'Humanismus' in der Krise

Debatten und Diskurse zwischen Weimarer Republik und geteiltem Deutschland

Author: Matthias Löwe,Gregor Streim

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110557703

Category: Literary Criticism

Page: 344

View: 5057

DOWNLOAD NOW »
Zwischen der späten Weimarer Republik und der frühen Bundesrepublik wurde der Begriff ›Humanismus‹ in der Publizistik so oft verwendet wie nie zuvor. Intellektuelle aus unterschiedlichen Milieus verstehen den Zusammenbruch der Weimarer Demokratie und den Nationalsozialismus nicht allein als politisch-soziale Krise, sondern als Krise der Kultur. Die Berufung auf den Humanismus dient dabei oft als eine Art ›Bollwerk‹ gegen den ›Biologismus‹ und den als ›Nihilismus‹ kritisierten Werterelativismus der Moderne. Zugleich wird der klassisch-idealistische Humanismus selbst als krisenhaft und revisionsbedürftig angesehen, woraus sich die Forderung nach einem neuen Humanismus ergibt. Die Beiträge dieses Bandes rekonstruieren aus interdisziplinärer – v.a. literatur- und philosophiegeschichtlicher – Perspektive verschiedene Humanismus-Konzepte, die in den 1930er und 1940er Jahren kursieren, sowie die zeitgenössische Humanismus-Kritik. Untersucht werden u.a. Varianten einer intellektuellen Berufung auf die Antike und ›Goethezeit‹, das Konzept des ›Dritten Humanismus‹, die Humanismus-Kritik Heideggers, Gehlens und Plessners, die Exildebatte um den ›sozialistischen Humanismus‹, Thomas Manns ›neuer Humanismus‹ sowie die juristische Diskussion um den Menschenwürde-Artikel im Grundgesetz der Bundesrepublik.

Posthumanismus

Leben jenseits des Menschen

Author: Rosi Braidotti

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593422999

Category: Philosophy

Page: 215

View: 1643

DOWNLOAD NOW »
Genetik und künstliche Befruchtung, Robotik, Implantate und Computertechnologie haben nicht nur in der Science-Fiction Cyborgs, Zombies und Klone hervorgebracht. Auch in der Philosophie und in den Humanwissenschaften hat sich seit einigen Jahren eine lebendige Diskussion über die Grenzen und Möglichkeiten des Menschen angesichts moderner Technologien entwickelt. Rosi Braidotti unternimmt eine faszinierende Tour de Force vom Humanismus zum Zeitalter des Posthumanismus, in das technologischer Fortschritt und Kapitalismus uns katapultiert haben: Der humanistische Mensch – männlich, weiß, rational, selbstbewusst, eurozentrisch – ist nicht mehr Maß aller Dinge und hat heute, so Braidotti, einem nomadischen, nicht-individuellen Subjekt Platz gemacht. Vor der Folie postkolonialer und feministischer Theorie legt das Buch die Grundlage für eine neue Theorie dieses posthumanen Subjekts: Nicht mit sich selbst identisch, kollektiv und kosmopolitisch ist es vielfältig mit anderen Subjekten vernetzt – mit Menschen wie mit Tieren und Dingen. So birgt für Braidotti das Ende des Humanismus eine Utopie: Es eröffnet neue soziale Bindungen und Gemeinschaftlichkeit im globalen Maßstab.

Humanismus in der Diskussion

Rekonstruktionen, Revisionen und Reinventionen eines Programms

Author: Martin Gieselmann,Jürgen Straub

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839422388

Category: Social Science

Page: 134

View: 9656

DOWNLOAD NOW »
In der Epoche der Globalisierung hat sich ein neu zu entwickelnder Humanismus seiner eigenen Grundlagen zu versichern. Anhand von ausgewählten Bereichen zeigen in diesem Band langjährige Wegbegleiter des »Humanismusprojekts« des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen neue Wege der Rekonstruktion, Revision und Reinvention des Humanismus in den Bereichen Altphilologie, Philosophie, Theologie, Soziologie sowie Sozial- und Kulturpsychologie auf. Die Beiträge sind Bestandteile eines weit entwickelten, jedoch keineswegs abgeschlossenen Unternehmens, das der Historiker Jörn Rüsen initiiert hat und vorantreibt.

Barock-Humanismus: Krisen-Dichtung

Author: Hans-Georg Kemper

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110942097

Category: Literary Criticism

Page: 440

View: 1520

DOWNLOAD NOW »
These volumes provide a comprehensive culture-historical survey of all the important German-speaking humanist poets of the 17th century. Each author is given a chapter to himself, comprising references to research, reception, and biography, as well as an overview of sacred and profane poetry, complete with analyses of representative works. Volume IV/1 begins with an introduction to the period in question and to the theory and history of the genres. This is followed by a discussion of the works of Weckherlin, Opitz, Logau, Gryphius, and the Pregnitz Shepherds. Volume IV/2 covers the love poetry of Opitz, Dach, Fleming, Zesen, Hoffmannswaldau, Lohenstein, der Galante, and Günther. Numerous other authors are dealt with in more summary form.

Kraft in der Krise

Ressourcen gegen die Angst

Author: Christa Diegelmann,Margarete Isermann

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 3608200053

Category: Self-Help

Page: 159

View: 4284

DOWNLOAD NOW »
Eine ZIP-Datei mit einem Experteninterview mit Prof. Dr. Gerald Hüther erhalten Sie unter diesem Link. Den erforderlichen Downloadcode finden Sie im Impressum Ihres E-Books. Lebenskrisen, z. B. durch eine ernsthafte Erkrankung oder durch Traumatisierung verursacht, lösen immer auch schwer beherrschbare Ängste aus. Angst blockiert jedoch unser Gehirn und verhindert so einen konstruktiven und vorwärts gerichteten Umgang mit der bedrohlichen Situation. Angstblockaden zu lösen und Betroffene wieder handlungs- und entscheidungsfähig zu machen, ist Ziel des Buches. Die beiliegende Hör-CD vertieft das Verständnis neurobiologischer Zusammenhänge bei der Angstentwicklung und Angstbewältigung. In einem etwa einstündigen Gespräch mit den Autorinnen beantwortet der bekannte Neurobiologe Gerald Hüther Fragen, die unser Lebensgefühl in Krisensituationen grundlegend bestimmen.

Ordnungen in der Krise

Zur politischen Kulturgeschichte Deutschlands 1900-1933

Author: Wolfgang Hardtwig

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3486707272

Category: History

Page: 566

View: 8069

DOWNLOAD NOW »
Deutschland 1900 bis 1933 – zwischen den Euphorien des machtpolitischen Aufstiegs und den militärischen, ökonomischen und politischen Katastrophen waren diese Jahre durch vielgestaltige und intensive Krisenerfahrungen geprägt. Krieg, Niederlage, Revolution und Depression, aber auch der kulturelle Aufbruch in die Moderne schrieben sich in die Leben der Menschen ein. Es waren Durchbruchs- und Krisenjahre der Moderne, deren prägende Strukturen und Umwälzungen es für eine politische Kulturgeschichte Deutschlands zu hinterfragen gilt.

Das Paradigma der Humanistischen Psychologie

Entwicklung, Ideengeschichte und Produktivität

Author: Robert Hutterer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3709174937

Category: History

Page: 489

View: 6201

DOWNLOAD NOW »
Die Grundlagen der Humanistischen Psychologie werden als komplexe und interdisziplinäre Denkrichtung vorgestellt, mit einem Schwerpunkt auf ihrer amerikanischen Variante und Verwurzelung. Die charakteristischen Hauptthemen wie Ganzheitlichkeit, Begegnung, Selbstverwirklichung und psychische Gesundheit werden in historische und ideengeschichtliche, philosophische und pädagogische Zusammenhänge eingebunden. Dieses Basiswerk und Lehrbuch beinhaltet sowohl eine kritische Diskussion der Humanistischen Psychologie als auch die Beschäftigung mit noch offenen Fragen. Neben einführenden und grundlegenden Informationen über die Geschichte und Entwicklung, den paradigmatischen Grundthemen und Forschungsmethoden werden charakteristische, theoretische Ansätze sowie ein geordneter Einblick in Zusammenhänge geboten.

Humanismus als Lebensform

Albert Salomons Verklärung der Realität

Author: Claudius Härpfer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531913670

Category: Social Science

Page: 143

View: 2340

DOWNLOAD NOW »
Leben und Werk des deutsch-jüdischen Soziologen Albert Salomon (1891-1966) bilden eine Einheit. Von den Nationalsozialisten vertrieben, forschte er an der New School for Social Research in New York über die humanistischen Wurzeln der Soziologie und führte sein Leben im Sinne des Humanismus als letzter Bastion intellektueller Rechtschaffenheit in einer Zeit des Totalitarismus. Das Buch rekonstruiert diese Einheit in ihren geistes- und sozialwissenschaftlichen Bezügen und vergleicht sie mit den Werken anderer Emigranten.

Zwischen Wissenschaft und Politik

Studien zur deutschen Universitätsgeschichte : Festschrift für Eike Wolgast zum 65. Geburtstag

Author: Armin Kohnle,Frank Engehausen

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515075466

Category: History

Page: 605

View: 8074

DOWNLOAD NOW »
Die Festschrift zum 65. Geburtstag von Eike Wolgast, Ordinarius fuer Neuere Geschichte an der Universit�t Heidelberg, widmet sich einem Arbeitsfeld, dem die wissenschaftlichen Interessen des Jubilars in besonderer Weise gelten. Das Spektrum der 34 Aufs�tze zur deutschen Universit�tsgeschichte reicht vom Mittelalter bis zur Gegenwart, die Schwerpunkte sind: die Universit�tsgeschichte im Zeitalter der Reformation, Intellektuelle und Politik im 20. Jahrhundert sowie die Geschichte der Universit�t Heidelberg. "Es ist im besten Sinne des Wortes ein Lesebuch zur deutschen Universit�tsgeschichte mit hohem Anspruch." Das Historisch-Politische Buch "ein reichhaltiger Sammelband zur deutschen Universit�tsgeschichte, der den Bogen vom Mittelalter bis zur Gegenwart spannt. Wer sich ueber die verschiedenen Aspekte des Spannungsfeldes zwischen universit�rem Autonomieanspruch und staatlichem Regulierungswillen informieren m�chte, ist mit der Lektuere der Festschrift fuer Eike Wolgast exzellent beraten." H-Soz-u-Kult "Der hervorragend gestaltete Sammelband ist nicht nur eine gelungene Festgabe, [�] sondern die Publikation verdient darueber hinaus Anerkennung als ein fundierter Beitrag zur deutschen Universit�tsgeschichte." Neues Archiv fuer s�chsische Geschichte "�ein Buch�, das in stimulierender Verbindung beides bietet: Bilanz einer vielgleisigen Wissenschaftsentwicklung und Ausblick auf neue Forschungshorizonte. Mehr kann einer Festschrift kaum gelingen." Zeitschrift fuer die Geschichte des Oberrheins .

Krise des Historismus, Krise der Wirklichkeit

Wissenschaft, Kunst und Literatur 1880-1932

Author: Otto Gerhard Oexle

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525358108

Category: History

Page: 373

View: 7412

DOWNLOAD NOW »
Papers of a colloquium sponsored by the Max-Planck-Institut feur Geschichte.

Humanismus als Leitkultur

ein Perspektivenwechsel

Author: Julian Nida-Rümelin

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406543708

Category: Education

Page: 223

View: 8247

DOWNLOAD NOW »
Viele Jahrzehnte lang definierte sich Deutschland über seine Leistungen in Bildung und Kultur. Nicht zuletzt die PISA-Studie hat jedoch gezeigt, dass dieses gesellschaftliche Fundament erodiert ist. Julian Nida-Rümelin analysiert Ursachen und Folgen dieser einschneidenden Veränderungen und zeigt Wege zu einem erneuerten Humanismus in Bildung, Kunst und Kultur auf. Julian Nida-Rümelin plädiert in seinem Buch für eine Erneuerung kultur- und bildungspolitischer Ideale. Er erinnert an die Tatsache, daß der große Erfolg der Humboldtschen Reformen an den deutschen Universitäten sowie weltweit gerade darin bestand, daß die vom Mittelalter überkommene Ausbildungsorientierung durch Bildungsorientierung ersetzt wurde. Er warnt vor einer allzu kurzsichtigen Bildungspolitik, die bloß auf die Verwertbarkeit des Wissens setzt, statt freie Persönlichkeit, Urteilskraft und Entscheidungsstärke zu fördern. Aber auch die staatliche Kulturförderung - jahrzehntelang ein Vorzeigeschild der deutschen Gesellschaft - ist auf dem Rückzug. Bildung und Kultur sind jedoch die wichtigsten Standbeine einer auch wirtschaftlich erfolgreichen modernen, liberalen Gesellschaft. Julian Nida-Rümelin fordert eine umfassende Erneuerung der humanistischen Substanz von Bildung und Kultur.

Streit um den Humanismus

Author: Richard Faber

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826019524

Category: Humanism

Page: 283

View: 9119

DOWNLOAD NOW »
Der Streit um den Humanismus ist älter als das Wort. Was die Sache selber sei, ist aber schon zur Zeit der griechischen Klassik umstritten. Seit Humanismus auch noch als Epochenbegriff verwendet wird, konkurrieren sogar Humanismen im Plural miteinander. Dabei versuchen die unterschiedlichen Richtungen, den Begriff für sich zu besetzen, ja zu monopolisieren. Freilich entstehen bald auch ausdrückliche Antihumanismen, die nur insofern humanistisch bleiben, als sie sich weiterhin der griechisch-römischen Antike verpflichtet fühlen: eine andere, zum Beispiel "archaische" und "heroische" Antike der wie auch immer "humanen" konfrontieren. Seitdem gibt es einen Humanismusstreit im engeren und bis heute andauernden Sinn. Entscheidende Voraussetzung dafür ist, dass Humanismus stets Antike-Rezeption und Humanität zugleich meinte, also auch "Humanitarismus" gewesen ist. - Vorwort - I. Antiker und moderner Barmherzigkeitsdiskurs - H. Cancik: Entrohung und Barmherzigkeit, Herrschaft und Würde. Antike Grundlagen von Humanismus - F. Hartmann: "Das Wohlergehen des Kranken ... oberster Grundsatz"? Über Menschlichkeit und Menschen-Heilkunde - II. Menschenrechtsdiskurse und ihre Problematik - A. Haratsch: Entstehung und Entwicklung der Menschenrechte - E. Stölting: Humanismus und Eurozentrismus - C. Elsas: Potentiale religiös-kultureller Traditionen zur Achtung von Menschenrechten - K. Meyer: Feminismus zwischen Neo- und Posthumanismus. Betrachtungen zu Martha Nussbaum und Judith Butler - III. Antihumanistische Diskurse des späten 19. und 20. Jahrhunderts - E. Flaig: Kultur und Krieg. Antihumanismus bei Jakob Burckhardt und Friedrich Nietzsche - Richard Faber: Humanistische und faschistische Welt. Über Ludwig Curtius (1874-1954) - E. Rudolph: Humanismus und Antihumanismus im Streit. Cassirer und Heidegger in Davos - A. Geisenhanslüke: Antihumanismus? Über Michel Focault und die Folgen - IV. Prohumanistische Plädoyers bis heute - A.-U. Sommer: Franz Overbeck, ein skeptischer Humanist? - G. Wedekind: Europa im Exil. Erich Auerbachs säkulare Weltbürgerschaft - C. Türcke: Die Falle der Selbstentfaltung. Humanismus und kritische Theorie