Making

Anthropology, Archaeology, Art and Architecture

Author: Tim Ingold

Publisher: Routledge

ISBN: 1136763678

Category: Social Science

Page: 176

View: 2340

DOWNLOAD NOW »
Making creates knowledge, builds environments and transforms lives. Anthropology, archaeology, art and architecture are all ways of making, and all are dedicated to exploring the conditions and potentials of human life. In this exciting book, Tim Ingold ties the four disciplines together in a way that has never been attempted before. In a radical departure from conventional studies that treat art and architecture as compendia of objects for analysis, Ingold proposes an anthropology and archaeology not of but with art and architecture. He advocates a way of thinking through making in which sentient practitioners and active materials continually answer to, or ‘correspond’, with one another in the generation of form. Making offers a series of profound reflections on what it means to create things, on materials and form, the meaning of design, landscape perception, animate life, personal knowledge and the work of the hand. It draws on examples and experiments ranging from prehistoric stone tool-making to the building of medieval cathedrals, from round mounds to monuments, from flying kites to winding string, from drawing to writing. The book will appeal to students and practitioners alike, with interests in social and cultural anthropology, archaeology, architecture, art and design, visual studies and material culture.

Handwerk

Author: Richard Sennett

Publisher: N.A

ISBN: 9783833306327

Category: Motivation (Psychology)

Page: 431

View: 1537

DOWNLOAD NOW »

Die Geschopfe Des Daidalos

Vom Sozialen Leben Der Griechischen Bildwerke

Author: Tonio Holscher

Publisher: Verlag Antike

ISBN: 9783946317166

Category:

Page: 215

View: 7956

DOWNLOAD NOW »
Die antiken Griechen haben eine Kultur des Sehens von auaerordentlicher Dichte und Vielfalt ausgebildet. Sie lebten umgeben von Bildern, die in allen bedeutungsvollen Lebensraumen prasent waren und auf die essentiellen Bedurfnisse des sozialen Lebens antworteten. In diesem Buch, das in Verbindung mit einem Zyklus von Vortragen der "Chaire du Louvre" entstanden ist, stellt Tonio Holscher eine fundamentale Frage: Welche Rolle spielten diese Bildwerke im Leben der Bewohner der griechischen Stadte? Alle Bildwerke hatten eine prazise Funktion, sei es in den offentlichen Raumen - Heiligtumer und Tempel, politische Gebaude, Sportanlagen, Theater, Nekropolen -, sei es in privaten Wohnsitzen. Sie stellten eine Gesellschaft' mit einer eigenen vitalen Lebenskraft dar. Die Untersuchung von Tonio Holscher richtet sich auf die Bildkultur und die sozialen Regeln und Normen, die die Interaktion zwischen den Mitgliedern der stadtischen Gemeinschaften und den Bildwerken leiteten. Dabei ist es notig, sich von dem modernen "musealen Habitus" des Kunst-Betrachters zu losen und ein Verstandnis fur das "Leben mit Bildern" zu entwickeln. La Chaire du Louvre Das Musee du Louvre hat eine jahrliche Veranstaltung eingerichtet, die der Forschung in Archaologie, Kunst- und Kulturgeschichte gewidmet ist. Jedes Jahr stellt ein namhafter Historiker im Auditorium eine noch nicht veroffentlichte Synthese uber ein neuartiges Thema vor, das interdisziplinare Verbindungen zwischen Werken der ganzen Welt zu erschlieaen vermag. Die Chaire du Louvre will auf diese Weise eine Idee der Kreativitat und deren Verbreitung befordern, die die Reflexion uber die Werke der Kunst und ihre Bedeutung in den heutigen Gesellschaften belebt.

Evolution and Social Life

Author: Tim Ingold

Publisher: Routledge

ISBN: 1317198123

Category: Social Science

Page: 380

View: 4020

DOWNLOAD NOW »
Evolution is among the most central and most contested of ideas in the history of anthropology. This book charts the fortunes of the idea from the mid-nineteenth century to recent times. By comparing biological, historical, and anthropological approaches to the study of human culture and social life, it lays the foundation for their effective synthesis. Far ahead of its time when first published, the book anticipates debates at the forefront of contemporary thinking. Revisiting the work after almost thirty years, Tim Ingold offers a substantial new preface that describes how the book came to be written, how it was received and its bearing on later developments. Unique in scope and breadth of theoretical vision, Evolution and Social Life cuts across the boundaries of natural science and the humanities to provide a major contribution both to the history of anthropological and social thought, and to contemporary debate on the relationship between human nature, culture, and social life.

The Life of Lines

Author: Tim Ingold

Publisher: Routledge

ISBN: 1317539338

Category: Social Science

Page: 184

View: 5686

DOWNLOAD NOW »
To live, every being must put out a line, and in life these lines tangle with one another. This book is a study of the life of lines. Following on from Tim Ingold's groundbreaking work Lines: A Brief History, it offers a wholly original series of meditations on life, ground, weather, walking, imagination and what it means to be human. In the first part, Ingold argues that a world of life is woven from knots, and not built from blocks as commonly thought. He shows how the principle of knotting underwrites both the way things join with one another, in walls, buildings and bodies, and the composition of the ground and the knowledge we find there. In the second part, Ingold argues that to study living lines, we must also study the weather. To complement a linealogy that asks what is common to walking, weaving, observing, singing, storytelling and writing, he develops a meteorology that seeks the common denominator of breath, time, mood, sound, memory, colour and the sky. This denominator is the atmosphere. In the third part, Ingold carries the line into the domain of human life. He shows that for life to continue, the things we do must be framed within the lives we undergo. In continually answering to one another, these lives enact a principle of correspondence that is fundamentally social. This compelling volume brings our thinking about the material world refreshingly back to life. While anchored in anthropology, the book ranges widely over an interdisciplinary terrain that includes philosophy, geography, sociology, art and architecture.

Wessen Wissen?

Materialität und Situiertheit in den Künsten

Author: Kathrin Busch,Christina Dörfling,Kathrin Peters,Ildikó Szántó

Publisher: Verlag Wilhelm Fink

ISBN: 3846763470

Category: Art

Page: 320

View: 4781

DOWNLOAD NOW »
"Wessen Wissen?" ist einerseits eine Frage nach Akteur_innen, Körpern, Materialien und Technologien, die in künstlerischen Produktions- und Wissensprozessen miteinander interagieren. Diese lassen sich als Übersetzungen und Transformationen beschreiben, in denen Künstler_innen längst nicht mehr die einzigen Subjekte des Wissens sind. Denn in den künstlerischen Praktiken des Entwerfens, Skizzierens, Modellierens, Probens und Experimentierens entfalten Medien und Materialien ihre je eigene agentielle Kraft. "Wessen Wissen?" ist andererseits eine Frage nach der Heterogenität von Wissensformationen in ihren partikularen und partialen Perspektiven, also nach situated knowledges. Damit wird die Vorstellung einer allgemeingültigen, körperlosen, neutralen Objektivität bestritten. Im Gegenzug nimmt das situierte Wissen der Künste für sich in Anspruch, Erkenntnisse hervorzubringen und zur Verfügung zu stellen. Es steht demnach für verkörperte Kenntnisse, die in das Feld des zugelassenen und legitimen Wissens kritisch intervenieren.

Mensch macht Natur / Humans Make Nature

Landschaft im Anthropozän / Landscapes of the Anthropocene

Author: Gabriele Mackert,Paul Petritsch

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110493306

Category: Art

Page: 236

View: 4391

DOWNLOAD NOW »
Das Werk diskutiert an den Themen Landschaft, Kunst, und öffentlicher Raum eine Neudefinition des Verhältnisses von Mensch und Natur gemäß der These des Anthropozän, nach der wir unseren Planeten und sein Ökosystem so irreversibel verändert haben, dass wir selbst zu einem geologischen Faktor geworden sind: Wir müssen nicht um unser Überleben in der Natur bangen, sondern auch um sie selbst, weil ja der Mensch die Natur mache.

Gegen den Stand der Dinge

Objekte in Museen und Ausstellungen

Author: Martina Griesser,Christine Haupt-Stummer,Renate Höllwart,Beatrice Jaschke,Monika Sommer,Nora Sternfeld,Luisa Ziaja

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110479737

Category: Art

Page: 248

View: 8235

DOWNLOAD NOW »
Challenging the Status of Things reflects on the current shift in how museums relate to material culture. Contemporary notions in material culture studies, sociology, and art theory ascribe critical power to objects. The interdisciplinary essays examine new approaches to the conditions of production, commemorative practices, and materiality of objects in museums and exhibitions.

Archäologie an Tatorten des 20. Jahrhunderts

Author: Claudia Theune

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Archaeology and history

Page: 112

View: 2956

DOWNLOAD NOW »
Schriftquellen allein können kein umfassendes Bild einer Epoche geben. Je mehr unterschiedliche Quellen man einbezieht, desto mehr interessante und historisch wertvolle Erkenntnisse lassen sich gewinnen. Auch wenn man glaubt, bereits (fast) alles zu wissen, weil man beispielsweise Zeitzeuge ist. Und dies gilt auch für die Archäologie mit dem Zeitfenster des 20. Jahrhunderts. In dieser ersten allgemeinverständlichen Darstellung zum Thema stellen ausgewiesene Experten die neuesten archäologischen Erkenntnisse vor. Dabei stehen die Denkmäler der nationalsozialistischen Zeit, aber auch des Ersten Weltkriegs im Fokus - Schlachtfelder und abgestürzte Flugzeuge, Konzentrationslager und Kriegsgefangenlager, Relikte des Westwalls und die Berliner Mauer.

Beseelte Dinge

Design aus Perspektive des Animismus

Author: Judith Dörrenbächer,Kerstin Plüm

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839435587

Category: Design

Page: 168

View: 8024

DOWNLOAD NOW »
Unsere Produktwelt ist zunehmend reaktiv, anthropomorph und entscheidungsfähig gestaltet. Sie provoziert eine beseelende Umgangsweise mit Unbelebtem. Haben wir es mit einer neuen Form von Animismus, einem Techno-Animismus, zu tun? Welche Rolle spielt hier das Design? Ist Beseeltheit gestaltbar oder eigentlich eine situative Erscheinung, die ereignisbezogen im Handeln zwischen Mensch und Artefakt entsteht? In diesem Band diskutieren Kultur- und Designwissenschaftler, inwiefern ein Ding als beseelt und wirkmächtig und Technologie als menschenähnlich verstanden werden kann.

Die Demokratie und ihre Feinde

Wer gestaltet die neue Weltordnung?

Author: Robert Kagan

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 3641033713

Category: Social Science

Page: N.A

View: 3848

DOWNLOAD NOW »
Plädoyer für eine demokratische Weltordnung Robert Kagan bringt die weltpolitische Situation seit dem Ende des Kalten Krieges auf den Punkt. Den demokratischen Staaten steht mit Russland, China und Iran eine wachsende Zahl nach Macht und Einfluss strebender autokratischer Regime gegenüber. Gleichzeitig werden die Werte des Westens vom Herrschaftsanspruch radikaler Islamisten bedroht. Leidenschaftlich und pointiert stellt uns Kagan vor die Alternative, entweder die Welt im Sinne unserer freiheitlich-demokratischen Vorstellungen zu formen oder uns in einer neuen Weltordnung einzurichten, die andere gestaltet haben. Nach dem Ende des Kalten Krieges keimte die Hoffnung, das Ende der Geschichte sei gekommen, eine friedvolle Zukunft liege vor uns. Diese Hoffnung war trügerisch. Die Jugoslawienkriege, der Kosovo-Konflikt und der 11. September zeigten auf brutale Weise, dass Nationalismen, ethnische Zugehörigkeiten und Religion die Völker nach wie vor trennen und in blutige Konflikte stürzen. Auch Großmachtansprüche gehören keineswegs der Vergangenheit an. Russland, China und Iran lassen ihre Muskeln spielen. Eindringlich ruft Robert Kagan die demokratischen Staaten dazu auf, sich zusammenzuschließen und gemeinsam für Demokratie und liberale Werte einzustehen. Die Geschichte ist zurückgekehrt, die hochfliegenden optimistischen Träume, die man nach dem Mauerfall und dem Zusammenbruch des Ostblocks gehegt hatte, sind ausgeträumt. Die Demokraten dürfen die Welt nicht den Despoten und Autokraten überlassen, sondern müssen aktiv an der Gestaltung einer neuen Weltordnung mitwirken. Kagan ist einer der scharfsinnigsten politischen Denker in den USA.

Material Evidence

Learning from Archaeological Practice

Author: Robert Chapman,Alison Wylie

Publisher: Routledge

ISBN: 1317576225

Category: Social Science

Page: 400

View: 2490

DOWNLOAD NOW »
How do archaeologists make effective use of physical traces and material culture as repositories of evidence? Material Evidence takes a resolutely case-based approach to this question, exploring instances of exemplary practice, key challenges, instructive failures, and innovative developments in the use of archaeological data as evidence. The goal is to bring to the surface the wisdom of practice, teasing out norms of archaeological reasoning from evidence. Archaeologists make compelling use of an enormously diverse range of material evidence, from garbage dumps to monuments, from finely crafted artifacts rich with cultural significance to the detritus of everyday life and the inadvertent transformation of landscapes over the long term. Each contributor to Material Evidence identifies a particular type of evidence with which they grapple and considers, with reference to concrete examples, how archaeologists construct evidential claims, critically assess them, and bring them to bear on pivotal questions about the cultural past. Historians, cultural anthropologists, philosophers, and science studies scholars are increasingly interested in working with material things as objects of inquiry and as evidence – and they acknowledge on all sides just how challenging this is. One of the central messages of the book is that close analysis of archaeological best practice can yield constructive guidelines for practice that have much to offer archaeologists and those in related fields.

Ein Klang - zwei Welten

Blues im geteilten Deutschland, 1945 bis 1990

Author: Michael Rauhut

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839433878

Category: Music

Page: 368

View: 7478

DOWNLOAD NOW »
Der Blues wird gern auf eine Handvoll Klischees und zwölf Takte reduziert. Doch tatsächlich verbergen sich hinter der scheinbar standardisierten Klangoberfläche mannigfaltige Formen des kulturellen Gebrauchs. Mittels umfangreicher Archivrecherchen illustriert Michael Rauhuts Vergleich der Entwicklung des Blues in Ost- und Westdeutschland, wie soziale und politische Verhältnisse den Sinn von Musik formen. Rauhut zeigt: Wenn auch die Sounds weltweit gültigen Mustern folgen und kaum Unterschiede erkennen lassen, sind doch die Bedeutungszusammenhänge, in denen sich der Blues realisiert, durchaus verschieden. Die Studie bietet nicht nur ein kultur- und musikgeschichtliches Resümee der Genese des Blues in Deutschland, sondern leistet auch einen Beitrag zur Globalisierungsdebatte.

Feldforschungsnotizbücher

Author: Michael Taussig

Publisher: Hatje Cantz Pub

ISBN: 9783775728508

Category: Art

Page: 23

View: 5293

DOWNLOAD NOW »
What is it that makes notebooks so fascinating? Anthropologist Michael Taussig, for whom fieldwork notebooks are indispensable, discusses notorious notetakers Walter Benjamin, Roland Barthes, Le Corbusier and Joan Didion among others.