World Politics

Interests, Interactions, Institutions

Author: Jeffry A. Frieden,David A. Lake,Kenneth A. Schultz

Publisher: W. W. Norton

ISBN: 9780393912388

Category: Political Science

Page: 579

View: 547

DOWNLOAD NOW »
A contemporary, problem-oriented approach to international relations.

Das egoistische Gen

Mit einem Vorwort von Wolfgang Wickler

Author: Richard Dawkins

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642553915

Category: Science

Page: 489

View: 6920

DOWNLOAD NOW »
p”Ein auch heute noch bedeutsamer Klassiker“ Daily Express Sind wir Marionetten unserer Gene? Nach Richard Dawkins ́ vor über 30 Jahren entworfener und heute noch immer provozierender These steuern und dirigieren unsere von Generation zu Generation weitergegebenen Gene uns, um sich selbst zu erhalten. Alle biologischen Organismen dienen somit vor allem dem Überleben und der Unsterblichkeit der Erbanlagen und sind letztlich nur die "Einweg-Behälter" der "egoistischen" Gene. Sind wir Menschen also unserem Gen-Schicksal hilflos ausgeliefert? Dawkins bestreitet dies und macht uns Hoffnung: Seiner Meinung nach sind wir nämlich die einzige Spezies mit der Chance, gegen ihr genetisches Schicksal anzukämpfen.

Der Aufstieg der Netzwerkgesellschaft

Das Informationszeitalter. Wirtschaft. Gesellschaft. Kultur

Author: Manuel Castells

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658113227

Category: Social Science

Page: 646

View: 606

DOWNLOAD NOW »
Manuel Castells entwirft in seinem Werk eine Soziologie des Informationszeitalters. Auf der Grundlage reichhaltigen empirischen Materials analysiert und interpretiert er die Entwicklung von der Industriegesellschaft zur Informationsgesellschaft. Seit seinem ersten Erscheinen 1996 in den USA hat das Werk einen beispiellosen Siegeszug durch die wissenschaftlich interessierte Leserschaft genommen.

Farbenblind

Author: Trevor Noah

Publisher: Karl Blessing Verlag

ISBN: 364120643X

Category: Biography & Autobiography

Page: 336

View: 569

DOWNLOAD NOW »
Trevor Noah kam 1984 im Township Soweto als Sohn einer Xhosa und eines Schweizers zur Welt. Zu einer Zeit, da das südafrikanische Apartheidsregime „gemischtrassige“ Beziehungen weiterhin unter Strafe stellte. Als Kind, das es nicht geben durfte, erlebte er Armut und systematischen Rassismus, aber auch die mutige Auflehnung seiner "farbenblinden" Eltern, die einfallsreich versuchten, Trennungen zwischen Ethnien und Geschlechtern zu überwinden. Heute ist er ein international gefeierter Comedian, der die legendäre "The Daily Show" in den USA leitet und weltweit – ob Sydney, Dubai, Toronto, San Francisco oder Berlin – in ausverkauften Sälen auftritt. In "Farbenblind" erzählt Trevor Noah ebenso feinsinnig wie komisch in achtzehn Geschichten von seinem Aufwachsen in Südafrika, das den ganzen Aberwitz der Apartheid bündelt: warum ihn seine Mutter aus einem fahrenden Minibus warf, um Gottes Willen zu erfüllen, welche Musik er für einen tanzenden Hitler aufzulegen pflegte, um sein erstes Geld zu verdienen, und wie ihn eine Überwachungskamera, die nicht einmal zwischen Schwarz und Weiß unterscheiden konnte, vor dem Gefängnis bewahrte.

Der Abstieg des Westens

Europa in der neuen Weltordnung des 21. Jahrhunderts

Author: Joschka Fischer

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 3462318349

Category: Political Science

Page: 240

View: 7534

DOWNLOAD NOW »
Zeitenwende – was folgt auf das »Jahrhundert des Westens«? »Der Abstieg des Westens«, das neue Buch des ehemalige Außenminister Joschka Fischer, ist eine schonungslose Analyse über das Ende der Dominanz des Westens und den Beginn einer neuen Weltordnung. Wir alle haben in den letzten Jahren die dramatischen Brüche in der internationalen Politik erlebt, die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten, den Brexit und den Auftstieg nationalistischer, autoritärer und fremdenfeindlicher Parteien und Politiker in Europa. Joschka Fischer untersucht in seiner Studie die dahinterliegenden geopolitischen Verschiebungen, das Ende des »Jahrhunderts des Westens«, den unaufhaltsamen Aufstieg Chinas zur neuen Weltmacht und die dramatischen Erschütterungen, in denen sich die neue Epoche der Weltgeschichte Bahn bricht.Dabei blickt Joschka Fischer auf die gefährlichen Prozesse der Selbstdemontage, die die westliche Welt durchlebt, und die Bedrohungen für den Frieden, die Nationalismus und Isolationismus auch für Europa bedeuten.

Die Chancen der Globalisierung

Author: Joseph Stiglitz

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 3641051304

Category: Business & Economics

Page: 448

View: 2026

DOWNLOAD NOW »
Wir wissen, was an der Globalisierung faul ist. Joseph Stiglitz sagt uns, wie sie funktionieren kann. Der Nobelpreisträger Joseph Stiglitz kehrt mit diesem Buch zurück zu den Fragen seines Bestsellers »Die Schatten der Globalisierung«. Er untersucht, welche Veränderungen die Weltwirtschaftsordnung in den letzten Jahren erlebt hat und erläutert die großen politischen Herausforderungen, vor denen wir heute stehen. Vor allem entwickelt er seine Vision einer gerechteren Zukunft und zeigt konkrete Wege aus der Globalisierungsfalle auf. Der weltweite Wohlstand nimmt infolge der Globalisierung zwar insgesamt zu, doch auch das Gefälle zwischen Reich und Arm wird immer größer. Seitdem Stiglitz mit seinem Bestseller „Die Schatten der Globalisierung“ für Furore sorgte, hat sich das Bewusstsein für dieses Ungleichgewicht und für die Gefahren sozialer Ungerechtigkeit geschärft. Doch den zahlreichen Bekenntnissen für eine gerechtere Welt müssen nun politische Taten folgen. An diesem Punkt setzt das neue Buch des Wirtschaftsnobelpreisträgers an. Auf der Grundlage seiner wissenschaftlichen Forschung und seiner Erfahrungen in der politischen Praxis zeigt Stiglitz, wie die Chancen für positive Veränderungen, die in der fortschreitenden Globalisierung liegen, genutzt werden können. Dabei spricht er zahlreiche Themen an, die uns in Europa, in den USA aber auch in den sich entwickelnden Ländern auf den Nägeln brennen. Ob es um weltweites Outsourcing geht oder um Energieprobleme, die notwenige Reform des weltweiten Währungssystems oder die Kontrolle transnationaler Konzerne – stets behält Stiglitz das Machbare im Auge. Joseph Stiglitz ist Nobelpreisträger und auch hierzulande ein gefragter Autor.

Fairy Tales and International Relations

A Folklorist Reading of IR Textbooks

Author: Kathryn Starnes

Publisher: Taylor & Francis

ISBN: 1315521962

Category: Political Science

Page: 192

View: 8218

DOWNLOAD NOW »
This book offers a critical engagement with contemporary IR textbooks via a novel folklorist approach. Two parts of the folklorist approach are developed, addressing story structures via resemblances to two fairy tales, and engaging with the role of authors via framing gestures. The book not only looks at how the idea of ‘social science’ may persist in textbooks as many assumptions about what it means to study IR, but also at how these assumptions are written into the defining stories textbooks tell and the possibilities for (re)negotiating these stories and the boundaries of the discipline. This book will specifically engage with how the stories in textbooks constrain how it is possible to define IR through its (re)production as a social science discipline. In the first part, story structures are explored via Donkeyskin and Bluebeard stories which the book argues resemble some structures in textbooks that define how it is permissible to tell stories about IR. In the second part the role of authors is explored via their framing gestures within a text, drawing on a number of fairy tales. By approaching the stories in textbooks alongside fairy tales, Starnes reflects back onto IR the disciplining practices in the stories textbooks tell by rendering them unfamiliar. Aiming to spark a critical conversation about the role of textbooks in defining the boundaries of what counts as IR and by extension the boundaries of the IR canon, this book is of great interest to students and scholars of international relations.

Die Geburt der modernen Welt

Eine Globalgeschichte 1780-1914

Author: Christopher A. Bayly

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593404885

Category: History

Page: 650

View: 728

DOWNLOAD NOW »
Christopher Baylys weltumspannender Blick auf das Agieren der Staaten, die vielfältigen Ausprägungen von Gesellschaftsordnungen, Religionen und Lebensweisen zeigt auf verblüffende Weise, wie eng schon im 19. Jahrhundert die Entwicklung Europas mit dem Geschehen in den anderen Erdteilen verknüpft war. »Ein mutiger Wurf, der geeignet ist, eingefahrene Sichtweisen aufzubrechen.« Johannes Willms, Süddeutsche Zeitung »Dieses Werk schafft ein neues Geschichtsbild; wie viele Bücher können das schon von sich behaupten?« Frankfurter Rundschau Ausgezeichnet als "Historisches Buch des Jahres" der Zeitschrift DAMALS Ausgezeichnet von H-Soz-u-Kult als "Das Historische Buch 2007" in der Kategorie "Entangled History"

Warum Nationen scheitern

Die Ursprünge von Macht, Wohlstand und Armut

Author: Daron Acemoglu,James A. Robinson

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 310402247X

Category: Business & Economics

Page: 608

View: 2921

DOWNLOAD NOW »
Der Klassiker - von sechs Wirtschaftsnobelpreisträgern empfohlen, eine Pflichtlektüre! Warum sind Nationen reich oder arm? Starökonom Daron Acemoglu und Harvard-Politologe James Robinson geben eine ebenso schlüssige wie eindrucksvolle Antwort auf diese grundlegende Frage. Anhand zahlreicher, faszinierender Fallbeispiele – von den Conquistadores über die Industrielle Revolution bis zum heutigen China, von Sierra Leone bis Kolumbien – zeigen sie, mit welcher Macht die Eliten mittels repressiver Institutionen sämtliche Regeln zu ihren Gunsten manipulieren - zum Schaden der vielen Einzelnen. Ein spannendes und faszinierendes Plädoyer dafür, dass Geschichte und Geographie kein Schicksal sind. Und ein überzeugendes Beispiel, dass die richtige Analyse der Vergangenheit neue Wege zum Verständnis unserer Gegenwart und neue Perspektiven für die Zukunft eröffnet. Ein provokatives, brillantes und einzigartiges Buch. »Dieses Buch werden unsere Ur-Ur-Urenkel in zweihundert Jahren noch lesen.« George Akerlof, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Eine absolut überzeugende Studie.« Gary S. Becker, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wirklich wichtiges Buch.« Michael Spence, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Acemoglu und Robinson begeistern und regen zum Nachdenken an.« Robert Solow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiges, unverzichtbares Werk.« Peter Diamond, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiger Beitrag zur Debatte, warum Staaten mit gleicher Vorrausetzung sich so wesentlich in wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen unterscheiden.« Kenneth J. Arrow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Diese faktenreiche und ermutigende Streitschrift lehrt uns, dass die Geschichte glücklich enden kann, wenn ihr kein Mensch mehr als Versuchsobjekt dient.« Michael Holmes, NZZ am Sonntag »Anderthalb Jahrzehnte Arbeit eines Pools von Wissenschaftlern, auf 600 Seiten zusammengefasst durch zwei Forscher von Weltrang – und dies kommt heraus: eine Liebeserklärung an Institutionen, die im Sinne ihrer Bürger funktionieren. [...] bestechend.« Elisabeth von Thadden, Die Zeit »Sie werden von diesem Buch begeistert sein.« Jared Diamond, Pulitzer Preisträger und Autor der Weltbestseller »Kollaps« und »Arm und Reich« » Ein höchst lesenswertes Buch.« Francis Fukuyama, Autor des Bestsellers »Das Ende der Geschichte« »Ein phantastisches Buch. Acemoglu und Robinson gehen das wichtigste Problem der Sozialwissenschaften an – eine Frage, die führende Denker seit Jahrhunderten plagt – und liefern eine in ihrer Einfachheit und Wirkmächtigkeit brillante Antwort. Eine wunderbar lesbare Mischung aus Geschichte, Politikwissenschaft und Ökonomie, die unser Denken verändern wird. Pflichtlektüre.« Steven Levitt, Autor von »Freakonomics«

The Ideas Industry

Author: Daniel Drezner

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0190264616

Category: Social Science

Page: 240

View: 492

DOWNLOAD NOW »
The public intellectual, as a person and ideal, has a long and storied history. Writing in venues like the New Republic and Commentary, such intellectuals were always expected to opine on a broad array of topics, from foreign policy to literature to economics. Yet in recent years a new kind of thinker has supplanted that archetype: the thought leader. Equipped with one big idea, thought leaders focus their energies on TED talks rather than highbrow periodicals. How did this shift happen? In The Ideas Industry, Daniel W. Drezner points to the roles of political polarization, heightened inequality, and eroding trust in authority as ushering in the change. In contrast to public intellectuals, thought leaders gain fame as single-idea merchants. Their ideas are often laudable and highly ambitious: ending global poverty by 2025, for example. But instead of a class composed of university professors and freelance intellectuals debating in highbrow magazines, thought leaders often work through institutions that are closed to the public. They are more immune to criticism--and in this century, the criticism of public intellectuals also counts for less. Three equally important factors that have reshaped the world of ideas have been waning trust in expertise, increasing political polarization and plutocracy. The erosion of trust has lowered the barriers to entry in the marketplace of ideas. Thought leaders don't need doctorates or fellowships to advance their arguments. Polarization is hardly a new phenomenon in the world of ideas, but in contrast to their predecessors, today's intellectuals are more likely to enjoy the support of ideologically friendly private funders and be housed in ideologically-driven think tanks. Increasing inequality as a key driver of this shift: more than ever before, contemporary plutocrats fund intellectuals and idea factories that generate arguments that align with their own. But, while there are certainly some downsides to the contemporary ideas industry, Drezner argues that it is very good at broadcasting ideas widely and reaching large audiences of people hungry for new thinking. Both fair-minded and trenchant, The Ideas Industry will reshape our understanding of contemporary public intellectual life in America and the West.

Gender in the Political Science Classroom

Author: Ekaterina M. Levintova,Alison Kathryn Staudinger

Publisher: Indiana University Press

ISBN: 0253033241

Category: Education

Page: 336

View: 1788

DOWNLOAD NOW »
Gender in the Political Science Classroom looks at the roles gender plays in teaching and learning in the traditionally male-dominated field of political science. The contributors to this collection bring a new perspective to investigations of gender issues in the political behavior literature and feminist pedagogy by uniting them with the Scholarship of Teaching and Learning (SoTL). The volume offers a balance between the theoretical and the practical, and includes discussions of issues such as curriculum, class participation, service learning, doctoral dissertations, and professional placements. The contributors reveal the discipline of political science as a source of continuing gender-based inequities, but also as a potential site for transformative pedagogy and partnerships that are mindful of gender. While the contributors focus on the discipline of political science, their findings about gender in higher education are relevant to SoTL practitioners, other social-science disciplines, and the academy at large.