Journalismus, der Geschichte schrieb

60 Jahre Pressefreiheit in der Bundesrepublik Deutschland

Author: Horst Pöttker,Gabriele Toepser-Ziegert

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110235080

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 168

View: 5370

DOWNLOAD NOW »
reminiscences of journalists in prison, the anti-Springer campaign, abortion confessions, a speech in remembrance of the 9th of November and many other events of the last 60 years – these cast spotlights on the freedom of the press in the Federal Republic. In a symposium in honor of Kurt Koszyk, eminent communications scientist and founder of the series Dortmunder Beiträge zur Zeitungsforschung [Dortmund contributions to newspaper research], 30 lectures were held which not only review the history of the press during the past six decades, but also illustrate that journalism itself writes history. ?

Journalismus in der digitalen Moderne

Einsichten - Ansichten - Aussichten

Author: Leif Kramp,Leonard Novy,Dennis Ballwieser,Karsten Wenzlaff

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658011440

Category: Social Science

Page: 245

View: 8516

DOWNLOAD NOW »
​​​Das Internet, soziale Medien und Technologien mobiler Kommunikation stehen für grundlegende Umwälzungen, die etablierte Medienorganisationen unter massiven Anpassungsdruck setzen. Neue Strukturen entstehen, die Geschäftsmodelle und Denkweisen herausfordern. Das Buch liefert eine facettenreiche Analyse der Veränderungen, die sich aus der Verbreitung digitaler Medien für Nachrichtenorganisationen und den Journalismus als Kernelement modernder Demokratien ergeben. Es behandelt die Pressekrise und diskutiert innovative Ansätze der Finanzierung und Produktion von Journalismus, der sich an den gesellschaftlichen und technologischen Realitäten des 21. Jahrhunderts neu ausrichten muss.

Journalistik und Journalismen im Wandel

Eine kommunikationswissenschaftliche Perspektive

Author: Manfred Rühl

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531932225

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 271

View: 6911

DOWNLOAD NOW »
Die demokratischen Journalismussysteme dienen in erster Linie dazu, die Ereignishaftigkeit der Weltgesellschaft transparenter zu machen. Bemühungen in der europäischen und nordamerikanischen Journalismusforschung ermutigen, eine übergreifende Journalistik als Voraussetzung für einen besseren Zusammenhalt der Forschungsergebnisse anzustreben. Nach einem Überblick über das vorhandene Gedankengut werden originäre historische Fallstudien zum Kommunikationswandel vorgestellt. Damit lassen sich Schlüsseltheorien empirisch stabilisieren für die Rekonstruktion einer Journalistik als Einheit in Differenz zur Weltgesellschaft und als Rahmenvorstellung für künftige Forschungsprogramme.

Karikaturen in der Zeitung

engagierter Bildjournalismus oder opportunistisches Schmuckelement?

Author: Herbert Päge

Publisher: Shaker Media GmbH

ISBN: 3940459070

Category: Caricatures and cartoons

Page: 343

View: 8153

DOWNLOAD NOW »

Zeitschriften und Zeitschriftenforschung

Author: Andreas Vogel,Christina Holtz-Bacha

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663077497

Category: Social Science

Page: 293

View: 571

DOWNLOAD NOW »
Der Band dokumentiert den aktuellen Stand der Zeitschriftenforschung in Deutschland und gliedert sich in drei Hauptkapitel: "Zeitschriftenforschung heute" bietet in vier Überblicksbeitragen Orientierungen zur Gesamtthematik; "Gattungsuntersuchungen" bilanziert den Forschungsstand, die Forschungskontinuität und relevante Forschungslücken auf der Gattungsebene. In "Spezifische Erkenntnisinteressen" werden Ergebnisse der Zeitschriftenforschung benannt, die aus der Anwendung verschiedener Methoden resultieren.

Medien und politischer Prozeß

Politische Öffentlichkeit und massenmediale Politikvermittlung im Wandel

Author: Otfried Jarren,Hartmut Weßler,Heribert Schatz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322916758

Category: Political Science

Page: 320

View: 1428

DOWNLOAD NOW »
Welche Bedeutung haben politische Skandale für die Politikverdrossenheit der Bürger? Mit welchen Strategien versuchen politische Akteure, auf die Öffentlichkeit einzuwirken? Wie hat sich das Bild der Politik im Fernsehen in den letzten Jahren verändert? Zu diesen Themen präsentiert der Band in 15 Originalbeiträgen aktuelle Forschungsergebnisse und theoretische Reflexionen. Ein Forschungsüberblick und eine aktuelle Auswahlbibliographie machen den Band zu einer nützlichen Einführung in das Feld der politischen Kommunikation für Lehrende und Studierende.

Journalismustheorie: Next Generation

Soziologische Grundlegung und theoretische Innovation

Author: Klaus-Dieter Altmeppen,Thomas Hanitzsch,Carsten Schlüter

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531904019

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 451

View: 1898

DOWNLOAD NOW »
Journalismus ist heute ein theoretisch gut durchdrungenes Forschungsfeld. Denoch sind einige zentrale sozialwissenschaftliche Konzepte bislang nur wenig reflektiert worden. Dies trifft insbesondere auf die Begriffe „Handeln“, „Rationalität“, „Akteurkonstellationen“, „Milieus“ und „Lebensstile“, „Kapital-Feld-Habitus“, „Organisation“, „Interaktion“, „Netzwerke“ und „Macht“ zu. Der Band „Journalismustheorie: Next Generation“ will diese Lücke schließen, indem führende Soziologen gemeinsam mit Journalismusforschern ausgewählte, bislang nur unzureichend berücksichtigte sozialwissenschaftliche Ansätze in die aktuelle Diskussion einbringen und ihr Innovationspotenzial für die Journalismustheorie aufzeigen.

Wege in den Traumberuf Journalismus

Deutschlands Top-Journalisten verraten ihre Erfolgsgeheimnisse. Mit praktischem Studienführer

Author: Jan Philipp Burgard,Moritz-Marco Schröder

Publisher: N.A

ISBN: 9783932927157

Category:

Page: 288

View: 4171

DOWNLOAD NOW »

Zeitzeuge Aufbau

Texte aus sechs Jahrzehnten

Author: Will Schaber,Benedikt F. Dolbin

Publisher: N.A

ISBN: 9783883506128

Category: American periodicals

Page: 240

View: 1754

DOWNLOAD NOW »

Wozu noch Journalismus?

wie das Internet einen Beruf verändert

Author: Leif Kramp

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3525300042

Category: History

Page: 200

View: 4086

DOWNLOAD NOW »
”Wozu noch Journalismus?“ - Namhafte Journalisten, Blogger, Publizisten und Wissenschaftler stellen die provokante Frage nach der Zukunft des Journalistenhandwerks. Der Wandel des Journalismus ist zutiefst geprägt durch neue Technologien und Mediennutzungsformen, durch veränderte ökonomische und medienpolitische Rahmenbedingungen, aber auch durch ideologische, gesellschaftliche und psychologische Trends. Im Vordergrund der Diskussionen stehen Fragen wie: Wozu brauchen wir noch Journalismus? Wie kann journalistische Qualität aufrechterhalten werden, sich womöglich verbessern, wenn sich die wirtschaftlichen Bedingungen weiter verschlechtern? Wie könnte ein kreativer Neuanfang aussehen und Journalismus in den nächsten zehn Jahren funktionieren?

Zu Hause im Exil.

Zu Werk und Person H. G. Adlers.

Author: Heinrich Hubmann,Alfred Otto Lanz

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Authors, Exiled

Page: 205

View: 6878

DOWNLOAD NOW »

Geschichte im Fernsehen

Ein Handbuch

Author: Guido Knopp,Siegfried Quandt

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Historical television programs

Page: 373

View: 6613

DOWNLOAD NOW »

Qualität unter Druck

Journalismus im Internet-Zeitalter

Author: Michael Schröder,Axel Schwanebeck

Publisher: N.A

ISBN: 9783832960551

Category: Journalism

Page: 183

View: 826

DOWNLOAD NOW »
Die Qualität in den Medien sinkt. Renommierte Journalisten und Medienforscher stellen angesichts einer Gratis-Mentalität im Internet und sinkenden Auflagenzahlen der Zeitungen die Frage nach der Zukunft des Qualitätsjournalismus im online-Zeitalter. Sägen die öffentlich-rechtlichen Anstalten den eigenen Ast ab, indem sie die Privatsender kopieren? Wo bleibt das eigene, gebührenfinanzierte Profil, das sich frei macht vom Schielen auf Marktanteile? Wo liegt die Zukunftsperspektive des öffentlich-rechtlichen Rundfunks am Scheideweg zwischen Qualität und Quote? Fast täglich wird der gedruckten Tageszeitung das Totenglöcklein geläutet. Auflagen und Anzeigenerlöse sinken. Die Reichweiten - insbesondere in der jüngeren Generation - zeigen eine steile Abwärtskurve. Wie müssen sich Zeitungen am Markt positionieren, um überleben zu können? Gibt es überhaupt eine Zukunft für die Zeitung im Internetzeitalter? Und was wird aus der Demokratie, wenn die klassischen professionellen Medien ihre Kritik- und Kontrollfunktion nicht mehr erfüllen?