Private Regulation and the Internal Market

Sports, Legal Services, and Standard Setting in EU Economic Law

Author: Mislav Mataija

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0191063568

Category: Law

Page: 340

View: 611

DOWNLOAD NOW »
How does EU internal market law, in particular the rules on free movement and competition, apply to private regulation? What issues arise if a bar association were to regulate advertising; when a voluntary product standard impedes trade; or when a sporting body restricts the cross-border transfer of a football player? Covering the EU's free movement and competition rules from a general and sector-specific angle, focusing specifically on the legal profession, standard-setting, and sports, this book is the first systematic study of EU economic law in areas where private regulation is both important and legally controversial. Mislav Mataija discusses how the interpretation of both free movement and competition rule adapts to the rise of private regulation, and examines the diminishing relevance of the public/private distinction. As private regulators take on increasingly important tasks, the legal scrutiny over their measures becomes broader and moves towards what Mataija describes as 'regulatory autonomy.' This approach broadly disciplines, but also recognizes the legitimacy of private regulators; granting them an explicit margin of discretion and focusing on governance and process considerations rather than on their impact on trade and competition. The book also demonstrates how the application of EU internal market law fits in the context of strategic attempts by the EU institutions to negotiate substantive reforms in areas where private regulation is pervasive. Surveying recent case law of the Court of Justice of the European Union and the practice of the European Commission, Mataija demonstrates how EU internal market law is used as a control mechanism over private regulators.

The Horizontal Effect of Fundamental Rights in the European Union

Author: Eleni Frantziou

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0192573993

Category: Law

Page: 351

View: 6587

DOWNLOAD NOW »
This book analyses the horizontal effect of fundamental rights in the European Union, from a constitutional perspective. It advances two main arguments: First, it argues that the horizontal effect of fundamental rights (i.e. their application to disputes between private parties) cannot be usefully discussed based on the existing EU horizontality doctrine, which associates horizontality with the exercise of horizontal direct effect only. That doctrine is characterised by a series of overly technical rules as to how the latter may be produced and has a case-specific nature that lacks overall constitutional coherence. Secondly, the book argues that a substantive theory of horizontality is required in EU law and sketches its main parameters. In the fundamental rights context, horizontal effect has organisational implications for society, which go beyond specific intersubjective disputes. It is argued that its determination requires an explicit recognition of the public character of certain private platforms of will formation (e.g. the workplace) and a discussion of the role of fundamental rights therein. At the same time, a constitutionally adequate model of horizontality involves an acknowledgment of the supranational character of EU adjudication: the determination of horizontal applicability of a fundamental right within a type of private authority relationship falls upon the Court of Justice, but the precise manifestation of horizontal effect (e.g. direct, indirect or state-mediated effect) rests with national courts.

Economic Governance in Europe

Comparative Paradoxes and Constitutional Challenges

Author: Federico Fabbrini

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0191065943

Category: Law

Page: 300

View: 5211

DOWNLOAD NOW »
The Euro-Crisis and the legal and institutional responses to it have had important constitutional implications on the architecture of the European Union (EU). Going beyond the existing literature, Federico Fabbrini's book takes a broad look and examines how the crisis and its aftermath have changed relations of power in the EU, disaggregating three different dimensions: (1) the vertical relations of power between the member states and the EU institutions, (2) the relations of power between the political branches and the courts, and (3) the horizontal relations of power between the EU member states themselves. The first part of the book argues that, in the aftermath of the Euro-crisis, power has been shifting along each of these axes in paradoxical ways. In particular, through a comparison of the United States, Fabbrini reveals that the EU is nowadays characterized by a high degree of centralization in budgetary affairs, an unprecedented level of judicialization of economic questions, and a growing imbalance between the member states in the governance of fiscal matters. As the book makes clear, however, each of these dynamics is a cause for concern - as it calls into question important constitutional values for the EU, such as the autonomy of the member states in taking decision about taxing and spending, the preeminence of the political process in settling economic matters, and the balance between state power and state equality. The second part of the book, therefore, devises possible options for future legal and institutional developments in the EU which may revert these paradoxical trends. In particular, Fabbrini considers the ideas of raising a fiscal capacitiy, restoring the centrality of the EU legislative process, and reforming the EU executive power, and discusses the challenges that accompany any further step towards a deeper Economic and Monetary Union.

Europäisches Vertragsrecht

Author: Hein Kötz

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161537677

Category: Law

Page: 549

View: 5594

DOWNLOAD NOW »
English summary: This volume deals with the contract law of the European legal systems. What are the essential rules of these systems on the formation and validity of contracts? What rules apply to a party's right to bring a claim for performance, to terminate the contract or to claim damages for breach? While the discussion is based on the national rules, they are taken into account only as local variations on a European theme. To what extent is it therefore possible to speak of a common European law of contract? What contributions do the "Principles of European Contract Law" and the proposal of the "Draft Common Frame of Reference" make? This book is not only aimed at helping to teach young Europeans lawyers, but also strives to assist those engaged in the reform of national contract law or the drafting of uniform European legislation. The first 1996 edition of the volume has now been updated and completed. German description: Unter "Europaischem Vertragsrecht" versteht dieses Buch die Regeln, die den Rechtsordnungen der europaischen Lander gemeinsam sind: Wie kommt ein gultiger Vertrag zustande? Nach welchen Regeln wird beurteilt, ob eine Vertragspartei die Erfullung des Vertrages verlangen, von dem Vertrag Abstand nehmen, ihn widerrufen oder kundigen oder den Kontrahenten auf Schadensersatz in Anspruch nehmen kann? Lassen sich auf dem Gebiet des Vertragsrechts gemeineuropaische Strukturen auffinden? Gibt es allgemein akzeptierte Regeln? Wie sind sie zu formulieren, wenn man die "Prinzipien des Europaischen Vertragsrechts" oder die Vorschlage des "Draft Common Frame of Reference" berucksichtigt? Dabei werden die Losungen der nationalen Rechtsordnungen ausfuhrlich - wenn auch stets nur als nationale Variationen eines europaischen Themas - behandelt. Das Buch kann deshalb bei der rechtsvergleichenden Ausbildung der jungen europaischen Juristen eine Rolle spielen, ferner auch dort, wo e s um die Vorbereitung europaischen Gesetzesrechts oder um die Reform der nationalen Vertragsrechte geht. Das Buch ist in einer ersten unvollstandigen Auflage schon 1996 erschienen. Die Neuauflage bringt den Text auf den neuen Stand und erganzt ihn um die damals noch fehlenden Abschnitte.

Neue Wohnungsgemeinnützigkeit

Wege zu langfristig preiswertem und zukunftsgerechtem Wohnraum

Author: Jan Kuhnert,Olof Leps

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658175702

Category: Political Science

Page: 605

View: 8865

DOWNLOAD NOW »
In diesem Buch werden umsetzungsorientierte Konzepte zur Einführung einer neuen Wohnungsgemeinnützigkeit in Deutschland auf der Grundlage der Erfahrungen in ihrer langen Geschichte (1851 bis 1989) entwickelt. Hierfür werden historische, rechtliche und politische Gesichtspunkte sowie die europarechtlichen Rahmenbedingungen aufbereitet. Anhand der Beispiele von Österreich und den Niederlanden werden auch zwei aktuelle Wege einer sozialen Wohnraumversorgung analysiert und nutzbar gemacht. Für eine neue Wohnungsgemeinnützigkeit werden schnell umsetzbare Maßnahmen sowie ein detailliertes Konzept für den Aufbau eines größeren gemeinwohlorientierten Wohnungsangebotes vorgeschlagen.

Chambers UK

A Client's Guide to the UK Legal Profession

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Lawyers

Page: 2176

View: 3178

DOWNLOAD NOW »

Annuaire Des Organisations Internationales

Author: N.A

Publisher: Yearbook of International Orga

ISBN: N.A

Category: Associations, institutions, etc

Page: N.A

View: 2994

DOWNLOAD NOW »
Beginning in 1983/84 published in 3 vols., with expansion to 6 vols. by 2007/2008: vol. 1--Organization descriptions and cross references; vol. 2--Geographic volume: international organization participation; vol. 3--Subject volume; vol. 4--Bibliography and resources; vol. 5--Statistics, visualizations and patterns; vol. 6--Who's who in international organizations. (From year to year some slight variations in naming of the volumes).

Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen

Author: John Trim,Brian North,Daniel Coste

Publisher: N.A

ISBN: 9783126065207

Category:

Page: 244

View: 5117

DOWNLOAD NOW »
Der Referenzrahmen richtet sich an Lehrer, Fortbilder, Autoren und Curriculumplaner in der Schule und der Erwachsenenbildung. Der Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen stellt die gemeinsamen Referenzniveaus zur Erfassung des Lernfortschritts vor, befasst sich mit der Entwicklung von Curricula und diskutiert verschiedene Prüfungsformen.

Das Panoptikum

Author: Jeremy Bentham

Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag

ISBN: 388221113X

Category: Philosophy

Page: 221

View: 6529

DOWNLOAD NOW »
Überwachen und Strafen Im Panoptikum, Jeremy Benthams idealem Gefängnis- und Erziehungsbau, werden die Delinquenten permanenter Überwachung durch einen Aufseher unterzogen, der im Mittelpunkt eines kreisförmigen Gebäudes sitzt. Aber zu welchem Zweck? Michel Foucault interpretierte in seinem Werk Überwachen und Strafen (1975) Benthams Bau als Prototyp für die latente Perversion bürgerlicher Aufklärung, die Schizophrenie eines Liberalismus, der stets das Gute will und stets das Böse schafft. Aber stimmt das wirklich? Die erste deutsche Übersetzung von Panoptikum offenbart die Aktualität von Benthams Gedankenwelt. Als Begründer des Utilitarismus und Anhänger des Wirtschaftsliberalismus war er davon überzeugt, dass der Kapitalismus der wahre Schlüssel zum Glück des Menschen ist - und nichts anderes als den Weg zum Glück wollte er mit dem Panoptikum jedem Menschen ebnen. Ebook-Version ohne Interview mit Michel Foucault.

Demokratische Gesetzgebung in der Europäischen Union

Theorie und Praxis der dualen Legitimationsstruktur europäischer Hoheitsgewalt

Author: Jelena von Achenbach

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 364223917X

Category: Law

Page: 522

View: 1228

DOWNLOAD NOW »
Das Mitentscheidungsverfahren (Art. 294 AEUV) ist seit dem Vertrag von Lissabon das ordentliche Gesetzgebungsverfahren der Europäischen Union. Mit der Monographie wird die Co-Gesetzgeberschaft von Europäischem Parlament und Rat als Mittel der demokratischen Legitimation europäischer Gesetzgebung untersucht. Im Zentrum steht dabei eine demokratietheoretische Auseinandersetzung mit dem Modell der dualen demokratischen Legitimation europäischer Hoheitsgewalt, das mit Art. 10 EUV nunmehr im Demokratieprinzip der Union verankert ist. Daneben steht eine empirisch gestützte Untersuchung der Praxis des Mitentscheidungsverfahrens, die sich insbesondere der zunehmenden Informalisierung des Gesetzgebungsprozesses („Triloge“) kritisch widmet.

Lehrbuch der ökonomischen Analyse des Zivilrechts

Author: Hans-Bernd Schäfer,Claus Ott

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642291228

Category: Business & Economics

Page: 761

View: 1939

DOWNLOAD NOW »
Die Grundlagen der ökonomischen Analyse des Zivilrechts werden in diesem Buch anschaulich erörtert. Die Autoren des einzigen deutschen Lehrbuchs zu diesem Thema berücksichtigen dabei das Delikts-, Vertrags- und Sachenrecht, das Immaterialgüterrecht sowie das Insolvenzrecht und Grundzüge des Unternehmensrechts. Ein neuer Schwerpunkt der umfassend aktualisierten 5. Auflage ist der Einfluss der verhaltensökonomischen Forschung auf diese Analyse. Zudem werden die Europäisierung des Rechts und die internationale Konkurrenz von Rechtsnormen einbezogen.

Independent Directors in Japan

Die japanische Corporate Governance und effektives Monitoring aus rechtsvergleichender Sicht

Author: Torsten Spiegel

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161556906

Category: Law

Page: 330

View: 3964

DOWNLOAD NOW »
English summary: Japanese stock companies have so far largely been isolated from outside influence. So how does the introduced independent director mechanism fit into the country's closed system of corporate governance? Torsten Spiegel offers a comparative analysis of the situation, taking into account both the current state of implementation and the mechanism's institutional framework. German description: Die effektive Uberwachung der Geschaftsfuhrung stellt das Kernproblem einer jeden Aktiengesellschaft dar. Ein Instrument zum Ausgleich der Uberwachungsdefizite ist der unabhangige Direktor. Er gehort weltweit zum Standard guter Corporate Governance, ist jedoch zunehmend in die Kritik geraten. Seine Rezeption in Japan hat demgegenuber erst in jungerer Vergangenheit vor dem Hintergrund des Wirtschaftsprogramms Abenomics an Fahrt aufgenommen. Torsten Spiegel geht der Frage nach, wie sich der unabhangige Direktor in das bislang weitgehend vor unternehmensexternem Einfluss abgeschottete System der Corporate Governance in Japan einfugt. Er leitet aus seinen rechtsvergleichenden Untersuchungen zu den USA, dem Vereinigten Konigreich und Deutschland ein Analysekonzept ab. Anhand dessen untersucht er sowohl die strukturellen Rahmenbedingungen als auch die bisherige Ausgestaltung des unabhangigen Direktors in Japan.

Komplementäre Integration

Grundlegung und Konstitutionalisierung des Europarechts im Kontext

Author: Hauke Delfs

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161537233

Category: Law

Page: 485

View: 3708

DOWNLOAD NOW »
English summary: The historical origins of the European legal system do not seem to play a decisive role in the discussion about the process of European integration. The academic debate concentrates on the jurisdiction of the European Court of Justice. Hauke Delfs provides a legal history of European integration based on historical sources. The author analyzes the foundation of the supranational European legal system and compares its political and legal development. German description: Das Europarecht der Gegenwart steht in einem eigentumlichen Verhaltnis zu seiner Geschichte. Die Europaischen Gemeinschaften sollten eine neue Rechtsordnung verkorpern, die Funktionslogik des klassischen Volkerrechts abstreifen und einen bewussten Gegenentwurf zu staatlichem Recht darstellen. Die zukunftsgerichtete Offenheit der europaischen Integration ermoglichte zugleich einen Fortschritt im Recht, der sich autonom von mitgliedstaatlichen Bindungen vollzogen zu haben scheint. Die Entstehungsgeschichte der Europaischen Vertrage wurde deshalb mit der Zeit immer weniger beachtet, wahrend rechtshistorische Perspektiven heute die Rechtsprechung des EuGH in den Mittelpunkt rucken. Hauke Delfs unternimmt eine aus historischen Quellen gearbeitete Rechtsgeschichte der europaischen Integration und stellt dem politischen Integrationsprozess dessen normative Entwicklung gegenuber. Dieser Zugang zeichnet ein differenziertes Bild von der Entstehung der europaischen Rechts ordnung und erlaubt zugleich eine historisch informierte Diskussion aktueller Fragestellungen der europaischen Integration. Fur die Arbeit wurde Hauke Delfs von der Juristischen Fakultat der Universitat Gottingen und der Juristischen Gesellschaft zu Kassel mit dem Preis fur die beste Dissertation 2014 ausgezeichnet.

Das Kyoto-Protokoll

Internationale Klimapolitik für das 21. Jahrhundert

Author: Sebastian Oberthür,Hermann E. Ott

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663014347

Category: Social Science

Page: 443

View: 4948

DOWNLOAD NOW »
Die internationale Klimapolitik ist an einem Wendepunkt angekommen. Die Annahme des Kyoto-Protokolls ist ein großer Schritt in dem Versuch der Menschheit, die schädlichen Folgen des Klimawandels zu begrenzen. Dieses Buch, geschrieben von zwei deutschen Experten, erklärt die naturwissenschaftlichen, ökonomischen sowie politischen Bedingungen desTreibhauseffekts und erläutert die Hintergründe der Annahme des Kyoto-Protokolls. Das Buch analysiert in seinem Mittelteil den Vertragstext im Stile eines Gesetzeskommentars, nennt die offenen Fragen und gibt mögliche Antworten für die Weiterentwicklung der Normen. In einem dritten Teil werden Schlussfolgerungen gezogen, die politische Landschaft nach Kyoto beleuchtet und eine Leadership-Initiative für die Europäische Union vorgestellt, um die Handlungsmacht gegenüber den USA wieder zu erlangen.

Unionsbürgerschaft und Migration im aktuellen Europarecht

Author: Daniel Thym,Tobias Klarmann

Publisher: N.A

ISBN: 9783848736874

Category:

Page: 215

View: 6471

DOWNLOAD NOW »
Migration ist eines der grossen Themen der Gegenwart. Die rechtliche Verarbeitung folgt zwei unterschiedlichen Regimes fur Unionsburger und die Angehorigen dritter Staaten. Beide Themengebiete befinden sich derzeit im Fluss: Die Rechtsstellung von Unionsburgern bedarf nach einer restriktiven Wende in der EuGH-Judikatur sowie der allgemeinen EU-Krise einer Neubestimmung; die Regeln fur Drittstaatsangehorige befinden sich infolge der Europaisierung sowie der Fluchtlingspolitik in einer Umbruchphase. Der Sammelband verknupft die beiden Entwicklungen mit Beitragen von aufstrebenden Nachwuchswissenschaftlern. Wahrend sich die Beitrage im ersten Teil mit dem Konzept der Unionsburgerschaft befassen, setzen die Texte im zweiten Teil ihren Fokus auf ausgewahlte Problemfelder des Migrationsrechts gegenuber Drittstaatsangehorigen. Mit Beitragen von: Daniel Thym, Tobias Klarmann, Maria Florentia Haag, Kathrin Hamenstadt, Kevin Fredy Hinterberger, Joshua Lessmann, Christina Neier

Anwendungsvorrang und nationale Verfassungsgerichte

Ein Vergleich der verfassungsgerichtlichen Rechtsprechung in Deutschland, Frankreich und Spanien im Hinblick auf die Effektivität des unionsrechtlichen Anwendungsvorrangs

Author: Alina Berger

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161543166

Category: Law

Page: 434

View: 5813

DOWNLOAD NOW »
Das Unionsrecht geht jeglichem nationalen Recht vor - diese Entscheidung fallte der EuGH bereits im Jahre 1964. Doch inwieweit entspricht dieser Grundsatz der verfassungsrechtlichen Realitat in den Mitgliedstaaten? Alina Berger analysiert dies anhand der Rechtsprechung der Verfassungsgerichte in Deutschland, Frankreich und Spanien, wobei deren Haltung jeweils als integrationsfordernd oder integrationshemmend eingeordnet werden kann. Zu diesem Zweck stellt sie zunachst Bedeutung und Reichweite des Anwendungsvorrangs dar, bevor sie auf die Frage eingeht, inwieweit die Verfassungsgerichte den Anwendungsvorrang positiv gewahrleisten und inwieweit sie ihn uberhaupt verfassungsrechtlich gewahrleisten konnen. Im abschliessenden Rechtsprechungsvergleich arbeitet die Autorin bestehende Defizite heraus und demonstriert mogliche Losungswege fur die Effektivierung des Anwendungsvorrangs.