtigen Philosophen und erläutert höchst verständlich seine Werke. Aristoteles wurde in dem nordgriechischen Städtchen Stageira geboren. Sein Vater war Leibarzt des makedonischen Königs, und auch seine Mutter stammte aus einer Arztfamilie. Das intellektuell geprägte Umfeld blieb Aristoteles auch dann erhalten, als seine Eltern früh starben und sein Vormund, der gleichfalls am makedonischen Hof verkehrte, sich um eine möglichst gute Ausbildung seines Zöglings bemühte. So schickte er ihn zur Vervollkommnung seiner Bildung im Alter von 17 Jahren an die seinerzeit beste Adresse: Platons Akademie in Athen. Dort wurde er der Meisterschüler des bedeutenden Philosophen, dem er sich Zeit seines Lebens verbunden fühlte – auch wenn er dessen Ansichten, vor allem die platonische Ideenlehre, verwarf und sich stärker der Empirie verpflichtet fühlte. Die intellektuelle Entwicklung, die Aristoteles in der Folgezeit nahm, blieb auch den Zeitgenossen nicht verborgen, und so wurde er 343/2 von Philipp II. gebeten, die Erziehung des damals dreizehnjährigen makedonischen Prinzen Alexander zu übernehmen. Auch wenn wir nicht den Lehrplan kennen, den sich der größte Philosoph der Antike für den nachmaligen größten Feldherrn der Antike – Alexander den Großen – ausgedacht hat, so kennen wir doch weite Teile seines bahnbrechenden Œuvres, die durch das Mittelalter und die Neuzeit bis in unsere Tage überliefert wurden und unser Denken geprägt haben. Sie stehen – Werk für Werk – im Mittelpunkt dieser wunderbar luziden Einführung.

Die Großen Denker

Philosophie im Dialog

Author: Harald Lesch,Wilhelm Vossenkuhl

Publisher: Komplett-Media

ISBN: 3831257132

Category: Philosophy

Page: 723

View: 8830

DOWNLOAD NOW »
Zwei Freunde im Gespräch über die wichtigen Dinge des Lebens. Ein philosophischer Streifzug durch 2.500 Jahre, begleitet von großen Denkern und einem guten Rotwein. Mit dabei: - PYTHAGORAS - HERAKLIT - PARMENIDES - EMPEDOKLES - PHILOLAOS - LEUKIPP - DEMOKRIT - ANAXAGORAS - DIOGENES - SOKRATES - PLATON - ARISTOTELES - EPIKUR - CICERO - AUGUSTINUS - ANSELM VON CANTERBURY - ALBERT MAGNUS - THOMAS VON AQUIN - JOHANNES DUNS SCOTUS - WILHELM VON OCKHAM - NICOLAUS CUSANUS - DESCARTES - THOMAS HOBBES - JOHN LOCKE - SPINOZA - LEIBNIZ - NEWTON - MONTAIGNE - PASCAL - VOLTAIRE - DAVID HUME - IMMANUEL KANT - JOHANN WOLFGANG VON GOETHE - FRIEDRICH VON SCHILLER - JOHANN GOTTLIEB FICHTE - FRIEDRICH WILHELM JOSEPH SCHELLING - GEORG FRIEDRICH WILHELM HEGEL - KARL MARX - LUDWIG FEUERBACH - SÖREN KIERKEGAARD - ARTHUR SCHOPENHAUER - FRIEDRICH WILHELM NIETZSCHE - DARWIN - FREUD - MAX WEBER - ALFRED NORTH WHITEHEAD - BERTRAND RUSSELL - ALBERT EINSTEIN - NIELS BOHR - LUDWIG WITTGENSTEIN - HUSSERL - HEIDEGGER - Adorno - Marcúse Prof. Dr. Harald Lesch ist Professor für Theoretische Astrophysik am Institut für Astronomie an der Ludwig-Maximilians-Universität und Professor für Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie in München sowie Moderator der ZDF-Reihe "Abenteuer Forschung". Prof. Dr. Wilhelm Vossenkuhl ist Ordinarius für Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Spenglers Visionen

Hundert Jahre Untergang des Abendlandes

Author: Peter Strasser

Publisher: Braumüller Verlag

ISBN: 3991002396

Category: History

Page: 128

View: 2775

DOWNLOAD NOW »
Vor hundert Jahren, 1918, erschien im Wiener Traditionsverlag Wilhelm Braumüller der erste Band des epochalen Werkes von Oswald Spengler: Der Untergang des Abendlandes. Das Buch machte augenblicklich Furore. Prophetisch mutete die Diagnose universaler Friedlosigkeit an: "Menschengeschichte ist Kriegsgeschichte." Der ungemein scharfe Blick auf Misere und Ödnis jener Zivilisation, wie sie sich nach dem Ersten Weltkrieg abzeichnete, blieb unübertroffen. Doch Spenglers Werk ist auch voller Irrtümer. Missbilligung des liberalen Charakters, der demokratischen Gesittung und eines Lebens ohne Furcht führt zum Missverstehen westlicher Werte, ihrer Vitalität und Lernfähigkeit. Ebenso ist steigender Wohlstand nicht bloß ein Ausdruck des kulturlosen Strebens der Massen nach Glück. Heute gründet Spenglers Aktualität vornehmlich im Gedankengut neurechter Bewegungen. Man versammelt sich wieder "unter der Fahne", bereit zum Kampf gegen alles "Fremde", ob ethnisch oder religiös. Demgegenüber will die vorliegende Studie dem Denker des Untergangs gerecht werden. Dieser darf getrost – und gegen seine Absicht – als Mahner vor dem "Raubtier Mensch" gelesen werden.

Der Untergang des Abendlandes (Band 1 & 2) [kommentiert]

Author: Oswald Spengler

Publisher: AuraBooks | eClassica

ISBN: 3956900855

Category:

Page: 950

View: 1084

DOWNLOAD NOW »
Oswald Spengler: Der Untergang des Abendlandes – Umrisse einer Morphologie der Weltgeschichte Erster Band: Gestalt und Wirklichkeit | Zweiter Band: Welthistorische Perspektiven • Für die eBook-Ausgabe neu editiert, voll verlinkt, und mit eBook-Inhaltsverzeichnis • Mit einem Vorwort des Herausgebers »Unsere abendländische Kultur hat ihre Hochphase überschritten. Sie ist, wie einst die Antike, zum Sterben verurteilt.« Kernthese dieses sprichwörtlich epochalen Werkes ist der Gedanke, dass die menschliche Zivilisation sich nicht linear von unten nach oben entwickelt, sondern sozusagen pulsierend aufblüht und wieder in sich zusammenfällt. Der Aufstieg folgt dabei bestimmten Regeln und Phasen, der Untergang kommt unausweichlich. Unsere abendländische Kultur hat laut Spengler ihre Hochphase überschritten. Sie ist, wie einst die Antike, zum Sterben verurteilt. Signalisiert wird ihr Tod durch Demokratie, Materialismus und Irreligiosität, Frauen-Emanzipation, »Erlahmen der vitalen Fruchtbarkeit« (»Statt der Kinder haben die Frauen seelische Konflikte«) und die »Diktatur des Geldes über die Macht«. Der Titel – ›Der Untergang des Abendlandes‹ – wurde und wird oft missverstanden. Was Spengler damit akzentuieren wollte, ist nicht eine heute oder morgen sintflutartig über uns herein brechende Katastrophe. Sondern die Tatsache, dass wir uns seiner Ansicht nach in der Hoch- und Endphase einer kulturellen Epoche befinden, die unausweichlich auf einen Niedergang zusteuern muss. Zu denken allerdings als ein Prozess, der sich über mehrere Jahrhunderte hinziehen wird. Die der Theorie innewohnende Prognosekraft gab ihr geradezu unheimliche Macht und Ausstrahlungskraft.

Daseinsanalytik und Grundfrage

zur Einheit und Ganzheit von Heideggers "Sein und Zeit"

Author: Peter J. T. McDonald

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826012457

Category: Ontology

Page: 294

View: 3193

DOWNLOAD NOW »

Warum wir philosophieren müssen

Die Erfahrung des Denkens

Author: Gert Scobel

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104012946

Category: Fiction

Page: 592

View: 3376

DOWNLOAD NOW »
Was tut man, wenn man philosophiert? Nützt einem das etwas für das konkrete Leben? Der bekannte Autor und Fernsehjournalist Gert Scobel sagt: ja! Philosophie hilft einem, besser durch das Leben zu kommen, glücklicher zu werden und die Welt klarer und genauer zu sehen. In seinem neuen Buch zeigt er dies auf unterhaltsame und verständliche Weise und schildert, was das Besondere des Philosophierens ausmacht. Er führt in Grundprinzipien des Denkens und in verschiedene Denkstile ein und öffnet den Werkzeugkasten philosophischer Methoden. Eine spannende, notwendige und aktuelle Klärung der Frage, was man tut, wenn man nachdenkt – und wozu das gut sein kann.

Zu: Oswald Spengler: Der Untergang des Abendlandes

Author: Daniel Seibel

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638227898

Category: History

Page: 9

View: 6597

DOWNLOAD NOW »
Essay aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geschichte - Allgemeines, Note: sehr gut, Universität Siegen (Geschichte), Veranstaltung: Geschichtsbilder des 20. Jahrhunderts, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn sich je ein Titel von seinem Buch löste - um zum geflügelten Wort zu werden -dann im Fall Spenglers. Sein Werk, so vieldeutig wie universal, stellt keinen geringeren als den im ersten Satz formulierten Anspruch: In diesem Buch wird zum ersten Mal der Versuch gewagt, Geschichte vorauszubestimmen. 1 Oswald Spengler, 1880 in Blankenburg/Harz geboren, entwickelt schon früh Monumentalphantasien. In Schulheften finden sich Notizen über imaginäre Reiche - Einträge zur Bevölkerungsdichte bis hin zur Verfassung. Er entwickelt Chronologien und Historien, es geht um Entscheidungskämpfe, um die Neuordnung Europas und der übrigen Welt. Seine Begeisterung für Literatur und Philosophie führt zu regelrechten Leseobsessionen. Er verschlingt bereits in jungen Jahren große Teile der Weltliteratur und zeigt sich vor allem von der Philosophie Schopenhauers und Nietzsches nachhaltig beeindruckt. Sein Studium der Mathematik und Naturwissenschaft schließt er 1904 mit einer Dissertation über Heraklit ab. Hier benutzt Spengler bereits Motive des Werdens und Vergehens und deutet den Untergang der antiken Aristokratie als „vollkommen zu Ende gedachtes System des Relativismus.“ 2 Nachdem das Erbe seiner Mutter ihn finanziell unabhängig macht hat, gibt er den Lehrberuf auf und läßt sich in München als freier Schriftsteller nieder. Doch statt Anschluß an die Münchener Avantgarde sucht er deren Gegnerschaft. In selbstgewählter Einsamkeit, zwischen Sensibilität und Vermessenheit, beginnt Spengler sein Werk. Die Krise von Agadir, die Deutschland weitgehend politisch isolierte, sieht er als geistigen Wendepunkt, als „Typus einer historischen Zeitwende, die innerhalb eines großen historischen Organismus von genau begrenzbarem Umfange einen biographisch seit Jahrhunderten vorbestimmten Platz hatte“ 3 ; sie wird für ihn zum Kairos. Spenglers Werk will Diagnose und Prognose sein. In einem Brief an einen Verleger spricht er von „einer vollständigen Analyse der menschlichen Kultur“. 4 Er will mehr als Zivilisationskritik aus einem Zeitgefühl heraus. Spenglers neue Methode soll es möglich machen, Geschichte in ihren noch nicht abgelaufenen Stadien vorauszusagen. Der erste Band, der 1918 erscheint, trägt den Untertitel „Gestalt und Wirklichkeit“. Hier geht es Spengler darum, die Formensprache der großen Kulturen darzulegen, ihre Wurzeln und die Grundlagen ihrer Symbolik aufzuzeigen. Im weiteren versucht er einen Vergleich der Kulturen untereinander. [...]

Friedrich Schiller

Dichter, Denker, Vor- und Gegenbild

Author: Jan Bürger

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 9783835302044

Category:

Page: 261

View: 5940

DOWNLOAD NOW »

Der Untergang des Abendlandes

gefühlt ab 2015

Author: Rainer Maschke

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3746089786

Category: Political Science

Page: 700

View: 8300

DOWNLOAD NOW »
Die drei größten Probleme auf diesem Erdball in den nächsten Jahrzehnten werden nach Ansicht des Autors sein: - Informationsflut - Islam und - Überbevölkerung Leider werden diese Probleme nicht analytisch thematisiert, die Politik nimmt sich der Details an und nicht dem Übergeordneten, dem Wesentlichen, auf jede kleine aggressive Gruppe wird gehört und sich darauf wohlwollend eingestellt. Wir leben in einer Zeit, in der noch nie so viele Informationen auf uns einprasselten. Wer weiß denn, ob alle Informationen der Realität entsprechen? Oft werden Beobachtungen zu schnell und unvollständig übermittelt. Dem Wahrheitsgehalt politischer Statements traut der Autor mittlerweile nicht mehr. Jeder kann, wenn er es geschickt anfängt, einen anderen verunglimpfen. Wird erstmal etwas behauptet, so bleibt es zunächst im Gedächtnis des Zuhörers. Dies trifft auch auf die Wirtschaft zu, ist ein Schneeball erstmal am Rollen, so wird er dick und dicker. Man lese das Neue Testament und man lese den Koran, nicht komplett aber repräsentativ. Im ersten werden Sie lesen: Wenn Dir jemand auf die linke Wange schlägt, so halte ihm auch Deine rechte hin. Ob dieses Verhalten so richtig ist, wagt der Autor zu bezweifeln. Das zweite Buch verdeutlicht: Der Koran wünscht die Ungläubigen ins Feuer, Frauen stehen deutlich unter dem Mann. Wenn der Schreiber dieses Koran selbst Kriegsherr war, wie will er vordergründig von Frieden reden? Der Unterschied zwischen diesen zwei Religionen ist selbstredend. Keiner spricht von dem mit Sicherheit kommenden größten menschlichen Problem, der Überbevölkerung in Afrika. Wenn es jetzt schon tausende Afrikaner nach Europa treibt, was ist dann in dreißig Jahren, wenn die afrikanische Bevölkerung sich verdoppelt und in achtzig Jahren vervierfacht hat? Es ist nicht nur das Drängen in wohlhabendere Länder, es ist auch Hunger, steigende und nicht mehr in den Griff zu bekommende Kriminalität und die Bildung bleibt auf der Strecke. Der, der diese Fakten ausblendet, tut sich und seinen Nachkommen keinen Gefallen.