The Universe of Things: On Speculative Realism (Posthumanities)

Author: Steven Shaviro

Publisher: Lulu Press, Inc

ISBN: 1365617467

Category: Science

Page: N.A

View: 3331

DOWNLOAD NOW »
From the rediscovery of Alfred North Whitehead’s work to the rise of new materialist thought, including object-oriented ontology, there has been a rapid turn toward speculation in philosophy as a way of moving beyond solely human perceptions of nature and existence. Now Steven Shaviro maps this quickly emerging speculative realism, which is already dramatically influencing how we interpret reality and our place in a universe in which humans are not the measure of all things. The Universe of Things explores the common insistence of speculative realism on a noncorrelationist thought: that things or objects exist apart from how our own human minds relate to and comprehend them. Shaviro focuses on how Whitehead both anticipates and offers challenges to prevailing speculative realist thought, moving between Whitehead’s own panpsychism, Harman’s object-oriented ontology, and the reductionist eliminativism of Quentin Meillassoux and Ray Brassier.

Singularities

Dance in the Age of Performance

Author: Andre Lepecki

Publisher: Routledge

ISBN: 1317441109

Category: Art

Page: 194

View: 7332

DOWNLOAD NOW »
How does the production of performance engage with the fundamental issues of our advanced neo-capitalist age? André Lepecki surveys a decade of experimental choreography to uncover the dual meaning of ‘performance’ in the twenty-first century: not just an aesthetic category, but a mode of political power. He demonstrates the enduring ability of performance to critique and subvert this power, examining this relationship through five ‘singularities’ in contemporary dance: thingness, animality, persistence, darkness, and solidity. Exploring the works of Mette Ingvartsen, Yvonne Rainer, Ralph Lemon, Jérôme Bel and others, Lepecki uses his concept of ‘singularity’—the resistance of categorization and aesthetic identification—to examine the function of dance and performance in political and artistic debate.

Posthumanism in the Age of Humanism

Mind, Matter, and the Life Sciences after Kant

Author: Edgar Landgraf,Gabriel Trop,Leif Weatherby

Publisher: Bloomsbury Publishing USA

ISBN: 1501335685

Category: Literary Criticism

Page: 352

View: 4009

DOWNLOAD NOW »
The literary and scientific renaissance that struck Germany around 1800 is usually taken to be the cradle of contemporary humanism. Posthumanism in the Age of Humanism shows how figures like Immanuel Kant and Johann Wolfgang Goethe as well as scientists specializing in the emerging modern life and cognitive sciences not only established but also transgressed the boundaries of the "human.†? This period so broadly painted as humanist by proponents and detractors alike also grappled with ways of challenging some of humanism's most cherished assumptions: the dualisms, for example, between freedom and nature, science and art, matter and spirit, mind and body, and thereby also between the human and the nonhuman. Posthumanism is older than we think, and the so-called "humanists†? of the late Enlightenment have much to offer our contemporary re-thinking of the human.

Vampyroteuthis infernalis

eine Abhandlung samt Befund des Institut Scientifique de Recherche Paranaturaliste

Author: Vilém Flusser,Louis Bec

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Philosophical anthropology

Page: 65

View: 4671

DOWNLOAD NOW »

Jenseits von Natur und Kultur

Author: Philippe Descola

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518768409

Category: Social Science

Page: 638

View: 5158

DOWNLOAD NOW »
Seit der Zeit der Renaissance ist unser Weltbild von einer zentralen Unterscheidung bestimmt: der zwischen Natur und Kultur. Dort die von Naturgesetzen regierte, unpersönliche Welt der Tiere und Dinge, hier die Menschenwelt mit ihrer individuellen und kulturellen Vielfalt. Diese fundamentale Trennung beherrscht unser ganzes Denken und Handeln. In seinem faszinierenden Buch zeigt der große französische Anthropologe und Schüler von Claude Lévi-Strauss, Philippe Descola, daß diese Kosmologie alles andere als selbstverständlich ist. Dabei stützt er sich auf reiches Material aus zum Teil eigenen anthropologischen Feldforschungen bei Naturvölkern und indigenen Kulturen in Afrika, Amazonien, Neuguinea oder Sibirien. Descola führt uns vor Augen, daß deren Weltbilder ganz andersartig aufgebaut sind als das unsere mit seinen »zwei Etagen« von Natur und Kultur. So betrachten manche Kulturen Dinge als beseelt oder glauben, daß verwandtschaftliche Beziehungen zwischen Tieren und Menschen bestehen. Descola plädiert für eine monistische Anthropologie und entwirft eine Typologie unterschiedlichster Weltbilder. Auf diesem Wege lassen sich neben dem westlichen dualistischen Naturalismus totemistische, animistische oder analogistische Kosmologien entdecken. Eine fesselnde Reise in fremde Welten, die uns unsere eigene mit anderen Augen sehen läßt.

CYCLONOPEDIA

Komplizenschaft mit anonymen Materialien

Author: Reza Negarestani

Publisher: N.A

ISBN: 9783883963389

Category:

Page: 280

View: 7433

DOWNLOAD NOW »

Das intensive Leben

Eine moderne Obsession

Author: Tristan Garcia

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518751069

Category: Philosophy

Page: 215

View: 2349

DOWNLOAD NOW »
Im 18. Jahrhundert fasziniert ein neues Fluidum die Welt: die Elektrizität. Mit ihr wird die Intensität zu einem Ideal für den Menschen und zu einem Begriff der Philosophie. Von der Macht Nietzsches bis zum Vitalismus Deleuze', von der nervösen Erregung der Libertins bis zum Adrenalinkick der Begierde, der Leistung und der Extremsportarten: die Intensität organisiert seither unsere Welt. Sie ist der höchste Wert des modernen Lebens, wie der junge französische Philosoph Tristan Garcia in seinem mitreißenden Essay zeigt. Die ständige Suche nach Intensität ist allerdings auch anstrengend: süchtig jagen wir neuen Höhepunkten und Extremen nach, immer unter Strom. Kein Wunder also, dass in unseren »Hochspannungsgesellschaften« das Unbehagen wächst. Die intensive Landwirtschaft zerstört die Natur, das Selbst ist erschöpft, Apathie, Mittelmäßigkeit und Depression signalisieren das Ende des großen Wachstums- und Intensitätsrauschs. Wie können wir dennoch das Gefühl bewahren, am Leben zu sein? Jenseits von Lebenshilfe und Glücksratgebern, die Weisheit und Seelenheil in einer Rückkehr zu Buddhismus oder Religion versprechen, und mit der E-Gitarre im Gepäck ruft Garcia zum Widerstand auf. Seine Forderung: Wir brauchen eine Ethik der Intensität.

Der Parasit

Author: Michel Serres

Publisher: N.A

ISBN: 9783518282779

Category: Kommunikationsstörung

Page: 391

View: 3563

DOWNLOAD NOW »
"Anders als in seinen vorausgegangenen Büchern benennt Serres in Der Parasit nicht mehr lokal die Bedingungen und Grenzen von Kommunikation; er versucht, globaler und vollständiger die Bedingungen und Grenzen aller Kommunikation aufzuzeigen. Daher der Titel und der Gegenstand des Buches: der Parasit ist zugleich ein schwaches Störgeräusch, ein mikroskopisch kleines Tier und ein Mensch, der Nassauer. Er ist ein im höchsten Maße allgemeiner Operator des Zusammenhangs von Natur und Kultur, der jede Art von Beziehung, gleich ob physikalischer, biologischer oder sozialer Art, betrifft." (Libération).

Vorsokratiker

Author: Christof Rapp

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406547614

Category: Pre-Socratic philosophers

Page: 262

View: 5388

DOWNLOAD NOW »

Material turn: Feministische Perspektiven auf Materialität und Materialismus

Author: Imke Leicht,Christine Löw,Nadja Meisterhans,Katharina Volk

Publisher: Verlag Barbara Budrich

ISBN: 3847404067

Category: Political Science

Page: 205

View: 6051

DOWNLOAD NOW »
Das Thema Materialität wird innerhalb feministischer Forschungen in den letzten Jahren erneut diskutiert. Vor dem Hintergrund des material turn widmet sich der Band aktuellen Auseinandersetzungen mit Materialität und Materialismus. Dabei sollen zum einen bestehende Konfliktfelder zwischen Diskurs und Materialität sowie Struktur, Handlungsfähigkeit und Subjektivität aus feministischer Perspektive aufgezeigt werden. Zum anderen strebt der Band an, Potenziale einer verbindenden Perspektive auf 'neue' und 'alte' Konzeptionen von Materialität und Materialismen innerhalb feministischer Theorien und Praxen kritisch auszuloten.

Absoluter Gegenstoß

Versuch einer Neubegründung des dialektischen Materialismus

Author: Slavoj Žižek

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104034133

Category: Fiction

Page: 656

View: 3343

DOWNLOAD NOW »
Der bekannte Philosoph und Kulturkritiker Slavoj Žižek schließt mit seinem neuen Buch ›Absoluter Gegenstoß. Versuch einer Neubegründung des dialektischen Materialismus‹ an seine umfangreiche Hegel-Neudeutung ›Weniger als Nichts‹ aus dem Jahr 2014 an. Ausgehend von Hegel unternimmt er nichts weniger als eine Neubestimmung des philosophischen Materialismus: In drei Teilen entfaltet er sein Vorhaben, Hegels Begriff des absoluten Gegenstoßes zu einem allgemeinen ontologischen Prinzip zu erheben. Ausgehend von einer kritischen Lektüre Badious und Althussers über eine Auseinandersetzung mit dem Hegel’schen Absoluten skizziert Žižek die Grundzüge einer Ontologie des »den«, des »Weniger-als-nichts«, um eine neue Grundlegung des dialektischen Materialismus zu formulieren. Ein so aufregender wie zentraler Beitrag zur zeitgenössischen Philosophie, mit Witz und Verve vorgetragen.

Homo sacer

Die souveräne Macht und das nackte Leben

Author: Giorgio Agamben

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 351878420X

Category: Philosophy

Page: 224

View: 3315

DOWNLOAD NOW »
Der homo sacer ist die Verkörperung einer archaischen römischen Rechtsfigur: Zwar durfte er straflos getötet, nicht aber geopfert werden, was auch seine Tötung sinnlos und ihn gleichsam unberührbar machte – woraus sich der Doppelsinn von sacer als ›verflucht‹ und ›geheiligt‹ ableitet. Giorgio Agamben stellt im Anschluß an Foucault und als philosophische Korrektur von dessen Konzept der Biopolitik die These auf, daß Biopolitik, indem sie den Menschen auf einen biologischen Nullwert zurückzuführen versucht, das nackte Leben zum eigentlichen Subjekt der Moderne macht. Ausgehend von Carl Schmitts Souveränitätskonzept, kommt Agamben zu einer Interpretation des Konzentrationslagers als »nomos der Moderne«, wo Recht und Tat, Regel und Ausnahme, Leben und Tod ununterscheidbar werden. In den zwischen Leben und Tod siechenden Häftlingen, aber auch in den Flüchtlingen von heute sieht er massenhaft real gewordene Verkörperungen des homo sacer und des nackten Lebens. Die philosophische Begründung dessen, daß diese Möglichkeit keineswegs nur historisch ist, hat eine Diskussion entfacht, die weit über Italien und Europa hinausreicht.

SF: spekulative Fabulation und String-Figuren

Author: Donna Jeanne Haraway

Publisher: Hatje Cantz Pub

ISBN: 9783775728829

Category: Art

Page: 18

View: 6644

DOWNLOAD NOW »
The author of the influential Cyborg Manifestodevises a formula for a possible world named Terrapolis, connecting it to the making of Najavo string figures.

Körper und Repräsentation

Author: Insa Härtel,Sigrid Schade

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322950298

Category: Social Science

Page: 243

View: 3689

DOWNLOAD NOW »
,The Body and Representation. Feminist Research and Theoretical Perspectives' wurde als zweiwöchige Studienphase des Projektbereichs BODY der Internationalen Frauenuniversität vom Zentrum für feministische Studien der Universität Bremen konzipiert und im Sommer 2000 durchgeführt. Die Publikation umfasst neben Ergebnissen aus Vorlesungen und Seminaren auch ergänzende Beiträge, die die thematischen Schwerpunkte abrunden. Diskutiert werden Konzepte, Inszenierungen, Handlungen und Repräsentationen von Körpern in Alltag, politischen Kontexten, Kunst und neuen Medien.

Kampf um Gaia

Acht Vorträge über das neue Klimaregime

Author: Bruno Latour

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518751085

Category: Philosophy

Page: 522

View: 9250

DOWNLOAD NOW »
Die moderne Wissenschaft hat tief greifend unser Verständnis der Natur geprägt. In den letzten drei Jahrhunderten bildete diese Idee der Natur den Hintergrund all unseres Tuns. Aufgrund der ökologischen Folgen des menschlichen Handelns tritt die Natur jedoch heute aus dem Hintergrund auf die Bühne, wie Bruno Latour in seinem neuen, faszinierenden Buch zeigt. Die Luft, die Meere, die Gletscher, das Klima, die Böden, alles interagiert mit uns. Wir haben die Epoche der Geohistorie betreten, das Zeitalter des Anthropozäns – mit dem Risiko eines Krieges aller gegen alle. Die alte Natur verschwindet und weicht einem Wesen, das schwierig zu bestimmen ist. Es ist alles andere als stabil und besteht aus einer Reihe von Feedbackschleifen in ständiger Bewegung. Gaia ist sein Name. Latour argumentiert, dass die komplexe und mehrdeutige Gaia-Hypothese, wie sie von James Lovelock entwickelt wurde, ein idealer Weg ist, um die ethischen, politischen, theologischen und wissenschaftlichen Aspekte des nunmehr veralteten Begriffs der Natur zu entwirren. Er legt den Grundstein für eine zukünftige Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern, Theologen, Aktivisten und Künstlern, während wir beginnen, mit dem neuen Klimaregime zu leben.