Sorting Things Out

Classification and Its Consequences

Author: Geoffrey C. Bowker,Susan Leigh Star

Publisher: MIT Press

ISBN: 9780262261609

Category: Science

Page: 389

View: 8147

DOWNLOAD NOW »
A revealing and surprising look at how classification systems can shape both worldviews and social interactions. What do a seventeenth-century mortality table (whose causes of death include "fainted in a bath," "frighted," and "itch"); the identification of South Africans during apartheid as European, Asian, colored, or black; and the separation of machine- from hand-washables have in common? All are examples of classification—the scaffolding of information infrastructures. In Sorting Things Out, Geoffrey C. Bowker and Susan Leigh Star explore the role of categories and standards in shaping the modern world. In a clear and lively style, they investigate a variety of classification systems, including the International Classification of Diseases, the Nursing Interventions Classification, race classification under apartheid in South Africa, and the classification of viruses and of tuberculosis. The authors emphasize the role of invisibility in the process by which classification orders human interaction. They examine how categories are made and kept invisible, and how people can change this invisibility when necessary. They also explore systems of classification as part of the built information environment. Much as an urban historian would review highway permits and zoning decisions to tell a city's story, the authors review archives of classification design to understand how decisions have been made. Sorting Things Out has a moral agenda, for each standard and category valorizes some point of view and silences another. Standards and classifications produce advantage or suffering. Jobs are made and lost; some regions benefit at the expense of others. How these choices are made and how we think about that process are at the moral and political core of this work. The book is an important empirical source for understanding the building of information infrastructures.

Körperwissen

Author: Reiner Keller,Michael Meuser

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531927191

Category: Social Science

Page: 381

View: 8183

DOWNLOAD NOW »
Der Körper, der wir sind und den wir leben, ist in weitreichende Veränderungen einbezogen. Von staatlichen Bio- und Gesundheitspolitiken, persönlichen (Um-)Gestaltungsprogrammen, Blogs und Chats zum Körpererleiden bis hin zur publikumswirksamen Erkundung von „Feuchtgebieten“ – die Transformation des Körperlichen lässt sich mit dem Begriff des „Körperwissens“ fassen. „Körperwissen“ bezeichnet das lebensweltliche, private und intime Wissen von Individuen über den eigenen Körper, aber auch die durch massenmediale Repräsentationen und Expertensysteme erzeugten, normierenden Wissensbestände über menschliche Körperlichkeit. Die Beiträge des vorliegenden Bandes untersuchen die Verflechtungen zwischen dem Körperwissen der Individuen und dem durch Diskurse, Medien und Expertensysteme bereitgestellten Wissens- und Gestaltungspotenzial in unterschiedlichen gesellschaftlichen Erfahrungsräumen, vom Sport über die Schule, die medizinische Behandlung des Körpers bis hin zur sexuellen Lust.

Genetisierung der Zeugung

Eine Diskurs- und Metaphernanalyse reproduktionsgenetischer Zukünfte

Author: Bettina Bock von Wülfingen

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839405793

Category: Medical

Page: 374

View: 9835

DOWNLOAD NOW »
Dieser Band fokussiert die Zukunft der Gen- und Reproduktionstechnologien, wie sie sich in befürwortenden biowissenschaftlichen Diskursen findet. Es wird gezeigt, wie an der Jahrtausendwende Gentechnologie und Befruchtungsverfahren diskursiv miteinander verbunden und Gesetze in Frage gestellt werden. Aufgezeigt werden fundamentale Veränderungen in der Begründung reproduktiver Gentechnologie als Standard-Fortpflanzungsmöglichkeit und emanzipatives Instrument. Diese Verschiebungen reichen von der Fürsprache für gleichgeschlechtliche Zeugung bis zu einem genetischen Gesundheitsbegriff. Das Verständnis dieser Verschiebungen ist unerlässlich für Wissenschaft, Medien und vorausschauende Politik.

20 Jahre Wettbewerb im Gesundheitswesen

Theoretische und empirische Analysen zur Ökonomisierung von Medizin und Pflege

Author: Alexandra Manzei,Rudi Schmiede

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658027029

Category: Social Science

Page: 313

View: 3572

DOWNLOAD NOW »
​Während das Wettbewerbsparadigma in anderen gesellschaftlichen Teilbereichen spätestens nach der Finanzkrise 2009 nicht mehr unhinterfragt als Königsweg politischer Regulierung propagiert wird, scheint es in der Gesundheitspolitik völlig ungebrochen. Dies verwundert umso mehr, als mittlerweile zahlreiche empirische Studien vorliegen, die die problematischen Folgen der Ökonomisierung von Medizin und Pflege belegen. Intention des vorliegenden Bandes ist es, qualitative und quantitative Analysen zur Arbeits- und Lebenswirklichkeit von Beschäftigen und PatientInnen zu bündeln, sie durch Berichte aus der Praxis zu ergänzen und so einen umfassenden Einblick in die Realität des wettbewerbsgesteuerten Gesundheitswesens zu eröffnen.

Das terrestrische Manifest

Author: Bruno Latour

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518758047

Category: Political Science

Page: 150

View: 5692

DOWNLOAD NOW »
Eine Serie politischer Unwetter hat die Welt durcheinandergebracht. Die Instrumente, mit denen wir uns früher orientierten, funktionieren nicht mehr. Verstanden wir Politik lange als einen Zeitstrahl, der von einer lokalen Vergangenheit in eine globale Zukunft führen würde, realisieren wir nun, dass der Globus für unsere Globalisierungspläne zu klein ist. Der Weg in eine behütetere Vergangenheit erweist sich ebenfalls als Fiktion. Wir hängen in der Luft, der jähe Absturz droht. In dieser brisanten Situation gilt es zuallererst, wieder festen Boden unter den Füßen zu gewinnen und sich dann neu zu orientieren. Bruno Latour unternimmt den Versuch, die Landschaft des Politischen neu zu vermessen und unsere politischen Leidenschaften auf neue Gegenstände auszurichten. Jenseits überkommener Unterscheidungen wie links und rechts, fortschrittlich und reaktionär plädiert er für eine radikal materialistische Politik, die nicht nur den Produktionsprozess einbezieht, sondern auch die ökologischen Bedingungen unserer Existenz.

ECSCW 2001

Author: Wolfgang Prinz,Matthias Jarke,Yvonne Rogers,K. Schmidt,Volker Wulf

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 0306480190

Category: Computers

Page: 420

View: 9724

DOWNLOAD NOW »
Schmidt and Bannon (1992) introduced the concept of common information space by contrasting it with technical conceptions of shared information: Cooperative work is not facilitated simply by the provisioning of a shared database, but rather requires the active construction by the participants of a common information space where the meanings of the shared objects are debated and resolved, at least locally and temporarily. (Schmidt and Bannon, p. 22) A CIS, then, encompasses not only the information but also the practices by which actors establish its meaning for their collective work. These negotiated understandings of the information are as important as the availability of the information itself: The actors must attempt to jointly construct a common information space which goes beyond their individual personal information spaces. . . . The common information space is negotiated and established by the actors involved. (Schmidt and Bannon, p. 28) This is not to suggest that actors’ understandings of the information are identical; they are simply “common” enough to coordinate the work. People understand how the information is relevant for their own work. Therefore, individuals engaged in different activities will have different perspectives on the same information. The work of maintaining the common information space is the work that it takes to balance and accommodate these different perspectives. A “bug” report in software development is a simple example. Software developers and quality assurance personnel have access to the same bug report information. However, access to information is not sufficient to coordinate their work.

Data mining

praktische Werkzeuge und Techniken für das maschinelle Lernen

Author: Ian H. Witten,Eibe Frank

Publisher: N.A

ISBN: 9783446215337

Category:

Page: 386

View: 7156

DOWNLOAD NOW »

Modern Romance

Auf der Suche nach Liebe im 21. Jahrhundert -

Author: Aziz Ansari

Publisher: Goldmann Verlag

ISBN: 3641182638

Category: Family & Relationships

Page: 352

View: 353

DOWNLOAD NOW »
Der New-York-Times-Bestseller über die Liebe in Modernen Zeiten Noch nie zuvor hatten wir in der Liebe so viele Optionen – denn romantische Begegnungen sind in Zeiten von Online-Dating, Facebook, Tinder & Co. häufig nur einen Mausklick entfernt. Doch ist das für Singles ein Segen oder ein Fluch? Der weltbekannte amerikanische Schauspieler und Comedian Aziz Ansari begibt sich mit dem Soziologen Eric Klinenberg auf die lehrreiche und äußerst unterhaltsame Suche nach einer Antwort auf diese Frage.

Gendering Ethnicity in African Women’s Lives

Author: Jan Bender Shetler

Publisher: University of Wisconsin Pres

ISBN: 0299303942

Category: History

Page: 335

View: 2189

DOWNLOAD NOW »
The elegists, ancient Rome s most introspective poets, filled their works with vivid, first-person accounts of dreams. Emma Scioli examines these varied and visually striking textual dreamscapes, arguing that the poets exploited dynamics of visual representation to share with readers the intensely personal experience of dreaming. "

Science on the Run

Information Management and Industrial Geophysics at Schlumberger, 1920-1940

Author: Geoffrey C. Bowker,Geoffrey C. (Professor and Director Bowker, VID Laboratory University of California Irvine),Professor and Director VID Laboratory Geoffrey C Bowker,W. Bernard Carlson

Publisher: MIT Press

ISBN: 9780262023672

Category: Business & Economics

Page: 191

View: 2938

DOWNLOAD NOW »
In this engaging account, Geoffrey Bowker reveals how Schlumberger devised a method of testing potential oil fields, produced a rhetoric, and secured a position that allowed it to manipulate the definition of what a technology is. This is the story of how one company created and codified a new science "on the run," away from the confines of the laboratory. By construing its service as scientific, Schlumberger was able to get the edge on the competition and construct an enviable niche for itself in a fast-growing industry.In this engaging account, Geoffrey Bowker reveals how Schlumberger devised a method of testing potential oil fields, produced a rhetoric, and secured a position that allowed it to manipulate the definition of what a technology is. Bowker calls the heart of the story "The Two Measurements That Worked," and he renders it in the style of a myth. In so doing, he shows seamlessly how society becomes embedded even in that most basic and seemingly value-independent of scientific concepts: the measurement.Bowker describes the origins and peregrinations of Schlumberger, details the ways in which the science developed in the field was translated into a form that could be defended in a patent court, and analyzes the company's strategies within the broader context of industrial science.Inside Technology series

Die Plattform-Revolution

Von Airbnb, Uber, PayPal und Co. lernen: Wie neue Plattform-Geschäftsmodelle die Wirtschaft verändern

Author: Geoffrey G. Parker,Marshall W. Van Alstyne,Sangeet Paul Choudary

Publisher: MITP-Verlags GmbH & Co. KG

ISBN: 3958455212

Category: Business & Economics

Page: 320

View: 8853

DOWNLOAD NOW »

Die Information

Geschichte, Theorie, Flut

Author: James Gleick

Publisher: Redline Wirtschaft

ISBN: 3864142245

Category: Science

Page: 500

View: 3140

DOWNLOAD NOW »
Blut, Treibstoff, Lebensprinzip - in seinem furiosen Buch erzählt Bestsellerautor James Gleick, wie die Information zum Kernstück unserer heutigen Zivilisation wurde. Beginnend bei den Wörtern, den "sprechenden" Trommeln in Afrika, über das Morsealphabet und bis hin zur Internetrevolution beleuchtet er, wie die Übermittlung von Informationen die Gesellschaften prägten und veränderten. Gleick erläutert die Theorien, die sich mit dem Codieren und Decodieren, der Übermittlung von Inhalten und dem Verbreiten der Myriaden von Botschaften beschäftigen. Er stellt die bekannten und unbekannten Pioniere der Informationsgesellschaft vor: Claude Shannon, Norbert Wiener, Ada Byron, Alan Turing und andere. Er bietet dem Leser neue Einblicke in die Mechanismen des Informationsaustausches. So lernt dieser etwa die sich selbst replizierende Meme kennen, die "DNA" der Informationen. Sein Buch ermöglicht ein neues Verständnis von Musik, Quantenmechanik - und eine gänzlich neue Sicht auf die faszinierende Welt der Informationen.