Die Gesamte Geschichte Der Deutschen Baukunst Bis Ins 19. Jahrhundert

Author: Robert Dohme

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 395507966X

Category:

Page: 576

View: 3317

DOWNLOAD NOW »
Dieses umfangreiche Werk aus dem Jahre 1887 beschreibt die gesamte deutsche Baukunst in Wort und Bild vom fruhen Mittelalter bis hin zur Neuzeit. Romanik, Gotik, Renaissance, Barock und Klassizismus werden anhand vieler Beispiele ausfuhrlich behandelt, auch Zwischenepochen und Fehlentwicklungen der Architektur werden diskutiert. Das Buch wird abgerundet durch ein umfangreiches Orts-, Sach- und Personenverzeichnis.

Der ganze Mensch - die ganze Menschheit

Völkerkundliche Anthropologie, Literatur und Ästhetik um 1800

Author: Stefan Hermes,Sebastian Kaufmann

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110367130

Category: Literary Criticism

Page: 324

View: 1642

DOWNLOAD NOW »
Around 1800 European authors became manifestly interested in distant and different cultures, an interest that extended to fictional literature and aesthetics. This volume examines the poetic and aesthetic innovation that emerged from involvement with ethnological and anthropological phenomena, and the extent to which literature and aesthetics, in turn, contributed to the contemporary study of mankind.

Der andere Orientalismus

Regeln deutsch-morgenländischer Imagination im 19. Jahrhundert

Author: Andrea Polaschegg

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 9783110184952

Category: Literary Criticism

Page: 613

View: 5950

DOWNLOAD NOW »
Das Buch bietet erstmals eine systematische Gesamtschau der Entstehung und Gestalt dessen, was als "deutscher Orientalismus" in der Forschung seit längerem diskutiert wird. Mit historischem Fokus auf dem frühen 19. Jahrhundert werden die literarischen, wissenschaftlichen und politischen Bedingungen skizziert, unter denen sich das deutsche Orientbild der Neuzeit konstituiert hat. Das Schlüsselwerk der Orientalismus-Forschung, Edward Saids Orientalism, erfährt dabei ein grundlegende theoretische Revision, die den analytischen Blick auf die Regeln orientalistischer Imagination frei macht. Gestützt auf eine breite Materialbasis zeigt die Studie den Paradigmenwechsel des deutschen Orientalismus um 1800 auf und zeichnet das diskursive Spielfeld nach, auf dem er sich seither bewegt. Detaillierte Einzelstudien zu Goethes West-östlichem Divan, zu Hauffs Märchen und zu orientalischen Phantasien des preußischen Hofes loten die Möglichkeitsräume orientalistischer Ästhetik aus.

Ludwig Mies van der Rohe. Neue Nationalgalerie in Berlin

Author: Ulf Sthamer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638830365

Category: Architecture

Page: 25

View: 8942

DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,7, Technische Universität Dresden (Institut für Kunstgeschichte), Veranstaltung: Hauptseminar, 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ludwig Mies van der Rohe gilt als einer der namhaftesten deutschen Architekten des 20. Jahrhunderts und Wegbereiter der Modernen Architektur. Wahre Baukunst war für ihn nicht der Mode unterworfen, aber auch nicht gültig bis in alle Ewigkeit. Jedes Gebäude sollte den treibenden Kräften seiner Zeit geschuldet werden: der Massengesellschaft, der Wirtschaftsordnung und der Technologie. Kunst war für ihn nicht das willkürlich Neue, sondern das Ergebnis einer geordneten Struktur. Konstruktion, Material, Transparenz und Ästhetik bildeten bei seinen Werken stets eine Einheit. Die gesamte architektonische Konstruktion basiert auf einem Rastersystem und dem Goldenen Schnitt. Edle Materialien wurden sorgsam ausgewählt und perfekt verarbeitet. Dieses wohlüberlegte, nachvollziehbare Bauen und Mies’ Persönlichkeit weckten das Interesse vieler seiner Kollegen. Der große Einfluss, den Mies van der Rohe auf mehrere Architektengenerationen ausübte macht eine Beschäftigung mit seinen Gebäuden besonders interessant. Obwohl seine Karriere in Deutschland begann, ist er vor allem in den USA bekannt geworden, wo er fünf Jahre nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten nach Chicago ins Exil ging. Durch den Bau der Neuen Nationalgalerie kommt er erstmals wieder in sein Heimatland zurück. Mit diesem Bauauftrag wird ihm nun die Anerkennung zuteil, die ihm durch die Machthaber zuvor verwehrt wurde. Die Nationalgalerie beherbergt zu dieser Zeit vor allem die Kunst des 19. Jahrhunderts, der sich Mies verbunden fühlte. Der Name „Neue Nationalgalerie“ unterstreicht sowohl den nationalen, als auch den zukunftsorientierten Anspruch dieses wichtigen öffentlichen Gebäudes. Er ist auch als politisches Signal an den Ostteil Berlins zu sehen, wo die „alte“ Nationalgalerie lag. Die Gründe seines Exils und die Motivation der Auftraggeber ihn nach Deutschland zu holen, beschreibe ich genauer im ersten Kapitel. Die Nationalgalerie basiert auf der Konstruktion früherer Mies’scher Bauten. Abgesehen vom Einfluss von Friedrich Schinkel und der Antike, lässt sich das Gebäude auf einzelne, von Mies van der Rohe selber konstruierte, Entwürfe zurückführen. Die vier wichtigsten Vorgängerbauten werden in Kapitel zwei vorgestellt. Beeindruckend ist dabei die unglaubliche Stringenz, mit der der Architekt die grundlegenden Ideen zum Bau dieses Gebäudes entwickelt, welches einen End- und Höhepunkt seiner Karriere darstellt.

„Der ganze Verlag ist einfach eine Bonbonniere“

Ullstein in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Author: David Oels,Ute Schneider

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110389371

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 440

View: 7138

DOWNLOAD NOW »
Following major successes in the press business, the Ullstein Verlag strategically expanded its catalog after 1903 to encompass diverse forms of entertainment literature and popular non-fiction. This book takes an interdisciplinary and nuanced look at the diversity of the publishing house's offerings in the context of the cultural, societal, and media environment of the day.