The Quantified Self in Precarity

Work, Technology and What Counts

Author: Phoebe V. Moore

Publisher: Routledge

ISBN: 1317201604

Category: Social Science

Page: 234

View: 4451

DOWNLOAD NOW »
Humans are accustomed to being tool bearers, but what happens when machines become tool bearers, calculating human labour via the use of big data and people analytics by metrics? The Quantified Self in Precarity highlights how, whether it be in insecure ‘gig’ work or office work, such digitalisation is not an inevitable process – nor is it one that necessarily improves working conditions. Indeed, through unique research and empirical data, Moore demonstrates how workplace quantification leads to high turnover rates, workplace rationalisation and worker stress and anxiety, with these issues linked to increased rates of subjective and objective precarity. Scientific management asked us to be efficient. Now, we are asked to be agile. But what does this mean for the everyday lives we lead? With a fresh perspective on how technology and the use of technology for management and self-management changes the ‘quantified’, precarious workplace today, The Quantified Self in Precarity will appeal to undergraduate and postgraduate students interested in fields such as Science and Technology, Organisation Management, Sociology and Politics.

Self-Tracking

Empirical and Philosophical Investigations

Author: Btihaj Ajana

Publisher: Springer

ISBN: 3319653792

Category: Social Science

Page: 155

View: 8994

DOWNLOAD NOW »
This book provides an empirical and philosophical investigation of self-tracking practices. In recent years, there has been an explosion of apps and devices that enable the data capturing and monitoring of everyday activities, behaviours and habits. Encouraged by movements such as the Quantified Self, a growing number of people are embracing this culture of quantification and tracking in the spirit of improving their health and wellbeing. The aim of this book is to enhance understanding of this fast-growing trend, bringing together scholars who are working at the forefront of the critical study of self-tracking practices. Each chapter provides a different conceptual lens through which one can examine these practices, while grounding the discussion in relevant empirical examples. From phenomenology to discourse analysis, from questions of identity, privacy and agency to issues of surveillance and tracking at the workplace, this edited collection takes on a wide, and yet focused, approach to the timely topic of self-tracking. It constitutes a useful companion for scholars, students and everyday users interested in the Quantified Self phenomenon.

Theorizing Digital Divides

Author: Massimo Ragnedda,Glenn W. Muschert

Publisher: Routledge

ISBN: 1315455315

Category: Social Science

Page: 212

View: 4805

DOWNLOAD NOW »
Although discussion of the digital divide is a relatively new phenomenon, social inequality is a deeply entrenched part of our current social world and is now reproduced in the digital sphere. Such inequalities have been described in multiple traditions of social thought and theoretical approaches. To move forward to a greater understanding of the nuanced dynamics of digital inequality, we need the theoretical lenses to interpret the meaning of what has been observed as digital inequality. This volume examines and explains the phenomenon of digital divides and digital inequalities from a theoretical perspective. Indeed, with there being a limited amount of theoretical research on the digital divide so far, Theorizing Digital Divides seeks to collect and analyse different perspectives and theoretical approaches in analysing digital inequalities, and thus propose a nuanced approach to study the digital divide. Exploring theories from diverse perspectives within the social sciences whilst presenting clear examples of how each theory is applied in digital divide research, this book will appeal to scholars and undergraduate and postgraduate students interested in sociology of inequality, digital culture, Internet studies, mass communication, social theory, sociology, and media studies.

Senses in Cities

Experiences of Urban Settings

Author: Kelvin E.Y. Low,Devorah Kalekin-Fishman

Publisher: Routledge

ISBN: 1315527359

Category: Social Science

Page: 236

View: 4745

DOWNLOAD NOW »
Urban landscapes are usually thought of first and foremost as engineered formations designed for functionality. It is quite clear, however, that cities and towns are sites of social structure, scenes of diversity, and hotbeds of transgressions. They are also sources of satisfying social relationships, settings for actions negotiated on an everyday basis, and opportunities for kinesthetic and aesthetic experiences. Within these processes, the senses mediate engagement with the optimism of urban growth, the comfort of urban traditions, and a consciousness of the diverse relationships that embellish urban living, but also with the repellent sights and sounds that invade zones of comfort. This book examines how qualities of place and their sensuous reorganisation elucidate particular sociocultural expressions and practices in urban life. The collection illuminates how urban environments are distinguished, valued, or reconfigured with the senses as media for evaluating authentic spaces and places that endure and change over time.

Shared Housing, Shared Lives

Everyday Experiences Across the Lifecourse

Author: Sue Heath,Katherine Davies,Gemma Edwards,Rachael Scicluna

Publisher: Routledge

ISBN: 1317202686

Category: Social Science

Page: 144

View: 4348

DOWNLOAD NOW »
With a growing population, rising housing costs and housing providers struggling to meet demand for affordable accommodation, more and more people in the UK find themselves sharing their living spaces with people from outside of their families at some point in their lives. Focusing on sharers in a wide variety of contexts and at all stages of the life course, Shared Housing, Shared Lives demonstrates how personal relationships are the key to whether shared living arrangements falter or flourish. Indeed, this book demonstrates how issues such as finances, domestic space and daily routines are all factors which can impact upon personal relationships and wider understandings of the home and privacy. By directing attention towards people and relationships rather than bricks and mortar, Shared Housing, Shared Lives is essential reading for students and researchers in fields such as sociology, housing studies, social policy, cultural anthropology and demography, as well as for researchers and practitioners working in these areas

Du mußt dein Leben ändern

Über Anthropotechnik

Author: Peter Sloterdijk

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 351874030X

Category: Philosophy

Page: 723

View: 6883

DOWNLOAD NOW »
In seinem neuen großen Essay über die Natur des Menschen betreibt Peter Sloterdijk Märchen-Kritik: Als Kritik des Märchens von der Rückkehr der Religion könnte man seine Thesen verstehen. Doch nicht die Religion kehrt zurück. Es verschafft sich vielmehr etwas ganz Fundamentales in der Gegenwart Raum: Der Mensch als Übender, als sich durch Übungen selbst erzeugendes Wesen. Rainer Maria Rilke hat den Antrieb zu solchen Exerzitien zu Beginn des 20. Jahrhunderts in die Form gefaßt: »Du mußt dein Leben ändern.« In seinem Plädoyer für die Ausweitung der Übungszone des einzelnen wie der Gesellschaft entwirft Peter Sloterdijk eine grundlegende und grundlegend neue Anthropologie. Den Kern seiner Wissenschaft vom Menschen bildet die Einsicht von der Selbstbildung alles Humanen. Seine Aktivitäten wirken unablässig auf ihn zurück: die Arbeit auf den Arbeiter, die Kommunikation auf den Kommunizierenden, die Gefühle auf den Fühlenden ... Es sind die ausdrücklich übenden Menschen, die diese Existenzweise am deutlichsten verkörpern: Bauern, Arbeiter, Krieger, Schreiber, Yogi, Rhetoren, Instrumentalvirtuosen oder Models. Ihre Trainingspläne und Höchstleistungen versammelt dieses Buch zu einer vergnüglich-instruktiven Lektüre von den Übungen, die erforderlich sind, ein Mensch zu sein.

Bürokratie

Die Utopie der Regeln

Author: David Graeber

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 3608109447

Category: Political Science

Page: 329

View: 5401

DOWNLOAD NOW »
David Graeber, der bedeutendste Anthropologe unserer Zeit, entfaltet eine fulminante und längst überfällige Fundamentalkritik der globalen Bürokratie! Er erforscht die Ursprünge unserer Sehnsucht nach Regularien und entlarvt ihre Bedeutung als Mittel zur Ausübung von Gewalt. Wir alle hassen Bürokraten. Wir können es nicht fassen, dass wir einen Großteil unserer Lebenszeit damit verbringen müssen, Formulare auszufüllen. Doch zugleich nährt der Glaube an die Bürokratie unsere Hoffnung auf Effizienz, Transparenz und Gerechtigkeit. Gerade im digitalen Zeitalter wächst die Sehnsucht nach Ordnung und im gleichen Maße nimmt die Macht der Bürokratien über jeden Einzelnen von uns zu. Dabei machen sie unsere Gesellschaften keineswegs transparent und effizient, sondern dienen mittlerweile elitären Gruppeninteressen. Denn Kapitalismus und Bürokratie sind einen verhängnisvollen Pakt eingegangen und könnten die Welt in den Abgrund reißen.

Der Skandal der Vielfalt

Geschichte und Konzepte des Multikulturalismus

Author: Volker M. Heins

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593421542

Category: Social Science

Page: 205

View: 8118

DOWNLOAD NOW »
Der Bau von Moscheen, das Tragen von Kopftüchern in Schulen, das jüdische und muslimische Beschneidungsritual - in den Debatten, die erregt über diese Praktiken geführt werden, erscheinen "fremde" Kulturen und Religionen oft als bedrohend, ja skandalös. Dieser Haltung steht das politische Konzept des Multikulturalismus gegenüber, das für Schutz und Anerkennung kultureller Unterschiede durch Staat und Gesellschaft eintritt. In der politischen Theorie wie in der breiten Öffentlichkeit löst dieser Ansatz heute aber vielfach Unbehagen aus. Der Sozialwissenschaftler Volker M. Heins, der viele Jahre in Kanada, den USA, Israel und Indien gelebt hat, fragt nach den Ursachen dieses Unbehagens. In seinem gut lesbaren Überblick über die internationale Multikulturalismusdebatte zeichnet er die Fortschritte und Rückschläge bei der Auseinandersetzung nach, die in den letzten Jahrzehnten über kulturelle Vielfalt geführt wurde. Seine These lautet, dass der Streit um den Multikulturalismus - um religiöse Symbole, Sprachkompetenz von Migranten, Import internationaler Konflikte, Chancen auf dem Arbeitsmarkt - grundlegende Fragen von Identität, Differenz und Solidarität berührt, die weder im Nationalstaat noch im vereinten Europa gelöst worden sind.

„Kulturindustrie“: Theoretische und empirische Annäherungen an einen populären Begriff

Author: Martin Niederauer,Gerhard Schweppenhäuser

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658157593

Category: Social Science

Page: 284

View: 9672

DOWNLOAD NOW »
1947 publizierten Horkheimer und Adorno ihre Dialektik der Aufklärung. Von ihren Überlegungen zur Dialektik von Herrschaft und Befreiung, zu Aufklärung und faschistischer Barbarei hat das Kapitel über „Kulturindustrie“ sicher die breiteste und kontroverseste Rezeption erfahren. Aber was bleibt von ihrer These, Aufklärung finde nur mehr als Massenbetrug statt und Kultur schlage alles mit Ähnlichkeit? 70 Jahre später stellen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen dieser Frage. Sie aktualisieren die Kategorien der Kritik und überprüfen sie an Beispielen (von Eugène Delacroix über Peter Sloterdijk bis zu Harry Potter und Videospielen). Damit wird das Potenzial eines zentralen Begriffs der Kritischen Theorie ausgelotet und für die Gegenwart fruchtbar gemacht.

Inside Apple

Das Erfolgsgeheimnis des wertvollsten, innovativsten und verschwiegensten Unternehmensder Welt

Author: Adam Lashinsky

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3527671420

Category: Business & Economics

Page: 233

View: 9135

DOWNLOAD NOW »
Apple ist seit dem 20. August 2012 das wertvollste Unternehmen der Welt. "Inside Apple" enth?llt das geheime System, die Taktiken und die F?hrungsstrategien, die Steve Jobs und seinem Unternehmen erlaubten, ein Erfolgsprodukt nach dem anderen zu produzieren und eine kult?hnliche Anh?ngerschaft f?r seine Produkte zu erwecken. In diesem Referenzwerk zur Unternehmensf?hrung stellt Adam Lashinsky dem Leser Konzepte wie das des "DRI" (Apples Praxis, jeder Aufgabe einen "Directly Responsible Individual", also einen direkt und unmittelbar Verantwortlichen zuzuweisen) und das der Top 100 (ein j?hrlich wiederkehrendes Ritual, bei dem 100 aufstrebende F?hrungskr?fte f?r ein geheimes, vollst?ndig abgeschirmtes Treffen mit Unternehmensgr?nder Steve Jobs ausgew?hlt und auf Herz und Nieren ?berpr?ft werden) vor. Basierend auf zahllosen Interviews bietet das Buch exklusiv neue Informationen dar?ber, wie Apple Innovationen schafft, mit Lieferanten umgeht und den ?bergang in die Post-Jobs-?ra handhabt. Adam Lashinsky kennt Apple durch und durch: Bereits 2008 sagte er in einer Titelstory ("The Genius Behind Steve: Could Operations Whiz Tim Cook Run The Company Someday?") f?r das Magazin Fortune voraus, dass der damals noch unbekannte Tim Cook eventuell Steve Jobs als CEO nachfolgen w?rde. Obwohl "Inside Apple" vordergr?ndig ein tiefer Einblick in ein einzigartiges Unternehmen (und in sein ?kosystem aus Lieferanten, Investoren, Angestellten und Wettbewerbern) ist, sind die Lehren ?ber Steve Jobs, Unternehmensf?hrung, Produktdesign und Marketing allgemeing?ltig. Sie sollten von jedem gelesen werden, der einen Teil der Apple-Magie in sein Unternehmen, seine Karriere oder sein kreatives Bestreben bringen m?chte.

Bienendemokratie

Wie Bienen kollektiv entscheiden und was wir davon lernen können

Author: Thomas D. Seeley

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104017166

Category: Nature

Page: 320

View: 4160

DOWNLOAD NOW »
»Ein wunderbares Buch über den besten Freund des Menschen unter den Insekten...« Edward O. Wilson Die Bienenkönigin ist keine absolute Herrscherin. Im Gegenteil: Bienen entscheiden alle gemeinsam als Schwarm, sie erforschen kollektiv einen Sachverhalt und debattieren lebhaft, um letztlich einen Konsens zu finden. Der bekannte Verhaltensforscher Thomas D. Seeley untersucht seit Jahrzehnten in akribischer Kleinarbeit das Leben der Bienen. In seinem spannend geschriebenen Buch zeigt er anschaulich, was wir von diesen wunderbaren Insekten lernen können und dass die Entscheidung mehrerer klüger als die Einzelner sein kann. Ein reich bebildertes, ebenso faszinierendes wie anregendes Buch. »Seeleys Enthusiasmus und Bewunderung für Bienen sind ansteckend, seine Forschungen meisterhaft.« New York Times »Brillant.« Nature »Fesselnd und bezaubernd.« Science »Das hinreißendste Wissenschaftsbuch des Jahres.« Financial Times

Mein Leben für die Wirtschaft

Die Autobiografie

Author: Alan Greenspan

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593384094

Category: Biography & Autobiography

Page: 598

View: 2924

DOWNLOAD NOW »
Alan Greenspan ist der bekannteste Banker der Welt. 18 Jahre lang war er als Vorsitzender der amerikanischen Notenbank der mächtigste Mann der Weltwirtschaft – und damit vermutlich mächtiger als der amerikanische Präsident. Niemand verfügt über tiefere Einsichten in die globale Wirtschaft als Greenspan. Jetzt berichtet er erstmals von seinen faszinierenden Erfahrungen und sagt uns, wie sich die Weltwirtschaft entwickeln wird.

Die Ordnung des Kontingenten

Beiträge zur zahlenmäßigen Selbstbeschreibung der modernen Gesellschaft

Author: Alberto Cevolini

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531192353

Category: Social Science

Page: 314

View: 8550

DOWNLOAD NOW »
Die Moderne ist durch eine Mathematisierung der Natur gekennzeichnet. Dass diese Zahlensucht die Art und Weise betrifft, wie die Gesellschaft sich selbst beschreibt, stellt hingegen eine Hochunwahrscheinlichkeit dar, die noch weiter aufgeklärt werden soll. Es ist bekannt, dass zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert einerseits die ersten Sterblichkeits- und Morbiditätstafeln bearbeitet werden, die nicht nur der modernen Bevölkerungsstatistik und Demografie, sondern auch jeder Leibrentenberechnung und demnach den Lebensversicherungsanstalten zugrunde liegen, andererseits die ersten Staatsfinanzberichte vor der Öffentlichkeit bekannt gegeben werden. Hier handelt es sich um eine anspruchsvolle Homogenisierung und Rekombination des Sozialen, deren Abstraktheit der Ausdifferenzierungsform der modernen Gesellschaft besonders angepasst ist. Die Beiträge zielen darauf, die historischen Ursachen, die gesellschaftsstrukturellen Bedingungen und die funktionale Entwicklung eines solchen Phänomens zu erläutern.

Management - Fads and Fashions

Author: Frederik Böttcher

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638817970

Category:

Page: 28

View: 881

DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Unternehmensfuhrung, Management, Organisation, Note: 1,7, European Business School - Internationale Universitat Schloss Reichartshausen Oestrich-Winkel, Veranstaltung: Seminar zur Unternehmensentwicklung, 31 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Am Ende der Arbeit befindet sich ein ausfuhrliches Feedback vom Lehrstuhl. "Das Ziel dieser Arbeit ist es, Wissen uber die Lebenszyklen von Managementmoden sowie die Rollen unterschiedlicher Akteure bei deren Gestaltung zusammenzutragen. Hierbei soll der Fokus besonders auf der Interdependenz der verschiedenen Akteure liegen. Des Weiteren soll diese Arbeit einen Beitrag zum Verstandnis von Faktoren, die zum Erfolg von Managementmoden fuhren, leisten.", Abstract: Die konstante Veranderung der Umweltbedingungen sowie die steigende Unsicherheit der Manager haben dazu gefuhrt, dass Manager stets auf der Suche nach innovativen Problemlosungen sind. Die vermeintliche Losung fur ihre Probleme finden Manager in immer wieder neuen Managementtechniken, die ihnen von verschiedenen Akteuren nahe gelegt werden. Die Lebenszyklen dieser Techniken haben sich von durchschnitt-lich 14,8 Jahren in den funfziger Jahren auf durchschnittlich 2,6 Jahre in den neunziger Jahren verkurzt. Die Fachliteratur geht daher so weit, diese Konzepte als Managementmoden" zu bezeichnen. Ahnlich wie asthetische Moden erleben sie einen Popularitatsschub, schaffen es jedoch nicht, fest in den Unternehmen verankert zu werden. Das Ziel dieser Arbeit ist es, Wissen uber die Lebenszyklen von Managementmoden sowie die Rollen unterschiedlicher Akteure bei deren Gestaltung zusammenzutragen. Hierbei soll der Fokus besonders auf der Interdependenz der verschiedenen Akteure liegen. Des Weiteren soll diese Arbeit einen Beitrag zum Verstandnis von Faktoren, die zum Erfolg von Managementmoden fuhren, leisten. Aufgrund der Fulle unterschiedlicher Definitionen wird in Kapitel zwei das Erfahrung"

Globale Qualitätsproduktion

Transnationale Produktionssysteme in der Automobilzulieferindustrie und im Maschinenbau

Author: Gary Herrigel,Ulrich Voskamp,Volker Wittke

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593506467

Category: Social Science

Page: 250

View: 3587

DOWNLOAD NOW »
Dieses Buch untersucht transnationale Produktionssysteme deutscher Industrieunternehmen im Hinblick auf Geschäftsmodelle, räumliche Arbeitsteilung und Governance. Es beruht auf Recherchen bei deutschen Automobilzulieferern und Maschinenbauern, sowohl in heimischen Werken als auch in osteuropäischen und chinesischen. Welche Auswirkungen hat diese Organisationsform industrieller Produktion auf deutsche Standorte? Und vor welche Herausforderungen stellt sie Betriebsräte und Gewerkschaften?

Politik Der Mikroentscheidungen

Edward Snowden, Netzneutralitat Und Die Architekturen Des Internets

Author: Florian Sprenger

Publisher: N.A

ISBN: 9783957960351

Category:

Page: 130

View: 6707

DOWNLOAD NOW »
Ob beim Aufrufen einer Webseite, beim Versenden einer E-Mail oder beim Hochfrequenz-Borsenhandel: Auf ihrem Weg durch die Weiten digitaler Netze durchqueren Bits zahlreiche Knoten, an denen eine Reihe von Mikroentscheidungen getroffen werden. Diese Entscheidungen betreffen den besten Pfad zum Ziel, die Verarbeitungsgeschwindigkeit oder die Prioritat zwischen den ankommenden Paketen. In ihrer vielschichtigen Gestalt bilden solche Mikroentscheidungen eine bislang nur marginal beachtete Dimension von Kontrolle und Uberwachung im 21. Jahrhundert. Sie sind sowohl die kleinste Einheit als auch die technische Voraussetzung einer gegenwartigen Politik digitaler Netzwerke - und des Widerstands gegen sie. Die aktuellen Debatten um Netzneutralitat und Edward Snowdens Enthu llung der NSA-Uberwachung bilden dabei lediglich die Spitze des Eisbergs. Auf dem Spiel steht nicht weniger als die Zukunft des Internets, wie wir es kennen."