The Black Prince of Florence

The Spectacular Life and Treacherous World of Alessandro De' Medici

Author: Catherine Fletcher

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 019061272X

Category: Florence (Italy)

Page: 336

View: 2555

DOWNLOAD NOW »
"Ruler of Florence for seven bloody years, 1531 to 1537, Alessandro de' Medici was arguably the first person of color to serve as a head of state in the Western world. Born out of wedlock to a dark-skinned maid and Lorenzo de' Medici, he was the last legitimate heir to the line of Lorenzo the Magnificent. When Alessandro's noble father died of syphilis, the family looked to him. Groomed for power, he carved a path through the backstabbing world of Italian politics in a time when cardinals, popes, and princes vied for wealth and advantage. By the age of nineteen, he was prince of Florence, inheritor of the legacy of the grandest dynasty of the Italian Renaissance. Alessandro faced down family rivalry and enormous resistance from Florence's oligarchs, who called him a womanizer-which he undoubtedly was--and a tyrant. Yet this real-life counterpart to Machiavelli's Prince kept his grip on power until he was assassinated at the age of 26 during a late-night tryst arranged by his scheming cousins. After his death, his brief but colorful reign was criticized by those who had murdered him in a failed attempt to restore the Florentine republic. For the first time, the true story is told in The Black Prince of Florence. Catherine Fletcher tells the riveting tale of Alessandro's unexpected rise and spectacular fall, unraveling centuries-old mysteries, exposing forgeries, and bringing to life the epic personalities of the Medicis, Borgias, and others as they waged sordid campaigns to rise to the top. Drawing on new research and first-hand sources, this biography of a most intriguing Renaissance figure combines archival scholarship with discussions of race and class that are still relevant today."--Provided by publisher.

Defizitäre Souveräne

Herrscherlegitimationen im Konflikt

Author: Lena Oetzel,Kerstin Weiand

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593508850

Category: History

Page: 357

View: 1927

DOWNLOAD NOW »
Im Mittelpunkt dieses Bandes steht die Untersuchung von Defizitzuschreibungen gegenüber Herrscherinnen und Herrschern in der Frühen Neuzeit. Diese erlaubt Rückschlüsse auf zeitgenössische Konzeptionen und Rechtfertigungen von Souveränität, deren Behauptung und Durchsetzung, Kontinuität und Wandel. Wie wurden auf verschiedenen Ebenen Herrscherdefizite kommuniziert und bewältigt? Und welche Folgen hatte das für die politische Ordnung?

Murder in Renaissance Italy

Author: Trevor Dean,K. J. P. Lowe

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1107136644

Category: Art

Page: 330

View: 3424

DOWNLOAD NOW »
This invaluable collection explores the many faces of murder, and its cultural presences, across the Italian peninsula between 1350 and 1650. These shape the content in different ways: the faces of homicide range from the ordinary to the sensational, from the professional to the accidental, from the domestic to the public; while the cultural presence of homicide is revealed through new studies of sculpture, paintings, and popular literature. Dealing with a range of murders, and informed by the latest criminological research on homicide, it brings together new research by an international team of specialists on a broad range of themes: different kinds of killers (by gender, occupation, and situation); different kinds of victim (by ethnicity, gender, and status); and different kinds of evidence (legal, judicial, literary, and pictorial). It will be an indispensable resource for students of Renaissance Italy, late medieval/early modern crime and violence, and homicide studies.

White Sands

Author: Geoff Dyer

Publisher: Dumont Buchverlag

ISBN: 3832189769

Category: Fiction

Page: 352

View: 1370

DOWNLOAD NOW »
Warum reisen wir? Woher der feste Glaube, dass es uns an einem anderen Ort besser ginge? Der Himmel blauer wäre, das Lebensgefühl »echter«, das Essen besser. Warum schreiben wir manchen Orten eine geradezu paradiesische Aura zu, nur um im nächsten Moment festzustellen, dass das Paradies definitiv woanders sein muss? Geoff Dyer geht diesen Fragen in seinem neuen Buch auf den Grund. Mit einzigartiger Beobachtungsgabe und sprühendem Witz nimmt er uns mit auf seine Reisen durch die Welt. Er berichtet von dem Versuch, in Französisch-Polynesien Gauguins Traumland zu finden, von seinem Trip in die Verbotene Stadt in Peking, auf dem er sich in seine Führerin verguckt, von seiner Reise ins eisige Norwegen, zu den Nordlichtern, die aber nicht den Anstand besitzen, rechtzeitig aufzutauchen. In einer furiosen Mischung aus Reisebericht, Essay, Kulturkritik und Fiktion erzählt er von erhebenden Momenten genauso wie von Situationen grandiosen Scheiterns. Kaum ein Autor vermag so anspruchsvoll, klug, elegant und lustig über die grundlegenden Fragen des Menschseins zu schreiben.

Das Geld der Medici

Author: Tim Parks

Publisher: Antje Kunstmann

ISBN: 3888978351

Category: Biography & Autobiography

Page: 271

View: 7813

DOWNLOAD NOW »
Die Medici umgibt bis heute der Mythos einer Dynastie unermesslich reicher und kunstsinniger Herrscher, die das moderne Bankwesen erfanden und ihre Heimatstadt Florenz mit den schönsten Werken der Renaissance schmückten. Tatsächlich brauchte man im Florenz des 15. Jahrhunderts mehr als finanzielles Geschick, um sich an der Macht zu halten: Geld gegen Zins zu verleihen, galt der Kirche als Wucher. Die Macht der Medici stand auf schwankendem Boden, wie Tim Parks zeigt. Die Bank, 1397 gegründet, brach bereits 1494 zusammen. Knapp 100 Jahre, die unser Verständnis der Beziehung zwischen Hochkultur und Kreditwesen sowie von der Verquickung von Religion und Politik entscheidend prägen sollten.

Lucrezia Borgia

Author: Ferdinand Gregorovius

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849685748

Category: Fiction

Page: 260

View: 2030

DOWNLOAD NOW »
Um 1874 entstand Gregorovius' Monographie über Lucrezia Borgia, welche die Geschichte der Tochter Alexander's VI., der "Kleopatra des 15. Jahrhunderts", von dem Romanhaften befreite, das ihr bis dahin angehaftet hatte. Zugleich ist die Schrift durch die eingeflochtenen Beschreibungen des damaligen Lebens in Rom und am päpstlichen Hofe, der Festlichkeiten aller Art und andere Details ein überaus glanzvolles, farbenprächtiges Kulturbild der Renaissance geworden.

Agathas Alibi

Roman

Author: Andrew Wilson

Publisher: Piper ebooks

ISBN: 3492965679

Category: Fiction

Page: 384

View: 3224

DOWNLOAD NOW »
Im Dezember 1926 verschwindet Agatha Christie spurlos. Eine groß angelegte Suchaktion beginnt, an der sich sogar Arthur Conan Doyle beteiligt. Doch Christie, deren jüngstes Buch »Alibi« gerade zum Welterfolg lanciert, bleibt verschwunden. Erst elf Tage später wird sie in einem Hotel gefunden, in das sie sich unter dem Namen der Geliebten ihres Mannes einquartiert hat. Bis heute weiß niemand, was damals geschah. Was, wenn Christie an einen bösartigen Widersacher geraten ist? Was, wenn sie erpresst worden ist? Was, wenn die Königin der rätselhaften Morde selbst gezwungen worden ist, ein Verbrechen zu begehen? Auf intelligente und unterhaltsame Weise erzählt Andrew Wilson in einer Mischung aus Fakten und Fiktion von einem rätselhaften Fall, in dem die größte Krimiautorin der Welt selbst zur Protagonistin wird.

Das diskursive Erbe Europas

Antike und Antikerezeption

Author: Dorothea Klein,Lutz Käppel

Publisher: Peter Lang

ISBN: 9783631560136

Category: Literary Criticism

Page: 380

View: 3510

DOWNLOAD NOW »
Thema des Bandes ist die Kontinuitat antiker Traditionen in der europaischen Literatur des Mittelalters und der Neuzeit. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der produktiven Aufnahme und Weiterentwicklung mythologischer Stoffe in verschiedenen nationalsprachlichen Literaturen Europas, ein weiterer auf der ideengeschichtlichen und literarischen Tradition, insbesondere auf Fragen der Poetologie und Asthetik sowie der Aufnahme von Gattungsmustern. Dabei wird nachgezeichnet, in welchen Formen die Antike auf die Literatur des Mittelalters und der Neuzeit einwirkte. Die leitende Frage gilt der Konstitution, Vergewisserung oder auch Neubestimmung der eigenen Identitat in der bewussten und produktiven Auseinandersetzung mit dem antiken Erbe."

Ukrainisches Tagebuch

Aufzeichnungen aus dem Herzen des Protests

Author: Andrej Kurkow

Publisher: N.A

ISBN: 3709935830

Category: History

Page: 280

View: 7995

DOWNLOAD NOW »
DIE UKRAINE-KRISE VERSTEHEN. Erschütternde und erhellende Tagebuchaufzeichnungen von Andrej Kurkow Rund zehn Jahre nach der Orangen Revolution blickt die Welt wieder gebannt auf die Ereignisse in der Ukraine: wochenlange Demonstrationen auf dem Kiewer Majdan-Platz, die Eskalation der Gewalt, die Annexion der Krim durch Russland, die drohende Spaltung des Landes - aber wie ist es dazu gekommen? Und wie wird es weitergehen? Andrej Kurkow lebt wenige Gehminuten vom Majdan-Platz entfernt und hat das Geschehen hautnah miterlebt. Als einer der bekanntesten ukrainischen Autoren und Kolumnist internationaler Zeitungen lädt Kurkow in diesem hochaktuellen Buch ein, die Ukraine besser kennenzulernen, zu verstehen, was sie geprägt hat und was die Menschen bewegt. Jenseits gängiger Klischees schildert er die Tage des Umbruchs in seiner Heimat und liefert so eine sehr persönliche Chronik der Ereignisse. Zudem beleuchtet er schlaglichtartig die wechselvolle Geschichte der Ukraine und porträtiert handelnde Personen, zentrale Schauplätze und Ereignisse. * Tagebuch über die aktuellen Entwicklungen in der Ukraine * vom ukrainischen Starautor und Kolumnisten internationaler Zeitungen * der Ukraine-Konflikt aus der Innenperspektive * man erfährt, was tatsächlich passiert ist! * liest sich spannend und flüssig wie ein Roman * schöner Erzählton * wissenswerte Hintergrundinformationen: der politisch engagierte Autor kennt viele Akteure persönlich **************************************************************************************************************** ”Wie eine Reihe von Serienaufnahmen schildert Andrej Kurkow die Geschehnisse ausgehend von den Protesten am Majdan-Platz, die sich im November 2013 beginnen zu entflammen. Während des Lesens bildeten sich authentische, ausdrucksstarke Bilder vor meinem geistigen Auge, wodurch die Revolution in der Ukraine für mich plastisch und wirklich erfahrbar wurde.

Zivilisatorische Verortungen

Der "Westen" an der Jahrhundertwende (1880–1930)

Author: Riccardo Bavaj,Martina Steber

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110529505

Category: History

Page: 162

View: 1718

DOWNLOAD NOW »
Der "Westen" gehört zu den bedeutendsten Begriffen des internationalen politischen Vokabulars im 20. Jahrhundert. An der langen Jahrhundertwende wurde er in Europa und den USA in markanter Weise geprägt: als Begriff der kolonialen Zivilisierungsmission und als Gegenpart zu einem mit dem russischen Autokratismus assoziierten "Osten". Im "Westen" verorteten die imperialen Großmächte ihre angeblich überlegene "Zivilisation"; mit ihrer proklamierten Zivilisierungsmission rechtfertigten sie koloniale Herrschaft und Gewalt. Während des Ersten Weltkriegs wurde der "Westen" zum Schlagwort der Alliierten, besonders nach dem Kriegseintritt der USA, während Deutschland seine Ablehnung gegenüber "Westlertum" und "westlicher Demokratie" kultivierte. Im Begriff des "Westens" kristallisierte sich die Ambivalenz der Moderne.