Public Philosophy

Essays on Morality in Politics

Author: Michael J. Sandel

Publisher: Harvard University Press

ISBN: 9780674019287

Category: Philosophy

Page: 292

View: 813

DOWNLOAD NOW »
In this book, Michael Sandel takes up some of the hotly contested moral and political issues of our time, including affirmative action, assisted suicide, abortion, gay rights, stem cell research, the meaning of toleration and civility, the gap between rich and poor, the role of markets, and the place of religion in public life. He argues that the most prominent ideals in our political life--individual rights and freedom of choice--do not by themselves provide an adequate ethic for a democratic society. Sandel calls for a politics that gives greater emphasis to citizenship, community, and civic virtue, and that grapples more directly with questions of the good life. Liberals often worry that inviting moral and religious argument into the public sphere runs the risk of intolerance and coercion. These essays respond to that concern by showing that substantive moral discourse is not at odds with progressive public purposes, and that a pluralist society need not shrink from engaging the moral and religious convictions that its citizens bring to public life.

Was man für Geld nicht kaufen kann

Die moralischen Grenzen des Marktes

Author: Michael J. Sandel

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843705097

Category: Philosophy

Page: 304

View: 6357

DOWNLOAD NOW »
Darf ein Staat Söldner verpflichten, um Kriege zu führen? Ist es moralisch vertretbar, Leute dafür zu bezahlen, dass sie Organe spenden? Dürfen Unternehmen gegen Geld das Recht erwerben, die Luft zu verpesten? Fast alles scheint heute käuflich zu sein. Wollten wir das so? Und was können wir dagegen tun? Mit Verve und anhand prägnanter Beispiele widmet sich Michael J. Sandel dieser wichtigen ethischen Frage. Die Regeln des Marktes haben fast alle Lebensbereiche infiltriert, auch jene, die eigentlich jenseits von Konsum und Mehrwert liegen sollten: Medizin, Erziehung, Politik, Recht und Gesetz, Kunst, Sport, sogar Familie und Partnerschaft. Ohne es zu merken, haben wir uns von einer Marktwirtschaft in eine Marktgesellschaft gewandelt. Ist da nicht etwas grundlegend schief gelaufen? Mit Verve und anhand prägnanter Beispiele wirft Michael Sandel eine der wichtigsten ethischen Fragen unserer Zeit auf: Wie können wir den Markt daran hindern, Felder zu beherrschen, in denen er nichts zu suchen hat? Wo liegen seine moralischen Grenzen? Und wie können wir zivilisatorische Errungenschaften bewahren, für die sich der Markt nicht interessiert und die man für kein Geld der Welt kaufen kann?

Gerechtigkeit

Wie wir das Richtige tun

Author: Michael J. Sandel

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843703116

Category: Philosophy

Page: 416

View: 417

DOWNLOAD NOW »
Darf ein Staat Söldner verpflichten, um Kriege zu führen? Ist es moralisch vertretbar, Leute dafür zu bezahlen, dass sie Organe spenden? Dürfen Unternehmen gegen Geld das Recht erwerben, die Luft zu verpesten? Fast alles scheint heute käuflich zu sein. Wollten wir das so? Und was können wir dagegen tun? Mit Verve und anhand prägnanter Beispiele widmet sich Michael J. Sandel dieser wichtigen ethischen Frage. Ist es in Ordnung, wenn Dachdecker nach einem Sturm den Preis für Reparaturen drastisch erhöhen? Warum gilt es als unmoralisch, Leihmütter für das Austragen eines Kindes zu bezahlen? Darf ein Soldat einen Schäfer erschießen, der seinen Spähtrupp an die Taliban verraten könnte, und damit das Leben von vielen Kameraden retten? Anhand solcher Beispiele aus dem realen Leben, aber auch aus Literatur und Weltgeschichte diskutiert Michael J. Sandel die für jede Gesellschaft entscheidende Frage: Gibt es ein allgemeines Kriterium für gerechtes Handeln? Er prüft die Tauglichkeit moralischer Normen und stellt bedeutende Philosophen wie Aristoteles, Kant und Rawls einander gegenüber. Zudem erläutert er sein eigenes Konzept, in dem das Gemeinwohl und der konkrete Nutzen für den Menschen im Zentrum allen Tuns stehen.

Der F?rst

Author: Niccol? Machiavelli

Publisher: Рипол Классик

ISBN: 5881067568

Category: History

Page: N.A

View: 5178

DOWNLOAD NOW »

Contemporary Debates in Political Philosophy

Author: Thomas Christiano,John Christman

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 9781444310382

Category: Philosophy

Page: 488

View: 1833

DOWNLOAD NOW »
This collection of 24 essays, written by eminent philosophers and political theorists, brings together fresh debates on some of the most fundamental questions in contemporary political philosophy, including human rights, equality, constitutionalism, the value of democracy, identity and political neutrality. Presents fresh debates on six of the fundamental questions in contemporary political philosophy Each question is treated by a pair of opposing essays written by eminent scholars Lively debate format sharply defines the issues, invites the reader to participate in the exchange of arguments and paves the way for further discussion Will serve as an accessible introduction to the major topics in political philosophy, whilst also capturing the imagination of professional philosophers Offers the unique opportunity to observe leading philosophers engaging in head-to-head debate

Applying Political Theory

Issues and Debates

Author: Katherine Smits

Publisher: Macmillan International Higher Education

ISBN: 1137020601

Category: Political Science

Page: 296

View: 4300

DOWNLOAD NOW »
How can political theory help us understand and solve the political questions of our time? This introduction to political theory illuminates its relevance and applicability and clarifies what is at stake in debates over welfare; terrorism and civil liberties; minority rights; abortion and euthanasia; freedom of speech and a range of other issues.

Politische Emotionen

Warum Liebe für Gerechtigkeit wichtig ist

Author: Martha C. Nussbaum

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518737422

Category: Philosophy

Page: 596

View: 5464

DOWNLOAD NOW »
Wie viel Gefühl verträgt eine Gesellschaft, die nach Gerechtigkeit strebt? Nicht viel, könnte man meinen und auf die Gefahren politischer Instrumentalisierung von Ängsten und Ressentiments verweisen. Emotionen, so eine verbreitete Ansicht, setzen das Denken außer Kraft und sollten deshalb keine Rolle spielen. Martha C. Nussbaum hingegen behauptet: um der Gerechtigkeit politisch zur Geltung zu verhelfen, bedarf es nicht nur eines klaren Verstandes, sondern auch einer positiv-emotionalen Bindung der Bürgerinnen und Bürger an die gemeinsame Sache. Manche sprechen von Hingabe, Nussbaum nennt es Liebe. Sie zeigt, welche Ausdrucksformen diese und verwandte politische Emotionen annehmen können und wie sie sich kultivieren lassen.

Democracy in Contemporary Confucian Philosophy

Author: David Elstein

Publisher: Routledge

ISBN: 1135049882

Category: Philosophy

Page: 220

View: 9785

DOWNLOAD NOW »
This book examines democracy in recent Chinese-language philosophical work. It focuses on Confucian-inspired political thought in the Chinese intellectual world from after the communist revolution in China until today. The volume analyzes six significant contemporary Confucian philosophers in China and Taiwan, describing their political thought and how they connect their thought to Confucian tradition, and critiques their political proposals and views. It illustrates how Confucianism has transformed in modern times, the divergent understandings of Confucianism today, and how contemporary Chinese philosophers understand democracy, as well as their criticisms of Western political thought.

Der Weg in die Unfreiheit

Russland - Europa - Amerika

Author: Timothy Snyder

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406725023

Category: Political Science

Page: 376

View: 6349

DOWNLOAD NOW »
Gleichheit oder Oligarchie, Individualismus oder Unfreiheit, Wahrheit oder Fake News – die Welt, wie wir sie kannten, steht am Scheideweg. Viel hat der Westen selbst dazu beigetragen. Aber er hat auch mächtige Feinde, die seine Institutionen mit allen Mitteln – von der Finanzierung des Rechtspopulismus in Europa bis zum Cyberwar – untergraben wollen. Wer diese Gegner sind, wie sie vorgehen und wie bedrohlich die Lage ist, das beschreibt das aufsehenerregende neue Buch von Tim Snyder. Mit dem Ende des Kalten Krieges hatten die liberalen Demokratien des Westens gesiegt. Von nun an würde die Menschheit eine friedvolle, globalisierte Zukunft erwarten. Doch das war ein Irrtum. Seit Putin seine Macht in Russland etabliert hat, rollt eine Welle des Autoritarismus von Osten nach Westen, die Europ... a erfasst hat und mit Donald Trump auch im Weißen Haus angekommen ist. Tim Snyder, Autor des Weltbestsellers «Über Tyrannei», beschreibt in seinem Buch den Aufstieg dieser neuen «rechten Internationalen», schildert ihre bedrohlichen Ziele und zeigt, wie sehr die Grundlagen unserer Demokratie in Gefahr sind.

Der Tod und das Leben danach

Author: Samuel Scheffler

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 351874108X

Category: Philosophy

Page: 155

View: 6747

DOWNLOAD NOW »
Wie würden Sie reagieren, wenn Sie wüssten, dass 30 Tage nach Ihrem Tod die Erde und damit alles Leben auf ihr unwiederbringlich zerstört würden? Würde dieses Wissen die Art und Weise, wie Sie Ihr Leben führen, beeinflussen? Das ist das Gedankenexperiment, zu dem uns der amerikanische Philosoph Samuel Scheffler in seinem faszinierenden Buch einlädt. Er zeigt, dass ein solches Wissen weitreichende Folgen für unser Leben hätte – nichts wäre mehr wie zuvor! In ebenso luziden wie psychologisch verblüffenden Analysen, die immer wieder auf geniale Weise Beispiele aus der Populärkultur heranziehen, zeigt Scheffler, dass ein solches Wissen um den Untergang der Menschheit den Wert zahlreicher unserer Tätigkeiten in Frage stellen würde: Die langfristige medizinische Forschung nach einer Krebstherapie verlöre ihren Sinn, aber auch der Kampf gegen den Klimawandel oder der Einsatz für internationale Gerechtigkeit. Und würden wir noch Kunstwerke schaffen, Traditionen und Bräuche pflegen, uns verlieben, Kinder kriegen? Wohl kaum. Vielmehr steht zu befürchten, dass gesellschaftliche Regeln und Konventionen nicht mehr beachtet würden und anarchische Zustände drohten, wie Scheffler anhand des Romans Children of Men von P. D. James und seiner Verfilmung vorführt. Könnte es daher sein, dass uns das Überleben der Menschheit wichtiger ist als unser eigenes? Und was folgt daraus für unser Denken und Handeln in der Welt von heute? Ein kleines philosophisches Meisterwerk, das unser eigenes Leben in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt.

Gerechtigkeit für Igel

Author: Ronald Dworkin

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518780204

Category: Philosophy

Page: 813

View: 9188

DOWNLOAD NOW »
»Der Fuchs weiß viele Dinge, aber der Igel weiß eine große Sache.« Der griechische Dichter Archilochos hat diesen Satz formuliert, Isaiah Berlin hat ihn mit seinem Tolstoi-Essay berühmt gemacht. Aber was ist diese »eine große Sache«? Ronald Dworkin liefert eine Antwort: Es sind Werte in all ihren Erscheinungsformen. Wenn wir verstehen wollen, was Wahrheit und Schönheit sind, was dem Leben Sinn verleiht, was die Moral fordert und die Gerechtigkeit verlangt, so müssen wir der Spur jener moralischen Einstellungen nachgehen, die menschliches Denken, Fühlen und Handeln durchdringen und zu einer Einheit formen. »Gerechtigkeit für Igel« ist eines jener Bücher, wie es sie in Zeiten der Füchse – der Spezialisten und Skeptiker – immer seltener gibt: eines, das aus einem einzigen Prinzip eine ganze Welt erklären und zugleich Orientierung geben möchte.

Der Staat

Author: Platon

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3843030944

Category: Philosophy

Page: 356

View: 4559

DOWNLOAD NOW »
Platon: Der Staat Entstanden etwa in der Mitte der siebziger Jahre des 4. Jahrhunderts v. Chr. Erstdruck (in lateinischer Übersetzung durch Marsilio Ficino) in: Opera, Florenz o. J. (ca. 1482/84). Erstdruck des griechischen Originals in: Hapanta ta tu Platônos, herausgegeben von M. Musuros, Venedig 1513. Erste deutsche Übersetzung (in Auszügen) durch G. Lauterbeck unter dem Titel »Summa der Platonischen Lere, von den Gesetzen und Regierung des gemeinen Nutzes« in: G. Lauterbeck, Regentenbuch, Leipzig 1572. Erste vollständige deutsche Übersetzung durch Johann Friedrich Kleuker unter dem Titel »Die Republik oder ein Gespräch über das Gerechte« in: Werke, 2. Band, Lemgo 1780. Der Text folgt der Übersetzung durch Wilhelm Siegmund Teuffel (Buch I-V) und Wilhelm Wiegand (Buch VI-X) von 1855/56. Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2013. Textgrundlage ist die Ausgabe: Platon: Sämtliche Werke. Berlin: Lambert Schneider, [1940]. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Raffael, Die Schule von Athen (Detail). Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.

A Perfect Moral Storm

The Ethical Tragedy of Climate Change

Author: Stephen M. Gardiner

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199910456

Category: Philosophy

Page: 512

View: 8567

DOWNLOAD NOW »
Climate change is arguably the great problem confronting humanity, but we have done little to head off this looming catastrophe. In The Perfect Moral Storm, philosopher Stephen Gardiner illuminates our dangerous inaction by placing the environmental crisis in an entirely new light, considering it as an ethical failure. Gardiner clarifies the moral situation, identifying the temptations (or "storms") that make us vulnerable to a certain kind of corruption. First, the world's most affluent nations are tempted to pass on the cost of climate change to the poorer and weaker citizens of the world. Second, the present generation is tempted to pass the problem on to future generations. Third, our poor grasp of science, international justice, and the human relationship to nature helps to facilitate inaction. As a result, we are engaging in willful self-deception when the lives of future generations, the world's poor, and even the basic fabric of life on the planet is at stake. We should wake up to this profound ethical failure, Gardiner concludes, and demand more of our institutions, our leaders and ourselves. "This is a radical book, both in the sense that it faces extremes and in the sense that it goes to the roots." --Notre Dame Philosophical Reviews "The book's strength lies in Gardiner's success at understanding and clarifying the types of moral issues that climate change raises, which is an important first step toward solutions." --Science Magazine "Gardiner has expertly explored some very instinctual and vitally important considerations which cannot realistically be ignored. --Required reading." --Green Prophet "Gardiner makes a strong case for highlighting and insisting on the ethical dimensions of the climate problem, and his warnings about buck-passing and the dangerous appeal of moral corruptions hit home." --Times Higher Education "Stephen Gardiner takes to a new level our understanding of the moral dimensions of climate change. A Perfect Moral Storm argues convincingly that climate change is the greatest moral challenge our species has ever faced - and that the problem goes even deeper than we think." --Peter Singer, Princeton University

Eichmann in Jerusalem

Ein Bericht von der Banalität des Bösen

Author: Hannah Arendt

Publisher: Piper Verlag

ISBN: 3492962580

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 448

View: 9088

DOWNLOAD NOW »
Der ehemalige SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann gilt als einer der Hauptverantwortlichen für die »Endlösung« der Juden in Europa. Der Prozess gegen ihn fand 1961 in Jerusalem statt. Hannah Arendts Prozessbericht wurde von ihr 1964 als Buch publiziert und brachte eine Lawine ins Rollen: Es stieß bei seinem Erscheinen auf heftige Ablehnung in Israel, Deutschland und in den USA– und wurde zu einem Klassiker wie kaum ein anderes vergleichbares Werk zur Zeitgeschichte und ihrer Deutung.

Humans in Nature

The World As We Find It and the World As We Create It

Author: Gregory E. Kaebnick

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199347239

Category: Medical

Page: 272

View: 2371

DOWNLOAD NOW »
Contemporary debates over issues as wide-ranging as the protection of wildernesses and endangered species, the spread of genetically modified organisms, the emergence of synthetic biology, and the advance of human enhancement, all of which seem to spin into deeper and more baffling questions with every change in the news cycle, often circle back to the same fundamental question: should there be limits to the human alteration of the natural world? A growing number of people view the human capacity to alter natural states of affairs -- from formerly wild spaces and things around us to crops and livestock to our own human nature -- as cause for moral alarm. That reaction raises a number of perplexing philosophical questions, however: Can we identify "natural" states of affairs at all? Does the idea of being morally concerned about the human relationship to nature make any sense? Should such a concern influence public policy and politics, or should government stay strenuously neutral on such matters? Through a study of moral debates about the environment, agricultural biotechnology, synthetic biology, and human enhancement, Gregory E. Kaebnick, a research scholar at The Hastings Center and editor of the Hastings Center Report, argues that concerns about the human alteration of nature can be legitimate and serious, but also that they are complex, contestable, and of limited political force. Kaebnick defends attempts to identify "natural" states of affairs by disentangling the nature/artifact distinction from metaphysical hoariness. Drawing on David Hume, he also defends moral standards for the human relationship to nature, arguing that they, and moral standards generally, should be understood as grounded in what Hume called the "passions." Yet what counts as "natural" can be delineated only roughly, he concludes, and moral standards for interaction with nature are less a matter of obligation than of ideals. Kaebnick also concludes, drawing on an interpretation of the liberal principle of neutrality, that government may support those standards but must be careful not to enforce them. Thus Kaebnick looks for a middle way on debates that have tended toward polarization. "As differences between nature and artifact become steadily less substantial, problems about preservation run to the core of how people can make sense of themselves, of each other, and of our shared world. Kaebnick's solutions are creative and compelling, theoretically elegant and politically practical. Providing distinctive ways forward, when much academic and policy discussion seems exhausted, his book demands wide attention. In return, it inspires hope." - James Nelson, Michigan State University

Civility, Legality, and Justice in America

Author: Austin Sarat

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 110706371X

Category: Law

Page: 200

View: 937

DOWNLOAD NOW »
This book brings together the work of several distinguished scholars to chart the uses of civility in American legal and political discourse.