The Digest of Justinian

Author: Alan Watson

Publisher: University of Pennsylvania Press

ISBN: 0812205545

Category: History

Page: 768

View: 870

DOWNLOAD NOW »
When Justinian became sole ruler of the Byzantine Empire in A.D. 527, he ordered the preparation of three compilations of Roman law that together formed the Corpus Juris Civilis. These works have become known individually as the Code, which collected the legal pronouncements of the Roman emperors, the Institutes, an elementary student's textbook, and the Digest, by far the largest and most highly prized of the three compilations. The Digest was assembled by a team of sixteen academic lawyers commissioned by Justinian in 533 to cull everything of value from earlier Roman law. It was for centuries the focal point of legal education in the West and remains today an unprecedented collection of the commentaries of Roman jurists on the civil law. Commissioned by the Commonwealth Fund in 1978, Alan Watson assembled a team of thirty specialists to produce this magisterial translation, which was first completed and published in 1985 with Theodor Mommsen's Latin text of 1878 on facing pages. This paperback edition presents a corrected English-language text alone, with an introduction by Alan Watson. Links to the three other volumes in the set: Volume 1 [Books 1-15] Volume 2 [Books 16-29] Volume 3 [Books 30-40]

Herrschaftsstrukturen und Herrschaftspraxis

Konzepte, Prinzipien und Strategien der Administration im römischen Kaiserreich

Author: Anne Kolb

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3050084774

Category: History

Page: 380

View: 6429

DOWNLOAD NOW »
Die Beiträge des Bandes wollen anhand konkreter Fallbeispiele die grundlegenden Konzepte, Prinzipien und Verfahrensweisen der römischen Herrschaftsorganisation und Administration bzw. deren Schwächen herausarbeiten. Der Fokus liegt zunächst auf Zielen und Strategien der kaiserlichen Politik, wobei die Beiträge Zielsetzung und konkretes Vorgehen der Kaiser für einzelne Bereiche der Innenpolitik beleuchten. Im Anschluss thematisieren die folgenden Studien die Prinzipien staatlichen Handelns; d.h., beleuchtet werden die konkreten Funktionen der Führungsschichten in der Reichs-administration, verschiedene Funktionsträger sowie deren rechtlicher und sozio-politischer Status. Der nächste Teil fokussiert mit dem Amt des Provinzgouverneurs das wichtigste Organ der Provinzialverwaltung. Dabei untersuchen die Beiträge Aufgaben und Arbeitsweise des Statthalters sowie dessen Interaktion mit den Repräsentanten der provinzialen Gemeinden. Den Abschluss bildet die Betrachtung der Rolle und Aufgaben des römischen Heeres, der größten Personalressource des römischen Staates im Rahmen der Provinzialadministration.

Augustus und seine Zeit

Author: Werner Eck

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406666876

Category: Biography & Autobiography

Page: 128

View: 6421

DOWNLOAD NOW »
Am Tag, an dem Augustus bestattet wurde, kamen alle öffentlichen und privaten Geschäfte zum Stillstand. Ganz Rom und Hunderttausende von Menschen aus ganz Italien beteiligten sich an den Trauerfeierlichkeiten. Die Leiche wurde auf einem Prunkbett auf den Scheiterhaufen gesetzt. Darüber ruhte, für alle sichtbar, ein aus Wachs gefertigtes Abbild des Toten. Als das Feuer aufloderte, stieg ein Adler in den Himmel – ein Zeichen dafür, daß der Verstorbene zu den Göttern erhoben worden war. Ein Senator bestätigte später unter Eid, er habe die Seele des Verstorbenen zu den Göttern auffahren sehen. Livia, Augustus’ Witwe, belohnte den Zeugen mit einer Million Sesterzen. Wer war dieser Mensch, der damals unter die Götter aufgenommen worden sein soll? Ein Willkürherrscher? Ein Friedensfürst? Ein Neugestalter von Staat, Heer, Gesellschaft und Kultus, kurzum – der Neugestalter der römischen Welt? Werner Eck bietet in seiner fesselnden Biographie Antworten auf diese und viele weitere Fragen zur Machtpolitik des Augustus.

Images of Shame

Infamy, Defamation and the Ethics of oeconomia

Author: Carolin Behrmann

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110312301

Category: Art

Page: 272

View: 7771

DOWNLOAD NOW »
Im Grenzbereich von Bild, Recht und Ökonomie erhalten Bilder der Infamie und Diffamierung eine brisante Bedeutung. Wo im Spätmittelalter über eine Pädagogik der Scham die Schuldner bestraft werden sollten, um dem Schuld- und Vertragsrecht Beihilfe zu geben, stellen Schandbilder bis heute ein Mittel der moralischen Verurteilung und der diffamierenden Darstellung rechtswidrig handelnder Personen dar. Die Beiträge des Bandes diskutieren sowohl den mit ihnen verbundenen "Bildzauber" als auch die Bedeutung von Ehren- und Schandstrafen in der Rechtspraxis, wie der "pittura infamante" und dem Bildnisgebrauch im Rechtswesen im Allgemeinen.

The Second Amendment and Gun Control

Freedom, Fear, and the American Constitution

Author: Kevin Yuill,Joe Street

Publisher: Routledge

ISBN: 1351783335

Category: History

Page: 160

View: 6515

DOWNLOAD NOW »
The Second Amendment, by far the most controversial amendment to the US Constitution, will soon celebrate its 225th anniversary. Yet, despite the amount of ink spilled over this controversy, the debate continues on into the 21st century. Initially written with a view towards protecting the nascent nation from more powerful enemies and preventing the tyranny experienced during the final years of British rule, the Second Amendment has since become central to discussions about the balance between security and freedom. It features in election contests and informs cultural discussions about race and gender. This book seeks to broaden the discussion. It situates discussion about gun controls within contemporary debates about citizenship, culture, philosophy and foreign policy as well as in the more familiar terrain of politics and history. It features experts on the Constitution as well as chapters discussing the symbolic importance of Annie Oakley, the role of firearms in race, and filmic representations of armed Hispanic girl gangs. It asks about the morality of gun controls and of not imposing them. The collection presents a balanced view between those who favour more gun controls and those who would prefer fewer of them. It is infused with the belief that through honest and open debate the often bitter cultural divide on the Second Amendment can be overcome and real progress made. It contains a diverse range of perspectives including, uniquely, a European perspective on this most American of issues.

Geschichte des römischen Rechts

Author: Ulrich Manthe

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406692915

Category: History

Page: 127

View: 9466

DOWNLOAD NOW »
Zum Buch Das Rechtswesen der Römer bildete eine der tragenden Säulen des Imperium Romanum und erlangte schließlich einen so hohen Entwicklungsgrad, daß es in Teilen weit über die Antike hinaus in Geltung blieb. Das Römische Recht prägte nicht nur während des Mittelalters und der Frühen Neuzeit die Rechtsordnungen in vielen Ländern Europas, seine Wirkungsmacht ist vielmehr bis auf den heutigen Tag erkennbar geblieben. Kenntnis und Verständnis dieses überzeitlichen Kulturgutes sind daher nicht nur für den angehenden Juristen, sondern letztlich auch für jeden historisch Interessierten unverzichtbar. Ulrich Manthe hat in dem vorliegenden, ausgezeichnet verständlichen und anregenden Buch die Entwicklung des Römischen Rechts von den frühesten Anfängen bis zur Spätantike beschrieben und erklärt sowie die großen Linien der Rezeptionsgeschichte aufgezeigt. Verweise auf moderne Rechtsnormen veranschaulichen das Nachleben antik-römischer Rechtsgelehrsamkeit.

Straßenverkehrsstrafrecht

Reformdiskussionen und Gesetzgebung seit dem Ausgang des 19. Jahrhunderts

Author: Martin Asholt

Publisher: BWV Verlag

ISBN: 3830514506

Category: Liability for traffic accidents

Page: 384

View: 5575

DOWNLOAD NOW »

Making Manslaughter: Process, Punishment and Restitution in Württemberg and Zurich, 1376-1700

Author: Susanne Pohl-Zucker

Publisher: BRILL

ISBN: 9004344713

Category: History

Page: 348

View: 5070

DOWNLOAD NOW »
Restitution : strategies of compensation and resolution in early modern Wurttemberg -- Prosecution : manslaughter and the superfacto procedure -- Legitimation : legal parameters and expert knowledge in Wurttemberg -- Homicide trials -- Accusations and mediations : the prosecution of manslaughter in Zurich -- Justification : defensive strategies in Zurich

Strategika

Author: Polyainos

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 311053746X

Category: Literary Criticism

Page: 720

View: 5951

DOWNLOAD NOW »
Polyainos schrieb für die römischen Kaiser ein Werk über Stragetika, über strategische Tricks. Er sammelt dazu aus der ganzen antiken Geschichte Beispiele dafür, wie durch den Einsatz von Überredung und Überraschung, von Werbung und Angstmachen, aber auch von List und Tücke Erfolge möglich wurden. So bietet das Werk einen einmaligen Einblick in das antike Denken und zugleich viele hundert strategische Tricks nicht nur von Männern, sondern auch von Frauen – und heute nicht nur für Schiffs-, sondern auch für Wirtschaftskapitäne.

The Forum and the Tower

How Scholars and Politicians Have Imagined the World, from Plato to Eleanor Roosevelt

Author: Mary Ann Glendon

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199843732

Category: History

Page: 280

View: 1487

DOWNLOAD NOW »
As Mary Ann Glendon writes in this fascinating new book, the relationship between politics and the academy has been fraught with tension and regret-and the occasional brilliant success-since Plato himself. In The Forum and the Tower, Glendon examines thinkers who have collaborated with leaders, from ancient Syracuse to the modern White House, in a series of brisk portraits that explore the meeting of theory and reality. Glendon discusses a roster of great names, from Edmund Burke to Alexis de Tocqueville, Machiavelli to Rousseau, John Locke to Max Weber, down to Charles Malik, who helped Eleanor Roosevelt draft the 1948 Universal Declaration of Human Rights. With each, she explores the eternal questions they faced, including: Is politics such a dirty business that I shouldn't get involved? Will I betray my principles by pursuing public office? Can I make a difference, or will my efforts be wasted? Even the most politically successful intellectuals, she notes, did not all end happily. The brilliant Marcus Tullius Cicero, for example, reached the height of power in the late Roman Republic, then fell victim to intrigue, assassinated at Mark Antony's order. Yet others had a lasting impact. The legal scholar Tribonian helped Byzantine Emperor Justinian I craft the Corpus Juris Civilis, which became a bedrock of Western law. Portalis and Napoleon emulated them, creating the civil code that the French emperor regarded as his greatest legacy. Formerly ambassador to the Vatican and an eminent legal scholar, Glendon knows these questions personally. Here she brings experience and expertise to bear in a timely, and timeless, study.

Die Quellen des byzantinischen Rechts

Author: Spyros Troianos

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110531690

Category: History

Page: 426

View: 1390

DOWNLOAD NOW »
Die Geschichte der byzantinischen Rechtsquellen von Spyros Troianos ist nach Umfang und Detailliertheit konkurrenzlos. Ihre Übersetzung aus dem Neugriechischen, verbunden mit einer umfassenden Ergänzung und Anpassung an den gegenwärtigen Forschungsstand auf diesem noch in ständiger Bewegung befindlichen Forschungsgebiet, war nicht nur für die mit Byzanz befassten Historiker, Juristen, Philologen und Theologen ein lang gehegtes Desiderat, sondern bietet auch allen jenen, die sich ohne fachliche Schulung eine Vorstellung von der byzantinischen Rechtswelt machen wollen, eine schnelle. einfache und systematische Orientierung auf diesem umfangreichen und schwer zugänglichen Gebiet.

Good Sex

A Christian and a Pagan Discuss Sexual Ethics

Author: Martin J. Buss,Nickie M. Stipe

Publisher: Wipf and Stock Publishers

ISBN: 1630872814

Category: Religion

Page: 194

View: 2626

DOWNLOAD NOW »
Good Sex presents sexual ethics in the light of faith. Speaking on behalf of Christianity, Buss describes "love your neighbor as yourself" as the only Christian "rule"; it is a positive rule rather than one that focuses on prohibitions. Since this call is never fulfilled in practice, it is joined by forgiveness for oneself and others. More concrete guidelines need to be aided by "wisdom," which is not specifically Christian. Detailed biblical support is provided at the end. Stipe, a contemporary Pagan, advocates respect for all living things and doing no harm as a minimal ethical guide, leaving positive prescriptions to individual judgment. Buss and Stipe discuss details of sexual ethics in largely positive terms--what is good to do--but also with a concern for problems that should be avoided. They agree in many practical matters, just as Christians and Pagans did many years ago, before sexual equality became an ideal. They discuss various kinds of sex, including seeing and being seen, touching, masturbation, and penetration; different sexual identities; committed and uncommitted relationships, including the advisability of extended relations; having and raising children; abortion; and sensuous awareness in a spiritual setting.