Einleitung in die Mengenlehre

Eine Elementare Einführung in das Reich des Unendlichgrossen

Author: Adolf Fraenkel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662259001

Category: Mathematics

Page: 252

View: 8461

DOWNLOAD NOW »
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Mengenlehre

unter dem Einfluss von Antinomien (Widersprüchen)

Author: Rolf Schmidt

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 373476159X

Category: Mathematics

Page: 92

View: 3360

DOWNLOAD NOW »
Die Arbeit befasst sich mit Antinomien, das sind Widersprüche, die nach der Veröffentlichung der ersten Schriften von Georg Cantor die Mengenlehre in ernste Schwierigkeiten brachten. Widersprüche kann man in der Mathematik gar nicht gebrauchen. Nachfolgende Wissenschaftler haben auf unterschiedliche Weise versucht, ein Gebäude der Mengenlehre aufzubauen, in dem Widersprüche nicht mehr vorkommen konnten. Hierbei versuchten einige, mit verbesserten Definitionen, andere mit Axiomen dieses Ziel zu erreichen. Der axiomatische Weg war vielversprechender. In der Arbeit werden in einem Anhang auch unterschiedliche Unendlichkeiten angesprochen, die die eigentlichen Neuerungen der Mengenlehre in der Mathematik darstellen.

Methoden der Mathematischen Physik

Author: Richard Courant,David Hilbert

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 366236445X

Category: Mathematics

Page: 454

View: 2121

DOWNLOAD NOW »
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.