A Philosophy of Comedy on Stage and Screen

You Have to be There

Author: Shaun May

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 1472580451

Category: Drama

Page: 192

View: 2399

DOWNLOAD NOW »
As far as we know, only human beings have a sense of humour – although chimps might laugh when tickled, and dogs respond similarly in play, Seth McFarlane's fan-base is comprised exclusively of humans. Whilst animals and robots might feature as prominent characters in our favourite comic movies, shows and stand-up routines, we have no reason to suspect that their real-life brethren get the joke. Drawing on the philosophy of Martin Heidegger, Shaun May attempts to address this issue – suggesting that there is something distinctive about human beings which grounds our ability to make and comprehend jokes. Guiding the reader through a range of examples, including the films of Charlie Chaplin, the stand-up of Francesca Martinez, the TV show Family Guy and Samuel Beckett's Endgame, he demonstrates that in order to get the joke you have to 'be there'.

Ethnographic Inquiry and Lived Experience

An Epistemological Critique

Author: Wing-Chung Ho

Publisher: Routledge

ISBN: 1351064002

Category: Social Science

Page: 204

View: 2352

DOWNLOAD NOW »
Ho addresses two fundamental theoretical questions about how best to practice ethnographic inquiries to obtain qualitative, experience-near, and shareable accounts of human living. The first question is regarding the epistemology of ethnography. Ho posits that writing is epistemologically prior to the researcher’s fieldwork experience in the production of ethnographic knowledge. This stance is developed using the theories of hermeneutics put forward by Paul Ricoeur and Hans-Georg Gadamer who both consider that once a text is produced, its meaning is dissociated from the intention of the author. The second question is: what is the putative object that the ethnographer writes about? Ho argues that "lived experience" (Erlebnis) offers such an ethnographic object. Since the lived experience that an ethnographer experiences during fieldwork cannot be studied directly, further theorizations of lived experience are necessary. Ho underscores both the non-discursivity and transcendence of lived experience in the lifeworld, and the way power is clandestinely imbued in everyday life in shaping subjectivity and practice. This theorization brings together Alfred Schutz’s lifeworld theory and Michel Foucault’s power/knowledge nexus. The result is a general theory of experience that is pertinent for ethnographic inquiries. By addressing these two fundamental questions and offering novel angles from which to answer them, this book offers refreshed epistemological guidelines for conducting ethnographic research for scientific reasoning. More importantly, this book also provides a crucial knowledge base for comprehending the current epistemological debates inherent in the production of ethnographic knowledge and furthering discussions in the field.

Left Behind: The Public Education Crisis in the United States

Author: Paul L. Jalbert

Publisher: Routledge

ISBN: 1351608193

Category: Social Science

Page: 308

View: 2402

DOWNLOAD NOW »
This book addresses the harmful influences that the cultural, social, economic, political and ideological dimensions, in current ‘American’ society, have upon the delivery of elementary, secondary and university education. It examines the effects of poverty, funding at the local, state and federal levels and racial and ethnic discrimination. Arguing against the continuation of standardized testing—an ill-conceived methodology to measure the performance of children—the author advocates more one-on-one teaching and evaluation. He charges that students’ rights to education are not respected and, in elementary and high school, receive little in the way of instruction that translates into life skills and proposes what some of those skills should be. A critique of the extreme ethnocentric approach to education in the United States, Left Behind advocates strong instruction in the Humanities and foreign languages and the establishment of education abroad as a permanent program in high school and university. The author identifies Capitalism as the basic influence that, in the form of employing ‘business model’ constructs, has slowly transformed our children into obedient consumers. Physical Education has waned and become a major contributor to adolescent obesity. Seeking to replace children’s complacency with critical thinking instruction, the author demonstrates how the corporate mass media occupy their minds. He also fears the erosion of the profession of teaching by an ‘online’ instruction frenzy. The book explores the possibilities for a viable nation-wide education institution, in which decision-making is in the hands of teachers, parents and education experts, instead of politicians and business people. The remedies that could be taken up by ordinary people are accessible at the commonsense level; what prevents change are the lack of political will and economic greed, bolstered by the ideological power of the mass media.

Embodiment in the Semiotic Matrix

Communicology in Peirce, Dewey, Bateson, and Bourdieu

Author: Isaac E. Catt

Publisher: Rowman & Littlefield

ISBN: 1611479770

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 252

View: 5410

DOWNLOAD NOW »
This book deepens our understanding of the human capacity to produce and share meaning by exploring the intersection of American pragmatism and European philosophy in the conscious experience of communication and culture, highlighting the contributions of C. S. Peirce, John Dewey, Gregory Bateson, and Pierre Bourdieu to communicology.

Kritik der Lebenswelt

Eine soziologische Auseinandersetzung mit Edmund Husserl und Alfred Schütz

Author: N.A

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322970698

Category: Social Science

Page: 256

View: 9926

DOWNLOAD NOW »
Die Lebenswelt hat Konjunktur - insbesondere in der Soziologie (Akteurperspektive, Alltag, qualitative Forschung). Ihr Pate ist Schütz. Dessen 'phänomenologische' Sozialtheorie wird hier auf ihre vielfach unterstellten, aber nie geprüften Voraussetzungen in der Phänomenologie Husserls untersucht: Wie ist es bestellt um die Theorie der Lebenswelt in Soziologie und Philosophie? - Dabei interessiert die Denkform der Lebensweltphänomenologie aus soziologischer Sicht. Wie Husserl nach dem fundierenden 'Ego', das seine Lebenswelt kreiert, sucht Schütz nach dem Wesenskern der erfahrbaren Wirklichkeit, der ihre Variabilität verständlich machen soll. So steht Husserls Phänomenologie am Scheitelpunkt einer Denkbewegung, deren epistemologischer Fundamentalismus noch Schütz' Überwindungsversuch charakterisiert.

Hermeneutische Wissenssoziologie. Standpunkte zur Theorie der Interpretation

Author: Ronald Hitzler,Norbert Schröer,Jo Reichertz

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 374451871X

Category: Social Science

Page: 348

View: 1849

DOWNLOAD NOW »
Die Beiträge erörtern die theoretischen Prämissen der hermeneutischen Wissenssoziologie. Ausgehend von wichtigen ›Bezugstexten‹ Thomas Luckmanns und Hans-Georg Soeffners werden grundlagentheoretische wie methodologische Fragen diskutiert. Dabei geht es um die Begründung und Ausdifferenzierung einer sinnverstehenden empirischen Forschung, um die Abgrenzung zu Ansätzen anderer soziologischer Theoretiker wie Pierre Bourdieu, Anthony Giddens und Niklas Luhmann sowie um die Weiterführung der Debatte um die Validität nicht-standardisierter Sozialforschung.

Späte Texte über Zeitkonstitution (1929-1934)

Die C-Manuskripte

Author: Edmund Husserl

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 1402041225

Category: Philosophy

Page: 455

View: 3953

DOWNLOAD NOW »
Der vorliegende Band enthält Forschungsmanuskripte Edmund Husserls zum Problem der Zeit aus den Jahren 1929-1934. Mit der Publikation der C-Manuskripte wird die abschließende Phase von Husserls Analysen zu allen Stufen der Zeitkonstitution dokumentiert, die 1904/05 mit den Vorlesungen zur Phänomenologie des inneren Zeitbewußtseins (Husserliana Bd. X) begonnen und 1917/18 durch die Bernauer Manuskripte (Husserliana Bd. XXXIII) fortgeführt wurden. In den C-Manuskripten wird die ichliche Zeitkonstitution untersucht, ausgehend von dem Erfahrungsfeld der konkreten lebendigen Gegenwart. Insbesondere strebt Husserl eine Aufklärung des Übergangs von der ausgedehnten und stetig lebendig fließenden Gegenwart des erlebenden Subjekts zur objektiven, gemeinschaftlich konstituierten Zeit an. Neben der Zeitkonstitution greifen diese Forschungsmanuskripte zahlreiche weitere Themen aus Husserls Spätwerk auf.

Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften

Author: Rainer Diaz-Bone,Christoph Weischer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531188895

Category: Social Science

Page: 442

View: 7034

DOWNLOAD NOW »
Das Buch gibt einen umfassenden und dringend benötigten, lexikalischen Überblick zu den Methoden der empirischen Sozialforschung.

Der sinnhafte Aufbau der sozialen Welt

Eine Einleitung in die Verstehende Soziologie

Author: Alfred Schütz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3709131081

Category: Psychology

Page: 288

View: 398

DOWNLOAD NOW »
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Die Form des Milieus

Zum Verhältnis von gesellschaftlicher Differenzierung und Formen der Vergemeinschaftung. 1. Sonderband der »ZTS«

Author: Peter Isenböck,Linda Nell,Joachim Renn

Publisher: N.A

ISBN: 9783779929024

Category:

Page: 402

View: 2084

DOWNLOAD NOW »
Milieuanalyse und Differenzierungstheorie haben wechselseitige Implikationen: Welche neuen Typen oder Formen sozialer Milieus entstehen im Horizont einer multipel differenzierten Weltgesellschaft - wie hängen unterschiedliche Begriffe des ”sozialen Milieus“ mit der Makroanalyse sozialer Differenzierung zusammen? Soziale Milieus liegen als ”Objekte“ soziologischer Bezugnahme im Brennpunkt fachkonstitutiver Gegensätze: Mikro- trifft auf Makroanalyse, Theorien der funktionalen Differenzierung treffen auf Analysen sozialer Ungleichheit, quantitative Sozialstrukturanalyse trifft auf phänomenologische Wissenssoziologie, Korrelationsanalysen auf teilnehmende Beobachtungen. Das Beiheft der Zeitschrift für Theoretische Soziologie verbindet vor diesem Hintergrund zwei Zugänge zur Analyse sozialer Milieus: 1. den Vergleich alternativer theoretischer Ansätze im Lichte der Frage gesellschaftlicher Differenzierung und 2. methodisch variable empirische Sondierungen neuer Formen und Einbettungen sozialer Milieus.

Husserls transzendentale Phänomenologie

Author: Elisabeth Stroker,Elisabeth Ströker

Publisher: Vittorio Klostermann

ISBN: 9783465017738

Category: Phenomenology

Page: 254

View: 6375

DOWNLOAD NOW »
Von Husserls eigener Hand liegt keine Publikation vor, die als systematische Darstellung seiner Philosophie angesehn werden konnte. Elisabeth Stroker versucht in dieser Darstellung, diejenige Kontinuitat und Stetigkeit, Bestandigkeit und Unablassigkeit des Husserlschen Philosophierens sichtbar zu machen, wie sie Husserls Forschung wie kaum eine andere bis in alle Einzelinhalte hinein gepragt haben. Die Autorin will damit keine Gesamtdarstellung der Husserlschen Philosophie liefern. Gleichwohl ist eine systematische Darstellung wie diese zur Entwicklung der transzendentalphanomenologischen Grundkonzepte Husserls und seiner Methode seit langerem ein Desiderat. Es mag nicht nur einer spater falligen Gesamtdarstellung zugute kommen, sondern auch denjenigen Husserls Philosophie in ihrem Entwicklungsgang verdeutlichen, denen Zeit und Gelegenheit fur ein eingehendes Husserl-Studium fehlen.

Edmund Husserl: Logische Untersuchungen

Author: Verena Mayer

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3050050136

Category: Philosophy

Page: 398

View: 9077

DOWNLOAD NOW »
Husserls "Logische Untersuchungen" sind eines der detailliertesten Bücher, die je über die Phänomenologie des Bewusstseins geschrieben wurden. Die beiden 1900 ("Prolegomena") und 1901 ("Logische Untersuchungen") erschienenen Bände enthalten nicht nur Beiträge zu den in den Logikbüchern der Zeit vielfach diskutierten Themen Bedeutung, Begriff, Urteil, Erkenntnis und Wahrheit, sie weiten diese Analysen auch auf Bewusstseinsakte, wie Wahrnehmungen, Imaginationen, Gefühle und die Intentionalität schlechthin aus. Immer wieder Erkenntnisse früherer Kapitel aufnehmend, verbinden sie sich schließlich zu einem umfassenden Gesamtbild der Struktur von mentalen Erlebnissen. Damit liefern sie wichtige Beiträge zu heute hochaktuellen Debatten in der Erkenntnistheorie und der Philosophie des Geistes. Die phänomenologische Methode erweist sich in der Philosophie immer mehr als unverzichtbare Quelle der Information und Argumentation, die empirischen Bestimmungen vorgeschaltet und deshalb auch für die Einzelwissenschaften von Bedeutung ist. Sowohl für die analytische wie für die kontinentale Philosophie bieten die "Logischen Untersuchungen" zahlreiche Anknüpfungspunkte. Ganz im Sinne Husserls vereinigt der Kommentarband Forscher aus unterschiedlichen Schulen zu einer Kooperation in Sachen Phänomenologie.

Doing Modernity - Doing Religion

Author: Anna Daniel,Franka Schäfer,Frank Hillebrandt,Hanns Wienold

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531943294

Category: Social Science

Page: 250

View: 6082

DOWNLOAD NOW »
Gegenwärtige Zeitdiagnosen sehen sich häufig durch das Religiöse herausgefordert und stellen es in den Mittelpunkt einer Analyse der modernen Gesellschaft. Daneben entwickelt sich in den letzten Jahren eine soziologische Theorierichtung, die eng am Begriff der Praxis ausgerichtet ist und vor allem in ihrer postkolonialen Ausformung universellen Gesellschaftsdiagnosen höchst skeptisch gegenübersteht. Diese Ansätze kommen zu Neudefinitionen soziologischer Grundbegriffe, indem sie etwa die Rolle der menschlichen Körper und der materialen Dinge bei der Entstehung und Reproduktion von Praktiken und Praxisformen zentral thematisieren. Die praxistheoretische Perspektive verspricht, so die Ausgangshypothese des Bandes, nicht nur hinsichtlich der Thematisierung des Religiösen fruchtbare Anknüpfungspunkte für die Religionssoziologie zu liefern, sondern zeigt außerdem, wie sich die Axiome des klassischen Modernitätsdiskurses praxistheoretisch revidieren oder möglicherweise neu fassen lassen.

Gesellschaft ohne Baldachin

über die Labilität von Ordnungskonstruktionen

Author: Hans-Georg Soeffner

Publisher: N.A

ISBN: 9783934730212

Category: Social sciences

Page: 408

View: 2670

DOWNLOAD NOW »

Kulturlandschaft und Naturschutz

Probleme-Konzepte-Ökonomie

Author: Ulrich Hampicke

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834882364

Category: Nature

Page: 337

View: 4757

DOWNLOAD NOW »
Die Artenarmut der heutigen agrarischen Produktionslandschaft wird beklagt. Zahlreiche Maßnahmen und durchaus nennenswerte Finanzmittel werden eingesetzt, um Abhilfe zu schaffen. Der Erfolg ist begrenzt, nach der im Buch eingehend begründeten Meinung daher rührend, dass ein behördenzentriertes, etatistisches, teilweise manifest bürokratisches Denken vorherrscht. Alle ökonomischen Anreize wirken für die Produktionsmaximierung und gegen den Naturschutz. Naturschutz würde wie jedes andere Gewerbe betrieben werden, wenn er ökonomisch attraktiv wäre. Basierend auf gesicherten Kenntnissen der ökonomischen Theorie der Kollektivgüter wird für eine Naturschutzpolitik geworben, die Anreize schafft und das Interesse der Landnutzer weckt. Das Buch erschöpft sich nicht in einem Pamphlet für eine Idee, sondern geht auf der Basis langjähriger Beschäftigung auf alle wesentlichen naturschutzfachlichen und betriebswirtschaftlichen Teilfragen in der Landschaft ein.