Deviant Women

Female Crime and Criminology in Revolutionary Russia, 1880-1930

Author: Sharon A. Kowalsky

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: History

Page: 314

View: 4520

DOWNLOAD NOW »
After seizing power in 1917, the Bolsheviks initiated reforms aimed at abolishing the old way of life in Russia. A new Family Code liberalized marriage procedures, promoted communal living arrangements, and abolished the concept of illegitimacy. Other decrees legalized abortion, deregulated prostitution, and emancipated women. The Bolsheviks' Marxist ideology that guided these reforms was also behind the assertion that crime, an artifact of bourgeois capitalist exploitation, would disappear under socialism. As crime persisted, Soviet criminologists—a cohort of jurists, doctors, sociologists, anthropologists, psychiatrists, statisticians, and forensic experts—were charged with examining its causes and motives to determine the most effective methods to eliminate it. The problem of female crime occupied a prominent position in criminologists' studies. In explaining “traditional” female crimes of the domestic sphere—infanticide, spouse murder, and petty theft, among others—criminologists pointed to the offenders' backwardness and ignorance, material circumstances, and even biology. Kowalsky examines the position of women in early Soviet society through the lens of deviance, exploring how Soviet criminologists understood female crime and how their attitudes helped shape the development of Soviet social and behavioral norms. Deviant Women looks at the emergence of criminology in early Soviet Russia, tracing the development of principles and theories—particularly that of female deviance—and highlighting the ways in which criminologists were able to conduct innovative social science research under the constraints of Bolshevik ideology. Kowalsky then focuses on the analyses of female crime and criminologists' attitudes concerning sexuality, geography, and class. Concluding with a close study of infanticide, the most “typical” crime committed by women, Kowalsky discusses the social attitudes that were revealed in the professional discussion of this crime. Historians of modern Russia and the USSR, scholars of gender studies, and those studying criminology will be fascinated by this original study.

Unerhörte Subjekte

Die Wahrnehmung sexueller Gewalt in Russland 1880-1910

Author: Alexandra Oberländer

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593399571

Category: History

Page: 359

View: 4011

DOWNLOAD NOW »
Sexuelle Gewalt, so wie sie heute verstanden wird, hat es keineswegs schon immer gegeben; sie ist vielmehr ein historisches und damit ein wandelbares Phänomen. Wie sexuelle Gewalt zu dem wurde, was sie heute in der Regel ist - nämlich ultimative Grenzüberschreitung -, erklärt dieses Buch am Beispiel des ausgehenden Zarenreichs. Anhand von Gerichtsakten, Romanen, forensischen Gutachten und Artikeln aus der Boulevardpresse entwirft die Autorin ein lebendiges Panorama der städtischen Gesellschaft Russlands um 1900. Das mikrogeschichtlich orientierte Buch analysiert moderne Entwicklungen der Wahrnehmung sexueller Gewalt, etwa die Entstehung des "pädophilen Typus", aber auch russische Besonderheiten, zum Beispiel die "Epidemie " sexueller Gewalt, die das Zarenreich um 1905 in Atem hielt.

The Oxford Handbook of the History of Crime and Criminal Justice

Author: Paul Knepper,Anja Johansen

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 019935233X

Category: Crime

Page: 720

View: 7022

DOWNLOAD NOW »
The historical study of crime has expanded in criminology during the past few decades, forming an active niche area in social history. Indeed, the history of crime is more relevant than ever as scholars seek to address contemporary issues in criminology and criminal justice. Thus, The Oxford Handbook of the History of Crime and Criminal Justice provides a systematic and comprehensive examination of recent developments across both fields. Chapters examine existing research, explain on-going debates and controversies, and point to new areas of interest, covering topics such as criminal law and courts, police and policing, and the rise of criminology as a field. This Handbook also analyzes some of the most pressing criminological issues of our time, including drug trafficking, terrorism, and the intersections of gender, race, and class in the context of crime and punishment. The definitive volume on the history of crime, The Oxford Handbook of the History of Crime and Criminal Justice is an invaluable resource for students and scholars of criminology, criminal justice, and legal history.

Women’s History in Russia

(Re)Establishing the Field

Author: Natalia Novikova,Marianna Muravyeva

Publisher: Cambridge Scholars Publishing

ISBN: 1443871370

Category: History

Page: 277

View: 1930

DOWNLOAD NOW »
This collection of essays, all by Russian scholars, is the first of its kind to address a broad English-speaking audience. It presents the theories and methodologies employed by Russian national historiography to make sense of Russian gender and women's history. The essays in this volume discuss women's and gender history in Russia, highlighting sensitive areas in the Russian academic community and in Russian society in general. The book appears in the context of an intense backlash against t...

The Palgrave Handbook of Women and Gender in Twentieth-Century Russia and the Soviet Union

Author: Melanie Ilic

Publisher: Springer

ISBN: 113754905X

Category: History

Page: 560

View: 9045

DOWNLOAD NOW »
This handbook brings together recent and emerging research in the broad areas of women and gender studies focusing on pre-revolutionary Russia, the Soviet Union and the post-Soviet Russian Federation. For the Soviet period in particular, individual chapters extend the geographic coverage of the book beyond Russia itself to examine women and gender relations in the Soviet ‘East’ (Tatarstan), Central Asia (Kazakhstan, Tajikistan and Uzbekistan) and the Baltic States (Estonia, Latvia and Lithuania). Within the boundaries of the Russian Federation, the scope moves beyond the typically studied urban centres of Moscow and St Petersburg to examine the regions (Krasnodar, Novosibirsk), rural societies and village life. Its chapters examine the construction of gender identities and shifts in gender roles during the twentieth century, as well as the changing status and roles of women vis-a-vis men in Soviet political institutions, the workplace and society more generally. This volume draws on a broad range of disciplinary and methodological approaches currently being employed in the academic field of Russian studies. The origins of the individual contributions can be identified in a range of conventional subject disciplines – history, literature, sociology, political science, cultural studies – but the chapters also adopt a cross- and inter-disciplinary approach to the topic of study. This handbook therefore builds on and extends the foundations of Russian women’s and gender studies as it has emerged and developed in recent decades, and demonstrate the international, indeed global, reach of such research

Recht und Ordnung

Mörder, Verräter und Unruhestifter vor spätzarischen Kriminalgerichten 1864-1917

Author: Lena Gautam

Publisher: N.A

ISBN: 9783447108195

Category:

Page: 256

View: 4701

DOWNLOAD NOW »
Anhand der Rechtspraxis russischer Kriminalgerichte zeigt Recht und Ordnung, wie in den Jahrzehnten vor der Oktoberrevolution in russischen Gerichten nicht nur uber Schuld und Unschuld von Angeklagten, sondern zugleich auch uber die soziale Ordnung im lokalen Raum verhandelt wurde. Dabei entsteht das Bild einer imperialen Bevolkerung, die sich zunehmend der Logik des Rechts bedient, um ihre eigenen Interessen gegenuber der Herrschaft zu vertreten. 1864 wurden im russischen Zarenreich Gerichte eingefuhrt, die dem Prinzip der Gewaltenteilung und der Rechtsstaatlichkeit verpflichtet waren. Sie sollten die Bevolkerung zu einem "Gefuhl fur die Gesetzlichkeit" erziehen und die Rechtsprechung vereinheitlichen. Die neuen Gerichte und die Juristen, die nun in Stadt und Land erschienen, brachten jedoch nicht nur ein neues Gerichtswesen. Sie trugen zugleich auch Vorstellungen von gesellschaftlicher Ordnung an die Menschen heran, die im Widerstreit zur Autokratie standen und der Bevolkerung des multiethnischen Imperiums fremd waren. Lena Gautam zeigt in ihrer Studie, wie Menschen im Zarenreich mit den neuen Gerichten umgingen, wie es sie veranderte und was dies schliesslich fur die soziale Ordnung im russischen Imperium bedeutete. Zugleich bietet der Band Antworten auf allgemeine gesellschaftliche Fragen: Wie gehen Menschen mit Rechtsordnungen um, die ihnen fremd sind, wie beeinflusst Recht die Vorstellungen, die sich Menschen von der Welt machen und was bedeutet Recht fur staatliche Herrschaft?

Gralshüter eines untergehenden Systems

Zensur der Massenmedien in der UdSSR 1981–1991

Author: Pekka Roisko

Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar

ISBN: 3412225010

Category: History

Page: 413

View: 1463

DOWNLOAD NOW »
Eines der wichtigsten Mittel zur Machterhaltung für die kommunistische Führungsschicht in der UdSSR stellte die vollständige Kontrolle des Medienwesens dar. An zentraler Stelle stand hierbei die staatliche Zensurbehörde Glavlit. Die Zensur hatte die Aufgabe, Medieninhalte zu kontrollieren und gegebenenfalls zu korrigieren sowie den Zugang zu alternativen Informationsquellen zu versperren. Daher übte Glavlit sowohl Vor- als auch Nachzensur aus, um zu unterbinden, dass der KPdSU nichtgenehme Aussagen die Öffentlichkeit erreichten. Als solche wurden Materialien eingestuft, die das marxistisch-leninistische Ideologiemonopol herausforderten oder Missstände in der sozialistischen Gesellschaft aufdeckten. Diese Studie untersucht den Systemwandel der Sowjetzensur vom Ende der Brežnev-Epoche bis zum Zusammenbruch des von den Bolschewiki geschaffenen totalitären Einparteienstaats. Auf der Basis von zahlreichen erstmals ausgewerteten Archivdokumenten bietet das vorliegende Buch einen grundlegend neuen Einblick in die inneren Mechanismen der Medienkontrolle in der UdSSR während des letzten Jahrzehnts ihrer Existenz.

Oberst Hannes

Author: Daniel Defoe

Publisher: tredition

ISBN: 3842406738

Category:

Page: 208

View: 2846

DOWNLOAD NOW »
Dieses Buch ist Teil der "Edition Projekt Gutenberg-DE", welche mehr als 3.000 Klassiker der deutschsprachigen Literatur umfasst. Die Werke dieser Edition umfassen Romane, Erzählungen, Novellen, Dramen, Gedichte und Sachbücher in deutscher Sprache von über 1.200 Autoren. Neben den Standardwerken deutscher Literatur sind so viele zum Teil seit Jahren vergriffene Titel wieder erhältlich. Die Edition erscheint im zeitlosen, klassischen Design, das zum Sammeln einlädt. Der tredition Verlag bietet alle Werke der "Edition Gutenberg-DE" als Paperback, als Hardcover und auch als Großdruck-Ausgaben an.

Mastering Russian Spaces

Author: Karl Schlögel

Publisher: Oldenbourg Verlag

ISBN: 3486704451

Category: History

Page: 314

View: 7391

DOWNLOAD NOW »
Die Rede vom Russischen Raum bezieht sich nicht nur auf ein Stereotyp, sondern auf eine empirische Erfahrung, der die Weite und Grosse Russlands ob nun als Russisches Reich, Sowjetunion oder Russlandische Forderation zugrundeliegen. Dabei geht es nie nur um die physisch-geographische Ausdehnung eines Territoriums, sondern um die Implikationen eines spezifischen Raumes fur den Verlauf von Geschichte, nicht zuletzt fur die Topographie der russischen Seele (Nikolaj Berdjaev). In der Vergangenheit ist der Diskurs zum russischen Raum - wenn uberhaupt vorwiegend in volkerpsychologischen, essentialistischen und deterministischen Kategorien gefuhrt worden. Der epochale Vorgang der Auflosung der Sowjetunion einerseits und die neue Aufmerksamkeit fur die raumliche Dimension geschichtlichen Geschehens andererseits eroffnen eine Perspektive, in der Raum und Raumbewaltigung als Probleme russischer Geschichte neu gedacht werden konnen. Mit Beitragen von Mark Bassin, Oksana Bulgakowa, Roland Cvetkovski, Susi K.Frank, Klaus Gestwa, Carsten Goehrke, Wladislaw Hedeler, Katharina Kucher, Christian Noack, Susan E.Reid, Frithjof Benjamin Schenk, Karl Schlogel."

Die Liebermann-Papiere

Roman

Author: Frank Tallis

Publisher: btb Verlag

ISBN: 3641163331

Category: Fiction

Page: 512

View: 5238

DOWNLOAD NOW »
Mord, Dekadenz und Geisterbeschwörung: ein Krimi aus dem Wien der Jahrhundertwende. Wien, Anfang des 20. Jahrhunderts: Der Tod des jungen Mediums Charlotte Löwenstein gibt Rätsel auf. Es gibt keine Spuren von Gewalt, ein Abschiedsbrief deutet auf Selbstmord hin. Der Polizist Reinhardt glaubt weder daran noch an übersinnliche Kräfte und bittet den jungen Arzt und Psychoanalytiker Max Liebermann um Hilfe. Der ist bekannt für seinen kühlen Verstand. Und für seine unkonventionellen Methoden ... Premiere eines ungewöhnlichen Detektivs: der Psychoanalytiker Max Liebermann auf der Suche nach dem Mörder.

The New Jim Crow

Masseninhaftierung und Rassismus in den USA

Author: Michelle Alexander

Publisher: Antje Kunstmann

ISBN: 3956141598

Category: Political Science

Page: 352

View: 3142

DOWNLOAD NOW »
Die Wahl von Barack Obama im November 2008 markierte einen historischen Wendepunkt in den USA: Der erste schwarze Präsident schien für eine postrassistische Gesellschaft und den Triumph der Bürgerrechtsbewegung zu stehen. Doch die Realität in den USA ist eine andere. Obwohl die Rassentrennung, die in den sogenannten Jim-Crow-Gesetzen festgeschrieben war, im Zuge der Bürgerrechtsbewegung abgeschafft wurde, sitzt heute ein unfassbar hoher Anteil der schwarzen Bevölkerung im Gefängnis oder ist lebenslang als kriminell gebrandmarkt. Ein Status, der die Leute zu Bürgern zweiter Klasse macht, indem er sie ihrer grundsätzlichsten Rechte beraubt – ganz ähnlich den explizit rassistischen Diskriminierungen der Jim-Crow-Ära. In ihrem Buch, das in Amerika eine breite Debatte ausgelöst hat, argumentiert Michelle Alexander, dass die USA ihr rassistisches System nach der Bürgerrechtsbewegung nicht abgeschafft, sondern lediglich umgestaltet haben. Da unter dem perfiden Deckmantel des »War on Drugs« überproportional junge männliche Schwarze und ihre Communities kriminalisiert werden, funktioniert das drakonische Strafjustizsystem der USA heute wie das System rassistischer Kontrolle von gestern: ein neues Jim Crow.

Hanns Eisler

"In der Musik ist es anders"

Author: Andrea F. Bohlman,Philip Vilas Bohlman

Publisher: N.A

ISBN: 9783942271677

Category: Composers

Page: 117

View: 1749

DOWNLOAD NOW »

Angewandte Sozialforschung

Author: Werner Habermehl

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486782487

Category: Social Science

Page: 252

View: 8320

DOWNLOAD NOW »
Grundlagen und Modelle für die angewandte Sozialforschung werden nach aktuellem Erkenntnisstand dargestellt. Dies geschieht im Rückgriff auf die in Jahrzehnten von Praktikern des In- und Auslandes gelegten Fundamente. Damit wird dieses Werk Bestandteil der methodischen Ausbildung an den Hochschulen werden.

Im Gewand von Herrschaft

Modalitäten der Macht im Borgou (Nord-Benin), 1900-1995

Author: Erdmute Alber

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Borgu (Benin and Nigeria)

Page: 325

View: 7842

DOWNLOAD NOW »