Deutschland Archiv

30 Jahre Gesamtregister

Author: Gisela Helwig,Hans-Georg Golz,Christel Marten

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663096572

Category: Social Science

Page: 346

View: 3192

DOWNLOAD NOW »

Interkulturelle Kommunikation

Interaktion, Fremdwahrnehmung, Kulturtransfer

Author: Hans-Jürgen Lüsebrink

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 347600046X

Category: Social Science

Page: 211

View: 8123

DOWNLOAD NOW »
Ob im Kulturbetrieb oder am Arbeitsplatz - Interkulturelle Kommunikation ist eine Schlüsselqualifikation in allen Bereichen der Gesellschaft. Diese Einführung informiert über Konzeption, Problembereiche, Methoden, Theorieansätze und zentrale Begriffe der Interkulturellen Kommunikation. Der Autor beschränkt sich nicht auf die Analyse von Interaktionssituationen - beim Lernen, in der Wirtschaft und in multikulturellen Gesellschaften - sondern bezieht Kulturtransfer in Medien und Werbung und Fremdwahrnehmungsprozesse, u.a. Stereotypenbildung und Vorurteilsstrukturen, als weitere Schwerpunkte ein.

Frankreich Jahrbuch 2006

Politik und Kommunikation

Author: dfi - Deutsch-Französisches Institut

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531906402

Category: Political Science

Page: 366

View: 7969

DOWNLOAD NOW »

Fans

Soziologische Perspektiven

Author: Jochen Roose,Mike S. Schäfer,Thomas Schmidt-Lux

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658175206

Category: Social Science

Page: 397

View: 3823

DOWNLOAD NOW »
Fans sind ein weit verbreitetes und vielfältiges Phänomen: Menschen sind Fans von Fußballvereinen, Musikern, Filmstars, Automarken, Buchfiguren und vielen anderen Dingen. Es gibt Fans in verschiedenen Altersgruppen und Schichten. Dieser Band legt erstmals eine umfassende Soziologie der Fans vor. Die hier versammelten Beiträge wenden soziologische Theorieperspektiven und empirische Instrumentarien auf Fans und Fantum an. Sie analysieren Fans hinsichtlich ihrer spezifischen Emotionalität, ihrer Kultur und Lebensführung, ihrer Sozialisation und Sozialstruktur, ihres Konsumverhaltens, ihrer Mediennutzung und ihrer politischen Partizipation. Thematisiert werden außerdem die internen Abgrenzungen in Fan-Szenen, Fragen der Migration und Globalisierung von Fans, Geschlechterkonstruktionen in Fan-Gemeinschaften sowie die Geschichte des Fantums.

Trauma Algerienkrieg

zur Geschichte und Aufarbeitung eines tabuisierten Konflikts

Author: Christiane Kohser-Spohn,Frank Renken

Publisher: N.A

ISBN: 9783593377711

Category: Algeria

Page: 349

View: 3479

DOWNLOAD NOW »

Interkultur

Author: Mark Terkessidis

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518796607

Category: Political Science

Page: 220

View: 6555

DOWNLOAD NOW »
Ob als theoretisches Konzept oder als polemische Formel – lange Zeit bestimmte der Begriff des Multikulturalismus die Debatte über die Einwanderungsgesellschaft. Die stellte man sich vor wie ein Stadtteilfest mit Würstchen, Falafel und Cevapcici – als unverbindlich-tolerantes Nebeneinander. Doch Autoren und Regisseure wie Vladimir Kaminer oder Fatih Akin wollen nicht länger auf ihre Herkunft reduziert werden und haben die Vorstellungen von deutscher Kultur verändert. Daher sollten, so Mark Terkessidis, die alten Konzepte überwunden werden. Er plädiert für eine radikale interkulturelle Öffnung. Alle Institutionen müßten darauf abgeklopft werden, ob sie Personen, egal welcher Herkunft, auch tatsächlich die gleichen Chancen auf Teilhabe einräumen. Nur so können die Potentiale einer vielfältigen Gesellschaft fruchtbar gemacht werden.

Interkulturelle Medienanalyse

Methoden und Fallbeispiele aus den romanischen Kulturen des 19. und 20. Jahrhunderts

Author: Hans-Jürgen Lüsebrink,Klaus-Peter Walter

Publisher: Röhrig Universitätsverlag

ISBN: N.A

Category: Intercultural communication

Page: 234

View: 9640

DOWNLOAD NOW »

Interkulturelle Kommunikation

Methoden, Modelle, Beispiele

Author: Dagmar Kumbier,Friedemann Schulz von Thun

Publisher: N.A

ISBN: 9783499620966

Category: Intercultural communication

Page: 351

View: 3959

DOWNLOAD NOW »
Die kommunikative Brücke zwischen uns und anderen wackelt bedenklich, wenn wir kulturelle Unterschiede nicht kennen und berücksichtigen. Interkulturelle Kommunikation setzt sich zum Ziel, die Differenzen zu erkunden, die sprachliche Äußerungen einbetten und den Transfer von sachlichen Inhalten manchmal schwierig machen. Die für den einen Partner "normale" Rede- und Verhaltenspraxis stößt beim anderen auf Unverständnis oder tiefes Misstrauen wenn Spielregeln seiner Kultur verletzt werden. Dieser Sammelband zeigt an Beiträgen und Beispielen aus unterschiedlichen Praxisfeldern (Familie, Kinder, Politik, Wirtschaft), wie Schwierigkeiten der Interkulturellen Kommunikation analysiert und gelöst werden können. Dabei soll inhaltlich, methodisch und mit Blick auf die unterschiedlichen Kulturen ein weiter Bogen gespannt werden.

Frankreich: Geschichte, Gesellschaft, Politik

Ausgewählte Aufsätze

Author: Gilbert Ziebura

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663100898

Category: Social Science

Page: 344

View: 6403

DOWNLOAD NOW »
Gilbert Ziebura hat das Konzept der Gesellschaftsformation entwickelt. Mit diesem gesamtgesellschaftlichen Ansatz werden historisch-kritisch Politik, Gesellschaft und Wirtschaft Frankreichs in ihren gegenseitigen Bezügen und Bedingtheiten analysiert.

Wir und die Anderen

vom Blick der Deutschen auf Migranten und Minderheiten

Author: Elisabeth Beck-Gernsheim

Publisher: N.A

ISBN: 9783518416075

Category: Germany

Page: 232

View: 5001

DOWNLOAD NOW »

RAPublikanische Synthese

eine französische Zeitgeschichte populärer Musik und politischer Kultur

Author: Dietmar Hüser

Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar

ISBN: 9783412039035

Category: Hip-hop

Page: 489

View: 8298

DOWNLOAD NOW »

Mediengerechte Regeländerungen. Eine Untersuchung der Mediatisierungstendenzen im Sport mit Blick auf die Änderungen der Regelwerke

Author: Josef Schopf

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656934789

Category: Performing Arts

Page: 172

View: 2845

DOWNLOAD NOW »
Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Massenmedien allgemein, Universität Salzburg (Fachbereich Kommunikationswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Mit fortschreitender Mediatisierung soll sich die menschliche Kommunikation umgestalten, womit sich Wahrnehmungen, menschliche Beziehungen, Institutionen, Organisationen bis hin zur Gesellschaft und zur Kultur insgesamt verändern. Sport als Gesellschaftsbereich, der sich in Folge dieser fortschreitenden Mediatisierung geändert haben soll, stand im Zentrum dieser Masterarbeit, die grundsätzlich die Beziehung von Sport, Medien und Wirtschaft beleuchtet und charakterisiert. Des Weiteren hat sich die Arbeit zum Ziel gesetzt, herauszufiltern, auf welche Art die Medien diverse Gesellschaftsbereiche nachhaltig und immer stärker beeinflussen. Zu diesem Zweck verwies die vorliegende Arbeit auf das Konzept der Mediatisierung. Dieser Ausdruck entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem Schlüsselbegriff in der Kommunikationswissenschaft und beschreibt ein Konzept, welches die langfristigen Wechselbeziehungsprozesse zwischen dem Medienwandel einerseits und sozialem sowie kulturellem Wandel andererseits darlegen möchte. Die ausgehende Fragestellung der vorliegenden Untersuchung lautete: Inwiefern haben sich die Regelwerke diverser Sportarten in den letzten 12 bzw. 20 Jahren geändert und in welchem Maße ist das durch die Medien bedingt? Zu diesem Zweck wurde eine standardisierte Inhaltsanalyse der international gültigen Regeländerungen in den Sportarten American Football, Eishockey, Fußball, Tennis und Volleyball durchgeführt. Dies indiziert, wie sehr sich eine Sportart im Kern an den Medien orientiert. Besonders Spitzensportbewerbe haben sich an die Logik der Medien angepasst und erhöhen damit ihre Wahrscheinlichkeit, im Fernsehen ausgestrahlt und damit ein Teil einer Popularitätsspirale zu werden.

Mediatisierung als Metaprozess

Transformationen, Formen der Entwicklung und die Generierung von Neuem

Author: Friedrich Krotz,Cathrin Despotović,Merle-Marie Kruse

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658160845

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 364

View: 7881

DOWNLOAD NOW »
Der Band stellt die empirische und theoretische Arbeit der Projekte des DFG-Schwerpunktprogramms „Mediatisierte Welten“ dar. Zudem werden übergreifende Ideen und Überlegungen diskutiert, die den Mediatisierungsansatz in seiner Bedeutung insgesamt weiter entwickeln, die theoretischen Bezüge und Einbettungen zu den verschiedenen Herkunftswissenschaften herausarbeiten und interdisziplinäre Bezüge hervorheben. Dabei wird an einer zentralen Besonderheit von „Mediatisierung“, nämlich dem Prozesscharakter des Konzepts, angeknüpft.