The Hogeye Clovis Cache

Author: Michael R. Waters,Thomas A. Jennings

Publisher: Texas A&M University Press

ISBN: 1623492149

Category: Social Science

Page: 156

View: 7386

DOWNLOAD NOW »
Roughly thirteen thousand years ago, Clovis hunters cached more than fifty projectile points, preforms, and knives at the toe of a gentle slope near present-day Elgin, Bastrop County, in central Texas. Over the next millennia, deposition buried the cache several meters below the surface. The entombed artifacts lay undisturbed until 2003. A circuitous path brought thirteen of the original thirty-seven Clovis bifaces and points through many hands before reaching the attention of Michael Waters at Texas A&M University. At the site of the original cache, Waters and coauthor Thomas A. Jennings conducted excavations, studied the geology, and dated the geological layers to reconstruct how the cache was buried. This book provides a well-illustrated, thoroughly analyzed description and discussion of the Hogeye Clovis cache, the projectile points and other artifacts from later occupations, and the geological context of the site, which has yielded evidence of multiple Paleoindian, Archaic, and Late Prehistoric occupations. The cache of tools and weapons at Hogeye, when combined with other sites, allows us to envision a snapshot of life at the end of the last Ice Age.

Clovis Caches

Recent Discoveries and New Research

Author: Bruce B. Huckell

Publisher: UNM Press

ISBN: 0826354831

Category: Social Science

Page: 288

View: 9359

DOWNLOAD NOW »
This collection of essays investigates caches of Clovis tools, many of which have only recently come to light. The studies comprising this volume treat methodological and theoretical issues including the recognition of Clovis caches, Clovis lithic technology, mobility, and land use.

Lithic Technological Organization and Paleoenvironmental Change

Global and Diachronic Perspectives

Author: Erick Robinson,Frédéric Sellet

Publisher: Springer

ISBN: 3319644076

Category: Social Science

Page: 341

View: 2666

DOWNLOAD NOW »
The objective of this edited volume is to bring together a diverse set of analyses to document how small-scale societies responded to paleoenvironmental change based on the evidence of their lithic technologies. The contributions bring together an international forum for interpreting changes in technological organization - embracing a wide range of time periods, geographic regions and methodological approaches.​ ​As technology brings more refined information on ancient climates, the research on spatial and temporal variability of paleoenvironmental changes. In turn, this has also broadened considerations of the many ways that prehistoric hunter-gatherers may have responded to fluctuations in resource bases. From an archaeological perspective, stone tools and their associated debitage provide clues to understanding these past choices and decisions, and help to further the investigation into how variable human responses may have been. Despite significant advances in the theory and methodology of lithic technological analysis, there have been few attempts to link these developments to paleoenvironmental research on a global scale.

Paleoamerican Odyssey

Author: Kelly E. Graf,Caroline V. Ketron,Michael R. Waters

Publisher: Texas A & M University Press

ISBN: N.A

Category: Nature

Page: 573

View: 1861

DOWNLOAD NOW »
As research continues on the earliest migration of modern humans into North and South America, the current state of knowledge about these first Americans is continually evolving. Especially with recent advances in human genomic studies, both of living populations and ancient skeletal remains, new light is being shed in the ongoing quest toward understanding the full complexity and timing of prehistoric migration patterns. Paleoamerican Odyssey collects thirty-one studies presented at the 2013 conference by the same name, hosted in Santa Fe, New Mexico, by the Center for the Study of the First Americans at Texas A&M University. Providing an up-to-date view of the current state of knowledge in paleoamerican studies, the research gathered in this volume, presented by leaders in the field, focuses especially on late Pleistocene Northeast Asia, Beringia, and North and South America, as well as dispersal routes, molecular genetics, and Clovis and pre-Clovis archaeology.

Rhetorik - Die Kunst der Rede im digitalen Zeitalter

Author: Michael Ehlers

Publisher: books4success

ISBN: 3864705703

Category: Business & Economics

Page: 448

View: 6326

DOWNLOAD NOW »
Professionell auftreten, wirkungsvoll überzeugen oder mit Worten führen: Die Rhetorik ist das wichtigste Instrument für jeden, der an seiner Wirkung arbeiten und seine Mitmenschen nachhaltig beeindrucken möchte. Im digitalen Zeitalter hat sich unsere Kommunikation jedoch gravierend verändert. Sie wurde schneller und vor allem manipulativer. Aber noch immer gilt: Wir müssen unsere hochkomplexe Umwelt verstehen, um unsere Ziele kommunizieren zu können. In der modernen Rhetorik, wie sie der Top-Trainer Michael Ehlers versteht, ist es deshalb umso wichtiger, sich präzise auszudrücken. Abwechslungsreich, praxisnah und effizient transferiert Michael Ehlers die Redekunst in das digitale Zeitalter und beweist, dass Rhetorik eine Fähigkeit ist, die es zu verstehen und zu beherrschen lohnt.

Grenzen Politischer Partizipation Im Klassischen Griechenland

Author: Wolfgang Blosel,Winfried Schmitz,Gunnar Seelentag,Jan Timmer

Publisher: Franz Steiner Verlag Wiesbaden gmbh

ISBN: 9783515108973

Category: History

Page: 124

View: 534

DOWNLOAD NOW »
Das Ausmass der Teilhabe an der Herstellung kollektiv verbindlicher Entscheidungen ist ein wichtiges Kriterium bei der Analyse politischer Systeme. Das klassische Griechenland und insbesondere die attische Demokratie gelten vielen dabei als Beispiele fur Gemeinwesen, in denen die Burger starken Einfluss auf die Politik nehmen konnten. Gleichwohl waren die Moglichkeiten, an politischen Entscheidungen mitzuwirken, nicht unbeschrankt. Es gab auch hier Grenzen politischer Partizipation. Die Beitrage des Sammelbandes untersuchen beispielhaft an verschiedenen Gesellschaften des archaischen und klassischen Griechenlands Formen und Folgen der Exklusion vom politischen Entscheidungshandeln. Dabei steht im Zentrum der Beitrage die Frage, wie sich der Grad der Partizipationschance zur Legitimitat der Entscheidung auf der einen, ihrer Qualitat auf der anderen Seite verhielt

Der Tod ist ein bleibender Schaden

Author: Eoin Colfer

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843701938

Category: Fiction

Page: 288

View: 2568

DOWNLOAD NOW »
Es hätte alles so schön werden können. Dan McEvoy, knallharter Türsteher und Exsoldat, hat soeben neue Haare transplantiert bekommen. Jetzt klappt‘s auch mit Connie, der heißen Hostess im verruchtesten Club von New Jersey. Doch dann wird Connie mit Loch im Kopf und mausetot aufgefunden. Die Bullen verdächtigen Dan. Der hat ausnahmsweise eine weiße Weste. Das kann er sogar beweisen. Und weil Dan ein Meister der Fettnäpfchen ist, geht dabei alles so richtig schön schief. Die Mafia hat‘s auf ihn abgesehen und fackelt ihm fast den teuren Haarschopf ab. Doch ob mit oder ohne Haare, Dan will Connies Mörder finden.

Internationales Archiv für Ethnographie

Mit 16 Tafeln und Textillustrationen

Author: J. D. E. Schmeltz

Publisher: N.A

ISBN: 9783741181238

Category:

Page: 424

View: 5887

DOWNLOAD NOW »
Internationales Archiv fur Ethnographie - Mit 16 Tafeln und Textillustrationen ist ein unveranderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1896. Hansebooks ist Herausgeber von Literatur zu unterschiedlichen Themengebieten wie Forschung und Wissenschaft, Reisen und Expeditionen, Kochen und Ernahrung, Medizin und weiteren Genres.Der Schwerpunkt des Verlages liegt auf dem Erhalt historischer Literatur.Viele Werke historischer Schriftsteller und Wissenschaftler sind heute nur noch als Antiquitaten erhaltlich. Hansebooks verlegt diese Bucher neu und tragt damit zum Erhalt selten gewordener Literatur und historischem Wissen auch fur die Zukunft bei."

Ostasien und Amerika

Begegnungen in Drama und Theater

Author: Sang-Kyong Lee

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826012617

Category: American drama

Page: 235

View: 7938

DOWNLOAD NOW »

Lager im Bauwesen

Author: Tobias Block,Helmut Eggert,Wolfgang Kauschke

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3433603235

Category: Technology & Engineering

Page: 644

View: 5387

DOWNLOAD NOW »
Bearing types and their scope of application are explained in detail and all problems connected with bearings are discussed. The revised new edition takes into account German and European standards. A handbook for design, detailing and construction.

Hitlers Klavierspieler

Ernst Hanfstaengl: Vertrauter Hitlers, Verbündeter Roosevelts

Author: Peter Conradi

Publisher: N.A

ISBN: 9783502181378

Category:

Page: 447

View: 7175

DOWNLOAD NOW »

Ansichten des Krieges

Kampfreliefs Klassischer und Hellenistischer Zeit Im Kulturvergleich

Author: Felix Pirson

Publisher: N.A

ISBN: 9783954900350

Category: Battles in art

Page: 342

View: 9691

DOWNLOAD NOW »
Bilder von Krieg und Kampf zahlen nicht nur zu den haufigsten, sondern auch zu den eindrucksvollsten Sujets der antiken Kunst. In seiner Studie widmet sich Felix Pirson der Bildsprache und den Botschaften der Kampfdarstellungen, die er als Zeugnisse selektiver Sichtweisen interpretiert, die den zeitgenossischen Betrachtern Deutungsmuster fur den Umgang mit kriegerischen Ereignissen zur Verfugung stellten. Damit soll ein Beitrag zur Wahrnehmungsgeschichte des Krieges geleistet werden, die mediale Praktiken der Auseinandersetzung mit einem zentralen Phanomen antiker wie moderner Kulturen untersucht. Die Analyse von 195 Reliefs aus Athen, Lykien, dem Schwarzmeergebiet, der hellenistischen Welt und aus Etrurien hat gezeigt, dass neben Gemeinsamkeiten in den Grundzugen der Bildsprache und in einzelnen inhaltlichen Schwerpunkten auch signifikante Differenzen bezuglich der Auffassung von Krieg, Kampf und Gewalt bestanden. Aber auch innerhalb der einzelnen kulturellen Komplexe werden Unterschiede in der Darstellung von Krieg und Kampf deutlich, die von den Aufstellungskontexten der Bilder abhangen. Neben der Verankerung der unterschiedlichen Ansichten des Krieges im gesellschaftlichen und politischen Rahmen ihrer Entstehungszeit kann die Studie zeigen, dass die Bilder auch auf die militarischen Erfahrungen ihrer Betrachter Bezug nehmen. Vor allem wird jedoch deutlich, dass keiner der genannten Bereiche allein den Zugang zur bildkunstlerischen Wahrnehmung von Krieg und Kampf in der Antike eroffnen kann. Vielmehr waren zahlreiche Faktoren zusammen fur die spezifischen Sichtweisen der Bilder verantwortlich, die ebenso variabel und facettenreich sind wie die kulturellen Kontexte der hier behandelten Reliefs. Damit muss endgultig von der Dichotomie "Griechisch-Romisch" in der Betrachtung antiker Kampfdarstellung Abstand genommen werden, die der Vielfalt der Ansichten des Krieges nicht gerecht wird, in der Forschung bislang aber pragend war.

Iberische Bleiinschriften in Südfrankreich und im Empordà

Author: Jürgen Untermann

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 9783110350852

Category: History

Page: 144

View: 5529

DOWNLOAD NOW »
Iberian writing and language can be read but not understood. In 1980, Jurgen Untermann published a work on Iberian lead inscriptions from Southern France. A large number of new finds since that time has necessitated an expanded catalogue. This volume presents technically exacting transcriptions of the texts as well as commentary from a linguistic perspective."

Bestattungsrituale in Unteritalien Vom 5. Bis 4. Jh. V. Chr

Uberlegungen Zur Sogenannten Samnitisierung Kampaniens

Author: Christiane Nowak

Publisher: Dr Ludwig Reichert

ISBN: 9783954900435

Category: Ethnoarchaeology

Page: 200

View: 1919

DOWNLOAD NOW »
Die sogenannte Samnitisierung Kampaniens ist eines der gangigen Erklarungsmodelle fur die Wandlungsprozesse im Bestattungsritual des 5. und 4. Jhs., die in den griechischen Kolonien und Siedlungen Kampaniens, aber auch im ubrigen Unteritalien zu dieser Zeit zu beobachten sind. Die Idee der sogenannten Samnitisierung wird als Ausbreitungswelle des italischen Volkes der Samniten aus ihrem ursprunglichen Siedlungsgebiet, dem mitterlen und sudlichen Apennin, in Richtung der fruchtbaren kampanischen Ebene und von dort aus weiter nach Unteritalien, verstanden. Dieser Prozess kulminiere laut gangiger Interpretation in der Eroberung der florierenden griechischen und etruskischen Stadte Kampaniens wie Poseidonia, Kyme und Capua am Ende des 5. Jhs. und lose die Wandlungsprozesse im Bestattungsritual der Stadte aus. Implizit wird bei dieser Lesart davon ausgegangen, Bestattungsrituale spiegelten ethnische Identitaten wider und es hatte ein physischer Austausch der Bevolkerung in den griechischen Poleis stattgefunden. Problematisch an dieser stark ethnifizierenden Deutung ist der Gebrauch eines essentialistisch verstandenen Ethnizitatsbegriffes, welcher aus heutiger Perspektive als uberholt gelten muss. Ethnizitat als situationale Identitat ist keine konstante, unwandelbar bleibende Grosse. Die aus den literarischen Quellen uberlieferten Begriffe wie Lukaner, Samniten und Kampaner, die haufig als 'ethnische Einheiten' gedacht werden, mussen vielmehr als konstruierte ethnische labels verstanden werden, die vor allem mit der Gattung der antiken Geschichtsschreibung und der Tradierung von Ereignisgeschichte verbunden sind. Das Ziel dieses Buches ist es daher, dieses gangige Interpretationsmodell kritisch zu hinterfragen, das Problempotential aufzuzeigen und eine alternative Deutung fur die Veranderungen im Bestattungsritual vorzustellen. Eine vergleichende Analyse der Bestattungsrituale der durch samnitische Stamme eingenommenen griechischen Kolonien konnte zeigen, dass die Transformationen in den jeweiligen Nekropolen der Stadte nicht auf ein einheitliches Phanomen zuruckgefuhrt werden konnen. Dafur setzten die Veranderungen in jeder Stadt zu unterschiedlichen Zeiten ein und ausserten sich auf unterschiedliche Weise. Auch die als Indikatoren einer Samnitisierung benutzen Materialgattungen wie Waffen in Form von Dreischeibenpanzern und bronzenen Gurteln, die gerne als ethnische Marker verstanden werden, scheinen nicht mit dem postulierten Phanomen einer Samnitisierung in Verbindung zu stehen. Eine chronologische und chorologische Analyse dieser Fundgattungen zeigte eine vollig andere Verbreitung und Chronologie, die ebenfalls mit dem Modell der Samnitisierung nicht in Einklang zu bringen ist. Auch ein Blick auf die Bestattungsrituale der indigenen Siedlungen im bergigen Hinterland Suditaliens, fuhrt zu keinem klaren Bild bezuglich der Frage, ob eine Beeinflussung des Bestattungsrituals von diesen Siedlungen angenommen werden kann. Zwar weisen die Bestattungsrituale Ahnlichkeiten bezuglich der Verwendung von Grabbeigaben auf, die Art ihrer Deponierung unterscheidet sich jedoch wesentlich. Gemeinsamkeiten im Bestattungsritual bleiben zumeist auf eine lokale Bestattungsgemeinschaft beschrankt. Generell ist im Bestattungsbrauch des 5. und 4. Jhs. jedoch die Artikulation der sozialen Rolle des Verstorbenen als auch der Wunsch einer konkreten Beschreibung der zu Lebzeiten ausgefuhrten Tatigkeit zu beobachten, die durch die Beigabe unterschiedlichster nichtkeramischer Objekte beobachtet werden kann. Diese Entwicklung liess sich ubergreifend sowohl in griechischen Kolonien als auch in den Siedlungen Kampaniens und der Magna Graecia nachweisen.

Der Polykratische Tempel Im Heraion Von Samos

Author: Gottfried Gruben

Publisher: Dr Ludwig Reichert

ISBN: 9783954900411

Category: Samos (Greece : Municipality)

Page: 356

View: 8876

DOWNLOAD NOW »
English summary: For Herodotus, the Polycratic Temple in the Heraion (the sanctuary of the goddess Hera) on the island of Samos was the largest temple of which he knew: an enormous building 55 meters wide and 110 meters in length. Its inner-chamber (cella) was surrounded by a double-circle of columns close to 20 meters in height. Unfortunately, of this once magnificent building, only a half-standing pillar has survived as a mute witness, marking the place where the temple once stood and guiding excavation efforts in more recent times. The foundations were excavated nearly a century ago and have impressed visitors to the site ever since, particularly the few remaining bases of the pillars and the unique leaf-wreathed capitals, which have been recovered wholly intact. How the remaining architecture of this temple should be visualized, though, has remained unclear. Gottfried Grube, the well-known architectural scholar and Munich-based professor, had worked for more than fifty years to collect all of the fragments associated with this temple in order to organize then and understand them graphically. The first result of this work was the reconstruction of the capitals, a project he worked on as a graduate student. His description of this important element of the temple quickly became standard in the literature; the capitals of the Temple of Hera have been considered as one of the best-known types of Ionian architecture ever since. The actual approach of Grubens study, however, has remained unpublished. In this posthumously edited publication the complete set of materials in which Gruben attempted to elucidate the architecture of the temple is finally presented. Gruben succeeded in preparing a complete image of the building and illustrating it through highly detailed sketches. He identified the columns of the outer and internal peristasis (the hall of columns surrounding the inner temple) and distinguished between the portico and the inner temple. All of his architectural arrangements can be safely reconstructed and the portico and capitals can also be properly designated within the whole structure. The result gives the clear impression that the temple of Samos was not a hypaethral (unroofed) structure, unlike the neighboring temples in Ephesus and Didyma. The Polycratic Temple was the successor building of the first double-columned porch temple, which soon after its completion, on account of poor foundations, had to be demolished. The monumental building was begun under the famous tyrant Polycrates, though on account of the successive political turmoil, he was never able to complete it. Grubens research has produced a convincing image of the most complete state of the temple. German description: Fur Herodot war der Polykratische Tempel im Heraion von Samos der grosste Tempel, von dem er Kenntnis hatte - ein Riesenbau von rund 55 m Breite und 110 m Lange. Seine Cella war umgeben von einem doppelten Saulenkranz von rund 20 m Hohe. Erhalten hat sich davon gerade noch eine halbe aufrechtstehende Saule, die als stummer Zeuge durch alle Zeiten den Bauplatz markiert und schliesslich den Ausgrabern den Weg gewiesen hat. Die Fundamente wurden vor rund 100 Jahren freigelegt und beeindrucken seitdem den Besucher ebenso, wie die wenigen Exemplare der Saulenbasen und der einzigartigen Blattkranzkapitelle, die vollstandig erhalten ans Licht kamen. Wie man sich die Architektur dieses Tempels vorstellen sollte, blieb unbekannt. Gottfried Gruben, der bekannte Bauforscher und Munchener Professor, hat sich vor mehr als 50 Jahren daran gemacht, alle zu diesem Tempel gehorenden Fragmente zusammenzutragen, zu ordnen und zeichnerisch zu erfassen. Als erstes Resultat entstand die Rekonstruktion des Kapitells, mit der er als junger Mann promoviert wurde. Seine Zeichnung von diesem wichtigen Bauteil des Tempels hat schnell die Handbucher erobert; das Kapitell des Heratempels gehort seitdem zu den bestbekannten Typen der ionischen Architektur. Der eigentliche Umfang von Grubens Studie blieb dagegen unveroffentlicht. In der posthum herausgegebenen Publikation wird nunmehr das gesamte damals erarbeitete Material vorgelegt und die Architektur des Tempels erlautert. Gruben gelang es, ein vollstandiges Bild des Bauwerks zu erarbeiten und in ausserst anschaulichen Zeichnungen darzustellen. Er identifizierte die Saulen der ausseren und inneren Peristase und unterschied zwischen denen des Pronaos und der Cella. Alle diese Ordnungen konnten zuverlassig rekonstruiert, allen konnte auch der jeweilige Saulenhals sowie das Kapitell zugeordnet werden. Klar wird auf diese Weise auch, dass der samische Tempel anders als die Nachbarbauten in Ephesos und Didyma kein hypathraler Bau war. Der Tempel des Polykrates ist der Nachfolgerbau des ersten Dipteros, der bald nach seiner Fertigstellung wegen unzureichender Fundamente abgetragen werden musste. Begonnen wurde der monumentale Bau von dem beruhmten Tyrannen, wegen des folgenden politischen Umbruchs konnte er aber nie vollendet werden. Grubens Untersuchung hat jedoch ein uberzeugendes Bild des erreichten Zustandes erbracht.

Runen

Anleitung für den Gebrauch und die Interpretation der gemeingermanischen Runenreihe

Author: Ralph Blum

Publisher: N.A

ISBN: 9783720527477

Category:

Page: 120

View: 7641

DOWNLOAD NOW »

Jäger des Feuers

Roman

Author: James Barclay

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641087007

Category: Fiction

Page: 768

View: 2215

DOWNLOAD NOW »
Die beste Söldnertruppe der Welt zieht wieder in die Schlacht ... Sie sind die härteste Söldnertruppe der Welt – sechs Krieger und ein Magier: der »Bund des Raben«. Seitdem die finsteren Wytchlords ihr Land in einen blutigen Krieg gestürzt haben, eilen die Raben von Schlacht zu Schlacht, um der grausamen Magie der Unholde Einhalt zu gebieten. Ein Auftrag, der dem Bund des Raben alles abverlangt – bis zum letzten Blutstropfen...

Escape

Thriller

Author: David Baldacci

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641164052

Category: Fiction

Page: 624

View: 2274

DOWNLOAD NOW »
Spezialagent John Puller jagt den meistgesuchten Verbrecher Amerikas – seinen eigenen Bruder Noch nie ist es einem Gefangenen gelungen, aus Amerikas bestgesichertem Militärgefängnis auszubrechen. Bis jetzt. Der Flüchtling: Robert Puller, Hochverräter und nun meistgesuchter Verbrecher Amerikas. Sein Bruder John ist der beste Spezialagent der Militärpolizei – und wird auf den Fall angesetzt. Widerstrebend nimmt er die Fährte auf, noch immer kann er nicht an die Schuld seines Bruders glauben. Aber bald merkt er, dass er Robert finden muss – damit ihn nicht viel gefährlichere Gegner finden. Es macht die Sache nicht gerade leichter, dass ihm eine attraktive Agentin zugeteilt wird, die ihm helfen soll, aber o ensichtlich ganz eigene Pläne verfolgt. Als sich immer dubiosere Gruppen an der landesweiten Suche nach Robert beteiligen, weiß Puller, dass nicht nur Roberts, sondern auch sein eigenes Leben auf dem Spiel steht.

Liebesmetaphorik in Kleists 'Penthesilea'

Author: Robert Fellner

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640526201

Category:

Page: 20

View: 9574

DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universitat Wien, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit ist im Rahmen des Literaturgeschichtekonversatoriums 1770/80-1848 unter der Leitung von Univ.-Ass. Mag. Dr. Martin Hainz im WS07/08 an der Universitat Wien entstanden. Gegenstand der folgenden Untersuchungen ist Heinrich von Kleists Drama Penthesilea, das am 25. April 1876 im Koniglichen Schauspielhaus uraufgefuhrt wurde. Das Trauerspiel umfasst 24 Auftritte ohne Akteinteilung und wird zumeist als Gegenstuck zur idealisierenden Antikevorstellung seiner Zeit rezipiert. Nach einer kurzen Einleitung folgt eine Analyse der metaphorischen Konzepte, die in der Tragodie Penthesilea vorherrschend sind. Es gilt, die Nahe zwischen Liebe, Gewalt und Aggression anhand von Zitaten aus dem Primartext darzustellen und zu deuten. Im Anschluss werde ich die Synonyme, die zur Bezeichnung von Penthesilea dienen, auf ihre Funktion im Text hin untersuchen. Ein kurzer Vergleich der Metaphorik Achills, als Vertreter des Patriarchats, und Penthesileas, als Amazonenkonigin, soll Aufschluss uber Ahnlichkeiten und Unterschiede im Herrschaftssystem der beiden Protagonisten geben. Abschliessend werde ich das Verhaltnis zwischen Metaphorik und Handlung in Penthesilea genau betrachten und versuchen zu zeigen, dass es im Laufe des Dramas zu einer zunehmenden Realisierung der Metaphorik kommt. Ziel der vorliegenden literaturwissenschaftlichen Arbeit ist es, die Metaphorik des Stuckes unter besonderer Berucksichtigung der Liebesmetaphorik von verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und hermeneutisch zu deuten. Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit sind zwei wissenschaftliche Publikationen, die sich mit dem Zusammenhang zwischen Metaphorik, Denken und Handeln auseinandersetzen. Einerseits George Lakoffs Werk Women, Fire and Dangerous Things: What Categories Reveal About the Mind und andererseits"