The Dynamics of Judicial Independence

A Comparative Study of Courts in Malaysia and Pakistan

Author: Lorne Neudorf

Publisher: Springer

ISBN: 3319498843

Category: Law

Page: 251

View: 7375

DOWNLOAD NOW »
This book examines the legal principle of judicial independence in comparative perspective with the goal of advancing a better understanding of the idea of an independent judiciary more generally. From an initial survey of judicial systems in different countries, it is clear that the understanding and practice of judicial independence take a variety of forms. Scholarly literature likewise provides a range of views on what judicial independence means, with scholars often advocating a preferred conception of a model court for achieving ‘true judicial independence’ as part of a rule of law system. This book seeks to reorient the prevailing approach to the study of judicial independence by better understanding how judicial independence operates within domestic legal systems in its institutional and legal dimensions. It asks how and why different conceptualisations of judicial independence emerge over time by comparing detailed case studies of courts in two legally pluralistic states, which share inheritances of British rule and the common law. By tracing the development of judicial independence in the legal systems of Malaysia and Pakistan from the time of independence to the present, the book offers an insightful comparison of how judicial independence took shape and developed in these countries over time. From this comparison, it suggests a number of contextual factors that can be seen to play a role in the evolution of judicial independence. The study draws upon the significant divergence observed in the case studies to propose a refined understanding of the idea of an independent judiciary, termed the ‘pragmatic and context-sensitive theory’, which may be seen in contradistinction to a universal approach. While judicial independence responds to the core need of judges to be perceived as an impartial third party by constructing formal and informal constraints on the judge and relationships between judges and others, its meaning in a legal system is inevitably shaped by the judicial role along with other features at the domestic level. The book concludes that the adaptive and pragmatic qualities of judicial independence supply it with relevance and legitimacy within a domestic legal system.

Judicial Review of Elections in Asia

Author: Po Jen Yap

Publisher: Routledge

ISBN: 1317361482

Category: Law

Page: 238

View: 9140

DOWNLOAD NOW »
In the past century, Asian nations have experienced a wave of democratisation as countries in the region have gained independence or transitioned from authoritarian military rule towards more participatory politics. At the same time, there has been an expansion of judicial power in Asia, whereby new courts or empowered old ones emerge as independent constraints on governmental authority. This is the first book to assess the judicial review of elections in Asia. It provides important insights into how Asian courts can strategically engage with the political actors in their jurisdictions and contribute to a country’s democratic discourse. Each chapter in the book sheds light on the judicial review of elections and the electoral process in a specific Asian jurisdiction, including Common Law Asia, namely Hong Kong, India, Malaysia, and Singapore, as well as jurisdictions in Civil Law Asia, namely Indonesia, Japan, the Republic of Korea, Taiwan, and Thailand. It fills a gap in the literature by addressing a central challenge to democratic governance, namely the problem of partisan self-dealing in the electoral processes. By exploring the constantly evolving role of the courts in addressing pivotal constitutional questions, this book will be of interest to students and scholars of Asian Law, Governance and Politics.

Courts and Democracies in Asia

Author: Po Jen Yap

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1107192625

Category: Law

Page: 252

View: 1567

DOWNLOAD NOW »
This book illuminates how law and politics interact in the judicial doctrines and explores how democracy sustains and is sustained by the exercise of judicial power.

Comparative Law

A Handbook

Author: Esin �rücü,David Nelken

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 1847316980

Category: Law

Page: 480

View: 8201

DOWNLOAD NOW »
This innovative, refreshing, and reader-friendly book is aimed at enabling students to familiarise themselves with the challenges and controversies found in comparative law. At present there is no book which clearly explains the contemporary debates and methodological innovations found in modern comparative law. This book fills that gap in teaching at undergraduate level, and for postgraduates will be a starting point for further reading and discussion. Among the topics covered are: globalisation, legal culture, comparative law and diversity, economic approaches, competition between legal systems, legal families and mixed systems, comparative law beyond Europe, convergence and a new ius commune, comparative commercial law, comparative family law, the 'common core' and the 'better law' approaches, comparative administrative law, comparative studies in constitutional contexts, comparative law for international criminal justice, judicial comparativism in human rights, comparative law in law reform, comparative law in courts and a comparative law research project. The individual chapters can also be read as stand-alone contributions and are written by experts such as Masha Antokolskaia, John Bell, Roger Cotterell, Sjef van Erp, Nicholas Foster, Patrick Glenn, Andrew Harding, Peter Leyland, Christopher McCrudden, Werner Menski, David Nelken, Anthony Ogus, Esin �rücü, Paul Roberts, Jan Smits and William Twining. Each chapter begins with a description of key concepts and includes questions for discussion and reading lists to aid further study. Traditional topics of private law, such as contracts, obligations and unjustified enrichment are omitted as they are amply covered in other comparative law books, but developments in other areas of private law, such as family law, are included as being of current interest.

Exploring Vulnerability

Author: Günter Thomas,Heike Springhart

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647540633

Category: Religion

Page: 264

View: 7866

DOWNLOAD NOW »
Vulnerability is an essential but also an intriguing ambiguous part of the human condition. This book con-ceptualizes vulnerability to be a fundamental threat and deficit and at the same time to be a powerful resource for transformation.The exploration is undertaken in multidisciplinary perspectives and approaches the human condition in fruitful conversations with medical, psychological, legal, theological, political and philosophical investiga-tions of vulnerability.The multidisciplinary approach opens the space for a broad variety of deeply interrelated topics. Thus, vulnerability is analyzed with respect to diverse aspects of human and social life, such as violence and power, the body and social institutions. Theologically questions of sin and redemption and eventually the nature of the Divine are taken up. Throughout the book phenomenological descriptions are combined with necessary conceptual clarifications. The contributions seek to illuminate the relation between vulnerability as a fundamental unavoidable condition and contingent actualizations related to specific dangers and risks. The core thesis of the book can be seen within its multi-perspectivity: A sound concept of vulnerability is key to a realistic, that is to say neither negative nor illusionary anthropology, to an honest post-theistic understanding of God and eventually to a deeply humanistic understanding of social life.

Das islamische Recht

Geschichte und Gegenwart

Author: Mathias Rohe

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406628486

Category: Religion

Page: 612

View: 729

DOWNLOAD NOW »
Erstmals beschreibt in diesem Buch ein islamwissenschaftlich geschulter Jurist Entstehung, Entwicklung und gegenwärtige Ausformung des islamischen Rechts. Mathias Rohe erläutert die wichtigsten islamischem Rechtsquellen und Rechtsfindungsmethoden und schildert in Grundzügen die Regelungsbereiche des klassischen islamischen Rechts: Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Vertrags- und Wirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht, Eigentumsrecht, Strafrecht, Staats- und Verwaltungsrecht, Fremden- und Völkerrecht. Dabei kommen auch grundlegende Unterschiede zwischen Sunniten, Schiiten und anderen Richtungen zur Sprache. Sein besonderes Augenmerk gilt den Regelungen für Muslime in einer nichtislamischen Umgebung, vor allem in Deutschland. Ein Ausblick auf Perspektiven des islamischen Rechts in einer globalisierten Welt beschließt dieses anschaulich geschriebene Standardwerk. Für die vorliegende dritte Auflage wurde das Buch überarbeitet, aktualisiert und erweitert. „Mathias Rohe hat ein ausgezeichnetes Buch über die wichtigsten Schattierungen der Scharia verfasst. Dessen Lektüre ist Pflicht für jeden, dem ernsthaft an der Integration gelegen ist.“ (Andreas Zielke, Süddeutsche Zeitung) „Wer Aufklärung verschenken will, möge zum christlichsten aller Feste das Buch von Matthias Rohe unter den Baum legen. (...) Es hat das Zeug zu einem Standardwerk. Und es füllt eine Lücke, die Missverständnisse und die einseitige Wahrnehmung konservativer Islamauslegung reißen.“ (Thoralf Schwanitz, Andreas Kurz, Financial Times Deutschland)

Nach dem Ersten Weltkrieg

Lebensversuche moderner Demokratien

Author: Tim B. Müller

Publisher: Hamburger Edition HIS

ISBN: 3868546197

Category: History

Page: 174

View: 5374

DOWNLOAD NOW »
Was lässt die Demokratie scheitern und was macht sie krisensicher? Um Antworten zu finden, muss sich der Blick auf die Zwischenkriegszeit richten. Die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, der "Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts, war die Geburtsstunde moderner Demokratien. Doch die modernste Demokratie jener Zeit, die Weimarer Republik scheiterte und führte im Zentrum Europas erneut in eine Katastrophe ungeheuren Ausmaßes, während Skandinavien, die USA oder Großbritannien die soziale Demokratie weiter ausbauten. Wer wissen will, warum moderne Demokratien scheitern können und was sie auch in den größten Krisen lebendig erhält, muss in die Zwischenkriegszeit schauen - in die Zeit, in der unsere heutige politische und soziale Welt geboren wurde.

Bestimmung der Bodenfeuchte mit Fernerkundungsmethoden

Author: Jan Heinichen

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638715221

Category: Science

Page: 29

View: 6686

DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Geologie, Mineralogie, Bodenkunde, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Geographie), Veranstaltung: Hauptseminar, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bodenfeuchte ist Teil des Wasserkreislaufes. Auch wenn sie nur ca. 0,001 % der gesamten Wassermenge des Planeten ausmacht, kommt der Bodenfeuchte eine herausragende Bedeutung für das Leben auf Erden zu. Ein Teil des im Boden gebundenen Wassers, die so genannte nutzbare Feldkapazität, steht der Vegetation für ihre Stoffwechselprozesse zur Verfügung (KUNTZE ET AL. 1994:234). Die zeitliche und räumliche Dynamik der Bodenfeuchte mit den Prozessen der Evaporation, Transpiration, Infiltration und Grundwasserneubildung ist für das Verständnis der lokalen Wasserkreisläufe von größter Bedeutung. Mit den konventionellen Messmethoden ist die Bodenfeuchte nur punktuell zu erfassen. Großflächige Untersuchungen sind durch den hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand kaum zu realisieren. Die Fernerkundung bietet daher eine kostengünstige und zeitsparende Alternative. In dieser Hausarbeit werden die verschieden Ansätze zur Erfassung der Bodenfeuchte mit den Methoden der Fernerkundung erläutert. Dem gehen zunächst eine Definition des Begriffs Bodenfeuchte, sowie einige Anmerkungen zu den konventionellen Messmethoden dieses Umweltparameters voraus. Der Mikrowellenfernerkundung kommt bei der Ermittlung der Bodenfeuchte eine besondere Bedeutung zu, so dass sich die Beispiele zur Anwendung der Fernerkundungsmethoden im (letzten Teil der Arbeit) auf diesen Wellenlängenbereich beziehen.

Macht und Recht, Machiavelli contra Montesquieu

Gespräche in der Unterwelt

Author: Maurice Joly

Publisher: Felix Meiner Verlag

ISBN: 3787329269

Category: Philosophy

Page: 222

View: 9016

DOWNLOAD NOW »
In den 25 fiktiven Gesprächen seines 1864 anonym publizierten Buches "Dialogue aux enfers entre Machiavel et Montesquieu" konfrontiert Maurice Joly (1829 – 1878) das Vertrauen in die freiheitssichernde Kraft der demokratischen Institutionen mit der bleibenden Gefahr der Wiederkehr eines diktatorischen Gewaltstaats. Die ungemindert aktuelle Schrift von zeitlosem philosophischen Rang entfaltet die Möglichkeiten zur Aushöhlung des demokratischen Staatswesens durch den gewissenlosen Mißbrauch des Legalitätsprinzips und die Manipulation der öffentlichen Meinung. In Jolys Dialogen siegt Machiavelli, der Verfechter des Gewaltprinzips, über Montesquieu, den Fürsprecher einer auf die Prinzipien der Moral und des Rechts verpflichteten Politik und Staatsordnung; doch dieser fatalen, von der Geschichte seither mehrfach bestätigten Konsequenz der Gespräche hält Joly einen Satz entgegen, der die wahre Intention seines Buches offenbart: "Aber das öffentliche Gewissen lebt noch, und der Himmel wird sich doch noch eines Tages in das Spiel einmischen, das gegen ihn selbst gespielt wird." Anlaß zur Niederschrift der "Gespräche" bot das autoritäre Regime (1852–1870) Napoleons III. Joly wollte mit seinem Buch die "Breschen und Abgründe" aufzeigen, durch welche die bürgerlichen und menschlichen Freiheiten in der modernen Gesellschaft so verheerend zerstört wurden – es wurde 1864 zum ersten Mal beschlagnahmt. Weit berühmter als das lange verschollene Original wurden die berüchtigten, ihm über lange Passagen hin zum Teil wortwörtlich entnommenen "Protokolle der Weisen von Zion", die wohl folgenreichste Fälschung der Moderne; die in alle Weltsprachen übersetzten "Protokolle" begründeten den Mythos von der jüdischen Weltverschwörung und stützten so die absurde These des Antisemitismus im 20. Jahrhundert, es gäbe einen Plan der Juden zur Unterwerfung der Welt. Die Intention von Jolys Streitschrift wird hierbei ins genaue Gegenteil verdreht.

Einführung in das koreanische Recht

Author: Korea Legislation Research Institute

Publisher: Springer

ISBN: 9783642116032

Category: Law

Page: 266

View: 5395

DOWNLOAD NOW »
Mit der Globalisierung sind die Grenzen zwischen den Staaten durchlässiger geworden. Der transnationale Austausch und Handel sind groß wie nie zuvor. Korea ist zu einem wichtigen Handelspartner für Deutschland geworden. Grundkenntnisse im koreanischen Recht sind eine wichtige Voraussetzung, um von einem unterschiedlichen Rechtsverständnis nicht überrascht zu werden. Geschrieben von Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet stellt das Werk das koreanische Recht in neun Kapiteln vor: Geschichtliche Entwicklung und Charakteristika, Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht (einschließlich Zivilprozessrecht), Internationales Privatrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeits- und Sozialrecht, Strafrecht (einschließlich Strafprozessrecht).

Der Untergang des Morgenlandes

Warum die islamische Welt ihre Vormacht verlor

Author: Bernard Lewis

Publisher: BASTEI LÜBBE

ISBN: 3838757920

Category: History

Page: 254

View: 7353

DOWNLOAD NOW »
Die Probleme der islamischen Welt sind unübersehbar, ebenso deren Folgen für den Westen. Mit dieser provokanten Feststellung analysiert Beranard Lewis die historische Entwicklung des Orients - insbesondere des Osmanischen Reiches und seine Nachfolgestaaten: Die einstige Drehscheibe der Kultur, des Fortschritts und der Kunst verlor im Laufe der Geschichte ihre zivilisatorische Vormachtrolle gegenüber dem Westen und geriet in einen konfliktträchtigen Dualismus zwischen Tradition und Moderne. Das E-Book wendet sich an Leser und Leserinnen, die sich für Lösungsansätze der Krise zwischen der islamischen und der westlichen Welt interessieren: Themenfelder wie Wohlstand und Macht, soziale und kulturelle Schranken, Modernisierung und soziale Gleichheit, Säkularismus und Zivilgesellschaft. Zeit, Raum und Modernität sind die Leitfäden der Darstellung. Die Originalausgabe des Bandes aus der Feder des Princeton-Emeritus Lewis erschien unter dem Titel "What went wrong?".

Vom Sakrament zum Vertrag

Ehe, Religion und Recht in der abendländischen Tradition

Author: John Witte

Publisher: Evangelische Verlagsanstalt

ISBN: 9783374026999

Category:

Page: 322

View: 9690

DOWNLOAD NOW »
Was ist die Ehe - Ruckgrat einer stabilen Gesellschaftsordnung oder Kernmodell patriarchalischer Herrschaftsstruktur? Die Vielfalt von Meinungen daruber ist verwirrend. John Witte untersucht das komplexe Zusammenspiel von Recht, Theologie und dem Konzept der Ehe im Abendland. Er verfolgt die christlichen Normen und die abendlandischen rechtlichen Prinzipien zur Ehe und zum Familienleben besonders in den letzten 500 Jahren. Dabei stellt der Autor den besonderen Beitrag eines jeden Modells - des sakramentalen-katholischen, des lutherischen, calvinistischen, anglikanischen und des aufklarerischen Ehekonzepts - zur Ehetradition des Abendlandes jenseits moralischer Kategorisierungen heraus.