The Unfinished Game

Pascal, Fermat, and the Seventeenth-Century Letter that Made the World Modern

Author: Keith Devlin

Publisher: Hachette UK

ISBN: 0786726326

Category: Science

Page: 304

View: 3291

DOWNLOAD NOW »
In the early seventeenth century, the outcome of something as simple as a dice roll was consigned to the realm of unknowable chance. Mathematicians largely agreed that it was impossible to predict the probability of an occurrence. Then, in 1654, Blaise Pascal wrote to Pierre de Fermat explaining that he had discovered how to calculate risk. The two collaborated to develop what is now known as probability theory—a concept that allows us to think rationally about decisions and events. In The Unfinished Game, Keith Devlin masterfully chronicles Pascal and Fermat's mathematical breakthrough, connecting a centuries-old discovery with its remarkable impact on the modern world.

Pascal, Fermat und die Berechnung des Glücks

eine Reise in die Geschichte der Mathematik

Author: Keith J. Devlin

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406590993

Category: Wahrscheinlichkeitstheorie - Geschichte

Page: 204

View: 7887

DOWNLOAD NOW »
Der Autor stellt die Entstehung der Wahrscheinlichkeitsrechnung und den damit verbundenen Wandel des menschlichen Alltagslebens dar.

Fortuna auf Triumphzug

Von der Notwendigkeit des Zufalls

Author: Georg Brunold

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 3462304860

Category: Literary Collections

Page: 288

View: 3602

DOWNLOAD NOW »
Vom Zufall und den Versuchen seiner Bändigung. »Fortuna – aus dem Götterrummel der alten Welt ist sie die Einzige, die in unverminderter Frische unter uns weilt« – Georg Brunold erzählt uns warum Glück und Pech bestimmen unser Leben – doch wie diese beiden Zwillinge genau funktionieren, das weiß keiner recht. In seiner kleinen Universalgeschichte des Zufalls (und Schicksals) versucht Georg Brunold jener wankelmütigsten aller Göttinnen auf die Schliche zu kommen, die Pech und Glück verkörpert: Fortuna.Auf ebenso belehrende wie vergnügliche Weise begleitet Brunold die einzige Überlebende des heidnischen Götterhimmels durch die Antike und die Renaissance bis in die moderne Welt. Er flaniert mit ihr durch Spielkasinos, lugt mit ihr Statistikern, Versicherungsmathematikern und Risikomanagern im Finanzgeschäft über die Schultern, bestaunt mit ihr (auf der Suche nach dem Ursprung allen Seins) den Teilchenbeschleuniger des CERN und befragt Fortuna auf ihre Rolle bei der Freiheit des Willens. Boethius und Petrarca, Fibonacci und Newton kommen genauso zu Wort wie Chaos- und Spieltheoretiker, Hirn- und Kreativitätsforscher. Ein Buch voller überraschender Einsichten und erstaunlicher Wendungen, das auf verblüffende Weise zeigt: Es gibt kein größeres Vergnügen, als lustvoll denkend ein Sachgebiet zu erforschen. Und wenn auch selbst unser Autor Fortuna am Ende nicht immer randscharf dingfest zu machen vermag: die tröstende Erkenntnis aus Georg Brunolds kleiner philosophischer Wundertüte ist, dass Fortuna sich bis heute nützlich macht, egal ob wir an sie glauben oder nicht.

Classic Problems of Probability

Author: Prakash Gorroochurn

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 1118063252

Category: Mathematics

Page: 314

View: 5316

DOWNLOAD NOW »
Detailing the history of probability, this book examines the classic problems of probability that have shaped the field and emphasizes problems that are counter-intuitive by nature. Classic Problems of Probability is rich in the history of probability while keeping the explanations and discussions as accessible as possible.

Die probabilistische Revolution in der Literatur: Untersuchungen zu Defoe, Voltaire und Kleist

Author: Bernhard Kehler

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3842891245

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 104

View: 5301

DOWNLOAD NOW »
Die probabilistische Revolution (1650-1850) steht im Zentrum des Wandels, den die Aufklärung vollzogen hat, vom klerikalen und absolutistischen Staat hin zu einem Gesellschaftssystem, welches sich sowohl der Wissenschaftlichkeit als auch einem System hinterfragter Vernunft verschrieben hat. Der Mathematik kommt dabei eine Brückenkopffunktion zu, indem sie den moraltheologischen Diskurs mit den kalkulierenden, spekulierenden und erkenntnistheoretischen Elementen der Philosophie verbunden hat. Nahezu zeitgleich entstand der moderne Roman, der sich signifikant von dem Erzählen vor der Aufklärung unterscheidet. Der sich abzeichnende Paradigmenwechsel, den die quantitative Forschung zur Probabilität auslöste, wurde von den Literaten dieser Zeit aufgegriffen und reflektiert. Sie veränderten mit ihren Werken nicht nur das Bewusstsein ihrer Zeitgenossen, sondern auch das Erzählen selbst. Exemplarisch lässt sich dieser Wandel an ausgewählten Werken von Defoe, Voltaire und Kleist in zahlreichen Facetten nachvollziehen.

Derivatives in Islamic Finance

Author: Sherif Ayoub

Publisher: Edinburgh University Press

ISBN: 0748695729

Category: Religion

Page: 224

View: 3981

DOWNLOAD NOW »
Shedding light on the way the Islamic finance industry conceptualises the role of financial instruments in a market risk management framework that adheres to the objectives of Islamic jurisprudence, Sherif Ayoub explains the issues surrounding the avoidan

Silicon Jungle

Roman

Author: Shumeet Baluja

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518768204

Category: Fiction

Page: 375

View: 1097

DOWNLOAD NOW »
Er hat Zugriff auf den größten Datenpool der Welt. Millionen von Menschen sind für ihn ein offenes Buch. Er hat die besten Absichten – aber er hat keine Ahnung, worauf er sich eingelassen hat ... Es ist ein Glückstag für den jungen Informatiker Stephen Thorpe. Aus Tausenden von Bewerbern ist er ausgewählt worden für eines der begehrten Praktika bei Ubatoo. Ubatoo ist ein Megakonzern: Millionen von Menschen nutzen seine Suchmaschine, verschicken E-Mails über einen Ubatoo-Account, organisieren Termine mit dem Ubatoo-Kalender, kaufen auf Ubatoo-Shoppingportalen ein. Auf Ubatoos Servern sind die Geheimnisse, Gelüste und Sehnsüchte ihrer Nutzer abgelegt. Um an sie heranzukommen, muß man kein Computergenie sein. Es reicht ein guter Draht zu einem ambitionierten Praktikanten. Als Stephen von einem vermeintlichen Datenschützer damit beauftragt wird, die Ubatoo-Datenbanken zu durchforsten, macht er sich bereitwillig an die Arbeit. Doch er hat keine Ahnung, mit wem er sich da eingelassen hat ...

Die Berechnung des Glücks

eine Reise in die Geschichte der Mathematik

Author: Keith J. Devlin

Publisher: N.A

ISBN: 9783423347044

Category:

Page: 204

View: 6884

DOWNLOAD NOW »
Betr. u.a. Jakob Bernoulli und die "Ars conjectandi"

Eine kleine Geschichte der Unendlichkeit

Author: Brian Clegg

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 364404371X

Category: Fiction

Page: 352

View: 1922

DOWNLOAD NOW »
Philosophen und Mathematiker hat das Nachsinnen über das Wesen des Unendlichen buchstäblich den Verstand geraubt – und dennoch ist es ein Konzept, das immer wieder unser Leben bestimmt. In diesem mit Anekdoten und Geschichten gespickten Buch nimmt uns Brian Clegg mit auf eine Reise durch das Grenzland zwischen dem extrem Großen und dem Ultimativen, von Archimedes, der die Zahl der Sandkörner bestimmte, die das Universum füllen würden, bis zu den neuesten Theorien über die physikalische Realität des Unendlichen.

Finding Fibonacci

The Quest to Rediscover the Forgotten Mathematical Genius Who Changed the World

Author: Keith Devlin

Publisher: Princeton University Press

ISBN: 1400885531

Category: Mathematics

Page: 256

View: 8381

DOWNLOAD NOW »
A compelling firsthand account of Keith Devlin's ten-year quest to tell Fibonacci's story In 2000, Keith Devlin set out to research the life and legacy of the medieval mathematician Leonardo of Pisa, popularly known as Fibonacci, whose book Liber abbaci has quite literally affected the lives of everyone alive today. Although he is most famous for the Fibonacci numbers—which, it so happens, he didn't invent—Fibonacci's greatest contribution was as an expositor of mathematical ideas at a level ordinary people could understand. In 1202, Liber abbaci—the "Book of Calculation"—introduced modern arithmetic to the Western world. Yet Fibonacci was long forgotten after his death, and it was not until the 1960s that his true achievements were finally recognized. Finding Fibonacci is Devlin's compelling firsthand account of his ten-year quest to tell Fibonacci's story. Devlin, a math expositor himself, kept a diary of the undertaking, which he draws on here to describe the project's highs and lows, its false starts and disappointments, the tragedies and unexpected turns, some hilarious episodes, and the occasional lucky breaks. You will also meet the unique individuals Devlin encountered along the way, people who, each for their own reasons, became fascinated by Fibonacci, from the Yale professor who traced modern finance back to Fibonacci to the Italian historian who made the crucial archival discovery that brought together all the threads of Fibonacci's astonishing story. Fibonacci helped to revive the West as the cradle of science, technology, and commerce, yet he vanished from the pages of history. This is Devlin's search to find him.

Unglaubliche Zahlen

Author: Ian Stewart

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644564310

Category: Mathematics

Page: 448

View: 7656

DOWNLOAD NOW »
In diesem Buch nimmt der britische Mathe-Guru seine Leser mit auf eine Reise durch das Reich der Zahlen – reelle, rationale, irrationale, komplexe; ganz, ganz kleine und unendlich große, Fraktale, Logarithmen, Hochzahlen, Primzahlen, Kusszahlen und viele mehr. Jedes Kapitel konzentriert sich auf eine Zahl oder Zahlengruppe und erläutert, warum sie so interessant ist. «Jede Zahl hat ihre eigene Geschichte zu erzählen», heißt es im Vorwort. Stewart erzählt sie mit Begeisterung und versteht es geschickt, diese Geschichten miteinander zu verweben, ob es um die Zahl Pi geht oder zum Schluss auch um Geheimcodes, den Rubikwürfel und Sudoku. Darüber hinaus erfährt man viel über die Geschichte der Mathematik und die Rolle, die sie für unsere Entwicklung spielt. Schließlich waren es die Zahlen, so der Autor, «die es der Menschheit ermöglicht haben, sich aus dem Schlamm zu ziehen und nach den Sternen zu greifen».

Größen der Mathematik

25 Denker, die Geschichte schrieben

Author: Ian Stewart

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 364440464X

Category: Mathematics

Page: 448

View: 5184

DOWNLOAD NOW »
Sie kamen aus allen Schichten und lebten in aller Herren Länder; sie waren Exzentriker wie Isaac Newton, Außenseiter wie Alan Turing oder gehörten zum Establishment wie Pierre de Fermat. Sie starben früh wie George Boole oder wurden steinalt wie Benoit Mandelbrot, waren Wunderknaben wie Karl Friedrich Gauss oder mussten sich mit Vorurteilen herumschlagen wie Emmy Noether. Fünfundzwanzig Biografien von bahnbrechenden Größen der Mathematik versammelt Ian Stewart in diesem Band. 25 abgeschlossene Lebensgeschichten über 25 Jahrhunderte, die davon erzählen, wie und unter welchen Lebens- und Gesellschaftsumständen die ganz Großen zu ihren historischen Entdeckungen kamen. Wobei Mathematiker dieses Kalibers eben nicht entdecken, was schon da wäre, sondern das Neuland selbst erschaffen, das sie und wir anderen dann betreten. Drei Frauen sind darunter (Augusta Ada King, Sofia Kowalewskaja und Emmy Noether), denen Stewart besonderen Respekt zollt, weil sie nicht nur mit kniffligen Berechnungen, sondern auch mit rigiden gesellschaftlichen Hindernissen und Vorurteilen zu kämpfen hatten. Gibt es das Mathe-Gen? - Nein, sagt Stewart. Aber bei vielen gibt es durchaus einen hochentwickelten Hirnsektor für das Visuelle. Tatsächlich denken große Mathematiker mehr in Bildern als in Formeln; sie sind konzentrationsstark, haben ein gutes Gedächtnis, große Ausdauer und folgen gern ihrer Intuition. Die meisten jedenfalls. Allen gemeinsam aber ist eine Besessenheit von Mathematik, die sie über die Zeiten und Länder, über Herkunft und Status hinweg zu herausragenden Wissenschaftlern machte.

Elementare Wahrscheinlichkeitstheorie und stochastische Prozesse

Author: Kai L. Chung

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642670334

Category: Mathematics

Page: 346

View: 1718

DOWNLOAD NOW »
Aus den Besprechungen: "Unter den zahlreichen Einführungen in die Wahrscheinlichkeitsrechnung bildet dieses Buch eine erfreuliche Ausnahme. Der Stil einer lebendigen Vorlesung ist über Niederschrift und Übersetzung hinweg erhalten geblieben. In jedes Kapitel wird sehr anschaulich eingeführt. Sinn und Nützlichkeit der mathematischen Formulierungen werden den Lesern nahegebracht. Die wichtigsten Zusammenhänge sind als mathematische Sätze klar formuliert." #FREQUENZ#1