Women and Justice for the Poor

A History of Legal Aid, 1863–1945

Author: Felice Batlan

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1316033716

Category: Law

Page: N.A

View: 8294

DOWNLOAD NOW »
This book re-examines fundamental assumptions about the American legal profession and the boundaries between 'professional' lawyers, 'lay' lawyers, and social workers. Putting legal history and women's history in dialogue, it demonstrates that nineteenth-century women's organizations first offered legal aid to the poor and that middle-class women functioning as lay lawyers, provided such assistance. Felice Batlan illustrates that by the early twentieth century, male lawyers founded their own legal aid societies. These new legal aid lawyers created an imagined history of legal aid and a blueprint for its future in which women played no role and their accomplishments were intentionally omitted. In response, women social workers offered harsh criticisms of legal aid leaders and developed a more robust social work model of legal aid. These different models produced conflicting understandings of expertise, professionalism, the rule of law, and ultimately, the meaning of justice for the poor.

The Oxford Handbook of Legal History

Author: Markus D. Dubber,Christopher Tomlins

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0192513133

Category: Law

Page: 1152

View: 1660

DOWNLOAD NOW »
Some of the most exciting and innovative legal scholarship has been driven by historical curiosity. Legal history today comes in a fascinating array of shapes and sizes, from microhistory to global intellectual history. Legal history has expanded beyond traditional parochial boundaries to become increasingly international and comparative in scope and orientation. Drawing on scholarship from around the world, and representing a variety of methodological approaches, areas of expertise, and research agendas, this timely compendium takes stock of legal history and methodology and reflects on the various modes of the historical analysis of law, past, present, and future. Part I explores the relationship between legal history and other disciplinary perspectives including economic, philosophical, comparative, literary, and rhetorical analysis of law. Part II considers various approaches to legal history, including legal history as doctrinal, intellectual, or social history. Part III focuses on the interrelation between legal history and jurisprudence by investigating the role and conception of historical inquiry in various models, schools, and movements of legal thought. Part IV traces the place and pursuit of historical analysis in various legal systems and traditions across time, cultures, and space. Finally, Part V narrows the Handbooks focus to explore several examples of legal history in action, including its use in various legal doctrinal contexts.

Democratizing Legal Services

Obstacles and Opportunities

Author: Laura Snyder

Publisher: Lexington Books

ISBN: 1498529801

Category: Law

Page: 340

View: 5118

DOWNLOAD NOW »
This book responds to the common objections to alternative business structures, describes the opportunities that such structures offer, exposes how lawyer self-regulation operates to obstruct the modernization of legal services, and includes interviews with persons who have experience with alternative legal service providers in other countries.

Choice

Publication of the Association of College and Research Libraries, a Division of the American Library Association

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Academic libraries

Page: N.A

View: 6754

DOWNLOAD NOW »

Antwort auf die Moderne

Geschichte der Reformbewegung im Judentum

Author: Michael A. Meyer

Publisher: Böhlau Verlag Wien

ISBN: 9783205983637

Category: Reform Judaism

Page: 680

View: 9552

DOWNLOAD NOW »

Lex Maritima

Grundzüge eines transnationalen Seehandelsrechts

Author: Andreas Maurer

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161517815

Category: Law

Page: 260

View: 2594

DOWNLOAD NOW »
English summary: Largely unnoticed by the law, the maritime trade sector has developed private mechanisms of norm-making, adjudication, and enforcement which can be called transnational law. In this context especially the participation of stakeholders provides legitimation of privately made norms and standards in international maritime trade. German description: In der Rechtswissenschaft werden unter den Stichworten aNeue Lex Mercatoria und aTransnationales Recht seit Jahrzehnten Konzepte eines globalisierten Rechts jenseits des Nationalstaats diskutiert. Weitgehend unbeachtet von derartigen Debatten hat die Seehandelsbranche aufgrund ihrer eigenen Internationalitat die Globalisierung bereits seit langem tatsachlich vollzogen. Der grenzuberschreitende Seehandel hat dabei Institutionen im Bereich von Rechtsetzung, Rechtsprechung und Rechtsdurchsetzung entwickelt, die aufgrund privater Setzung ein transnationales Seehandelsrecht begrunden. Regeln entstehen dabei in Verfahren, die unter breiter Beteiligung von allen Interessentragern des Seehandels zustande kommen. Diese dienen als Beispiel fur die Legitimation eines transnationalen Rechts, das mit staatlichem Recht interagiert und so einen hybriden Rechtskorper - eine Lex Maritima - bildet.

America, history and life

Author: ABC-Clio Information Services,American Bibliographical Center

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Dissertations, Academic

Page: N.A

View: 4474

DOWNLOAD NOW »
Article abstracts and citations of reviews and dissertations covering the United States and Canada.

Common law

Author: Oliver Wendell Holmes

Publisher: N.A

ISBN: 9783428121519

Category: Common law

Page: 423

View: 1480

DOWNLOAD NOW »

Angry White Men

Die USA und ihre zornigen Männer

Author: Michael Kimmel

Publisher: Orell Füssli Verlag

ISBN: 3280038987

Category: Social Science

Page: 320

View: 5773

DOWNLOAD NOW »
Die Supermacht USA befindet sich in einer tiefen Identitätskrise. Einst berühmt für ihre pragmatische Kompromissbereitschaft stehen sich Republikaner und Demokraten unversöhnlich gegenüber, gewinnen ehemals politische Randgruppen wie die Tea Party enormen politischen und gesellschaftlichen Einfluss. Das Land radikalisiert sich und die weiße männliche Bevölkerung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Wer sind die zornigen weißen Amerikaner, die ihren "Way of Life" so gefährdet sehen, dass sie zum radikalen Widerstand gegen jeden bereit sind, der ihre Anschauungen nicht teilt? Woher rührt die Wut auf Frauenemanzipation und Immigranten, auf Farbige und Homosexuelle, auf die Gleichstellung der Geschlechter und generell auf "die im Weißen Haus"? Dieses Buch zeichnet das beklemmende Porträt einer vorrangig männlichen Bewegung, deren Angst vor dem eigenen Bedeutungsverlust, vor dem Verlust amerikanischer Männlichkeit und Dominanz nicht nur die kommenden Präsidentschaftswahlen bestimmen wird, sondern darüber hinaus auch die amerikanische Außenpolitik - also uns.

Ein säkulares Zeitalter

Author: Charles Taylor

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518740407

Category: Philosophy

Page: 1297

View: 9829

DOWNLOAD NOW »
Was heißt es, daß wir heute in einem säkularen Zeitalter leben? Was ist geschehen zwischen 1500 – als Gott noch seinen festen Platz im naturwissenschaftlichen Kosmos, im gesellschaftlichen Gefüge und im Alltag der Menschen hatte – und heute, da der Glaube an Gott, jedenfalls in der westlichen Welt, nur noch eine Option unter vielen ist? Um diesen Wandel zu bestimmen und in seinen Folgen für die gegenwärtige Gesellschaft auszuloten, muß die große Geschichte der Säkularisierung in der nordatlantischen Welt von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart erzählt werden – ein herkulisches Unterfangen, dem sich der kanadische Philosoph Charles Taylor in seinem mit Spannung erwarteten neuen Buch stellt. Mit einem Fokus auf dem »lateinischen Christentum«, dem vorherrschenden Glauben in Europa, rekonstruiert er in geradezu verschwenderischem Detail die entscheidenden Entwicklungslinien in den Naturwissenschaften, der Philosophie, der Staats- und Rechtstheorie und in den Künsten. Dem berühmten Diktum von der wissenschaftlich-technischen »Entzauberung der Welt« und anderen eingeschliffenen Säkularisierungstheorien setzt er die These entgegen, daß es die Religion selbst war, die das Säkulare hervorgebracht hat, und entfaltet eine komplexe Mentalitätsgeschichte des modernen Subjekts, das heute im Niemandsland zwischen Glauben und Atheismus gefangen ist.

The New Jim Crow

Masseninhaftierung und Rassismus in den USA

Author: Michelle Alexander

Publisher: Antje Kunstmann

ISBN: 3956141598

Category: Political Science

Page: 352

View: 497

DOWNLOAD NOW »
Die Wahl von Barack Obama im November 2008 markierte einen historischen Wendepunkt in den USA: Der erste schwarze Präsident schien für eine postrassistische Gesellschaft und den Triumph der Bürgerrechtsbewegung zu stehen. Doch die Realität in den USA ist eine andere. Obwohl die Rassentrennung, die in den sogenannten Jim-Crow-Gesetzen festgeschrieben war, im Zuge der Bürgerrechtsbewegung abgeschafft wurde, sitzt heute ein unfassbar hoher Anteil der schwarzen Bevölkerung im Gefängnis oder ist lebenslang als kriminell gebrandmarkt. Ein Status, der die Leute zu Bürgern zweiter Klasse macht, indem er sie ihrer grundsätzlichsten Rechte beraubt – ganz ähnlich den explizit rassistischen Diskriminierungen der Jim-Crow-Ära. In ihrem Buch, das in Amerika eine breite Debatte ausgelöst hat, argumentiert Michelle Alexander, dass die USA ihr rassistisches System nach der Bürgerrechtsbewegung nicht abgeschafft, sondern lediglich umgestaltet haben. Da unter dem perfiden Deckmantel des »War on Drugs« überproportional junge männliche Schwarze und ihre Communities kriminalisiert werden, funktioniert das drakonische Strafjustizsystem der USA heute wie das System rassistischer Kontrolle von gestern: ein neues Jim Crow.

Bleakhaus

Author: Charles Dickens

Publisher: e-artnow

ISBN: 8026880013

Category: Fiction

Page: 950

View: 875

DOWNLOAD NOW »
Dieses eBook: "Bleakhaus" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Esther Summerson wächst als Kind bei Miss Barbery auf, ohne zu wissen, dass diese ihre Tante ist oder wer ihre Eltern sind; sie erfährt nur, dass ihre Mutter große Schande über sich gebracht habe. Nach dem Tod ihrer Tante wird Esther von John Jarndyce aufgenommen, einem reichen und wohltätigen Mitglied der Oberschicht, der einer der Beteiligten an dem erwähnten Erbschaftsstreit Jarndyce gegen Jarndyce ist. Sie arbeitet dort als Haushälterin von Bleak House sowie als Gesellschafterin von Ada Clare und deren entfernten Cousin Richard Carstone, zwei weiteren Beteiligten im Rechtsstreit um das Erbe im Jarndyce-Fall, die John Jarndyce als Vormund in Bleak House aufnimmt. Charles Dickens (1812-1870) war ein englischer Schriftsteller.