The Quantified Self in Precarity

Work, Technology and What Counts

Author: Phoebe V. Moore

Publisher: Routledge

ISBN: 1317201604

Category: Social Science

Page: 234

View: 6208

DOWNLOAD NOW »
Humans are accustomed to being tool bearers, but what happens when machines become tool bearers, calculating human labour via the use of big data and people analytics by metrics? The Quantified Self in Precarity highlights how, whether it be in insecure ‘gig’ work or office work, such digitalisation is not an inevitable process – nor is it one that necessarily improves working conditions. Indeed, through unique research and empirical data, Moore demonstrates how workplace quantification leads to high turnover rates, workplace rationalisation and worker stress and anxiety, with these issues linked to increased rates of subjective and objective precarity. Scientific management asked us to be efficient. Now, we are asked to be agile. But what does this mean for the everyday lives we lead? With a fresh perspective on how technology and the use of technology for management and self-management changes the ‘quantified’, precarious workplace today, The Quantified Self in Precarity will appeal to undergraduate and postgraduate students interested in fields such as Science and Technology, Organisation Management, Sociology and Politics.

Self-Tracking

Empirical and Philosophical Investigations

Author: Btihaj Ajana

Publisher: Springer

ISBN: 3319653792

Category: Social Science

Page: 155

View: 2930

DOWNLOAD NOW »
This book provides an empirical and philosophical investigation of self-tracking practices. In recent years, there has been an explosion of apps and devices that enable the data capturing and monitoring of everyday activities, behaviours and habits. Encouraged by movements such as the Quantified Self, a growing number of people are embracing this culture of quantification and tracking in the spirit of improving their health and wellbeing. The aim of this book is to enhance understanding of this fast-growing trend, bringing together scholars who are working at the forefront of the critical study of self-tracking practices. Each chapter provides a different conceptual lens through which one can examine these practices, while grounding the discussion in relevant empirical examples. From phenomenology to discourse analysis, from questions of identity, privacy and agency to issues of surveillance and tracking at the workplace, this edited collection takes on a wide, and yet focused, approach to the timely topic of self-tracking. It constitutes a useful companion for scholars, students and everyday users interested in the Quantified Self phenomenon.

Theorizing Digital Divides

Author: Massimo Ragnedda,Glenn W. Muschert

Publisher: Routledge

ISBN: 1315455315

Category: Social Science

Page: 212

View: 9831

DOWNLOAD NOW »
Although discussion of the digital divide is a relatively new phenomenon, social inequality is a deeply entrenched part of our current social world and is now reproduced in the digital sphere. Such inequalities have been described in multiple traditions of social thought and theoretical approaches. To move forward to a greater understanding of the nuanced dynamics of digital inequality, we need the theoretical lenses to interpret the meaning of what has been observed as digital inequality. This volume examines and explains the phenomenon of digital divides and digital inequalities from a theoretical perspective. Indeed, with there being a limited amount of theoretical research on the digital divide so far, Theorizing Digital Divides seeks to collect and analyse different perspectives and theoretical approaches in analysing digital inequalities, and thus propose a nuanced approach to study the digital divide. Exploring theories from diverse perspectives within the social sciences whilst presenting clear examples of how each theory is applied in digital divide research, this book will appeal to scholars and undergraduate and postgraduate students interested in sociology of inequality, digital culture, Internet studies, mass communication, social theory, sociology, and media studies.

Senses in Cities

Experiences of Urban Settings

Author: Kelvin E.Y. Low,Devorah Kalekin-Fishman

Publisher: Routledge

ISBN: 1315527359

Category: Social Science

Page: 236

View: 9512

DOWNLOAD NOW »
Urban landscapes are usually thought of first and foremost as engineered formations designed for functionality. It is quite clear, however, that cities and towns are sites of social structure, scenes of diversity, and hotbeds of transgressions. They are also sources of satisfying social relationships, settings for actions negotiated on an everyday basis, and opportunities for kinesthetic and aesthetic experiences. Within these processes, the senses mediate engagement with the optimism of urban growth, the comfort of urban traditions, and a consciousness of the diverse relationships that embellish urban living, but also with the repellent sights and sounds that invade zones of comfort. This book examines how qualities of place and their sensuous reorganisation elucidate particular sociocultural expressions and practices in urban life. The collection illuminates how urban environments are distinguished, valued, or reconfigured with the senses as media for evaluating authentic spaces and places that endure and change over time.

Shared Housing, Shared Lives

Everyday Experiences Across the Lifecourse

Author: Sue Heath,Katherine Davies,Gemma Edwards,Rachael Scicluna

Publisher: Routledge

ISBN: 1317202686

Category: Social Science

Page: 144

View: 7102

DOWNLOAD NOW »
With a growing population, rising housing costs and housing providers struggling to meet demand for affordable accommodation, more and more people in the UK find themselves sharing their living spaces with people from outside of their families at some point in their lives. Focusing on sharers in a wide variety of contexts and at all stages of the life course, Shared Housing, Shared Lives demonstrates how personal relationships are the key to whether shared living arrangements falter or flourish. Indeed, this book demonstrates how issues such as finances, domestic space and daily routines are all factors which can impact upon personal relationships and wider understandings of the home and privacy. By directing attention towards people and relationships rather than bricks and mortar, Shared Housing, Shared Lives is essential reading for students and researchers in fields such as sociology, housing studies, social policy, cultural anthropology and demography, as well as for researchers and practitioners working in these areas

Pierre Bourdieu

Eine systematische Einführung

Author: Hans-Peter Müller

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518736922

Category: Social Science

Page: 372

View: 3101

DOWNLOAD NOW »
Schon zu Lebzeiten ein soziologischer Klassiker, hat das Werk Pierre Bourdieus bis heute nichts an Aktualität eingebüßt. Wer seine Schriften gelesen hat, sieht die Welt mit anderen Augen. Doch wie nähert man sich einem derart vielschichtigen und umfangreichen Œuvre? Hans-Peter Müllers Einführung liefert einen systematischen Überblick über das Werk und präsentiert Bourdieus begrifflichen Baukasten und seine empirischen Studien in einer Weise, die Einsteigern und Kennern einen zuverlässigen Wegweiser bietet und zugleich Lust darauf macht, von einem der großen Soziologen und kritischen Intellektuellen des 20. Jahrhunderts zu lernen.

Die Metamorphose der Welt

Author: Ulrich Beck

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518747770

Category: Political Science

Page: 267

View: 3700

DOWNLOAD NOW »
Als 1986 Risikogesellschaft erschien, machte das Ulrich Beck schlagartig berühmt. Der Soziologe wies nicht nur auf die Nebenfolgen der Industriemoderne hin, er betonte zugleich, dass die Welt sich auch dann permanent verändert, wenn wir meinen, einen vorübergehenden Zustand mit Institutionen und Konzepten einfrieren zu können. Mit beispielloser Neugier spürte Beck den Indizien des Wandels nach und öffnete uns mit der Lust an der terminologischen Innovation die Augen für Individualisierung, Globalisierung und die Transformation der Arbeitswelt. Am 1. Januar 2015 verstarb Ulrich Beck überraschend und viel zu früh. Bis zu seinem Tod arbeitete er an einem Buch, das beides ist: Summe und radikale Weiterführung seiner Theorie. Während es früher Fixpunkte gab, an denen wir erkennen konnten, was stabil blieb und was nicht, erleben wir heute eine allumfassende Verwandlung, die uns orientierungslos werden lässt. Die Metamorphose der Welt ist der Versuch, diese Globalisierung des Wandels zu verstehen und hochaktuelle Herausforderungen wie Erderwärmung und Migration auf den Begriff zu bringen.

„Kulturindustrie“: Theoretische und empirische Annäherungen an einen populären Begriff

Author: Martin Niederauer,Gerhard Schweppenhäuser

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658157593

Category: Social Science

Page: 284

View: 4904

DOWNLOAD NOW »
1947 publizierten Horkheimer und Adorno ihre Dialektik der Aufklärung. Von ihren Überlegungen zur Dialektik von Herrschaft und Befreiung, zu Aufklärung und faschistischer Barbarei hat das Kapitel über „Kulturindustrie“ sicher die breiteste und kontroverseste Rezeption erfahren. Aber was bleibt von ihrer These, Aufklärung finde nur mehr als Massenbetrug statt und Kultur schlage alles mit Ähnlichkeit? 70 Jahre später stellen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen dieser Frage. Sie aktualisieren die Kategorien der Kritik und überprüfen sie an Beispielen (von Eugène Delacroix über Peter Sloterdijk bis zu Harry Potter und Videospielen). Damit wird das Potenzial eines zentralen Begriffs der Kritischen Theorie ausgelotet und für die Gegenwart fruchtbar gemacht.

Inside Apple

Das Erfolgsgeheimnis des wertvollsten, innovativsten und verschwiegensten Unternehmensder Welt

Author: Adam Lashinsky

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3527671420

Category: Business & Economics

Page: 233

View: 3669

DOWNLOAD NOW »
Apple ist seit dem 20. August 2012 das wertvollste Unternehmen der Welt. "Inside Apple" enthüllt das geheime System, die Taktiken und die Führungsstrategien, die Steve Jobs und seinem Unternehmen erlaubten, ein Erfolgsprodukt nach dem anderen zu produzieren und eine kultähnliche Anhängerschaft für seine Produkte zu erwecken. In diesem Referenzwerk zur Unternehmensführung stellt Adam Lashinsky dem Leser Konzepte wie das des "DRI" (Apples Praxis, jeder Aufgabe einen "Directly Responsible Individual", also einen direkt und unmittelbar Verantwortlichen zuzuweisen) und das der Top 100 (ein jährlich wiederkehrendes Ritual, bei dem 100 aufstrebende Führungskräfte für ein geheimes, vollständig abgeschirmtes Treffen mit Unternehmensgründer Steve Jobs ausgewählt und auf Herz und Nieren überprüft werden) vor. Basierend auf zahllosen Interviews bietet das Buch exklusiv neue Informationen darüber, wie Apple Innovationen schafft, mit Lieferanten umgeht und den Übergang in die Post-Jobs-Ära handhabt. Adam Lashinsky kennt Apple durch und durch: Bereits 2008 sagte er in einer Titelstory ("The Genius Behind Steve: Could Operations Whiz Tim Cook Run The Company Someday?") für das Magazin Fortune voraus, dass der damals noch unbekannte Tim Cook eventuell Steve Jobs als CEO nachfolgen würde. Obwohl "Inside Apple" vordergründig ein tiefer Einblick in ein einzigartiges Unternehmen (und in sein Ökosystem aus Lieferanten, Investoren, Angestellten und Wettbewerbern) ist, sind die Lehren über Steve Jobs, Unternehmensführung, Produktdesign und Marketing allgemeingültig. Sie sollten von jedem gelesen werden, der einen Teil der Apple-Magie in sein Unternehmen, seine Karriere oder sein kreatives Bestreben bringen möchte.

Die Ordnung des Kontingenten

Beiträge zur zahlenmäßigen Selbstbeschreibung der modernen Gesellschaft

Author: Alberto Cevolini

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531192353

Category: Social Science

Page: 314

View: 6379

DOWNLOAD NOW »
Die Moderne ist durch eine Mathematisierung der Natur gekennzeichnet. Dass diese Zahlensucht die Art und Weise betrifft, wie die Gesellschaft sich selbst beschreibt, stellt hingegen eine Hochunwahrscheinlichkeit dar, die noch weiter aufgeklärt werden soll. Es ist bekannt, dass zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert einerseits die ersten Sterblichkeits- und Morbiditätstafeln bearbeitet werden, die nicht nur der modernen Bevölkerungsstatistik und Demografie, sondern auch jeder Leibrentenberechnung und demnach den Lebensversicherungsanstalten zugrunde liegen, andererseits die ersten Staatsfinanzberichte vor der Öffentlichkeit bekannt gegeben werden. Hier handelt es sich um eine anspruchsvolle Homogenisierung und Rekombination des Sozialen, deren Abstraktheit der Ausdifferenzierungsform der modernen Gesellschaft besonders angepasst ist. Die Beiträge zielen darauf, die historischen Ursachen, die gesellschaftsstrukturellen Bedingungen und die funktionale Entwicklung eines solchen Phänomens zu erläutern.

Globale Qualitätsproduktion

Transnationale Produktionssysteme in der Automobilzulieferindustrie und im Maschinenbau

Author: Gary Herrigel,Ulrich Voskamp,Volker Wittke

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593506467

Category: Social Science

Page: 250

View: 4926

DOWNLOAD NOW »
Dieses Buch untersucht transnationale Produktionssysteme deutscher Industrieunternehmen im Hinblick auf Geschäftsmodelle, räumliche Arbeitsteilung und Governance. Es beruht auf Recherchen bei deutschen Automobilzulieferern und Maschinenbauern, sowohl in heimischen Werken als auch in osteuropäischen und chinesischen. Welche Auswirkungen hat diese Organisationsform industrieller Produktion auf deutsche Standorte? Und vor welche Herausforderungen stellt sie Betriebsräte und Gewerkschaften?

Psychologische Aspekte zur Frage eines garantierten Einkommens für alle

The Psychological Aspects of the Guaranteed Income

Author: Erich Fromm

Publisher: Open Publishing Rights GmbH

ISBN: 3959120796

Category: Psychology

Page: N.A

View: 9185

DOWNLOAD NOW »
Die Frage eines garantierten Einkommens für alle oder gar eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle, wie sie in Europa diskutiert wird, ist nicht neu. Sie wurde bereits vor über 60 Jahren in den Vereinigten Staaten diskutiert. Bereits 1955 hatte sich Erich Fromm in seinem Buch "Wege aus einer kranken Gesellschaft" für ein garantiertes Einkommen für alle ausgesprochen. Den Beitrag "Psychologische Aspekte zur Frage eines garantierten Einkommens für alle" hat Fromm für einen von Robert Theobald herausgegebenen Sammelband zum Thema Grundeinkommen verfasst. Die inzwischen erfolgte Liberalisierung der Märkte hat auch dazu geführt, dass die sozialen Sicherungssysteme instabil geworden sind und immer mehr Menschen ohne ein ausreichendes Erwerbseinkommen in Armut oder am Rande der Armut leben müssen. Ein bedingungsloses Grundeinkommen kann dem entgegenwirken, befreit das Bedürfnis des Menschen zu arbeiten vom Zwang zur Erwerbsarbeit und gibt den Verlierern auf dem Markt ihre Würde wieder zurück.

DIVIDUUM

Maschinischer Kapitalismus und molekulare Revolution

Author: Gerald Raunig

Publisher: N.A

ISBN: 9783950176285

Category:

Page: 256

View: 8089

DOWNLOAD NOW »