»Es gibt für mich keine Zitate«

Intertextualität im dichterischen Werk Ingeborg Bachmanns

Author: Joachim Eberhardt

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110910535

Category: Literary Criticism

Page: 514

View: 1486

DOWNLOAD NOW »
Relations between texts (intertextuality) are one of the pet themes of recent (linguistic and literary) research. But they are more frequently asserted than demonstrated. The study develops the methodological equipment required to test such theses. This is then used to examine texts by Ingeborg Bachmann (1926-1973), from her earliest poems to her late prose. The analysis is able to correct some cherished 'myths' in the recent research on Bachmann, notably the relationship between Bachmann and Celan, Bachmann's so-called 'musical poetology', and the influence of Adorno, Heidegger, and others.

Die Sprache des Schmerzes

Psychothriller (Liz Günther 2)

Author: Leonie Haubrich

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3752813725

Category: Fiction

Page: 236

View: 1084

DOWNLOAD NOW »
Ein Fehlurteil, eine Entführung, ein Psychoduell und ein Kampf um Gerechtigkeit, der in unfassbare Abgründe führt. Thomas Juchmann kann aus dem Maßregelvollzug fliehen. Dabei ist er nur von einem Gedanken getrieben: die Konfrontation mit dem Gutachter, der dafür verantwortlich ist, dass Thomas für einen Mord verurteilt wurde, den er nie begangen hat. Elf Jahre lang saß er in der Psychiatrie. Doch das Vorhaben gestaltet sich schwieriger als geplant. Bald muss sich Thomas fragen: Gibt es für ihn eine Grenze, die er nicht überschreitet, um sein Ziel durchzusetzen? Ist er wirklich besser als der Gewalttäter, für den ihn alle halten? Ein dramatischer Psychothriller, in dem aus Jägern Gejagte werden und umgekehrt, in dem Schuld und Unschuld verschwimmen. Dieses Buch ist der zweite Band der Reihe um die Kinder- und Jugendpsychotherapeutin Liz Günther. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden, einzeln oder in beliebiger Reihenfolge. - Band 1: Was du nicht siehst: Psychothriller, (Liz Günther 1), nominiert für die Shortlist Deutscher Selfpublishing Preis 2017, Tolino Bestseller - Band 2: Die Sprache des Schmerzes: Psychothriller, (Liz Günther 2)

Panorama des internationalen Gegenwartsromans

gesammelte "Hochland"-Kritiken 1952-1965

Author: Wolfgang Grözinger

Publisher: Verlag Ferd.Sch├╢ningh GmbH & Co KG

ISBN: 3506701169

Category: Criticism

Page: 478

View: 7186

DOWNLOAD NOW »
Wolfgang Grözinger (1902-1965) war zweifelsohne einer der profiliertesten Feuilletonisten in der Bundesrepublik der 50er/60er Jahre. Seine Sammelrezensionen zum "Roman der Gegenwart" erschienen in der berühmten und traditionsreichen katholischen Monatsschrift Hochland, gehören in der Literaturkritik seiner Zeit mit zum Weitsichtigsten und Urteilssichersten überhaupt. In ihrer Eigenständigkeit und Prägnanz sind sie noch heute lesenswert. Die insgesamt 38 Folgen seiner Hochland-Rezensionen vermitteln über einen Zeitraum von 14 Jahren ein kontinuierliches Bild der epischen Nachkriegsproduktion, in dem die Holocaust- und die Exilliteratur einen ungewöhnlich großen Raum einnehmen. Grözinger beschränkt sich nicht auf deutschsprachige Werke, sondern will, Goethes Begriff der "Weltliteratur" folgend, seine Zeit im "sehr lebendigen und konkreten In- und Beieinander der Nationalliteraturen" sichtbar machen: neben deutschen, westeuropäischen, amerikanischen und russischen Romanen stehen ostasiatische, indische, nord- und südafrikanische, mittel- und südamerikanische Bücher. In einer ausführlichen Einleitung informieren die Herausgeber über die wichtigsten Themen- und Problembereiche der Kritiken, Grözingers Wertungskriterien sowie sein Verhältnis zur literarischen Tradition und Avantgarde.

Sprache des Schmerzes - Sprechen über Schmerzen

Eine grammatisch-semantische und gesprächsanalytische Untersuchung von Schmerzausdrücken im Deutschen

Author: Fabian Overlach

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 311020939X

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 376

View: 3309

DOWNLOAD NOW »
The study analyses the linguistic means for expressing pain in German. Based on written and oral data, mainly from conversations between doctors and patients, the study analyses the grammatical constructions (e.g. "Ich habe Schmerzen" [I have pain] or "Mein Bein tut weh" [My leg hurts]) and develops the patterns deployed by patients with chronic pain to describe their pain in discourse. This interdisciplinary study is directed towards linguists, medics and non-experts with an interest in language; it combines methods from grammar, semantics and conversational analysis, and its results are read in the context of medical literature.

Ernst Wiechert im Gespräch

Begegnungen und Einblicke in sein Werk

Author: Leonore Krenzlin,Klaus Weigelt

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 311023775X

Category: Literary Criticism

Page: 309

View: 6779

DOWNLOAD NOW »
Der masurische Schriftsteller Ernst Wiechert (1887‑1950), den sein Auftreten gegen Rechtlosigkeit und Terror 1938 ins Konzentrationslager brachte, ist als Verfasser des KZ-Berichts „Der Totenwald“ bekannt. Im 20. Jh. zählte er zu den beliebtesten Romanciers und erzielte Höchstauflagen. Die Beiträge des Bandes erörtern Aspekte seiner Biographie und seines Werks, das die Zeitstimmungen und Zeiterfahrungen des vergangenen Jahrhunderts spiegelt.

'Satura' und 'pasticcio'

Formen und Funktionen der Bildlichkeit im Werk Carlo Emilio Gaddas

Author: Martha Kleinhans

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110939673

Category: Literary Criticism

Page: 489

View: 1175

DOWNLOAD NOW »
The study is the first to engage in a detailed examination of imagery in the works of the Milanese engineer, philosopher, and writer Carlo Emilio Gadda (1893-1973). It explores different kinds of imagery in Gadda's letters, in his texts on poetology, literary criticism, and art criticism, and in his novels »La cognizione del dolore« and »Quer pasticciaccio brutto de via Merulana«. Gadda's style is notable for its elaborate descriptions and springs from radical epistemological skepticism. In his writing, he ranges from the satirical distortion of reality to the a-mimetic literary work of art.

Geschichte der neueren Philosophie

Author: Ludwig Feuerbach

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849612503

Category:

Page: 530

View: 9113

DOWNLOAD NOW »
Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung für Ihren eBook Reader. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem Reader. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors. Anders als in der Hegelschule üblich, ließ Feuerbach die Philosophie der Neuzeit nicht mit Descartes, sondern mit Francis Bacon beginnen; er begründete dies damit, dass Bacon das systematisch gesammelte Erfahrungswissen, also die Naturwissenschaften, zur „Grundlage alles Wissens“ erhoben habe. Immer wieder betonte er die Bedeutung des Naturstudiums für die Entwicklung philosophischer Erkenntnis, und der ganze zweite Teil des Buches ist eine Interpretation der Philosophiegeschichte im Sinne eines fortschreitenden spekulativen Vollzugs der Einheit von Geist und Natur. Nach dem Abschluss des Werkes beschäftigte sich Feuerbach intensiv mit den italienischen Naturphilosophen der Renaissance, besonders mit Giordano Bruno, mit dessen emphatischer Naturbegeisterung er sich identifizierte. Spinozas Pantheismus (Geist und Natur sind Erscheinungsformen der einen, göttlichen Substanz) war für ihn eine philosophische Position, hinter die nicht zurückgeschritten werden durfte. (aus wikipedia.de)

Der Engel der Literatur

zum philosophischen Vermächnis Ingeborg Bachmanns

Author: Barbara Agnese

Publisher: Passagen

ISBN: 9783851651966

Category: Literary Criticism

Page: 311

View: 638

DOWNLOAD NOW »

Imagination und Wahrheit

Goethes Künstler-Bildungsroman "Wilhelm Meisters Lehrjahre" : Struktur, Symbolik, Poetologie

Author: Hellmut Ammerlahn

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826025549

Category: Bildungsromans

Page: 448

View: 7458

DOWNLOAD NOW »

Transzendentale Genesis des Bewusstseins und der Erkenntnis

Studie zum Konstitutionsprozess in der Phänomenologie von Edmund Husserl durch wertende und synthetische Bewusstseinsleistungen

Author: Kristina Montagova

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9400757948

Category: Philosophy

Page: 250

View: 1910

DOWNLOAD NOW »
Die alltägliche Erfahrung jedes einzelnen Menschen ist der Ausgangspunkt von Edmund Husserls genetischer Phänomenologie. Anhand dieser Erfahrung kann das Bewusstseinsleben als solches analysiert werden. Die vorliegende Arbeit baut auf der präzisen Erforschung der Strukturen von Bewusstsein und Erkenntnis auf, die sich auf der vorapperzeptiven und vorprädikativ apperzeptiven Ebene konstituieren. Dabei zeigt sich, dass bestimmte Aktivitäten des Bewusstseins Vorstufen höherer Aktivitäten sind. Zwei dieser grundlegenden Aktivitäten analysiert die Autorin eingehend: die synthetische und die fühlend-wertende. Aus dieser Untersuchung geht ein neues Verständnis der Intentionalität und Sinngebung hervor, die einerseits eine vereinheitlichende Richtung, andererseits einen fühlend-wertenden Bezug herstellen. Dass damit auch eine Zweiseitigkeit der Bewusstseinskonstitution einher geht, ist das Ergebnis dieser hervorragenden Forschungsarbeit. In ihren Ausführungen zeigt die Autorin auch deutlich, dass die scheinbaren Brüche der phänomenologischen Methodik Husserls nur vor dem Hintergrund des Ringens um bessere Lösungen bestimmter Probleme zu verstehen sind. Viele Resultate aus dem Spätwerk Husserls lassen sich so als Modifikationen von Ansätzen erkennen, die schon in den Logischen Untersuchungen angelegt sind. Diese umfassende Studie der einzelnen Schichten der Bewusstseinsbildung erfolgt mit Hilfe der genetisch-phänomenologischen Methode. Das Gesamtwerk Husserls einschließlich der neuen Editionen und der noch unveröffentlichten Forschungsmanuskripte sowie die aktuelle Forschungslage sind in die Arbeit einbezogen. Die Gliederung verfolgt dabei konsequent den konstitutiv-genetischen Aufbau einer Bewusstseinsleistung auf einer anderen, tiefer liegenden. Viele Beispiele aus der jedem zugänglichen Erfahrung illustrieren den Text, der sich zugleich durch eine hohe Komplexität, eine tief gehende Analyse und genaue Kenntnis des Husserlschen Werkes wie auch durch gute Lesbarkeit und Verständlichkeit auszeichnet.