Investigative Journalisten als Gesellschaftskritiker am Beispiel von Barbara Ehrenreich

Author: Petra Schaner

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638950670

Category:

Page: 80

View: 7171

DOWNLOAD NOW »
Forschungsarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,00, Universitat Wien, 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die amerikanische Journalistin und Autorin Barbara Ehrenreich befasst sich in einigen Reportagen mit der Problematik der schlecht bezahlten Arbeit und mit der Arbeitslosigkeit in den USA. Ihre bekanntesten Werke hierzu sind die beiden Bucher Nickel and Dimed" ( Arbeit poor") und Bait and Switch" ( Qualifiziert und arbeitslos"). Bekanntheit erlangte Ehrenreich vor allem durch ihre erste Reportage, Arbeit poor," fur die sie selbst in die Rolle der Mindestlohnarbeiterin geschlupft war, um die Situation aus der Sicht der Betroffenen schildern zu konnen. Sie wollte auf diesem Weg darauf aufmerksam machen, dass viele Arbeiter in schlecht bezahlten Jobs unter der Armutsgrenze leben und Schwierigkeiten haben, sich ihren Unterhalt zu finanzieren. Diese Arbeit befasst sich mit den Begriffsdefinitionen und der theoretischen Fundierung des investigativen Journalismus sowie mit Ehrenreichs Reportage Arbeit poor" und den Funktionen dieses journalistischen Werkes.

Investigativer Journalismus in SPIEGEL und FOCUS

Author: Kati Schulz

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640965876

Category:

Page: 24

View: 7418

DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Hochschule der Medien Stuttgart, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: 12 Seiten plus Anhang, Abstract: Neben dem STERN (8,34 Millionen Leser1) der Gruner + Jahr AG & Co. KG bzw. dem jung gestalteten SternNEON und dem SPIEGEL (6,77 Millionen Leser) des SPIEGELVerlags ist der FOCUS (5,18 Millionen Leser) das kleinste Wochenmagazin, welches im Burda Verlag erscheint. Der Burda Verlag bietet 64 Publikumszeitschriften, eine Tageszeitung, FOCUS TV und hat Beteiligungen an neun Radiosendern, wogegen der SPIEGEL-Verlag innerhalb der SPIEGEL-Gruppe funf Publikumszeitschriften, SPIEGEL TV, den TV-Sender XXP, zwei Fernsehfilm- und Produktionsgesellschaften und diverse Internetseiten fuhrt. Beide Magazine ringen in der Liga der bedeutenden Werbetrager fur die Kommunikation mit gehobenen, anspruchsvollen Zielgruppen. Der FOCUS ruhmt sich, das Magazin fur Entscheider zu sein, wobei am SPIEGEL das leserfreundliche Layout, die politische Orientierung geschatzt werden und welcher zudem zu den meist zitierten Magazinen Deutschlands2 gehort. Inhaltlich bieten die beiden Magazine durchaus vergleichbare Themenfelder. In beiden Fallen sind die Bereiche Deutschland," Kultur," Wirtschaft," Medien," Ausland," Forschung" bzw. Wissenschaft & Technik" und Gesellschaft" bzw. Modernes Leben" neben den Titelthemen zu finden. Zudem kommen im FOCUS noch Internet," Entertainment" und Reportage" sowie im SPIEGEL Serie" und Sport" hinzu. Generell verkauft der FOCUS mit Titeln wie Jetzt schnell noch eine Lebensversicherung?"3, Wer wird der machtigste Mann der Welt? Bush oder Kerry - Was die Entscheidung bedeutet"4 und Arbeitsrecht - Die grosse Anwaltsliste, 150 empfohlene Experten"5 einen Blick aus der Verbraucherperspektive. DER SPIEGEL hingegen versucht mit seinen Titeln eher eine Vogelperspektive zu vermitteln. So lauten die Titelblatter wie folgt: C"

Günter Wallraffs "13 unerwünschte Reportagen"

Im Kontext der 68er und des "Kursbuch 15"

Author: Marcel Neumann

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640491467

Category:

Page: 60

View: 735

DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Philipps-Universitat Marburg (Institut fur Neuere Deutsche Literatur), Veranstaltung: 1968 und die Literatur, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Arbeit ist es, die Forderungen aus dem Diskurs um den Tod der Literatur' als Untersuchungskriterien auf Gunter Wallraffs Sozial- und Industriereportagen anzuwenden. Dazu werden im ersten Teil die wichtigsten Kritikpunkte und Forderungen aus dem Kursbuch 15 herausgearbeitet und zusammengefasst. Im Hauptteil der Arbeit wird Wallraffs Auseinandersetzung mit den zentralen Themen der 68er Bewegung analysiert. Danach werden in den Kapiteln 5 und 6 das Gesamtwerk Gunter Wallraffs im Hinblick auf seine literarische und journalistische Methode und den Beitrag zur politischen Alphabetisierung' nach Enzensberger betrachtet. Die Ergebnisse der Analyse werden im Fazit geordnet und zusammengefasst."

Barbara. Mehr als nur Schwarz und Weiß

Gesellschaftskritik in der Street Art

Author: Lisa Valentina Riedel

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668347220

Category: Art

Page: 93

View: 5898

DOWNLOAD NOW »
Street Art ist allgegenwärtig und hat sich mittlerweile fest auch im deutschen Stadtbild etabliert. Doch was ist Street Art genau und worin unterscheidet sie sich von Graffiti oder Urban Art? Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich zunächst mit der Begriffsklärung und Fragen der Abgrenzung. Im Anschluss daran stehen die Arbeiten der deutschen Klebekünstlerin „Barbara.“ im Zentrum. Ihre Werke werden in Bezug auf die geäußerte Gesellschaftskritik analysiert. Gleichzeitig werden sie in einem kunsthistorischen Kontext verankert. Als Vergleichsobjekte aus der Street Art-Szene werden darüber hinaus Arbeiten von Banksy und Blek le Rat herangezogen. Durch den Vergleich werden Parallelen und Besonderheiten in Barbaras Street Art-Werken hervorgehoben und näher erläutert. Aus dem Inhalt: - Post-Graffiti, Street Art und Urban Art; - kunsthistorische Verankerung von Street Art; - Die Klebekünstlerin Barbara.; - Gesellschaftskritik in der Kunstgeschichte und der Street Art

Handbuch Frieden

Author: Hans J. Gießmann,Bernhard Rinke

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531928465

Category: Political Science

Page: 640

View: 902

DOWNLOAD NOW »
Dieses Handbuch beinhaltet das aktuelle Wissen zu Frieden, Friedenspolitik und zur Friedens- und Konfliktforschung. Die Beiträge behandeln den Friedensbegriff systematisch aus wissenschaftlicher und politischer Perspektive. Dabei werden die vielfältigen inhaltlichen Dimensionen und Bezüge des Begriffsfeldes Frieden verdeutlicht. Die Befunde der insgesamt 51 AutorInnen bieten ein umfassendes Bild der aktuellen und künftigen Herausforderungen von Friedensforschung und Friedenspolitik und beziehen die Praxis der Friedensarbeit ein. Das Handbuch Frieden ist somit unverzichtbar für alle Lehrenden und Forschenden an einschlägigen universitären und außeruniversitären Einrichtungen, für Studierende, SchülerInnen sowie in der Erwachsenenbildung. Es richtet sich zugleich an friedenspraktisch Tätige, SoldatInnen sowie an eine allgemein an friedenspolitischen Themen interessierte Öffentlichkeit.

Juristen als Journalisten

Author: Christian Wiermer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638701085

Category:

Page: 58

View: 7599

DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Christian-Albrechts-Universitat Kiel (Lehrstuhl fur Burgerliches Recht, Romisches Recht, Europaische Privatrechtsgeschichte der Neuzeit und Rechtsvergleichung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geschichte der Juristen, die als Journalisten arbeiteten, ist beinahe solang wie die der Dichterjuristen" Beruhmte Personlichkeiten wie Kurt Tucholsky, Theodor Fontane, Heinrich Heine, Karl Marx, Sebastian Haffner, Ludwig Borne (den die Suddeutsche Zeitung" zum Erfinder des politischen Journalismus kurt), der NS-Gegner und Ossietzky- Anwalt Rudolf Olden, Friedrich Grimm, Karl Kraus und der Begrunder des Zionismus-Gedanken Theodor Herzl - sie alle zahlen zu den Juristenjournalisten." Dennoch wurden bislang wenig wissenschaftliche Versuche zur Untersuchung dieses Themengebiets unternommen. Bei den Recherchen zu dieser Arbeit habe ich das vielleicht alteste journalistische Stilmittel angewandt: das Interview. Dies war nicht nur aufgrund der dunnen Quellenlage notwendig, sondern ebenso thematisch bedingt. Die Arbeit hat einen Schwerpunkt in der Darstellung und Untersuchung verschiedener Medienkarrieren im Journalismus, einen anderen in der Beschaftigung mit der Frage: Was unterscheidet Juristen von Journalisten, und was haben sie gemein ?

Eine Kurzanalyse der Erzählung "Sarrasine" von Honore de Balzac

Author: Sylvia Hadjetian

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363893196X

Category:

Page: 28

View: 6708

DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Romanistik - Franzosisch - Literatur, Note: 1,0, Universitat Regensburg (Romanistik - Franzosisch), Veranstaltung: Einfuhrung in die franzosische Literaturwissenschaft, 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gliederung 1. Histoire (Signifikat) 2. Discours (Signifikant) 1. Histoire (Signifikat) "Sarrasine" ist in eine Rahmen - und Binnenhandlung eingeteilt. Zuerst werden beide Erzahlungen getrennt voneinander betrachtet. Die Ausgangssituation der Rahmenerzahlung ist der Ball der Familie Lanty ("Quelle fete," p.1044), auf dem sich der Erzahler (Subjekt) in seine Begleiterin Madame de Rochefide (Objekt) verliebt. Das Hauptgesprachsthema des Balls ist der seltsame alte Mann ("personne etrange," p. 1047), der bei der Familie Lanty lebt, und deren Reichtum ("fortune immense," p.1044). Eine Situationsveranderung tritt ein, als der Greis auf dem Ball erscheint ("apparaissait au milieu des salons," p.1048), Madame de Rochefide ihn beruhrt ("Elle porta la main," p.1053) und er zu schreien anfangt ("un cri ... crecelle," p.1053)."

Überschüssiges Gewebe

Intimchirurgie zwischen Ästhetisierung und Medikalisierung

Author: Anna-Katharina Meßmer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658170549

Category: Social Science

Page: 286

View: 9791

DOWNLOAD NOW »
„Make it clean, sleek and gentle.“ So lässt sich die zentrale Botschaft der Websites von Intimchirurgen und -chirurginnen zusammenfassen. Dieser Imperativ betrifft nicht nur die Medikalisierung von Ästhetik, die Frauenkörper erneut zum Gegenstand medizinischer Bearbeitung macht. Die Ästhetik des Glatten formt auch die gegenwärtig beobachtbare Ästhetisierung der Medizin – sei es auf Websites, Arztbewertungsportalen oder Stockfotografien. Die vorliegende Arbeit zeichnet die visuellen wie sprachlichen Plausibilisierungen von Intimchirurgie nach und setzt sich dabei mit den grundsätzlichen Fragen des Verhältnisses von Körper, Gesellschaft und Geschlecht auseinander. In einer innovativen empirischen Analyse von Websites als multimodalen Daten arbeitet die Autorin heraus, wie digitale Ästhetiken der Funktionalität medizinische Praktiken und Geschlechtskörper prägen.

Der Kriminalroman als Medium für (allgemeine) Gesellschaftskritik: Am Beispiel des schwedischen Autors Henning Mankell

Author: Kevin Keijo Kutani

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3842895267

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 120

View: 4388

DOWNLOAD NOW »
Mitte der 90er Jahre beginnt eine Flut von Kriminalromanen aus dem skandinavischen Sprachraum den deutschen Krimimarkt zu uberfluten. Angefuhrt wird diese neue Riege von Krimiautoren durch Henning Mankell, der in kurzer Zeit eine grosse Fangemeinde in Deutschland findet. Europa befindet sich nach dem Fall der Mauer im Wandel und auch die nordlichsten Lander Europas sind davon betroffen. Henning Mankell nennt diese Zeit in dem Vorwort von Wallanders erster Fall" (erschienen 1999) die europaische Unruhe. In diesem Vorwort fragt Mankell nach den Chancen fur das Uberleben der Demokratie, wenn das Fundament des Rechtsstaates nicht mehr intakt ist. Europa befindet sich in einem neuen Bewusstsein fur Verbrechen und Gewalt, die es umgeben. Terrorismus, Rassismus, Gewaltorgien, Soziopathie, Massenmord, Serienverbrechen erfassen alle Lander und drangen sich in die Wahrnehmung der Menschen. Diese Untersuchung beschaftigt sich mit Ursachensachenforschung und dem Sichtbarmachen der Kritik, die Henning Mankell in seinen Buchern, speziell in der Wallander-Reihe an der Schwedischen Gesellschaft ubt

Posttraditionale Gemeinschaften

Theoretische und ethnografische Erkundungen

Author: Ronald Hitzler,Anne Honer,Michaela Pfadenhauer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531917803

Category: Social Science

Page: 360

View: 9601

DOWNLOAD NOW »
Der Band diskutiert neue Formen sozialer Vergemeinschaftung: Posttraditionale Gemeinschaften können die Frage ihrer Mitgliedschaft nicht wirksam sanktionieren. Sie können den Einzelnen zur Mitgliedschaft nicht verpflichten, sondern ihn in aller Regel lediglich zur Mitgliedschaft verführen. Diese "Verführung" geschieht wesentlich durch die Option zur Teilhabe an von den dadurch Angesprochenen als "erlebenswert" angesehenen sozialen Ereignissen. Derartige Ereignisse treten üblicherweise nicht zufällig ein, sondern sind in der Regel (kalkulierte) kollektive Ausbrüche aus der Banalität des Alltags.

Wer ist Gerhard Kromschroeder? Gedanken und Analysen zum Stern-Reporter und seiner investigativen Recherchemethode

Author: Lars-Marten Nagel

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638826740

Category:

Page: 32

View: 4927

DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,3, Universitat Leipzig (Kommunikations- und Medienwissenschaften), Veranstaltung: Erzahlender Journalismus die deutsche Tradition, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Alle kennen Gunther Wallraff, aber kaum jemand erinnert sich an Gerhard Kromschroder. Dabei hat Kromschroder zeitgleich mit Wallraff (in den Siebzigern und Achtzigern) den investigativen Journalismus in Deutschland gepragt. Die Hausarbeit befasst sich mit ihm und seiner Recherchemethode, mit der er als Turke, Nazi, Mullkutscher oder naiv-treuer Katholiken fur einen modernen und aufklarerischen Journalismus kampfte., Abstract: Wer ist Gerhard Kromschroder? Dieser Frage geht meine Hausarbeit nach. Nach dem ersten Sichten von Kromschroders Arbeiten, die zum uberwiegenden Teil aus Rollenreportagen fur das deutsche Magazin Der Stern" bestehen, lasst sich die eingangs gestellte Frage nicht so leicht beantworten. Mal ist Kromschroder Turke, mal Katholik, mal Mullkutscher und mal Ladendieb, gelegentlich schwingt er sich als Rocker auf sein Motorrad. Haufig spielt er - wenn auch mit Widerwillen - den Nationalsozialisten in der Bundesrepublik. Kromschroder hat viele Gesichter, viele Verkleidungen und viele Rollen parat. Der Wechsel der Personlichkeit gehort zu seiner Arbeit. Kromschroder ist ein Rollenrechercheur, ein Journalist, der unter Vorspiegelung falscher Tatsachen versucht, unbequeme Wahrheiten ans Licht zu bringen. Diese Hausarbeit befasst sich mit Kromschroders Biographie, seiner besonderen Recherchemethodik, den Themen und Inhalten seiner Reportagen, seiner Sprache und der stilistischen Gestaltung seiner Texte. Die Hausarbeit ist ein erster Versuch, Kromschroder wissenschaftlich zu erfassen und ihn in die Tradition des erzahlenden Journalismus in Deutschland einzuordnen. Auch seine Motive zum Schreiben, sein journalistisches Selbstverstandnis und die Frage, ob das Rechercheergebnis die Methode re

Deutschboden

Eine teilnehmende Beobachtung

Author: Moritz Uslar

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 3462300660

Category: Social Science

Page: 384

View: 9881

DOWNLOAD NOW »
Willkommen in jenem unbekannten Land, das Deutschland heißt. Moritz von Uslar geht in eine Kleinstadt im Osten Deutschlands, er bleibt drei Monate und kehrt mit dieser großen Erzählung, einer Geschichte der Gegenwart, die gleichzeitig Reportage und Abenteuerroman ist, zurück. Draußen, vor der Großstadt, wo Hartz IV, Alkoholismus, Abwanderung und Rechtsradikalismus angeblich zu Hause sind: Hier beginnt diese Geschichte. Der Reporter sucht nach einem Ort mit Boxclub und Kneipe und findet ihn im Landkreis Oberhavel, gut eine Autostunde nördlich vor Berlin. Pension Heimat, Franky’s Place, Gaststätte Schröder: Pils am Tresen, Diktiergerät am Mann. Der Reporter hört zu, guckt zu, trinkt mit, trainiert mit, labert mit, und am nächsten Morgen steht er wieder da. Es erscheinen der Kneipenchef Heiko, der Geschichtenerzähler Blocky, der tätowierte Punk Raoul, und damit ist der Zugang eröffnet: zu den Proben der Band »5 Teeth Less«, zu Grillfesten mit Deutschlandfahne, zum Abhängen am Kaiser’s-Parkplatz und an der Aral-Tankstelle – und zum Alltag junger Männer, die vielleicht keine großartige Zukunft haben, aber einen ziemlich guten Humor. Die präzisen Beobachtungen, im Wortlaut mitgezeichneten Gespräche, die Gags, Sprüche, Märchen und Blödeleien und die Fülle absurder, rührender und furchterregender Alltäglichkeiten entwickeln einen Sog, der den Leser hineinzieht in das Leben in der ostdeutschen Kleinstadt. Das ist klassisches und das ist modernes Reportertum. Moritz von Uslar besitzt den Mut, die Ausdauer und das Einfühlungsvermögen, um zu zeigen, dass Wirklichkeit immer jener Ort ist, der jenseits der Erwartung liegt. In diesem Buch ist Platz für allerhand Abstrusitäten, bloß für keine Trostlosigkeit. Deutschboden leuchtet – es ist das Licht der Tankstelle an der Ausfallstraße nachts um halb eins.

Fans

Soziologische Perspektiven

Author: Jochen Roose,Mike S. Schäfer,Thomas Schmidt-Lux

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658175206

Category: Social Science

Page: 397

View: 6980

DOWNLOAD NOW »
Fans sind ein weit verbreitetes und vielfältiges Phänomen: Menschen sind Fans von Fußballvereinen, Musikern, Filmstars, Automarken, Buchfiguren und vielen anderen Dingen. Es gibt Fans in verschiedenen Altersgruppen und Schichten. Dieser Band legt erstmals eine umfassende Soziologie der Fans vor. Die hier versammelten Beiträge wenden soziologische Theorieperspektiven und empirische Instrumentarien auf Fans und Fantum an. Sie analysieren Fans hinsichtlich ihrer spezifischen Emotionalität, ihrer Kultur und Lebensführung, ihrer Sozialisation und Sozialstruktur, ihres Konsumverhaltens, ihrer Mediennutzung und ihrer politischen Partizipation. Thematisiert werden außerdem die internen Abgrenzungen in Fan-Szenen, Fragen der Migration und Globalisierung von Fans, Geschlechterkonstruktionen in Fan-Gemeinschaften sowie die Geschichte des Fantums.

Foucaults Machtanalytik und Soziale Arbeit

Eine kritische Einführung und Bestandsaufnahme

Author: Roland Anhorn,Frank Bettinger,Johannes Stehr

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531907107

Category: Social Science

Page: 367

View: 3604

DOWNLOAD NOW »
Ziel des Sammelbandes ist es, das aufklärerische Potential der Machtanalytik von Michel Foucault für eine kritische Theorie und Praxis Sozialer Arbeit zu erschließen und erstmals in einen Zusammenhang mit den aktuellen Diskussionen zur sozialen Ausschließung zu stellen. Foucaults Analysen werden einer kritischen Prüfung unterzogen: Stärken und Grenzen der Foucaultschen Zugänge werden herausgearbeitet. Gleichzeitig geht es aber auch um den "ganzen" Foucault, d.h. um Brüche und Widersprüche, die sich aus der Beschäftigung mit seinen Analysen ergeben. In dieser Hinsicht verfolgt der Sammelband einen zweifachen Anspruch: Studierenden der Sozialen Arbeit wird ein Zugang zum Denken Foucaults in seiner Relevanz für die Soziale Arbeit eröffnet. Darüber hinaus wird ein substanzieller Beitrag zur Theorieentwicklung der Sozialen Arbeit geleistet.

Geschichte der Sozialen Arbeit 1

Die Gesellschaft vor der sozialen Frage 1750 bis 1900

Author: Wolf Rainer Wendt

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658153563

Category: Social Science

Page: 475

View: 7612

DOWNLOAD NOW »
Das Grundlagenwerk bietet eine umfassende und fundierte Darstellung der Entwicklung sozialer Betätigung – in diesem Band von der Aufklärung bis zum Ende des 19. Jahrhunderts und den Anfängen der beruflichen Sozialarbeit. Beschrieben werden gesellschaftliche Bewegungen, Denken, Politik und Praxis in Beantwortung der sozialen Frage: Wie sind Armut und Elend, Ungerechtigkeit und Benachteiligung in den Umbrüchen der Zeit zu bewältigen? Mit der Beschreibung der Genese, der Regelung und der Organisation von Abhilfen wird die Evolution Sozialer Arbeit in den historischen Zusammenhang der gesellschaftlichen Entwicklung eingeordnet.

Fragile Sozialität

Inszenierungen, Sinnwelten, Existenzbastler

Author: Anne Honer,Michael Meuser,Michaela Pfadenhauer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531171739

Category: Social Science

Page: 496

View: 332

DOWNLOAD NOW »
Leitende Grundannahme im Werk Ronald Hitzlers ist die einer Fragilität des Sozialen. Der Mensch ist gleichsam zu einem ‚riskanten’ Leben gezwungen. Diese an Goffman gewonnene Einsicht lässt Risikobewältigung als eine Grundanforderung der Interaktionsordnung erscheinen, die Individuen zu Existenzbastlern macht. Nicht erst in der (Spät-)Moderne leben die Akteure Hitzler zufolge in Inszenierungen. Dieses Buch enthält Hitzlers diese Sichtweise verdichtenden Aufsatz „Der Goffmensch. Überlegungen zu einer dramatologischen Anthropologie“ und versammelt Beiträge von Kolleginnen und Kollegen, die ihn in seinem bisherigen wissenschaftlich-akademischen Werdegang auf verschiedene Weise und unterschiedlichen Wegstrecken begleitet haben.