The Lights that Failed

European International History, 1919-1933

Author: Zara S. Steiner

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199226865

Category: History

Page: 938

View: 6082

DOWNLOAD NOW »
Challenging the common assumption that the Treaty of Versailles led to the opening of a second European war, this book provides an analysis of the attempts to reconstruct Europe during the 1920s. It examines the efforts that failed but also those which gave hope for future promise that are usually underestimated, if not ignored.

2006/2007

A: Autoren-Index. B: Rezensenten-Index. C: Titel-Index. D: Sachgebiets-Index. E: Zeitschriften-Index / International Bibliography of Book Reviews of Scholarly Literature in the Humanities and Social Sciences / Bibliographie internationale de la littérature périodique dans les domaines des...

Author: N.A

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 311094149X

Category: Reference

Page: 2832

View: 4582

DOWNLOAD NOW »
Die seit 1971 wieder erscheinende, interdisziplinäre, internationale Rezensionsbibliographie IBR ist eine einmalige Informationsquelle. Die Datenbank weist über 1,1 Millionen vornehmlich die Geistes- und Sozialwissenschaften berücksichtigende Buchrezensionen in 6.000 vorwiegend europäischen wissenschaftlichen Zeitschriften nach. 60.000 Eintragungen kommen jedes Jahr hinzu, bieten dem Benutzer Daten zum rezensierten Werk und zur Rezension.

"Crimes against Humanity"

Eine Ideengeschichte der Zivilisierung von Kriegsgewalt 1864–1945

Author: Kerstin von Lingen

Publisher: Verlag Ferdinand Schöningh

ISBN: 3657787755

Category: History

Page: 386

View: 9081

DOWNLOAD NOW »
Transnationale Debatten unter Juristen haben das humanitäre Völkerrecht entscheidend geformt. Die Zivilisierung von Kriegsgewalt stand seit der Mitte des 19. Jahrhunderts im Zentrum und gipfelte im Konzept von "Crimes against Humanity", das im Internationalen Militärtribunal von Nürnberg erstmals zum Tatbestand erhoben wurde. Kerstin von Lingen zeichnet diesen Weg nach – von den frühen völkerrechtlichen Debatten unter Juristen über die Haager Friedenskonferenzen und die Verhandlungen von Versailles nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Angesichts immer höherer Opferzahlen und ansteigender Massengewalt gegen Zivilisten wirkte der Zweite Weltkrieg wie ein Katalysator: Das Konzept "Crimes against Humanity" wurde in London in Gremien geschärft, deren Akten für dieses Buch erstmals ausgewertet wurden. "Crimes against Humanity" wurde nach 1945 neben dem Genozid-Vorwurf zum wichtigsten juristischen Werkzeug unserer Zeit, um Massengewalt gegen Zivilisten zu ahnden.

2006

Author: Malgorzata Morawiec,Malgorzata Moraviec

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486839489

Category: History

Page: 249

View: 5956

DOWNLOAD NOW »
Das Jahrbuch bietet der Erforschung der europäischen Interaktionen und der geistig-sozialen Prozesse übergreifenden Charakters ein Forum, aber auch Studien zur Ausstrahlung Europas nach Außereuropa. Das Jahrbuch kann zur Fortsetzung mit 10% Ermäßigung bezogen werden. Jeder Band des Jahrbuchs ist einem Kernthema gewidmet, ohne dass dies die Aufnahme "sonstiger" Beiträge ausschließt. Die Zeitschrift enthält Forschungsberichte zu ausgewählten Themen. Durch eine Auswahlbibliographie des im zurückliegenden Jahr erschienenen einschlägigen Schrifttums und eine Rubrik, in der sich Europa-Institute und Europa-Projekte des In- und Auslands vorstellen, wird sein informativer Charakter noch unterstrichen.

2008

Author: Heinz Duchhardt,Malgorzata Morawiec

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486844164

Category: History

Page: 293

View: 9684

DOWNLOAD NOW »
Das Jahrbuch bietet der Erforschung der europäischen Interaktionen und der geistig-sozialen Prozesse übergreifenden Charakters ein Forum, aber auch Studien zur Ausstrahlung Europas nach Außereuropa. Das Jahrbuch kann zur Fortsetzung mit 10% Ermäßigung bezogen werden. Jeder Band des Jahrbuchs ist einem Kernthema gewidmet, ohne dass dies die Aufnahme "sonstiger" Beiträge ausschließt. Die Zeitschrift enthält Forschungsberichte zu ausgewählten Themen. Durch eine Auswahlbibliographie des im zurückliegenden Jahr erschienenen einschlägigen Schrifttums und eine Rubrik, in der sich Europa-Institute und Europa-Projekte des In- und Auslands vorstellen, wird sein informativer Charakter noch unterstrichen.

Gut leben

Ein Kompass der Lebenskunst

Author: Theodore Zeldin

Publisher: Hoffmann und Campe

ISBN: 3455851630

Category: Self-Help

Page: 496

View: 4362

DOWNLOAD NOW »
Gutes Leben entsteht im Dialog, im Dialog mit der Vergangenheit und mit unseren Mitmenschen. Nur so bekommen wir eine Ahnung davon, was es bedeutet, Mensch zu sein. In seiner ebenso kenntnisreichen wie unterhaltsamen Abhandlung über die Kunst des Lebens widmet sich der bedeutende englische Philosoph und Historiker Theodore Zeldin der Frage, was wir aus der Vergangenheit lernen können für ein besseres Leben. Vor welchen Problemen standen unsere Vorfahren - zu denen so prominente Figuren wie Albert Einstein, Thomas Morus, der Philosoph Francis Bacon und die Schriftsteller Hans Christian Andersen und Fjodor Dostojewski zählen, aber auch ein texanischer Farmer des 19. Jahrhunderts -, und wie können wir ihre Erfahrungen für uns nutzbar machen? Höchst eindrucksvoll zeigt Zeldin, dass die größten Probleme unserer Zeit, aber auch die größten Chancen von unseren zwischenmenschlichen Beziehungen abhängen und wie viel reicher unser Leben sein kann, wenn wir wirklich in Austausch miteinander treten

Austrian-Greek encounters over the centuries

history, diplomacy, politics, arts, economics

Author: Herbert Kröll

Publisher: Studienverlag Gesmbh

ISBN: 9783706545266

Category: History

Page: 246

View: 4734

DOWNLOAD NOW »
Austrian-Greek Encounters over the Centuries does not only look back to the past, but it also tries to develop perspectives for the future. It sheds new light on an incredible wealth and diversity of important links between Austria and Greece. Two highly visible expressions of this intense relationship, amongst many others, are the emblematic buildings of the Academy of Athens and the Austrian Parliament with the Athena Fountain in front. This is why these two buildings, which were both officially opened in 1883 and designed by the same architect, Theophil Hansen, are shown on the front cover of this book. They bear witness to the strong relationship between Austrian and Greek culture over the centuries and moreover testify to the continuing relevance of the Hellenic culture in the middle of Europe.

Stalin

Paradoxes of Power, 1878-1928

Author: Stephen Kotkin

Publisher: Penguin

ISBN: 0698170105

Category: Biography & Autobiography

Page: 976

View: 1498

DOWNLOAD NOW »
A magnificent new biography that revolutionizes our understanding of Stalin and his world It has the quality of myth: a poor cobbler’s son, a seminarian from an oppressed outer province of the Russian empire, reinvents himself as a top leader in a band of revolutionary zealots. When the band seizes control of the country in the aftermath of total world war, the former seminarian ruthlessly dominates the new regime until he stands as absolute ruler of a vast and terrible state apparatus, with dominion over Eurasia. While still building his power base within the Bolshevik dictatorship, he embarks upon the greatest gamble of his political life and the largest program of social reengineering ever attempted: the collectivization of all agriculture and industry across one sixth of the earth. Millions will die, and many more millions will suffer, but the man will push through to the end against all resistance and doubts. Where did such power come from? In Stalin, Stephen Kotkin offers a biography that, at long last, is equal to this shrewd, sociopathic, charismatic dictator in all his dimensions. The character of Stalin emerges as both astute and blinkered, cynical and true believing, people oriented and vicious, canny enough to see through people but prone to nonsensical beliefs. We see a man inclined to despotism who could be utterly charming, a pragmatic ideologue, a leader who obsessed over slights yet was a precocious geostrategic thinker—unique among Bolsheviks—and yet who made egregious strategic blunders. Through it all, we see Stalin’s unflinching persistence, his sheer force of will—perhaps the ultimate key to understanding his indelible mark on history. Stalin gives an intimate view of the Bolshevik regime’s inner geography of power, bringing to the fore fresh materials from Soviet military intelligence and the secret police. Kotkin rejects the inherited wisdom about Stalin’s psychological makeup, showing us instead how Stalin’s near paranoia was fundamentally political, and closely tracks the Bolshevik revolution’s structural paranoia, the predicament of a Communist regime in an overwhelmingly capitalist world, surrounded and penetrated by enemies. At the same time, Kotkin demonstrates the impossibility of understanding Stalin’s momentous decisions outside of the context of the tragic history of imperial Russia. The product of a decade of intrepid research, Stalin is a landmark achievement, a work that recasts the way we think about the Soviet Union, revolution, dictatorship, the twentieth century, and indeed the art of history itself. Stalin: Waiting for Hitler, 1929-1941 will be published by Penguin Press in October 2017

Condemned to repeat it

"lessons of history" and the making of U.S. Cold War containment policy

Author: Sheldon R. Anderson

Publisher: Rowman & Littlefield Publishers

ISBN: N.A

Category: History

Page: 259

View: 5346

DOWNLOAD NOW »
Condemned to Repeat It addresses six historical myths that underwrote U.S. containment policy during the Cold War. The collapse of the Soviet empire seemed to confirm the wisdom of U.S. containment policy and these lessons of history, as universal truths that still influence U.S. foreign policy thinking today. A European states system based on realism, balance-of-power, raison d'etat, and great power diplomacy did not keep a "long peace" from 1815 to 1914. The punitive Versailles Treaty with Germany did not cause the rise of Adolf Hitler and World War II. Erroneous analogies to Neville Chamberlain's failed attempt to avert war at Munich in 1938 worked its way into virtually every debate on the use of force to stop communist aggression during the Cold War. Franklin Roosevelt did not "give away" Eastern Europe to Stalin at the Yalta Conference in 1945. The conventional version of Yalta as a deal to divide Europe is fictional. U.S. containment policy did not create a stable bipolar world and, like the nineteenth-century balance-of-power system, preserve another "long peace" for forty-five years after World War II. Ronald Reagan's military build-up and ideological crusade against the Soviet Union did not cause the fall of communism in 1989. Mikhail Gorbachev gave up the Soviet Empire. The Reagan "victory school" version of the end of the Cold War has given American leaders the dubious belief that the United States alone possesses the power to create a liberal democratic, free market world order. Condemned to Repeat It appeals to anyone with an interest in the legacy of the Cold War, including undergraduate students. Book jacket.

Die verspielte Freiheit

Aufstieg und Untergang der Weimarer Republik

Author: Hans Mommsen

Publisher: Ullstein Buchverlage

ISBN: 3843718296

Category: History

Page: 900

View: 5554

DOWNLOAD NOW »
Die Weimarer Republik gilt als erster Versuch Deutschlands, auf demokratischen Füßen zu stehen. Dem großen Historiker Hans Mommsen, bekannt dafür, "unbequeme Blicke auf die deutsche Geschichte" zu werfen (Franziska Augstein, SZ), gelang es in seinem bis heute wegweisenden Standardwerk, pointiert zu verdeutlichen, weshalb diese erste deutsche Demokratie keine reelle Chance hatte, sich zu etablieren. Zu sehr machten die verklärende Rückwärtsgewandtheit der Eliten, kompromisslose Parteien, der ökonomischer Frust und wachsender Populismus in der Bevölkerung dem jungen Staat zu schaffen - was der Machtentfaltung der NSDAP und dem Untergang der Republik den Weg bereitete. "Das Werk Hans Mommsens wird lange über seinen Tod hinaus Bestand haben. Er veröffentlichte eine Reihe wichtiger Bücher - "Die verspielte Freiheit" zählt zu meinen liebsten." Ian Kershaw, Die Zeit "Streitbar, unbequem und unendlich klug: Hans Mommsen war der bedeutendste deutsche Zeithistoriker. Er schreckte nie davor zurück, den Deutschen die Leviten zu lesen." Marc von Lüpke, Spiegel Online

Wendepunkte

Schlüsselentscheidungen im Zweiten Weltkrieg

Author: Ian Kershaw

Publisher: DVA

ISBN: 3641128110

Category: History

Page: 736

View: 3829

DOWNLOAD NOW »
Entscheidungen, die Geschichte machten Der Beginn des Zweiten Weltkriegs stellte die Regierungschefs der Welt vor lebenswichtige Entscheidungen. In London, Berlin, Washington, Rom, Moskau und Tokio mussten Politiker und Generäle weitreichende Beschlüsse fassen. Ian Kershaw nimmt zehn Entscheidungen, die für den Verlauf des Zweiten Weltkriegs von zentraler Bedeutung waren, in den Blick und macht deutlich, dass in diesem Kampf nichts vorherbestimmt war. Die Ereignisse, die den Beginn des Zweiten Weltkriegs markierten, versetzten weite Teile der Welt in eine Art Schockzustand. Plötzlich schien es keine Regeln mehr zu geben. Die Aggressoren kannten für ihr Tun keine Grenzen, für ihre Opfer aber zogen dunkle Zeiten herauf. Im Strudel dieser Ereignisse sah sich eine kleine Gruppe von Politikern mit zentralen Entscheidungen konfrontiert, die in dieser Auseinandersetzung Triumph oder Untergang bedeuten konnten. In seinem glänzend geschriebenen Buch »Wendepunkte« vermittelt der Historiker Ian Kershaw dem Leser einen einzigartigen Eindruck davon, wie groß der Entscheidungsspielraum der einzelnen Politiker tatsächlich war und welche Rolle ihre ganz individuelle Persönlichkeit spielte: Warum entschloss sich Churchill, nach der französischen Kapitulation weiterzukämpfen? Warum vertraute Stalin darauf, dass Hitler die UdSSR nicht überfallen würde? Und warum griffen die Japaner Pearl Harbor an? Diese und weitere Entscheidungen veränderten den Lauf der Welt. Die zehn wichtigsten Entscheidungen des Zweiten Weltkriegs und die Männer, die sie trafen.