No Mercy Here

Gender, Punishment, and the Making of Jim Crow Modernity

Author: Sarah Haley

Publisher: UNC Press Books

ISBN: 1469627604

Category: Social Science

Page: 360

View: 8121

DOWNLOAD NOW »
In the late nineteenth and early twentieth centuries imprisoned black women faced wrenching forms of gendered racial terror and heinous structures of economic exploitation. Subjugated as convict laborers and forced to serve additional time as domestic workers before they were allowed their freedom, black women faced a pitiless system of violence, terror, and debasement. Drawing upon black feminist criticism and a diverse array of archival materials, Sarah Haley uncovers imprisoned women's brutalization in local, county, and state convict labor systems, while also illuminating the prisoners' acts of resistance and sabotage, challenging ideologies of racial capitalism and patriarchy and offering alternative conceptions of social and political life. A landmark history of black women's imprisonment in the South, this book recovers stories of the captivity and punishment of black women to demonstrate how the system of incarceration was crucial to organizing the logics of gender and race, and constructing Jim Crow modernity.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 7147

DOWNLOAD NOW »
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Handbook on the Geographies of Power

Author: Mat Coleman,John Agnew

Publisher: Edward Elgar Publishing

ISBN: 1785365649

Category: Political Science

Page: 432

View: 2975

DOWNLOAD NOW »
The so-called spatial turn in the social sciences means that many researchers have become much more interested in what can be called the spatialities of power, or the ways in which power as a medium for achieving goals is related to where it takes place. Most famous authors on the subject, such as Machiavelli and Hobbes, saw power as entirely equivalent to domination exercised by some over others. Though this meaning is hardly redundant, understandings of power have become more multidimensional and nuanced as a result of the spatial turn. Much recent writing in human geography, for example, has rigorously extended use of the term power beyond its typical understanding as a resource that pools up in some hands and some places to a medium of agency that has different effects depending on how it is deployed across space and how actors cooperate, or not, to give it effect. To address this objective, the book is organized thematically into four sections that cover the main areas in which much of the contemporary work on geographies of power is concentrated: bodies, economy, environment and energy, and war.

Violence Work

State Power and the Limits of Police

Author: Micol Seigel

Publisher: Duke University Press

ISBN: 1478002026

Category: History

Page: 312

View: 7303

DOWNLOAD NOW »
In Violence Work Micol Seigel offers a new theorization of the quintessential incarnation of state power: the police. Foregrounding the interdependence of policing, the state, and global capital, Seigel redefines policing as “violence work,” showing how it is shaped by its role of channeling state violence. She traces this dynamic by examining the formation, demise, and aftermath of the U.S. State Department's Office of Public Safety (OPS), which between 1962 and 1974 specialized in training police forces internationally. Officially a civilian agency, the OPS grew and operated in military and counterinsurgency realms in ways that transgressed the borders that are meant to contain the police within civilian, public, and local spheres. Tracing the career paths of OPS agents after their agency closed, Seigel shows how police practices writ large are rooted in violence—especially against people of color, the poor, and working people—and how understanding police as a civilian, public, and local institution legitimizes state violence while preserving the myth of state benevolence.

Gateway to Equality

Black Women and the Struggle for Economic Justice in St. Louis

Author: Keona K. Ervin

Publisher: University Press of Kentucky

ISBN: 0813169879

Category: History

Page: 314

View: 9080

DOWNLOAD NOW »
Like most of the nation during the 1930s, St. Louis, Missouri, was caught in the stifling grip of the Great Depression. For the next thirty years, the "Gateway City" continued to experience significant urban decline as its population swelled and the area's industries stagnated. Over these decades, many African American citizens in the region found themselves struggling financially and fighting for access to profitable jobs and suitable working conditions. To combat ingrained racism, crippling levels of poverty, and sub-standard living conditions, black women worked together to form a community-based culture of resistance -- fighting for employment, a living wage, dignity, representation, and political leadership. Gateway to Equality investigates black working-class women's struggle for economic justice from the rise of New Deal liberalism in the 1930s to the social upheavals of the 1960s. Author Keona K. Ervin explains that the conditions in twentieth-century St. Louis were uniquely conducive to the rise of this movement since the city's economy was based on light industries that employed women, such as textiles and food processing. As part of the Great Migration, black women migrated to the city at a higher rate than their male counterparts, and labor and black freedom movements relied less on a charismatic, male leadership model. This made it possible for women to emerge as visible and influential leaders in both formal and informal capacities. In this impressive study, Ervin presents a stunning account of the ways in which black working-class women creatively fused racial and economic justice. By illustrating that their politics played an important role in defining urban political agendas, her work sheds light on an unexplored aspect of community activism and illuminates the complexities of the overlapping civil rights and labor movements during the first half of the twentieth century.

Fugitive Life

The Queer Politics of the Prison State

Author: Stephen Dillon

Publisher: Duke University Press

ISBN: 0822371898

Category: Social Science

Page: 200

View: 8506

DOWNLOAD NOW »
During the 1970s in the United States, hundreds of feminist, queer, and antiracist activists were imprisoned or became fugitives as they fought the changing contours of U.S. imperialism, global capitalism, and a repressive racial state. In Fugitive Life Stephen Dillon examines these activists' communiqués, films, memoirs, prison writing, and poetry to highlight the centrality of gender and sexuality to a mode of racialized power called the neoliberal-carceral state. Drawing on writings by Angela Davis, the George Jackson Brigade, Assata Shakur, the Weather Underground, and others, Dillon shows how these activists were among the first to theorize and make visible the links between conservative "law and order" rhetoric, free market ideology, incarceration, sexism, and the continued legacies of slavery. Dillon theorizes these prisoners and fugitives as queer figures who occupied a unique position from which to highlight how neoliberalism depended upon racialized mass incarceration. In so doing, he articulates a vision of fugitive freedom in which the work of these activists becomes foundational to undoing the reign of the neoliberal-carceral state.

Im Sog der Katastrophe

Lateinamerika und der Erste Weltkrieg

Author: Stefan Rinke

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593502690

Category: History

Page: 348

View: 4765

DOWNLOAD NOW »
Als in den Augusttagen 1914 die Nachricht vom Kriegsausbruch in Europa in Lateinamerika bekannt wurde, sprach man dort von einem »Drama der gesamten Menschheit«, in dem es keine Zuschauer geben könne. Viele Beobachter stimmten darin überein, dass in diesem Sommer eine Epoche endete und eine neue Ära begann. In Lateinamerika, das durch die neuartige Form des Propagandakriegs und die neuen Kommunikationstechnologien direkter als je zuvor in die Ereignisse der »Alten Welt« involviert war, gab der Krieg den Anlass zu emanzipatorischen Bestrebungen, die sich während des Konflikts – oder unmittelbar nach Kriegsende – bemerkbar machten. Seit längerer Zeit bestehende Konfliktpotenziale verschärften sich durch die »Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts« und mündeten in neue soziale Bewegungen, deren Ausrichtung höchst unterschiedlich war. Die weltumspannende Dimension der Geschichte des »Großen Krieges« wird in diesem Buch aus der Perspektive eines Kontinents analysiert, der nur auf den ersten Blick am Rand der Ereignisse stand, sich aber durch den Flächenbrand in Europa stark veränderte.

Gekaufte Zeit

Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus

Author: Wolfgang Streeck

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518731726

Category: Political Science

Page: 351

View: 983

DOWNLOAD NOW »
Wolfgang Streeck legt in seinen Frankfurter Adorno-Vorlesungen die Wurzeln der gegenwärtigen Finanz-, Fiskal- und Wirtschaftskrise frei, indem er sie als Moment der langen neoliberalen Transformation des Nachkriegskapitalismus beschreibt. Er analysiert, wie sich die Spannung zwischen Demokratie und Kapitalismus über vier Jahrzehnte entfaltet hat und welche Konflikte daraus resultierten. Schließlich beleuchtet er den Umbau des europäischen Staatensystems und fragt nach den Aussichten für eine Wiederherstellung sozialer und wirtschaftlicher Stabilität. Im neuen Nachwort zur Taschenbuchausgabe zieht er eine erste Bilanz.

Assata

Eine Autobiografie

Author: Asata Shakur

Publisher: N.A

ISBN: 9783944233789

Category:

Page: 360

View: 6021

DOWNLOAD NOW »

Gehorchen und Gestalten

Jesuiten zwischen Demokratie und Diktatur in Chile (1962-1983)

Author: Antje Schnoor

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593506254

Category: History

Page: 481

View: 5706

DOWNLOAD NOW »
Jesuiten gelten als politisch einflussreich. Aber wie eigenständig können Ordenspriester handeln, die ein Gehorsamsgelübde abgelegt haben? Antje Schnoor beleuchtet die Rolle der Jesuiten in Chile während der christdemokratischen Regierung unter Eduardo Frei, der sozialistischen Regierung unter Salvador Allende und der Militärdiktatur unter Augusto Pinochet. Dabei zeigt sie eindrücklich, wie sich Richtung und Ausmaß des politischen Handelns der Gesellschaft Jesu aus dem Wandel des jesuitischen Gehorsamsverständnisses ergaben. Ihre Studie belegt, wie der Orden die politische Haltung der katholischen Kirche mitbestimmte und zugleich als eigenständige politische Kraft in Erscheinung trat.

Die Reformation der Rechte

Recht, Religion und Menschenrechte im frühen Calvinismus

Author: John Witte Jr.

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3788728345

Category: Religion

Page: 422

View: 5322

DOWNLOAD NOW »
Johannes Calvin entwickelte ein neues Verständnis von Rechten und Freiheiten, von Kirche und Staat, das das Rechtssystem der frühen protestantischen Staaten formte. Seine Lehren, die sich schnell in Westeuropa ausbreiteten, wurden immer wieder durch große Krisen herausgefordert: die französischen Religionskriege, die niederländische Revolte, die englische Revolution, die amerikanische Kolonisation und Revolution. In solchen Krisen waren es Anhänger Calvins, die sein Denken aktualisierten und der neuen Situation anpassten. Eine Reihe grundlegender westlicher Auffassungen von Religion und politischen Rechten, sozialem und konfessionellem Pluralismus, Föderalismus und Gesellschaftsvertrag haben im frühmodernen Calvinismus ihren Ursprung.

Sphären der Gerechtigkeit

ein Plädoyer für Pluralität und Gleichheit

Author: Michael Walzer

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593380358

Category:

Page: 478

View: 6009

DOWNLOAD NOW »
Die wissenschaftliche Gerechtigkeitsdebatte, jahrelang dominiert von John Rawls'”Theorie der Gerechtigkeit“, erhielt 1983 durch Michael Walzer eine bedeutende Wendung. In Abgrenzung von Rawls und anderen Gerechtigkeitstheoretikern entwickelte Walzer in seinem inzwischen klassisch gewordenen Werk seine Vision einer”komplexen Gleichheit“. Er geht davon aus, dass wahre Gerechtigkeit nicht durch einen wörtlich verstandenen Gleichheitsbegriff verwirklicht werden kann: Vielmehr verlangen verschiedene wichtige Güter - Reichtum, Macht, Arbeit, Liebe - auch verschiedene Modi der Verteilung. Walzer setzt sich nachdrücklich für einen neuen pluralistischen Gleichheitsbegriff ein, der bis heute nichts an Aktualität verloren hat.

Homo sacer

Die souveräne Macht und das nackte Leben

Author: Giorgio Agamben

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 351878420X

Category: Philosophy

Page: 224

View: 2831

DOWNLOAD NOW »
Der homo sacer ist die Verkörperung einer archaischen römischen Rechtsfigur: Zwar durfte er straflos getötet, nicht aber geopfert werden, was auch seine Tötung sinnlos und ihn gleichsam unberührbar machte – woraus sich der Doppelsinn von sacer als ›verflucht‹ und ›geheiligt‹ ableitet. Giorgio Agamben stellt im Anschluß an Foucault und als philosophische Korrektur von dessen Konzept der Biopolitik die These auf, daß Biopolitik, indem sie den Menschen auf einen biologischen Nullwert zurückzuführen versucht, das nackte Leben zum eigentlichen Subjekt der Moderne macht. Ausgehend von Carl Schmitts Souveränitätskonzept, kommt Agamben zu einer Interpretation des Konzentrationslagers als »nomos der Moderne«, wo Recht und Tat, Regel und Ausnahme, Leben und Tod ununterscheidbar werden. In den zwischen Leben und Tod siechenden Häftlingen, aber auch in den Flüchtlingen von heute sieht er massenhaft real gewordene Verkörperungen des homo sacer und des nackten Lebens. Die philosophische Begründung dessen, daß diese Möglichkeit keineswegs nur historisch ist, hat eine Diskussion entfacht, die weit über Italien und Europa hinausreicht.

Der Erste Weltkrieg zur See

Author: Michael Epkenhans,Stephan Huck

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110531356

Category: History

Page: 247

View: 1806

DOWNLOAD NOW »
Der Erste Weltkrieg war in erster Linie ein Krieg, der an verschiedenen Fronten in West-, Ost- und Südeuropa, aber auch im Mittleren Osten, in Afrika und im Fernen Pazifik ausgefochten wurde. Der Erste Weltkrieg war aber von Beginn an auch ein Seekrieg, ausgetragen auf den Ozeanen der Welt. Die Schlachten zu Lande dominieren nach wie vor das öffentliche Gedenken an den Ersten Weltkrieg. Das spiegelt sich auch in den großen neuen Erzählungen über das Kriegsgeschehen: Der Seekrieg wird hier allenfalls am Rande behandelt. Zudem haben nationale Perspektiven immer noch Vorrang vor vergleichenden Analysen. Vor diesem Hintergrund erschien es sinnvoll, mit einschlägigen Fachleuten Bilanz zu ziehen und neue Perspektiven der Forschung zu diskutieren. Auf der Grundlage des gegenwärtigen Forschungsstandes und aus internationaler, vergleichender Perspektive beleuchten daher in diesem Tagungsband Historiker aus Deutschland, Großbritannien und Kanada, aus den USA, Australien und Russland, aus Frankreich und Österreich die Planungen für den Krieg zur See, dessen Verlauf und dessen vielfältige Wandlungen, aber ebenso den Alltag in den damaligen Marinen sowie die verschiedenen Formen der Erinnerung an das Geschehen.

Unvorstellbare Stürme

eine Suche nach Sinn in der Psychose

Author: Murray Jackson,Paul Williams (D.P.M.),Claudia Frank

Publisher: N.A

ISBN: 9783772824296

Category: Psychoanalysis

Page: 259

View: 5028

DOWNLOAD NOW »

Schlachtfelder

Alltägliches Wirtschaften in der nationalsozialistischen Agrargesellschaft 1938–1945

Author: Ernst Langthaler

Publisher: Böhlau Verlag Wien

ISBN: 3205200659

Category: History

Page: 940

View: 6838

DOWNLOAD NOW »
Diese Pionierstudie beleuchtet am Reichsgau Niederdonau alltägliche Kräftefelder zwischen Nationalsozialismus und Agrargesellschaft, in denen Akteure ländlicher Lebenswelten untereinander und mit Funktionsträgern des NS-Systems um agrarische Ressourcen rangen: Grundbesitz, Arbeitskraft, Betriebskapital, Agrarwissen und Agrargüter. Das Entwicklungsprojekt des völkischen Produktivismus – die Schaffung eines „rassisch“ und technisch leistungsfähigen Bauern – entfaltete zwiespältige Wirkungen: In technischer Hinsicht vermochte nur eine privilegierte Minderheit der Betriebe ihre Produktivität zu steigern; der Mehrheit mangelte es an nötigen Ressourcen. Hingegen wurden in institutioneller Hinsicht – von der staatlichen Marktordnung bis zu den Wirtschaftsstilen – die Weichen in Richtung Moderne gestellt.